Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 12. Mai 2016, 17:58

@Tom

Das ist jetzt die Frage seit 3 Wochen. Das läuft wohl auf einen Rechtsstreit hinaus, wenn da nicht bald eine Resonanz der Versicherung kommt. Denn da ist wohl einiges schief gelaufen. Mittlerweile habe ich einige Daten des Gutachtens erfahren (Einsicht würde mir nur vor Ort gewährt werden), die die Versicherung nicht wirklich professionell wirken lassen.


102

Donnerstag, 12. Mai 2016, 18:11

Servus Oliver,

ich habe in meinen Unterlagen nachgeschaut und da steht:

Neupreisentschädigung bei Ersterwerb für PKW zur Eigenverwendung, wenn die Reperaturkosten 80% des Neupreises erreichen oder übersteigen, des gilt bei mir über einen Zeitraum von 24 Monaten. Vielleicht hilft Dir des weiter.

Alles gute und einen schönen Feierabend

Gruß Tom

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 12. Mai 2016, 18:31

Bei meiner Versicherung gilt das nur bei einem Neuwagen!

War das ne Tageszulassung (was oft bei hohen Rabatten der Fall ist), gilt es nicht mehr als Neuwagen.

Kann aber sein dass dies nicht überall so ist!

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 12. Mai 2016, 18:48

Mich wundert eher der letzte Absatz:

Wann zahlen wir den Neupreis?

b Bei Pkw zahlen wir anstelle des Wiederbeschaffungswerts den Neupreis des Fahrzeugs, wenn innerhalb von 18 Monaten nach dessen Erstzulassung ein Totalschaden, eine Zerstörung oder ein Verlust eintritt. Wir erstatten den Neupreis auch, wenn bei einer Beschädigung innerhalb von 18 Monaten nach der Erstzulassung die erforderlichen Kosten der Reparatur mindestens 80 % des Neupreises betragen. Voraussetzung ist, dass sich das Fahrzeug bei Eintritt des Schadenereignisses im Eigentum dessen befindet, der es als Neufahrzeug vom Kfz-Händler oder Kfz-Hersteller erworben hat.

Ein vorhandener Restwert des Fahrzeugs wird abgezogen.

Wieso zieht man den Restwert ab, wenn man eine Neupreisentschädigung hat? Da setzt man einen hohen Restwert an und ist aus dem Schneider.

105

Donnerstag, 12. Mai 2016, 19:47

Das läuft so, der Gutachter setzt ein Restwert fest wo von die Versicherung potenzielle Käufer sucht . Hat die Versicherung einen oder zwei Käufer (meist Auto Händler ich vermute mal da gibt es ein Pool) , gefunden ziehen sie den Restwert ab zahlen dir die Differenz aus. Du musst das Fahrzeug dann an den Händler zum Restwert veräußern.

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 12. Mai 2016, 19:52

Ok. Jetzt macht das Sinn. Danke.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

107

Freitag, 13. Mai 2016, 17:36

Voraussetzung ist, dass sich das Fahrzeug bei Eintritt des Schadenereignisses im Eigentum dessen befindet, der es als Neufahrzeug vom
Kfz-Händler oder Kfz-Hersteller erworben hat.

Genau, und die Stelle hier besagt genau das, was ich meinte, man muss Erstbesitzer sein!

Bei Tageszulassung gilt es nicht mehr! :unentschlossen:

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 366

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

108

Freitag, 13. Mai 2016, 18:37

das ist falsch, auch bei Tageszulassung zahlt die Versicherung, da gibt es richterliche Entscheidungen die sagen was ein Neuwagen ist oder nicht, da kommt auch keine Versicherung raus

the_scrat

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Wohnort: Augsburg

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Schwarz (EU/AT - Platin)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

109

Freitag, 13. Mai 2016, 18:57

Ich meine auch erst vor kurzem gelesen zu haben, dass eine Tageszulassen als NEUWAGEN anzusehen ist (was er ja auch in der Praxis ist). Sonst könnte man sich von vorneherein ja solche Versicherungen sparen, die den Neuwagenpreis erstatten, wenn dann plötzlich mit irgendwelchen fiktiven Restwerten gerechnet werden. Ich meine aber auch, dass an so eine Tageszulassung gewisse Bedingungen geknüpft sind, z.B. die gefahrenen Kilometer (bis 20? wenn ich mich nicht irre).

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

110

Freitag, 13. Mai 2016, 20:21

Okay, wenn das schon mal gerichtlich so entschieden wurde ist es gut.

Ich hatte vor 4 Jahren mal was anderes gehört und ich denke die Versicherungen haben auch gute Anwälte und wissen genau, was sie in den Klauseln schreiben!

Wenn ich "Erstbesitzer" lese, da schlägt es bei mir halt schon Alarm :cursing:

Bei einer Tageszulassung steht nun mal der Händler als Erstbesitzer im Brief! :evil:

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

111

Mittwoch, 8. Juni 2016, 11:22

Die Geschichte nimmt wohl so schnell kein Ende. Sowohl wegen Versicherung, als auch wegen Schaden :cursing: .

Von der Versicherung ausgehend liegt das Ganze jetzt bei der Anwältin. Die findet die AKB von der HUK24 schon eher fragwürdig bei solch einem Fall. Das gilt es jetzt zu klären.

Aber auch der Schaden hat ein Nachspiel. Mir ist jetzt nach einiger Zeit die Stoßstange am Übergang zum Kotflügel "rausgesprungen". Da scheint wohl eine Art "Nase" zu sein, die das zusammenhält. Die ist wohl gebrochen. Aber jetzt kommt der Clou. Diese Nase ist wohl kein Einzelteil, sondern ist fest an der Stoßstande integriert. Und jetzt ratet mal, da müsste eine neue Stoßstange her. Da der Händler aber meinte, dass das bei Übergabe ok war und er Fremdverschulden nicht ausschließen kann, ziert er sich diese zu wechseln. Daraufhin bin ich natürlich ein wenig grantig geworden, weil ich nachweislich nirgends dagegengefahren bin und ich da auch nicht rumzerre. Warum auch? War ja froh, dass das Auto wieder ganz war. Nun wird wohl ein Garantiefall eingereicht. Bin jetzt schon sehr gespannt, was dabei rauskommt. Ich weiß nur eines, Hyundai mit seiner Ersatzteilpolitik beginnt mich wahnsinnig zu nerven. Ich hab noch nie gehört, dass derartige "Nasen" keine Einzelteile sind. Welcher Depp kommt auf den Gedanken, wegen eines winzigen Plastikteils eine ganze Stoßstange bestellen zu müssen? Unglaublich! Bisher überzeugt mich diese Marke nicht wirklich. Das Auto an sich ist optisch top und fährt sich nicht schlecht, aber diese Nebengeräusche trüben das Gesamtbild schon enorm.

Chris_

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: München

Auto: Tucson Premium 2.0 CRDi 4WD - polar white - Vollausstattung

  • Nachricht senden

112

Mittwoch, 8. Juni 2016, 13:20

In welcher Münchner Werkstatt bist du denn? Gerne auch als PM.

Ah hat sich erledigt, wurde schon geschrieben.

Danke und viel Erfolg weiterhin.

113

Mittwoch, 8. Juni 2016, 19:24

Leider ist es wirklich unglaublich mit der Ersatzteilversorgung. Meiner steht seit knapp zwei Wochen in der Werkstatt wegen Marderbiss an den Kühlschläuchen.

Status laut Werkstattmeister "nicht lieferbar"

Die spinnen doch :schläge:

Turbohne

Central Scrutinizer

Beiträge: 204

Wohnort: Freistaat Bayern

Beruf: Beamter

Auto: i30 Turbo

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 8. Juni 2016, 22:55

Ersatzteil-Lagerhaltung ist teuer, deshalb sind manche Teile die seltener gebraucht werden nicht sofort erhältlich. Schon selbst mal im Zubehörhandel gesucht?

13ricolet

Anfänger

Beiträge: 24

Wohnort: 01157 Dresden

Beruf: Heizungsmonteur

Auto: Hyundai Tucson Intro Edition 1.7CRDI

  • Nachricht senden

115

Donnerstag, 9. Juni 2016, 05:17

Ich hab meinen vorige Woche endlich wieder abholen können. Die Reparatur hat insgesamt genau 6 Wochen!!! :mauer: :mauer: :dudu: gedauert. 8o 8o 8o
Ich kann für Hyundai nur hoffen, dass sich die Ersatzteilpolitik endlich ändert!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (9. Juni 2016, 07:05)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 905

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

116

Donnerstag, 9. Juni 2016, 09:50

Welches Ersatzteil war es denn, das solange auf sich warten lies?

117

Donnerstag, 9. Juni 2016, 18:29

Habe den alten 2006er Tuc und schon zwischen massive Unfälle. Trotzdem nie länger als eine Woche auf mein Auto gewartet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (9. Juni 2016, 20:59)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 905

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

118

Donnerstag, 9. Juni 2016, 18:33

Es kommt halt immer darauf an, was getauscht werden muss! Aber schön, wenn es bei dir so flott geklappt hat :]

13ricolet

Anfänger

Beiträge: 24

Wohnort: 01157 Dresden

Beruf: Heizungsmonteur

Auto: Hyundai Tucson Intro Edition 1.7CRDI

  • Nachricht senden

119

Freitag, 10. Juni 2016, 05:13

Welches Ersatzteil war es denn, das solange auf sich warten lies?
Gewechselt wurden, Motorhaube, Stosstange, Scheinwerfer, Kühlergrill und Haubenscharnie. Also nix kompliziertes....Das sind Teile, die müssen einfach auf Vorrat da sein oder kurzfristig verfügbar. :mauer:

120

Freitag, 10. Juni 2016, 07:06

Bei mir Motorhaube, Kotflügel, Stoßstange, Kühler und allerlei Anbauteile.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher