Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Huckepack

Agrar-Paparazzi

  • »Huckepack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

Auto: TUCSON (TLE) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Polarweiß

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. März 2016, 06:54

Mit Fehlercode "P0900 - Kupplungsbetätigung Schaltkreis offen" liegengeblieben

Hallo zusammen,

ich möchte nur eine kurze Info über eine Panne geben, mit der ich am Freitag liegengeblieben bin.

Stand an einer Ampel und hatte beim Losfahren plötzlich so gut wie keinen Vortrieb mehr. Beim Gasgeben wollte das DCT einfach keinen Schaltvorgang mehr machen. Ich konnte mich dann rollend und ruckelnd gerade noch in eine Parkbucht retten und habe dann die Hyundai- Notruf- Hotline angerufen. Hilfe kam prompt nach 15 Minuten von einem "Gelben Engel".

Fehlerspeicher ausgelesen und siehe da: P0900 - Kupplungsbetätigung Schaltkreis offen

Fehler zurückgesetzt - Zündung aus - nach 5 Sek. wieder Auto gestartet und alles war gut. Werde mich jetzt heute mal beim Freundlichen melden und mir einen Werkstatttermin geben lassen. Weitere Infos folgen.

Grüßla aus Nürnberg,
Richard


Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. März 2016, 12:27

Hi, diese Problematik wurde in den USA wohl schon häufiger festgestellt und bemängelt. Bin mal gespannt was bei dir raus kommt. Die Amis haben auch schon mehrere Updates für den T-GDi erhalten, unter anderem für einen besseren Verbrauch. Ob dort die gleiche Hardware verbaut ist als hier kann ich jedoch nicht sagen...

Huckepack

Agrar-Paparazzi

  • »Huckepack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

Auto: TUCSON (TLE) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Polarweiß

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. März 2016, 16:57

So .... Ich hatte heute meinen Werkstatttermin und was soll ich sagen?
Ausser Spesen und einer Tasse Kaffee nix gewesen.
Durch die Löschung des Fehlerspeichers durch den ADAC konnte natürlich nichts mehr ausgelesen werden. Auf der einen Seite bin ich froh, dass mir dadurch so schnell geholfen wurde, andererseits kann die Werkstatt Nichts mehr nachvollziehen.
Der Tip vom Freundlichen lautet, dass ich bei einem nochmaligen Auftreten dieses Fehlers darauf bestehe das Auto in eine Werkstatt bringen zu lassen. Na dann freue ich mich jetzt schon auf den Anruf bei der Hyundai- Mobilität und die mit Sicherheit darauffolgende Diskussion. :teach:
In diesem Sinne .... eine hoffentlich pannenfreie Fahrt! :bang:

Background

Fortgeschrittener

Beiträge: 347

Wohnort: BW

Auto: Tucson Premium 185 PS Automatik

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. März 2016, 10:20

Am besten direkt in den nächsten Stau und deinen freundlichen anrufen, damit er sich darum kümmert. Schließlich ist er doch fürs Disskutieren zuständig? :D

Huckepack

Agrar-Paparazzi

  • »Huckepack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

Auto: TUCSON (TLE) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Polarweiß

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. März 2016, 10:33

Genau .... diese Lösung werde ich dann anstreben :todlach:

Huckepack

Agrar-Paparazzi

  • »Huckepack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

Auto: TUCSON (TLE) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Polarweiß

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. April 2016, 07:32

-- STATUSBERICHT --

Ich bin jetzt mittlerweile schon wieder mit diesem Fehler liegengeblieben, aber diesmal erfolgte kein Fehlerspeichereintrag. Das seltsame an der Sache war, dass nach ca. 20 Minuten "Zündung Aus" der Fehler wieder weg war.
Ich bin dann wieder zum Freundlichen und durfte das Auto auch gleich 4 Tage dort stehen lassen. Gottseidank ist in der Werkstatt dieses Fehlverhalten dann auch noch Mal aufgetreten. Nach Anweisung von Hyundai sollten alle Steckkontakte und Verdrahtungen kontrolliert werden .... mmmmh :auweia: ... das kann ja mal helfen, aber ich denke mal der Fehler liegt woanders.
Kurz und gut nach 4 Tagen bekam ich meinen Tuci wieder zurück und was soll ich sagen .... am letzten Samstag fuhr ich zu einem Termin und prompt bot mir das Getriebe nur noch die Gänge 2, 4 und 6 an .... :mauer: ... und wieder nach 20 Minuten "Zündung Aus" ist alles wieder ok.
Ich habe das Auto jetzt wieder in der Werkstatt!!!!! Am Dienstag soll sich dann ein Techniker von Hyundai das Auto anschauen und dann wird entschieden, ob evtl. das Getriebe getauscht wird.
Na ja ... so langsam erinnert mich die ganze Geschichte an mein Opel Insignia Debakel .... Neues Auto und nach 2 1/2 Jahren insgesamt 22 Werkstattbesuche absolviert.
Der Tucson ist jedenfalls ein ganz heisser Favorit auf diesen Rekord.
Bis demnächst ... ich werde berichten.

Background

Fortgeschrittener

Beiträge: 347

Wohnort: BW

Auto: Tucson Premium 185 PS Automatik

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. April 2016, 08:39

Bin mal gespannt ob du ein Einzelfall bist, oder ob noch weitere mit dem dct diese Probleme bekommen.
Wenn bei meiner Arbeit dauernd eine Maschine stehen bleiben würde und die Monteure würde nach 4 Tagen keine Lösung finden, ich glaube die könnten zum amt gehen. Bei den Werkstätten heißt es heute nur noch diagnosestecker dran und nach handbuch schrauben. Früher gabs noch querdenker die auch unlogische sachen gefunden haben. Hoffe nur das sie dir nicht das Geld für einen Leihwagen und anderen Sachen aus der Tasche ziehen.

8

Montag, 11. April 2016, 10:30

Ich würde hier eine Wandlung anstreben.

Huckepack

Agrar-Paparazzi

  • »Huckepack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

Auto: TUCSON (TLE) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Polarweiß

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. April 2016, 21:40

Hoffe nur das sie dir nicht das Geld für einen Leihwagen und anderen Sachen aus der Tasche ziehen.
Das ist das Einzige das momentan problemlos läuft. Auto hingebracht und gleich ein Leihauto bekommen ... völlig unbürokratisch und kostet auch nix ... außer Sprit.

Huckepack

Agrar-Paparazzi

  • »Huckepack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

Auto: TUCSON (TLE) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Polarweiß

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. April 2016, 08:24

*** STATUSBERICHT ***

Der Servicemensch von Hyundai hat beschlossen, dass ich eine neue Doppelkupplung bekomme.

Mein Auto ist jetzt zum Kupplungstausch in der Werkstatt.

Kleines Trostpflaster an der Sache ist, dass ich als Ersatzauto einen Diesel- Tucson mit 185PS und Automatik bekommen habe. :thumbup:

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 466

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. April 2016, 09:42

Hallo,

dann drücke ich dir mal ganz feste die Daumen das es dann zu deiner Zufriedenheit ist.

Mich würde mal dein persönlicher Eindruck T-GDI zum Diesel interessieren.


Gruß, rubbel 2

Huckepack

Agrar-Paparazzi

  • »Huckepack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

Auto: TUCSON (TLE) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Polarweiß

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. Mai 2016, 10:39

So .... heute war es soweit .... nach 4 langen Wochen habe ich meinen Tuci wieder zurück aus der Werkstatt :freu: :freu: :freu:
Folgende Komponenten wurden gewechselt:
Doppelkupplung, elektr. Steuergerät,Ausrücklager und die hydraulische Steuereinheit für das DCT.
Letztendlich lag der Fehler in der hydraulischen Steuereinheit.
Nach einer ersten Probefahrt muss ich feststellen, dass das DCT jetzt noch "weicher" schaltet. Beim Losfahren hatte ich vorher das Problem, dass beim Anfahren auf den ersten Metern noch ein leichtes Rupfen feststellbar war. Das ist jetzt auch komplett weg.
Nach 4 langen Wochen des Wartens muss ich aber auch meinem Händler ein Lob aussprechen. Ich bekam mein Auto heute komplett innen und aussen Tip Top gereinigt und der Tank war voll bis zum Stehkragen. Zusätzlich hat mir das Ersatzauto (TUCSON, 185 PS, Automatik) natürlich die Wartezeit auch etwas erträglicher gemacht.
Alles in allem bin ich froh, dass der Fehler gefunden wurde und ich Kunde in dieser Werkstatt bin.
Frohe Pfingsten aus Nürnberg

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 466

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Samstag, 14. Mai 2016, 11:25

Hallo Richard,

freue mich mit dir, dass nun alles perfekt ist.

Beim VW-6-Gang-DSG gab es auch sehr oft Probleme mit der sogenannten Mechatronik, ich selbst hatte dies an 2 DSG-Fahrzeugen.

Bei meinem DCT ist es ebenfalls so, dass es morgens nach dem 1. Motorstart etwas ruppig vom 1. in den 2. Gang schaltet, danach schaltet es perfekt. Dies ist also bei dir nun nicht mehr vorhanden?

Schöne Pfingsten wünscht rubbel 2

Huckepack

Agrar-Paparazzi

  • »Huckepack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

Auto: TUCSON (TLE) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Polarweiß

Vorname: Richard

  • Nachricht senden

14

Samstag, 14. Mai 2016, 12:45

Servus Wolfgang,

nachdem ich mein Auto ja erst seit heute Vormittag wieder habe, kann ich über das "Kaltschaltverhalten" so noch nichts sagen.

Bei mir war dieses Ruckeln auch nur beim Anfahren im 1. Gang zu merken, die nächsten Schaltwechsel waren dann ganz normal.

Nach Aussage meines Werkstatmeisters soll bei dem DCT jedes Ruckeln, Rupfen oder wie auch immer man es nennt bei Anfahren niht ok sein.

Gruß Richard

Ubs

Schüler

Beiträge: 112

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

15

Samstag, 14. Mai 2016, 14:36

Hallo Huckepack,

welches sind Deine Eindrücke aus dem Vergleich von DCT und Wandlerautomatik? Du bist ja nun beide etwas länger gefahren.


Ich hatte den Benziner mit DCT und den Diesel mit Wandlerautomatik jeweils einen Tag Probe gefahren. Mir erschien das DCT besonders in den Bergen und auf der Autobahn recht nervös schaltend, manche nennen das vielleicht sportlich. Die Wandlerautomatik des Diesels empfinde ich wesentlich ruhiger, das Drehmoment des Motors ausnutzend. Ich hatte mich dann für den Diesel entschieden.

Das mir bekannte Doppelkupplungsgetriebe von VW hatte mit zunehmender Laufleistung sein "sportliches" Schaltverhalten noch verschlimmbessert. Auch wurde es beim Rangieren z.B. in Tiefgaragen immer schwieriger, den Anfahrpunkt zu finden. Mit einem Softwareupdate wollte man Abhilfe schaffen aber die Doppelkupplungsgetriebe haben nun mal viel Mechanik, welche dem Verschleiß unterliegt.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

16

Samstag, 14. Mai 2016, 14:46

Hatte auch zuerst ne Probefart mit DCT, bin dann später noch mal den Handschalter und gleich darauf noch mal DCT gefahren.

Hab mich dann für den Handschalter entscheiden und bestellt, DCT war mir zu unruhig und mischte sich auch im manuellen Betrieb zu oft ein.

Wollte mich eigentlich nach 30 Jahren Schaltgetriebe mal für eine Automatik/DCT begeistern lassen, hat aber "noch" nicht geklappt. :dudu:

Ich weiß jetzt nicht wie es bei anderen Herstellern mit dem manuellen Betrieb bei Automatik ist, irgendwie wollte ich aber immer am Hebel ziehen um Hochzuschalten, entsprechend drücken um runterzuschalten, ist aber leider umgekehrt bei dem DCT. :thumbdown:

Vielleicht hätte ich anders entschieden, wenn da Schaltwippen am Lenkrad gewesen wären... :denk:

Ubs

Schüler

Beiträge: 112

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. Mai 2016, 14:59

Ja, ich hatte im manuellen Betrieb bei allen Herstellern deren Automatikgetriebe ich fahren durfte das Gefühl, dass die Bedienung entgegengesetzt sein sollte. Und alle Getriebe habe im manuellen Modus das Bedürfnis bei entsprechenden Drehzahlen beim Herunterschalten einzugreifen und das Hochschalten gegebenenfalls zu unterbinden.

Der manuelle Modus macht für meine Begriffe nur in speziellen Situationen Sinn um das Getriebe in einen speziellen Gang zu zwingen und zu halten, z.B. Hängerbetrieb im Gebirge oder evtl. Autobahn...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Ubs« (14. Mai 2016, 15:09)


Tommie

Schüler

Beiträge: 97

Beruf: Informatiker

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Premium Automatik, Moon Rock, Vollausstattung

Vorname: Tom

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. Mai 2016, 15:45

Also ich hatte mich hauptsächlich auch aufgrund der Wandlerautomatik zwingend für den Diesel entschieden, diese Automatik ist in meinen Augen im bergigen wesentlich robuster und im Schleichbetrieb quasi verschleißfrei. Das DCT ist bei Hyundai eine Trockenkupplung, welche nicht so viel Drehmoment aushält und Hitzeprobleme bei Überlastung unterliegen kann.

Ich kenne einige Entwickler, die die Software für diverse DCT's programmiert haben, ist eine ziemlich komplexe Geschichte wie auch die zugehörige Mechatronik selbst. Zu fahren sicherlich auch toll, aber mir technisch gesehen zu komplex.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 466

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 15. Mai 2016, 13:38

Hallo Richard,

danke dir und bin gespannt was du mir dann noch berichten kannst.

Gruß von rubbel 2

20

Samstag, 29. Oktober 2016, 08:10

Hallo Jungs,

wollte auch mal über mein Vorfall berichten. Bin am Mittwoch Abend kurz nach dem anfahren von der Ampel liegen geblieben.
Nach dem anfahren sind plötzlich sämtliche Kontrolleuchten angegangen, Motor ist gelaufen aber ich hatte kein vortrieb mehr.
Fahre ein 1.6 T-GDI DCT Getriebe.


Nach dem stehenbleiben die Zündung ausgemacht und auf P-gang geschalten. Nach dem der Motor wieder an war waren sämtliche Kontrolleuchten trotzdem an,wollte dann auf D-gang umschalten ging aber nicht mehr, scheinbar wurde das Getriebe gesperrt. Habe den wagen Abschleppen lassen,und am nächsten tag gleich zum freundlichen gefahren.

Erste aussage vom Meister nach dem auslesen vom Steuergerät, keine Kommunikation zwischen Steuergerät und Can-Bus.
Jetzt wollen die versuchen ein anderes Steuergerät einzubauen ob der Fehler an dem liegt, wenn nicht sämtliche Stecker Verbindungen überprüfen oder ein Kabelbruch.
Wenn das alles nicht hilft liegt das Problem eventuell am Getriebe, und wenn das der Fall ist dann ist wird es eine längere Geschichte werden, so der Meister.

Lasse mich jetzt überraschen was wirklich defekt ist.
Werde über weitere Neuigkeiten berichten.

Gruß