Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Sonstiges Wartungsintervalle

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 14. Juni 2016, 18:39

Was hier manchmal so alles rum kursiert :flüster:


82

Dienstag, 14. Juni 2016, 19:04

Wer lesen kann, bzw. verstehen, ist klar im Vorteil! :mauer:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 14. Juni 2016, 19:10

Es gelten die Vorgaben des Generalimporteurs und Garantiegebers des jeweiligen Landes, in dem das Auto zugelassen wurde.

84

Dienstag, 14. Juni 2016, 20:57

Nicht ganz richtig.

Für die Garantie gilt:
Es gilt immer die Garantie des Landes, für welches das Auto vom Hersteller bestimmt war. Egal ob beim Kauf vom Reimporteur, über einen Vermittler oder direkt beim ausländischen Händler. Denn aus Sicht des Herstellers sollte das Auto nur im Exportland vertrieben werden und nur auf dieses bezieht sich sein Garantieversprechen.

Demnach gelten auch die dortigen Wartungsintervalle.

85

Dienstag, 14. Juni 2016, 23:33

Warum geht es hier um Garantie?

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 15. Juni 2016, 08:22

Weil die Garantie in Verbindung mit den Serviceintervallen gesehen werden muss. Werden diese überschritten erlischt die Garantie. Wem die Garantie egal ist, kann ja die Serviceintervalle sich legen wie er gern will. Ich glaube wir kommen hier nicht zu einem abschließenden Ergebnis für EU-Fahrzeuge, da es einfach zu viele unterschiedliche Regeln gibt, die zwar alle irgendwie richtig sind, sich aber gegenseitig ausschließen.

Bsp.: Es gilt das Wartungsintervall des Auslieferungslandes zum Erhalt der Garantie (Aussage von noby). Dieses schreibt oft eine Wartung bei 1.000 km vor. Diese wird wiederum durch den Text auf der Hyundai Seite (Fragen&Antworten) außer Kraft gesetzt, denn Hyundai sagt, dass der erste Service nach 15.000 km bzw. 1 Jahr und danach im selben Rhythmus erfolgen muss.
Dann wird aber von den Händlern oft gesagt, dass für importierte EU-Fahrzeuge die Intervalle gelten, die für das Land, in dem das Fahrzeug genutzt wird (also Deutschland) gelten. DIese schreiben dagegen jährlich bzw. 30.000 km vor.

Dies bedeutet, dass wir hier noch lange diskutieren können, und es werden immer neue Regelung auftauchen. Man sollte bei HMD nachfragen und sich die geltende Regelung schriftlich geben lassen.

cradle6475

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Neubrandenburg

Auto: Tucson TLE Style 2.0 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 15. Juni 2016, 11:17

Ich hatte beim meinem ein Beiblatt, wo ein Ölwechsel nach ca 1500-2500km durchgeführt werden soll. (Ist diesen Freitag dran :rolleyes: ).
Ist das bei den heutigen Fahrzeugen normal? Hatte bisher nach so kurzer Laufzeit noch kein Ölwechsel machen müssen.

fg0003

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Wohnort: Nähe Limburg

Beruf: IT Admin im Vorruhestand

Auto: Tucson Platin (AT Version) 1.6 l T-GDI - 177 PS - 7 Gang Autom. DCT - 4WD - micron grey

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 15. Juni 2016, 11:31

Von wem ist das Beiblatt?
Ist der Wechsel kostenlos oder was wollen die dafür haben?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 15. Juni 2016, 11:40

@cradle6475
Früher hat man immer einem Ölwechsel bei 1000km gemacht, das nannte man Einfahrölwechsel. Manchmal war auch ab Werk ein spezielles Einfahröl in der Ölwanne, welches nach der Einfahrzeit gewechselt werden musste. Heute ist so etwas nicht mehr üblich, da die Toleranzen der beweglichen Bauteile geringer geworden sind. Ebenfalls wurden die Schmierstoffe erheblich verbessert. Dennoch entsteht - gerade am Anfang der Lebenszeit eines Motors - ein gewisser Abrieb, der vom Öl aufgefangen wird. Deshalb machen Sicherheitsbewusste Fahrzeugbesitzer immer noch einen "Einfahrölwechsel". Und was sind schon die Kosten eines nicht vorgeschriebenen Ölwechsels im Vergleich zum Fahrzeugneupreis....
Pflicht ist das aber bei Hyundai in Deutschland nicht mehr, in anderen Ländern schon noch!

Gruß Jacky (Einfahrölwechselbefürworter) :D

Andy2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Auto: Tucson CRDi 2.0 185PS Premium Automatik ab 1.5

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 15. Juni 2016, 23:03

Ich glaub langsam manche Händler wissen selbst nicht was sie sagen?

Also bei mir wurde bei der Übergabe das direkt im BC eingestellt und 30.000km / 2 Jahre DE Diesel 185 PS. Muss ich doch mal schauen was in meinem Heft steht, aber 1 Jahr wäre schon ein Witz dann

Maik380

Schüler

Beiträge: 90

Wohnort: Südliches Sachsen-Anhalt

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 16. Juni 2016, 00:06

Die Diesel haben aber weiterhin die 30.000km Ölwechselintervalle oder ist das auch weniger? Ich bin gerade Total verwirrt :unsicher: .

Die Zeit ist mir persönlich egal ob der Wagen da nach einem oder zwei Jahren zum Service in Werkstatt muß, 30.000km fahre ich in weniger als einem halben Jahr :D .

Gruß
Maik

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 16. Juni 2016, 00:14

...dann musste Du auch in weniger als nem halben Jahr zum Service! ^^

Bin mal gespannt in knapp 5 Jahren, wenn Du über 300.000km drauf hast, was da so alles auf Garantie gemacht werden musste! :P

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 16. Juni 2016, 00:14

@Maik380
Bei dir ist alles OK, du bist alle 30tkm und mindestens alle 12 Monate beim Service. Diesel müssen nur alle 30tkm - die Frage hier ist innerhalb welchen Zeitraumes: Alle 12 Monate oder alle 24 Monate? Die Frage stellt sich bei dir und deinem Fahrprofil aber nicht :)

Gruß Jacky

Andy2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Auto: Tucson CRDi 2.0 185PS Premium Automatik ab 1.5

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 16. Juni 2016, 08:17

So hab jetzt auch im Serviceheft geschaut 30.000km oder 2 Jahre. Hätte mich auch gewundert wenn da was anderes steht wie mein Händler mir erzählt.

DE Fahrzeug Diesel 185 PS. Ob das möglicherweise bei EU Fahrzeugen anders ist kann ich nicht sagen. Jeder der aber ein DE Diesel hat und was anderes drin stehen hat sollte mal seinem Händler auf die Füße tretten

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 16. Juni 2016, 09:54

Du vertraust den Angaben im Handbuch deines Fahrzeuges weniger, als den Aussagen eines Händlers oder Mechanikers?

Andy2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Auto: Tucson CRDi 2.0 185PS Premium Automatik ab 1.5

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 16. Juni 2016, 12:11

Wieso weniger? Ich sag nur hätte mich gewundert wenn er mir was falsches erzählt hätte bzw. was anderes wie drin steht

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 16. Juni 2016, 12:25

Na dann ist es ja OK :)

cradle6475

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Neubrandenburg

Auto: Tucson TLE Style 2.0 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 16. Juni 2016, 15:38

Von wem ist das Beiblatt?
Ist der Wechsel kostenlos oder was wollen die dafür haben?
Vom Hyundai Autohaus. Soll ca 100 € kosten (Öl + Filter)

Tuccitom

Schüler

Beiträge: 139

Wohnort: Hochsauerlandkreis

Auto: Tucson 1,6t 4WD DCT Premium ohne Pano.Dach

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

99

Donnerstag, 16. Juni 2016, 16:03

Ich verstehe das nicht ganz. Der Ölwechsel nach ca. 1000 km ist doch eigentlich nicht nötig. Da spricht man von Abrieb und sonst welchen Schwebestoffen im Öl. Hat denn der Tucson gar keinen Ölfilter? Und vor allen Dingen, wenn doch, wozu ist der Ölfilter denn da?
Um Schwebeteilchen aus dem Öl zu filtern? :denk:

Chriz

Quertreiber

Beiträge: 236

Wohnort: Rheinland

Auto: Tucson T-GDI 1.6 DCT (EU/B - Executive)

Vorname: Christian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 16. Juni 2016, 16:08

Für mich ist das nur Geldschneiderei. Da will sich jemand auf Kosten der Kunden was zuverdienen.