Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Reifen / Felgen Welche Allwetterreifen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dahn

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Aachen

Auto: Tucson T-GDI, 1,6 Turbo, DCT, 4WD, Moonrock, Leder Beige,Panorama usw.

  • Nachricht senden

41

Freitag, 30. September 2016, 20:36

Allwetterreifen

Habe auf dem I20 Allwetterreifen drauf gehabt, bin geheilt davon. Der Dicke wie auch der Kleine bekommen keine mehr drauf... diese Ruhe... bei mir kommen keine Allwetter mehr ins Haus, obwohl es aus wirtschaftlichen und klimatischen Gründen schon Interessant wäre, aber wie gesagt das Jahr dieses Gejaule.. X(


dummytest

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

42

Samstag, 1. Oktober 2016, 09:26

Hmmmhhh.... ein Gejaule hatte ich bisher (meist natürlich andere Fahrzeuge und SUVs) weder bei Sommer-, Winter oder Allwetterreifen. Das dürfte dann weniger am grundsätzlichen Reifentyp Winter/Sommer/etc. liegen als am Reifen-Hersteller. Sägezahnbildung hatte ich auch bisher nur bei reinen Sommerreifen und da eher bei Reifen mit höherem Geschwindigkeitsindex mit kleineren Querschnitten.

Unser Suzuki und unser Jeep hat sogar Allwetterreifen ab Werk mitbekommen (mit M&S Kennung), und ausgerechnet dem Suzuki habe ich jetzt grobstollige AT Reifen für das Gelände spendiert, die jaulen (aber nur etwas und sehr leise...). Auch die werden im Winter drauf bleiben.

Ich bin (war) an sich ein Verfechter echter Winterreifen, aber bei Fahrleistungen von max. 10.000 km im Jahr pro Fahrzeug verzichte ich auf die Winterräder hier im Norden, da reicht mir die M&S Kennung. Bei noch geringeren Fahrleistungen (<5.000km) im Jahr würde ich zukünftig sogar auf die Ganzjahresbereifung verzichten und durchgängig Winterreifen fahren (bereits mehrfach in der Familie so praktiziert), auch im Sommer, das ist problemlos machbar.
Wer mehr fährt, dem würde ich immer echte Winterräder anraten, die haben schon sehr viel mehr Grip bei rutschigen Straßen als alle anderen Varianten.

Moon Rock

Schüler

Beiträge: 69

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Malocher

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI, deutsche Intro Edition, DCT in Moon Rock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

43

Samstag, 1. Oktober 2016, 09:43

Also "jaulen" von Allwetterreifen hab ich noch nie gehabt.
Die Michelin Cross Climate sind sogar noch leiser als die originalen Sommerreifen.
Wenn die im Winter das halten, was die Tests versprechen..... :thumbsup:
Im übrigen haben die das Tri peak Symbol. Heißt, die sind auch für Alpenpässe zugelassen. Wenn damit nichts mehr geht braucht man so oder so Schneeketten.

44

Montag, 14. November 2016, 22:19

Fährt jemand die Falken AS200?

45

Mittwoch, 16. November 2016, 20:20

nein, fahre Toyo "Open country" , im Sommer recht laufruhig, im ersten Schnee (Hohe Acht - Eifel) bisher perfekt

willi-billi

Schüler

  • »willi-billi« wurde gesperrt

Beiträge: 72

Auto: i40 Kombi 2.0 Premium, phantom-black, Vollausstattung

Vorname: Willi

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 16. November 2016, 22:05

Ich habe auf einem anderen Fahrzeug die michelin cross climate drauf. die sind leise, haften überragend und lt. test sind sie auch langlebiger, als andere Ganzjahresreifen.
Sehr zufrieden!

Moon Rock

Schüler

Beiträge: 69

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Malocher

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI, deutsche Intro Edition, DCT in Moon Rock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

47

Montag, 2. Januar 2017, 12:15

Erst mal wünsche ich Allen im Forum ein frohes, neues Jahr.

Heute konnte ich meine Michelin Cross Climate das erste Mal im Schnee testen. Also ich muss sagen, dass ich doch sehr begeistert bin. Ich hab die Traktion am Berg und auf nem großen Parkplatz mal getestet. Mal mit Allrad lock und normal, wo er ja selbst regeln soll. Die automatische Regelung funktioniert einwandfrei und mit den Michelin ist sowohl am Berg als auch auf ebener Fläche mächtig Vorschub da. Ich hab keinen Unterschied bemerkt zu den Winterreifen, die ich die ganzen Jahre auf anderen Fahrzeugen gefahren bin. Nur in den Kurven haben die Michelin ein wenig über die Vorderreifen geschoben. Ok, ich bin auch recht zackig in die Kurve gefahren :D .

Gewöhnungsbedürftig war für mich die ABS Regelung. Da ich sowas noch nie vorher hatte, hab ich im ersten Moment gedacht es wäre etwas defekt. Regelt das ABS bei Euch auch so hart und laut? Es funktioniert alles einwandfrei, aber es ist doch deutlich wahrnehmbar.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich immer noch sehr begeistert bin von dem Auto. Und für diejenigen, die sich mit dem Gedanken tragen, Allwetterreifen zu kaufen, kann ich die Michelin Cross Climate empfehlen. Ich würde sie mir wieder holen.

Gruß Dirk

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 538

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

48

Montag, 2. Januar 2017, 12:27

Ja, das ABS rattert beim Hyundai relativ laut. Ich bin bei meinem 1. Auto mit ABS (MB W123 Bj.1982) auch erschrocken, als dieses erstmalig eingesetzt hat - erster Gedanke: Sche*ße, jetzt ist was an der Bremse kaputt..... 8o

Moon Rock

Schüler

Beiträge: 69

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Malocher

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI, deutsche Intro Edition, DCT in Moon Rock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

49

Montag, 2. Januar 2017, 13:29

Genau das hab ich auch erst gedacht. Na dann bin ich ja beruhigt, dass es normal ist. :]

wda666

The forest whispers my name

Beiträge: 32

Auto: Tucson TLE

Vorname: Henne

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 14. Februar 2017, 15:17

Also ich komme auch nicht direkt aus einer Region, in der SCHNEE ein Fremdwort ist, sondern erweitertes Erzgebirgsvorland, und fahre auch nicht selten ins (Mittel)Gebirge usw. Trotzdem reichen MIR meine Ganzjahresreifen völlig, wobei die in den Tests ja auch sehr in Richtung "nahe am Winterreifen" beschrieben wurden. Laut gleichem Test sind die angeblich auch im Sommer gut. Ob man das glauben kann, wird sich zeigen. Schwächen wohl beim Aquaplaning. Mal schauen, wie sie sich im Sommer schlagen.

Es sind 235/45 R 19 Vredestein Quatrac 5 (mit Schneeflockensymbol). Laut FHH dürfen keine breiteren drauf, kann aber auch an meiner Felge und der Tieferlegung liegen.

santa fe2

Anfänger

Beiträge: 46

Wohnort: AIC

Auto: Tucson 1,6 T-GDI 4WD DCT Premium all in Ara Blue D-Ausgabe

Vorname: Erich

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 24. September 2017, 19:26

Hallo,

bin meinen Santa Fe 9 Jahre mit GJR gefahren, ohne Probleme. Mein Tucson soll jetzt auch welche bekommen. Was für welche würdet ihr mir empfehlen?

st266

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Homburg/Saar

Beruf: Justizbeamter

Auto: Tucson 1.7 CRDi DCT Premium Vollausstattung Phantom Black // i30 PD 1.4 T-GDI DCT Premium Micron Grey

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 24. September 2017, 21:44

Ich habe die Pirelli P Zero All Seasons 245/45 auf den 19 Zoll Premiumfelgen.
Bin super zufrieden!

Ritchie

Mensch

Beiträge: 275

Auto: 177 PS / Automatik / Schwarz / vier Räder und eine Antenne

  • Nachricht senden

53

Montag, 25. September 2017, 05:25

Laut meinen Recherchen sind diese Reifen keine in Deutschland zugelassenen Allwetterreifen. Sie werden zwar genau so wie einige Goodyearreifen im Netz angeboten, aber auf den eigenen Homepages gibt es diese Reifen in Deutschland nicht.

Bei Anrufen bei Goodyear wurde mir gesagt, dass es keine in D. zugelassenen Allwetterreifen in 245/45 R19 von Goodyear gibt.

Mein Reifenfritze sagte, dass dieses auch auf die Pirellis zutreffen würde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (25. September 2017, 05:59)


st266

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Homburg/Saar

Beruf: Justizbeamter

Auto: Tucson 1.7 CRDi DCT Premium Vollausstattung Phantom Black // i30 PD 1.4 T-GDI DCT Premium Micron Grey

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

54

Montag, 25. September 2017, 06:17

Die Reifen haben eine M+S Kennzeichnung, aber keine Schneeflocke.

Ich war mit den Reifen beim TÜV und dort wurde mir gesagt es gibt keinerlei Probleme mit diesen Reifen für den Winter.

Vorsichtshalber Bilder von den Reifen gemacht und meinem DEBEKA-Versicherungsmenschen gegeben, Antwort: Es gibt keine Probleme mit der Versicherung in Verbindung mit diesen Reifen im Schadenfall.

Old Boy Sven

Fortgeschrittener

Beiträge: 454

Wohnort: Velten

Beruf: Verkäufer

Auto: Hyundai i30 CW Premium 1.4 T-GDI DCT, i20 Active 1.0 T-GDI YES! Plus

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

55

Montag, 25. September 2017, 06:32

Es ist leider so, das gesetzlich die M+S Kennung reicht um einen Reifen als Winterreifen zu kennzeichnen. ..... das könnte man auch auf den Sommerreifen pappen .. :unentschlossen:

Da dies sehr schwammig war, haben die Winterreifenhersteller das Schneeflockensymbol für richtige Winterreifen eingeführt. Allwetterreifen mit Schneeflockensymbol sind dadurch auch garantieret Wintertauglicher, als nur mit M+S Kennung.

Da die neuen Allwetterreifen nun doch in die Bereiche von Sommer- und Winterreifen kommen, ist mir persönliche auch eine Reifen der neuesten Generation mit M+S Kennung und Schneeflockensymbol wichtiger, als ein Reifen der nur allein die M+S Kennung hat.

56

Montag, 25. September 2017, 08:02

Aufpassen. Ab 2018 gibt es eine gesetzliche Änderung. Allwetterreifen mit Produktionsdatum 2018 müssen eine Schneeflocke haben da nur M+S nicht mehr gültig ist.

st266

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Homburg/Saar

Beruf: Justizbeamter

Auto: Tucson 1.7 CRDi DCT Premium Vollausstattung Phantom Black // i30 PD 1.4 T-GDI DCT Premium Micron Grey

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

57

Montag, 25. September 2017, 10:27

Wenn die Reifen aber noch aus 2016 stammen, oder 2017, dann sind sie auch noch gültig bis 2022 mit nur der M+S Kennzeichnung.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 538

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

58

Montag, 25. September 2017, 11:20

Richtig, hängt alles von der DOT_Nr ab.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 197

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

59

Montag, 25. September 2017, 17:11

Falsch, alles hängt vom Herstellungsdatum ab. Ob das nun in der DOT-Nummer oder sonstwie wiedergegeben wird, ist völlig unerheblich.

Old Boy Sven

Fortgeschrittener

Beiträge: 454

Wohnort: Velten

Beruf: Verkäufer

Auto: Hyundai i30 CW Premium 1.4 T-GDI DCT, i20 Active 1.0 T-GDI YES! Plus

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

60

Montag, 25. September 2017, 17:18

Die DOT-Nummer bei Reifen, ist das Herstellungsdatum .... z.B. 1109, heisst 11 Woche 2009, hat auch nicht mit der DOT Nummer bei Brems- und Kupplungsflüssigkeiten zu tun....