Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Background

Fortgeschrittener

Beiträge: 347

Wohnort: BW

Auto: Tucson Premium 185 PS Automatik

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 22. März 2016, 12:23

Ich habe mich bewusst für die Automatik entschieden, da gerade nach der Arbeit alle Heim wollen und man dann Stop and Go vom Parkplatz fährt, genauso nach Veranstaltungen oder in der Stadt.

Wenn sich die Automatik auffallen deinen Fahrstil angepasst hat, ist es ein sehr entspanntes fahren. Es gibt zwar Momente in denen das Getriebe nicht weiß ob hoher oder niedriger Gang, aber da kann man in den Manuell-Modus Wechsel um den Gang zu halten.

Der Spritverbrauch liegt sicher 0,5-1 l höher auf 100km. Wenn man sich überlegt was ein Raucher am Tag in die Luft bläst ist das vom Geld her zu verschmerzen.

Wenn es also nicht auf die Anhängelast darauf ankommt, spricht nur der höhere Neupreis dagegen.

Im Endeffekt muss es aber jeder für sich entscheiden. Gibt es hier eigentlich jemanden der den 185PS Diesel als Handschalter gekauft hat?
Dieser könnte ja mal seine Erfahrungen schreiben, habe bisher nur Automatik gesehen.


42

Dienstag, 22. März 2016, 15:08

Background, wo liegt dein aktueller Verbraucht? Meiner schluckt mit 9,5l/100km relativ viel, bei zügiger aber nicht übertrieben schneller Fahrweise...

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 463

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 22. März 2016, 18:41

Gude,

siehe seine Anzeige von Spritmonitor.

Gruß, rubbel 2

Caravaner

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Raum Saarbrücken

Auto: Tucson CDRI 2,0 Premium 6-Gang

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 22. März 2016, 19:12

Und Hyundai traut dem Automatikgetriebe und dem DCT nicht so viel zu.
1,6 T-GDI 6-Gang 1900 Kg Anhängelast und 1,6 T-GDI DCT 1600 Kg Anhängelast.
Beim Diesel das selbe 2,0 CRDI 6-Gang 2200 kg ud Automatik 1900 kg.
Da ich ab und zu einen 2000 kg Anhänger fahre, habe ich das 6-Gang Schaltgetriebe bestellt.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 14. April 2016, 09:57

...bin automatik gefahren

Erst mal Hallo an alle hier, bin neu und gestern auch das erste Mal einen Hyundai Tucson mit DCT gefahren (Benziner)! :winke:

Bisher hab ich mir auch immer nur Hand-Schalter gekauft, stehe mal wieder vor der Wahl einen neuen anschaffen zu müssen (bin schon Forester, CX-7 und mehrere "normale" gefahren. Die SUVs waren Diesel, mich nervt aber inzwischen die DPF-Problematik wenn man eine Zeit lang nur Kurzstrecke fährt, daher soll es jetzt wieder ein Benziner werden.

Hatte schon öfter mal Automatik getestet, jedoch nur mit Wandler, keine Doppel-Kupplung!

Ich dachte jedoch bei der Doppel-Kupplung müsste es sich anders anfühlen als beim Wandler, bei der Fahrt gestern ging jedoch beim Beschleunigen immer erst mal die Drehzahl hoch, bevor es Vorshub gab, das erinnerte mich exrem an einen Wandler!? ?(

Unter Doppel-Kupplung verstand ich bisher immer was anderes, einen sofortigen Kraftschluss nach dem Schalten, ohne die Schaltpausen bei einer normalen Kupplung. Hier fühlt es sich aber so an, als ob die Kupplung erst mal lange schleift, ist das normal bei dem DCT oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht? :?:

Konnte leider noch nicht den Hand-Schalter fahren, werde ich aber noch nachholen. Das DCT ist sonst schon eine schöne Sache, gerade im Stau nervt es mich auch immer viel Schalten zu müssen und das linke Bein wird da immer etwas müde :sleeping:

Die 2.000,- Euronen Aufpreis für das DCT und der einzige Verbrauchsvorteil in der Stadt (laut Hyundai-Prospekt), lassen mich bisher noch nicht auf die Automatikseite wechseln, ich muss wohl erst mal den Hand-Schalter fahren.

Jedenfalls muss ich mir den Premium holen, hat als einziger el. Sitze und bei meinen langen Beinen sitze ich leider nur da zufriedenstellend, bei den normalen Sitzen sparen ja inzwischen alle an einer Neigungsverstellung!

Ach ja, ich hatte mich gestern erst mal aus Versehen in den neuen Santa Fe gesetzt (ist ja auf die Schnelle leicht zu verwechseln) und der hatte mir schon sehr gut gefallen, gibt es leider nicht mit einem vernünftigen Benziner und ist auch etwas teurer, aber sehr schön! :anbet:

Sobald ich den Hand-Schalter gefahren bin berichte ich noch mal, vielleicht kann hier ja schon mal jemand was zu dem DCT und meinem "falschen" Verständnis was sagen und mich "schlauer" machen :teach:

Viel freude allen, die sich bereits einen Tucson gekauft haben und allen anderen wünsche ich die für sie/ihn richtige Wahl zu treffen :super:

dummytest

Schüler

Beiträge: 121

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 14. April 2016, 10:34

das DCT arbeitet mit 2 Kupplungen, daher merkst du die Schaltvorgänge in der Regel gar nicht.
Da hilft einem nur der Blick auf die Ganganzeige bzw. den Drehzahlmesser.
Der Kraftschluss ist schon da, das bedeutet aber nicht, dass er die Gänge "reinrucken" muss, die Kupplungen kuppeln eben gleichzeitig ein- und aus.

Beim Anfahren arbeitet nur eine der beiden Kupplungen, wie beim manuellen Fahrer muss die etwas schleifen (oder wie bekommst du einen Schalter sonst in Gang, mit durchdrehenden Reifen :D ??).
Im Fahrbetrieb schaltet das Getriebe auch schnell und unmerklich (bis auf die Drehzahl) zurück je nach Leistungsanforderung, das macht der Schalter-Fahrer i.d.R. ja nicht so ausgeprägt (außer auf der Rennstrecke). Das hast du vermutlich als Schlupf interpretiert .... sind aber alles nur Annahmen von mir. Auch das DCT fährt sich nicht wie ein Schalter sondern eher wie eine Automatik.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 14. April 2016, 13:24

Hallo Burkhard,

danke für die Antwort, ist schwer zu erklären, war für mich halt vom Gefühl her kaum anders als ein Wandler!

Bei ner normalen Kupplung muss man natürlich beim Start etwas schleifen lassen, danach beim Hochschalten im Idealfall aber nicht mehr.

Gefühlt schalte ich bei meinem derzeitigen Handschalter in weniger als 0,2 Sekunden in den nächsten Gang, die Drehzahl ist dann genau richtig, so dass nichts schleifen tut.

Bei Doppel-Kupplung soll es doch so sein, dass der nächste Gang schon anliegt und beim automatischen Hochschalten von der einen auf die andere Kupplung gewechselt wird (so hab ich das verstanden), mit geringerer Unterbrechung als mit Handschaltung möglich. Bei der Testfahrt mit dem DCT kam es mir aber vor, als ob der Wechsel mehr als 0,5 Sekunden dauerte!?

Aber egal, es machte auf alle Fälle Spaß und ich werde demnächst den Handschalter testen und dann Juni/Juli meinen neuen bestellen :freu:

dummytest

Schüler

Beiträge: 121

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

48

Freitag, 15. April 2016, 09:42

für eine richtig sportliche Schaltweise würde ich sicherlich keine Automatik nehmen ...
ganz nachvollziehen kann ich das von dir festgestellte lange Schaltverhalten beim Tucson nicht, habe aber auch nie "nachgemessen" :D wie lange es dauert.

Verlass dich auf dein Gefühl und deine persönlichen Vorlieben, an eine sequentielles Getriebe mit Sport-Schaltung kommt das DCT (und auch ein Wandler) technisch sicherlich nicht ran, ich würde das aber auch gar nicht haben wollen. Das ist dann aber auch eine andere Fahrweise :D .
Ich schalte sogar ein manuelles Getriebe nicht so flott und knackig, so gesehen ist für mich das DCT "schneller".

Ist wie so vieles andere auch wohl zum größten Teil Geschmackssache .....

vagabondo3.1

greenhorn

Beiträge: 5

Beruf: System Engineer

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD 185PS TL - AT 6 Vertex

  • Nachricht senden

49

Freitag, 15. April 2016, 13:43

Ich fahre schon seit fast 20 Jahren geschalten und sportlich. Dieses Mal habe ich mich für ein Automatikgetriebe entschieden aus dem einfachen Grund mal was anderes zu fahren und weil sich mein Fahrweise, Fahrstil und Fahrtstrecke in der letzten Zeit ein weinig verändert hat. Ob das die richtige Entscheidung war kann ich dir so nicht sagen. Da ich meinen erst in 19 Tage erhalte.

Moon

Schüler

Beiträge: 146

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

50

Freitag, 15. April 2016, 14:23

Ein Argument für die Automatik wird immer wieder vergessen. Eine Wandler-Automatik kann eine Geländereduktion zumindest rudimentär ersetzen. Und das ist nicht nur hilfreich im Gelände sondern auch z.B, beim Anfahren mit Hänger in einer Steigung.

dummytest

Schüler

Beiträge: 121

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

51

Freitag, 15. April 2016, 14:58

Das ist wohl wahr, und sicherlich ist der Wandler auch verschleißärmer als die weiteren Varianten. Für den Geländeeinsatz geht nichts über Wandlerautomatik + Untersetzung, wenn das letztere fehlt eben nur der Wandler.
Handschalter ohne Untersetzung müssen sich da oft ganz schön quälen bis es riecht ;(
und auch die Anfahrkupplung im DCT (Tucson) oder eines CVT (wie Audis Multitronic beispielsweise) dürfte unter solcher dauernder Höchstbelastung etwas leiden.

Caravaner

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Raum Saarbrücken

Auto: Tucson CDRI 2,0 Premium 6-Gang

  • Nachricht senden

52

Freitag, 15. April 2016, 18:48

@Moon
Das Anfahren mit einem Hänger ist bestimmt besser weil die Automatik auch 300 kg weniger ziehen darf. Die ist für den Hängerbetrieb super ausgelegt. Das DCT darf noch weniger ziehen. Geländefahren mit 17cm Bodenfreiheit und 17 Grad Böschungswinkel? Wer's mag!

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

53

Freitag, 15. April 2016, 19:34

@Background
Ich habe den Handschalter. Automatik hätte ich genommen, aber diese veraltete Technik? Da war mein E36 Automat besser!! Auf 9tkm habe ich einen errechneten Verbrauch von 7,4 Liter bei täglichem Stop&Go. Bin zufrieden, DCT hätte ich genommen.

Background

Fortgeschrittener

Beiträge: 347

Wohnort: BW

Auto: Tucson Premium 185 PS Automatik

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

54

Freitag, 15. April 2016, 22:11

Danke für die Info, da liege ich mit meiner Schätzung beim Verbrauch garnicht so verkehrt, da ich mehr Landstraße als Stadt fahre. Auf der Autobahn spielt es ja keine Rolle wenn man konstant im 6. fährt.

Pippo3000

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Wohnort: München

Auto: Tucson 2.0 CRDi Premium 4WD

  • Nachricht senden

55

Freitag, 15. April 2016, 23:17

naja, im 6. bei 120 ist schon weniger Verbrauch als im 6. bei 160kmh....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (16. April 2016, 11:32)


Moon

Schüler

Beiträge: 146

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

56

Samstag, 16. April 2016, 11:59

Geländefahren mit 17cm Bodenfreiheit und 17 Grad Böschungswinkel?
@Caravaner: Eine Trial wirst du mit dem Tucson sicher nicht fahren können, aber leichtes Gelände geht noch recht gut, auch Dank des Wandlers.

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

57

Samstag, 16. April 2016, 19:18

@Background
Ja, bei Überlandfahrten steht eine niedrige 6. Bin sogar schon auf ne 5 vor dem Komma gekommen, dann allerdings ist es wirklich nur dahingleiten.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 21. April 2016, 19:20

...Handschalter gefahren

So, heute konnte ich endlich mal einen Handschalter fahren, auch den 1.6 Turbo Benziner.

Durfte leider nur 10 Kilomater fahren, da kein Vorführwagen da war und ein neuer genommen werden musste.

Aber okay, hinterher wollte ich noch mal den mit Doppelkupplung fahren, um direkt vergleichen zu können (bin ja letzte Woche schon mal den Automatik gefahren).

Ich hätte mich ja gerne mal für den DSG begeistert (gerade für Stadtfahrten und im Stau), der mit Handschaltung macht aber einfach mehr Spaß, die Automatik fühlt sich immer noch an wie ein Wandler, Schlupf ohne Ende ;(

Beim Handschalter spürt man richtig die über 170 Pferdchen, er zieht und zieht...

Das DSG der Automatik heult erst mal hoch, dann geht die Drehzahl runter und die Kupplung (Doppelkupplung) kommt, dann Schlupf, dann geht es vorwärts. Der Wandler, welcher bei einigen Diesel noch eingesetzt wird soll dagegen noch schlechter sein (alte Technik).

Was mich jedoch noch abgeschreckt hat war die Lenkung beim Handschalter (deswegen wollte ich auch unbedingt noch mal mit einem anderen Fahren), in Mittelstellung war die so unruhig, zuckte hin und her und mir kam das Lenrad etwas nach links versetzt vor, wenn ich es gerade hielt zog er nach rechts. X(

Ich bat den Verkäufer, dass die Werktatt dies bitte bis morgen checken solle, sollte das so normal sein... :dudu:

Schauen und hoffen wir mal, dass es ein Defekt ist :evil:

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 21. April 2016, 22:12

Was mich jedoch noch abgeschreckt hat war die Lenkung beim Handschalter (deswegen wollte ich auch unbedingt noch mal mit einem anderen Fahren), in Mittelstellung war die so unruhig, zuckte hin und her und mir kam das Lenrad etwas nach links versetzt vor, wenn ich es gerade hielt zog er nach rechts.

Vielleicht war einfach nur der Spurhalteassistent aktiv.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 21. April 2016, 22:35

Was mich jedoch noch abgeschreckt hat war die Lenkung beim Handschalter (deswegen wollte ich auch unbedingt noch mal mit einem anderen Fahren), in Mittelstellung war die so unruhig, zuckte hin und her und mir kam das Lenrad etwas nach links versetzt vor, wenn ich es gerade hielt zog er nach rechts.

Vielleicht war einfach nur der Spurhalteassistent aktiv.

Oh man, da hab ich echt nicht dran gedacht, das war so übel, dass ich da nicht auf die Idee gekommen bin, es könnte der Spurassistent sein :schläge:

Mal schauen was die morgen sagen.

Hat jemand die Erfahrung auch schon gemacht?