Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Fahrwerk / Federn Anhängerbetrieb

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maik380

Schüler

Beiträge: 132

Wohnort: Südliches Sachsen-Anhalt

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 10. Januar 2017, 23:16

@Maik380

Das ist interessant was du da so schreibst, woher nimmst du diese Weisheit?
Klar ist das mehr als der Hersteller für Anhängerbetrieb frei gibt, Aber wie ich weiter oben erwähnt habe, wenn mein Fahrzeug keine AHK besitzen würde und ich würde einen liegen geblieben Tucson abschleppen, dann würde ich auch über die 1600 Kg Marke kommen, in der Bedienungsanleitung steht aber nicht das dieses verboten sei.
Dann würde ich noch gerne von dir wissen wie das nachweisbar sein soll?
Wird zwar jetzt etwas länger, ist aber ne Sache die ich, weil ich dort (in einer LKW Vertragswerkstatt) nebenbei etwas gearbeitet, so mitbekommen habe.

Vor ca. 5 - 6 Jahren hat dort ein Kunde einen neuen 4 Achs Kipper gekauft, nach 40.000km kam er erbost mit einem Kupplungsschaden wieder und wollte logischerweise den Schaden auf Garantie ersetzt haben X( , was ja verständlich ist, da so ne Kupplung im LKW locker 600.000km und mehr hält. Der Hersteller hat sich geweigert, das auf Garantie zu zahlen und hat von dem LKW die Steuergeräte ausgelesen und auf dem Protokoll war klar deutlich zu lesen :evil: (ich habe es selber gesehen), zu welcher Zeit (Datum und Uhrzeit) der Fahrer mit welchem Gang bei wieviel Gas, welcher Steigung und bei wieviel Last auf der Ladefläche der LKW angefahren wurde :watt: .

Das Ende vom Lied war, dass der Fahrer die Kupplung selber bezahlen musste, da es ständig den beladen LKW im kleinen 5. Gang statt wie der Hersteller es bei beladenem LKW vorschreibt im kleinen 2. Gang anzufahren, somit war der Schaden a. vorprogrammiert und es b. zu 100% nachweisbar.

Wie gesagt, das ganze war vor 5 - 6 Jahren, im PKW-Bereich ist das aber genau so nachweisbar, wenn jemand mit einem Schaden in Werkstatt kommt. Wenn das 1 mal vorkommt wird niemand was sagen, da wird auch nichts kaputt gehen und man könnte vielleicht sagen, dass man einen schweren PKW abgeschleppt hat, das wäre auch glaubwürdig. Kommt das aber häufiger vor, dass vielleicht hohe Lasten (vielleicht auch mehr als erlaubt) an dem Fahrzeug hängen, glaubt einem das nach auslesen der Steuergeräte keiner mehr, dass man wieder und wieder einen schweren PKW abgeschleppt hat ;) .

Gruß
Maik


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 22 631

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 10. Januar 2017, 23:21

Bei bis zu 60 Steuergeräten im PKW kann soviel aufgezeichnet, gesendet oder gespeichert werden, da bleibt nichts unentdeckt.

Maik380

Schüler

Beiträge: 132

Wohnort: Südliches Sachsen-Anhalt

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 10. Januar 2017, 23:32

@kraeuterfreak

Zitat:
Im übrigen könntest du den für 2,3 Tonnen zugelassenen Hänger auch leer hinter dir herziehen: selbst dann bist du illegal unterwegs: du dürftest den mit deinem Zugfahrzeug nicht ziehen. Es geht hier nämlich um die Papiere und nicht das effektive Gewicht.

Hier bist du auf dem Holzweg :mauer: , am besten gehst du noch mal zur (Fahr)Schule :teach: , es geht bei einem Anhänger immer um das tatsächlich Gewicht und nicht um das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers, selbst ein Fiat Panda darf den 2,3 Tonnen Anhänger hinter sich herziehen, er darf ihn halt nur bis zum maximal erlaubten zulässigen Anhängezuggewicht des ziehenden Fahrzeug beladen...

Er braucht nicht extra zur Fahrschule, ich bin doch schon da :D ;) .

Du hast aber recht, wie groß der Anhänger hinten am Auto ist spielt KEINE Rolle, es ist immer entscheident wie hoch das Tatsächliche Gewicht von dem Teil hinten dran ist ;) .

Wenn ich meinen Anhänger den ich zur Ausbildung nutze an meinen Tucson Anhänge habe ich, wenn er leer ist genau 470kg Anhängelast obwohl der Anhänger ein Gesammtgewicht von 2500kg hat.

Diesen Anhänger könnte ich also noch mit 1730kg beladen und wäre dann bei den 2200kg Anhängelast die mein Tucson laut Papieren ab kann.

Das ganze Anhängelasten die in den Fahrzeugpapieren stehen sind aber für die Führerscheinklasse erstmal zweitrangig, denn man muss erstmal verschiedene dinge Prüfen bevor man losfahren kann.

Ist z.B. das Gesamtgewicht vom Fahrzeug + das Gesamtgewicht vom Anhänger kleiner gleich 3.500kg ist es die klasse B
- ist das Gesamtgewicht beider zwischen 3.500kg und 4250KG ist es die Klasse B96
- ist das Gesamtgewicht beider über 4250kg ist es die Klasse BE

Wenn das geklärt ist kann es losgehen oder halt nicht :D .

Gruß
Maik

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 11. Januar 2017, 07:32

Ich denke mal da du Holz im Wald machst kannst du das gut nachvollziehen wie super sich der Tucson bewegen läßt auch mit ein paar Kilo mehr
Jepp, das kann ich bestätigen! In meinen Augen ein super Zugfahrzeug mit einem klasse funktionierenden Allradsystem.

5 cm mehr Bodenfreiheit und etwas kürzere Überhänge wären manchmal schön, aber so geht es auch gut. Muss man halt vorausschauend durch den Wald "pflügen" ^^

Kurzes Offtopic: Ich bin letzten Donnerstag, als es zum ersten Mal hier halbwegs Schnee gab, den örtlichen Rodelberg hoch gefahren. Der ist relativ steil. Künstlich aufgeschüttet und ca. 20 Meter hoch. 4x4 lock rein, ESP aus und er zog gemütlich bis oben hoch. Trotz Schnee und schlammigen Untergrund :thumbsup:
Ist z.B. das Gesamtgewicht vom Fahrzeug + das Gesamtgewicht vom Anhänger kleiner gleich 3.500kg ist es die klasse B
Das diese starre 750 Kg Grenze für B gefallen ist, finde ich prima!
Ähnlich gut wie die gefallene 80 KmH Granze für den A1 Führerschein.

exW203

Meckersack

Beiträge: 234

Wohnort: Landkreis OHA

Beruf: Watt mit Strom

Auto: Hyundai Tucson Style 1,6 T-GDI mit DCT

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 11. Januar 2017, 09:18

Danke für die Info Fahrlehrer Maik ;)
Mit diesen ganzen Untergrenzen und Obergrenzen usw. beschäftige ich mich nicht, da ich noch die alte klasse 3 habe, trenne ich nur nach PKW und echtem Lkw über 7,5 Tonnen ;)
Leider konnte ich meinen Bundeswehr LKW-schein damals nicht auf privat umschreiben, war zu der Zeit nicht zugelassen bzw. hat sich unser Straßenverkehrsamt damals geweigert, wie das heute aussieht weiß ich nicht, Ich vermisse es auch nicht wirklich, da mir das bis 7,5 Tonnen scheinchen völlig ausreicht, und dann kann ich ja noch ein Anhänger hinter packen, reicht also völlig.

@DonPromillo
Das mit der Bodenfreiheit läßt sich doch beim Tucson leicht beheben, Gibt doch die Höherlegung =)
Wünsche noch einen schönen Tag ;)

MfG Chris

Maik380

Schüler

Beiträge: 132

Wohnort: Südliches Sachsen-Anhalt

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 12. Januar 2017, 20:36

Das diese starre 750 Kg Grenze für B gefallen ist, finde ich prima!
Ähnlich gut wie die gefallene 80 KmH Granze für den A1 Führerschein.

Man konnte auch schon vorher Anhänger die größer sind als 750kg an ein PKW hängen wenn man nur die klasse B hatte, es war nur ne dämliche Rechnerei die keiner verstanden hat, jetzt ist alles gott sei dank vereinfacht wurden.

Gruß
Maik

87

Samstag, 11. März 2017, 21:09

Wohnwagenspiegel

Hallo,
ich benötige für meinen neuen Tucson EZ 3/17 noch passende Wohnwagenspiegel.
Wichtig ist mir,
- stabiler Sitz ohne störende Vibrationen während der Fahrt
- schonende Befestigung

Wer kann da welches Modell empfehlen?

Danke schon mal im Voraus!