Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 366

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 7. April 2016, 12:29

wobei man bedenken muß, das bei Versicherungsschäden massiv an der Preisschraube gedreht wird. Alles zu Lasten der Beitragszahler, auch unfallfreie Fahrer zahlen die Zeche


Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 490

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 7. April 2016, 12:33

Richtig! Bei Versicherungsschäden langen die Werkstätten volle Kanne hin, dem Kunden ist das sogar recht - ist ja erstmal alles umsonst :freu:

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 7. April 2016, 12:53

So ein Schmarrn! Wieso soll mir das recht sein, wenn die "volle Kanne hinlangen"? Mir ist das im Prinzip egal und nicht "recht", Hauptsache mein Fahrzeug ist wieder ok. Auch ist es nicht umsonst, das weiß man als Kunde durchaus, man ist ja nicht zwingend blond und blauäugig in Sachen Werkstattbesuch.

Strolch

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerte

Auto: Tucson 2.0CRDI AT AWD Panoradach Vollausstattung

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 7. April 2016, 17:19

ist ja erstmal alles umsonst

Naja, umsonst ist natürlich Quark und vorallem dann nicht wenn man ggf. auch noch Schuld hat.
Die Versicherung stuft Dich ja im nächsten Jahr. Vom Wiederverkaufswert mal ganz zu schweigen.

Und, die Versicherer sind ja auch nicht ganz blöde - die wissen inzwischen sehr genau was "Teile" kosten!
Die zahlen auch nicht mehr alle Mondsummen, die die Werkstätten aufrufen.

Die einzigen die sich die Taschen richtig vollmachen sind die Hersteller. Wenn ich die Preise so lese, dann kommt schon
fast der Verdacht auf das die sich das bei den Druckerherstellern abgeschaut haben. Hardware gibt es günstig, teilweise billig aber gnade Gott Du brauchst neue Tinte oder Toner.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 490

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 7. April 2016, 17:36

Also nochmal erklären, Ironie wird hier wohl von einigen nicht gecheckt :aufgeb:
ERSTMAL UMSONST bedeutet, daß manche Zeitgenossen mit gut durchnittlicher Intelligenz glauben, durch überteuerte Ersatzteile bei einer (unverschuldeten) Unfallinstandsetzung würden ihnen rückwirkend keinerlei finanzielle Nachteile entstehen - und darüber freut sich der kleine Mann eben. Versicherungsrück- oder Hochstufungen, sowie Verluste beim Wiederverkaufswert wurden primär nicht berücksichtigt, sind aber zumeist unabwendbar.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 7. April 2016, 18:22

Da schreibt Samantha aber etwas wahres!

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 7. April 2016, 18:41

Nein, schreibt sie nicht. Zumindest verallgemeinert sie schon sehr. Wenn jemand die von ihr beschriebene gut durchschnittliche Intelligenz haben sollte, glaubt der im Normalfall sicherlich nicht das, was sie hier zu suggerieren versucht. Sonderlich viel Ironie scheint in ihrem ersten Beitrag auch nicht vorhanden zu sein, weil sie das Ganze eben nochmal beschreibt.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 7. April 2016, 19:02

...na´wenn sie es nochmals beschreibt, muss es ja nicht wegen nicht vorhandener Ironie sein; vielmehr zielt ihre nochmalige Beschreibung ja richtigerweise darauf ab, dass die Ironie nicht verstanden wurde.
Eine Erfahrung die ich hier nur teilen kann.

Ich bitte diesen Beitrag nicht in irgend einer Art persönlich zu nehmen; ich habe hier lediglich meine Meinung kund getan, wie jeder Andere hier es ebenfalls tut.
Lediglich differiert diese hier und da von den Meinungen Anderer.
Das sei gestattet !

Desweiteren zum eigentlichen Thema:

Dieses übervorteilt werden gibt es ja nicht nur in der Automobilbranche. Es ist in allen Industriezweigen vorzufinden.
Beispiel: Ich habe mir heute nachmittag bei Saturn eine Objektiv-Abdeckung für meine Kamera gekauft, weil ich die Originale verloren habe. Die von mir erstandene Schutzabdeckung ist nicht einmal ein nikon-Original, kostet in der Herstellung wenige cent und hat einen kaum zu benennenden Materialwert. Sie hat mich knapp über 10,-- euro gekostet. So viel dazu !

Stefan T

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Heiden (NRW)

Beruf: Entwicklungsingenieur(Software)

Auto: Tucson | i20

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 7. April 2016, 20:56

Begründet wird der hohe Preis ja oft mit der Logistik und der langen Vorhaltzeit von Ersatzteilen. Nach Serienauslauf müssen Lagerbestände gebildet werden wenn die Zulieferer dann die Produktion einstellen. In den Jahren der aktiven Produktion sollten die Teile dann aber theoretisch günstiger zu haben sein.
Die Hersteller verdienen sicherlich gut an den Ersatzteilen, aber sicherlich nicht soviel wie der Faktor 3 erstmal vermuten lässt.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 7. April 2016, 21:34

Da schreibt Samantha aber etwas wahres!
Da bin ich ganz mit dir Jacky. Ich sehe es wie du. =)

Alano

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Lünen

Auto: Tucson 1.6 T-GDi Benziner DCT

  • Nachricht senden

71

Freitag, 8. April 2016, 08:07

Unfallschaden

Hallo,

melde mich mal zu meinem Unfallschaden mit einem Zusammenstoss mit einem Reh.

Der Schaden war am 16.03.2016. Teile wurden noch am gleichen Tag bestellt. Teile waren erst am 01.04.2016 beim Händler/Werkstatt. Termin zur Instandsetzung ist der 11.04.2016.

Werde weiter berichten, wie der Werkstattaufenhalt gewesen ist.
:!:

72

Freitag, 8. April 2016, 13:45

Ich will auch mal kurz mein Erlebnis niederschreiben.

Ereignis:
Es ging um einen Parkrempler, mir ist jemand gegen die Fahrertür gefahren: kleine Dellen und Kratzer an der Tür und kleine Kratzer am Kotflügel.

Der Werkstatt hat die Tür komplett getauscht und neu lackiert, Kotflügel und Tür hinten wurden lackiert.
Kostenpunkt: 3200 Euro für die Werkstatt ( + Wertminderung + Nutzungsausfall + ...).

Dauer für die Ersatzteilbeschaffung: 14 Tage, dann noch mal 14 Tage da Teile nicht vollständig bestellt worden waren
Werkstattaufenthalt: insgesamt 6 Werktage (erst 5 und dann noch mal einer).

Meine Sicht:
- sehr teuer
- lange Wartezeit wegen Ersatzteilen

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

73

Freitag, 8. April 2016, 13:55

Mir graut schon davor, wenn ich daran denke, was dann bei Hyundai eine normale Inspektion oder mal neue Bremsen kosten. Das ist schon irgendwie leicht absurd, was bei denen die Ersatzteile kosten. Da war Opel eine Sparbüchse dagegen ;) .

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

74

Samstag, 9. April 2016, 12:50

Was mir jetzt auch noch bei der Rechnung aufgefallen ist, dass ein Steuergerät auch knapp 2200€ kostet. Wenn man sich die Liste ansieht, wird es einem teilweise schwindlig bei den Preisen. Andere Dinge, die ich teurer eingeschätzt hätte, kommen derweil billiger weg. Heftig sind Sensoren. Sollte jemand mal seine LED wechseln müssen, dann wird es teuer. 595€ alleine die Hauptteile ohne Anbau. Abartig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Giasinga« (9. April 2016, 12:55)


Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 490

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

75

Samstag, 9. April 2016, 13:08

Über den Vertragshändler bezogene Teile sind immer Apothekenmäßig teuer. Erstausrüsterqualität bietet bei vielen Teilen günstigere Preise - man muss ja nicht immer mit dem Händler! :stop:

Tommie

Schüler

Beiträge: 97

Beruf: Informatiker

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Premium Automatik, Moon Rock, Vollausstattung

Vorname: Tom

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

76

Samstag, 9. April 2016, 15:39

Also mir isses mittlerweile auch ganz anders geworden wenn ich die Ersatzteilpreise so bestaune, da war ja auch mein alter Audi A6 richtig günstig dagegen... :unsicher:

Möchte sich Hyundai nun auch preislich ins Premiumsegment reindrängen?
Dachte eigentlich Hyundai wäre ein für den Geldbeutel vernünftiges Mittelmaß?

77

Sonntag, 10. April 2016, 02:01

Bei Ersatzteilen war das bei den Asiaten schon immer so.

Alano

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Lünen

Auto: Tucson 1.6 T-GDi Benziner DCT

  • Nachricht senden

78

Freitag, 15. April 2016, 19:55

Unfallschaden

Hallo,

melde mich zurück. Wie versprochen war der Wagen heute fertig :freu: Habe mir auch die LED Scheinwerfer höher stellen lassen,da es mir so flach vor kam.

:bang:

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

79

Montag, 18. April 2016, 14:42

Mein Schaden hat wohl noch ein kleines Nachspiel :rolleyes: . Heute hat sich ein Gutachter der DEKRA bei mir angemeldet, der mein Fahrzeug nochmals sehen will, da die Versicherung die Reparatur überprüft haben will. Das hatte ich auch noch nicht gehört, dass sowas vorkommt. Naja, zumindest schaut er bei mir in der Arbeit vorbei, um das zu prüfen.

80

Montag, 18. April 2016, 15:05

Doch, das ist üblich bei Versicherungen. Besonders dann, wenn eine Rechnung so ausfällt wie die von deinem Unfall. Die von der Versicherung beauftragten Gutachter prüfen u. a. auch, ob die Teile die als Ersatzteile auf der Rechnung auftauchen, auch wirklich erneuert wurden. Ich habe früher mal in einer KFZ-Werkstatt u. a. auch mit Gutachtern, Versicherungen und Abrechnungen zu tun gehabt. Da kam das hin und wieder auch mal zu Überprüfungen. Sollte man den Versicherungen auch zugestehen, finde ich zunmíndest.