Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

141

Donnerstag, 16. Juni 2016, 10:46

So, neuster Stand:

Die Stoßstange wird nun Gott sei Dank auf Garantie übernommen. Wurde jetzt bestellt, mal sehen, wie lange das jetzt wieder dauert :rolleyes: . Aber seis drum, Hauptsache keine Kosten. Dann braucht er den Karrn zwei Tage, weil er dann schauen muss, dass er den Farbton entsprechend hinbekommt. Moonrock ist da wohl nicht so prickelnd für die Lackierer :P .


Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 255

Wohnort: RLP

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

142

Donnerstag, 16. Juni 2016, 12:45

Das muss dem Lackierer sch.....egal sein. Er wird fürs lackieren bezahlt nicht für seine Wunschfarbe. Wobei Moonrock eine tolle Farbe ist. Überall wo ich hinkomme wird von der Farbe geschwärmt.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 493

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

143

Donnerstag, 16. Juni 2016, 18:33

Nicht jede Farbe ist gleich einfach oder gleich schwer aufzubringen. Jeder der schon einmal lackiert hat - oder wie ich dabei war - kennt das :flüster:

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 255

Wohnort: RLP

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

144

Donnerstag, 16. Juni 2016, 20:06

Also, wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann wiegt Ruby-wine schwerer als Moon Rock oder leichter als Micron Grey ? Es gibt bei den TUC Lacken keinen Unterschied die zu einer anderen Lackiertechnik zwingen. Und ich war auch schon dabei.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

145

Donnerstag, 16. Juni 2016, 20:09

Nicht jeder Lack oder jede Farbe des Lacks hat die gleiche Deckfähigkeit bei identischer Dicke der Schicht - vielleicht ist das damit gemeint?

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

Beiträge: 332

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

146

Donnerstag, 16. Juni 2016, 20:09

Das mag sein, aber jelle Lacke verzeihen kleone Fehler eher als dunkle usw.

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 366

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

147

Freitag, 17. Juni 2016, 21:55

jede gute KFZ Lackiererei wird es mit jeder Farbe hin bekommen, das man bei einer Teillackierung keinen Unterschied zwischen alten und neuem Lack sieht.
24h sollte man schon einplanen

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 493

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

148

Sonntag, 19. Juni 2016, 14:11

Dass man es hinbekommt, ist ja nicht die Frage, sondern der Schwierigkeitsgrad :flüster:

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

149

Montag, 4. Juli 2016, 11:36

So, morgen wird wohl die neue Stoßstange montiert. Das Farbmuster hatte der Lackierer wohl noch vom ersten Versuch.

Bei der Versicherungsangelegenheit gibt's keinen neuen Stand. Rechtsanwältin hat am 13.6. Brief mit Fristsetzung rausgeschickt, Versicherung hat diese Frist natürlich verstreichen lassen ohne Resonanz. Bin mal gespannt, wie das noch weitergeht.

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

150

Mittwoch, 13. Juli 2016, 16:12

Es hat sich etwas getan zwischen Anwalt und Versicherung. Nun hab ich endlich Einsicht in das Gutachten bekommen und schon wird es schräg. Die haben tatsächlich knapp über 21000€ für die Reparatur veranschlagt. D.h., man ist unter den 80% des Neuwertes des Fahrzeugs gewesen. Dass die tatsächlichen Reparaturkosten aber 28000€ betragen haben, interessiert dann wohl nicht mehr, das ist ein Risiko, das zu Lasten des Versicherungsnehmers geht, argumentieren sie. D.h. im Umkehrschluss, ich brauch nur einen Gutachter, der bei dieser für mein Empfinden Mauschelei mitmacht. Man kalkuliert schon brav unter den 80%, damit man tunlichst um den Neuwagen rumkommt. Wenn dann der Schaden bei Reparatur höher ausfällt, dann wird das stillschweigend gezahlt und man ist aus dem Schneider. Gleichzeitig behaupten sie auch noch, ich hätte nach Erstellung des Gutachtens mein OK zur Reparatur gegeben. Das ist auch ein GROSSER Irrtum, da ich von der Summe erst bei Abholung erfahren habe. Bin nun sehr gespannt, was meine Anwältin dazu meint und wie weiter vorgegangen wird.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

151

Mittwoch, 13. Juli 2016, 18:33

Ist das so bei der Neuwagenregelung mancher Versicherungen, dass ab/über 80% Reparaturkosten ein Neuwagen bezahlt wird!?

Ich dachte es ginge hier nur um die Kostenübernahme, normalerweise wird nur der Wiederbeschaffungswert gezahlt, alles drüber wäre dann Totalschaden, hier würde dann die Versicherung bis zu 100% zahlen, also dem Neuwagenwert, was aber nicht unbedingt bedeutet, dass es einen Neuwagen gibt.

Klar, bei Reparaturkosten von über 80% des Neuwagenpreises, lohnt sich eine Reparatur kaum, dann noch Wertminderung usw., steht das aber so im Vertrag, dass ab 80% ein Neuwagen bezahlt wird ?(

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

152

Mittwoch, 13. Juli 2016, 19:03

Ja, es steht so in der Police. Durchaus üblich bei den Versicherungen.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

153

Donnerstag, 14. Juli 2016, 00:59

Gut, wieder was gelernt, danke!

Mich wundert die Sache hier aber trotzdem, wenn die Reparaturkosten wirklich bei 28.000,- lagen, wäre die Versicherung doch günstiger davon gekommen wenn sie einen Neuwagen bezahlt und den "kaputten" Wagen zu Geld gemacht hätte.

Denke mal, dass Motor und Getriebe völlig okay/neuwertig waren, andere Teile sicher auch, so dass man da sicher über 8.000,-hätte bekommen können, wenn nicht noch einiges mehr.

Oder sehe ich das falsch?

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

154

Donnerstag, 14. Juli 2016, 01:31

Von der Logik ausgehend siehst du das sicher nicht falsch. Keine Ahnung was da gelaufen ist bei der Versicherung und dem Gutachter. Es stinkt jedenfalls zum Himmel. Das nervt mich an der Geschichte gewaltig. Ich bin gespannt, was die Anwältin nun meint, wie es weitergeht.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

155

Donnerstag, 14. Juli 2016, 02:26

Der Kleine ist am Ende so oder so immer der Dumme! :schläge:

Dann halte uns mal auf dem Laufenden! :flüster:

Beiträge: 754

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

156

Donnerstag, 14. Juli 2016, 06:31

Wenn die Reparatur am Ende teurer als ein Neuwagen geworden ist, dann verstehe ich die ganze Geschichte nicht :auweia:

Da hätte doch dann auch die Versicherung ein Interesse daran gehabt, lieber einen günstigeren Neuwagen zu bezahlen :rolleyes:

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

157

Donnerstag, 14. Juli 2016, 07:46

Die Reparatur war am Ende über den 80% des Neuwertes des Fahrzeugs und relativ knapp unter dem kompletten Neupreis. Das hatte ich aber schon des Öfteren geschrieben.

Beiträge: 754

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

158

Donnerstag, 14. Juli 2016, 08:22

Sorry, ich kann mich ja auch nicht immer an jede Einzelheit erinnern :unsicher:

Welchen Neupreis hat man da eigentlich angesetzt, den Listenpreis des Fahrzeugs oder den Kaufpreis im Kaufvertrag?

Wäre ja etwa im Falle meines Turbos ganz interessant, weil zwischen Listen- und Kaufpreis noch mal locker über 8.000€ Differenz liegen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (16. Juli 2016, 11:00)


Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

159

Donnerstag, 14. Juli 2016, 09:15

Das war wohl eine Eigenbewertung des Gutachters. Denn der wurde ca. 2000€ über den Kaufpreis und weit unter dem Listenpreis angesetzt. Was nur irgendwie nicht passt und was mich auch stutzig macht, ist die Differenz zwischen Restwert+Schaden=Neupreis. Das passt auch nicht. Wir werden sehen, wie das weitergeht. Ich hab das Gefühl, das verläuft sich im Sand :cursing: .

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 14. Juli 2016, 12:42

Ist schon sehr merkwürdig! :mauer: