Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 905

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

41

Montag, 4. April 2016, 18:04

Kauf dir mal ein Auto komplett aus Ersatzteilen, da reichen 100.000€ für einen Mittelklassewagen kaum noch aus. Wahnsinn! Erst wenn man auf Erstausrüsterqualität ausweicht, wird es wieder bezahlbar - aber Originalteile vom Hersteller...ne-ne-ne 8o


Marinho78

Schüler

Beiträge: 115

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT - all inclusive

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

42

Montag, 4. April 2016, 18:14

Vollkasko sei dank, zum glück gibts versicherungen :D

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 905

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

43

Montag, 4. April 2016, 18:21

Je teuerer die Schadensregulierung kommt - desto höher steigen die Prämien! Also trifft es jeden, wenn die Hersteller Mondpreise für Ersatzteile verlangen!

fg0003

Fortgeschrittener

Beiträge: 256

Wohnort: Nähe Limburg

Beruf: IT Admin im Vorruhestand

Auto: Tucson Platin (AT Version) 1.6 l T-GDI - 177 PS - 7 Gang Autom. DCT - 4WD - micron grey

  • Nachricht senden

44

Montag, 4. April 2016, 20:56

Für das bisserl Blechschaden sind wir bei 27800€ angekommen


Das ist ja sozusagen fast ein Totalschaden 8| ?( 8o

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

45

Montag, 4. April 2016, 21:10

Im Prinzip ja. Ich fragte mich, warum man es nicht so deklarierte. Der Gutachter hat das Fahrzeug mit 35000 bewertet und somit war es kein Totalschaden. Das wäre aber auch der Hammer gewesen, wenn ein solch eher lapidarer Frontschaden wegen einer irrsinnig teuren Lenkung ein Totalschaden wird. Ich komm seit Stunden nicht mehr aus dem Kopfschütteln raus zwecks der Summe. Wenn man den Schaden gesehen hat nach dem Unfall, fällt man von Glauben ab, dass da so eine Summe rauskam. Der Karrn war fahrbereit und selbst die Lichter gingen. Mich hätte nicht gewundert, wenn der Karrn so noch durch den TÜV gekommen wäre.

Marinho78

Schüler

Beiträge: 115

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT - all inclusive

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

46

Montag, 4. April 2016, 21:17

Das kann manchmal schwer täuschen und so eine Achse kostet schnell mal 10-15000. Und mit der Achse alleine ists noch lange nicht getan - wie wir jetzt sehen :-)

Oder war die gar nicht beschädigt? Weiss jetzt gar nicht, wie ich darauf gekommen bin.

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

47

Montag, 4. April 2016, 21:19

Wieso Achse? Mit der war nix. Oder verwechsle ich da jetzt was? Lenkung nicht Achse.

48

Dienstag, 5. April 2016, 08:20

Da kann doch was nicht stimmen. Bist du sicher, dass das Komma nicht um eine Stelle zu weit nach rechts gesetzt wurde?

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 5. April 2016, 09:20

Ja, bin ich! Bin ja nicht deppert! Der Händler hat bei Hyundai selber nochmals nachgefragt, ob das ein Scherz ist mit dem Preis für die Lenkung. Der Gutachter hat dies auch 2x überprüft. Somit muss das wohl passen.

Marinho78

Schüler

Beiträge: 115

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT - all inclusive

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 5. April 2016, 09:47

Also die detaillierte Rechnung würd ich auch gerne sehn... wirklich fast unglaublich.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 905

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 5. April 2016, 10:28

Hey Leute, Oliver ist Kaufmann - der wird schon wissen, wie man eine Rechnung liest! Und die Preise sind zwar kalkulatorisch für keinen nachvollziehbar, trotzdem werden sie verlangt!

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 5. April 2016, 10:49

Die Folge von dieser Rechnung ist, dass man im Prinzip keinen Hyundai Tucson fahren sollte, ohne entsprechende VK. Denn Reparaturen selber bezahlen, dazu brauchts dann einen sehr gesunden Geldbeutel. Wenn das mal auf Dauer kein Grund wird, von Hyundai die Finger zu lassen, wenn man hier Ersatzteilpreise wie bei BMW oder Audi hat.

53

Dienstag, 5. April 2016, 12:53

@Giasinga
und die sind deutlich günstiger.

Große Preisunterschiede bei Ersatzteilen
Ohnehin droht die Freude über einen günstigen Neuwagen schnell ins Gegenteil umzuschlagen. Denn dass ein Modell von einem Premium-Hersteller zwangsläufig hohe Werkstattrechnungen verursacht, lässt sich anhand der Übersicht nicht belegen. Eher im Gegenteil: Vor allem die Importmarken verlangen besonders hohe Tarife für Ersatzteile.
Ein weiteres Beispiel gefällig? Ein Motorsteuergerät gibt es bei Audi für 772, bei BMW für 1.080 und bei Mercedes zum Preis von 1.018 Euro. Kollabiert der Bordrechner unter der Haube eines Mazda 6, werden 1.860 Euro fällig. Kosten für den Einbau und weitere benötigte Teile kommen jeweils obendrauf.

Marinho78

Schüler

Beiträge: 115

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT - all inclusive

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 5. April 2016, 13:54

Quelle von nobys Beitrag:

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/…en-7283475.html

Hat sich für einmal auch irgendwie gut gelesen...

55

Dienstag, 5. April 2016, 18:30

Kosten für den Einbau und weitere benötigte Teile kommen jeweils obendrauf.
Schade, dass diese Kosten da jedoch nicht mit aufgeschlüsselt werden, um ein vollständiges Bild zu erhalten.

Wenn das Motorsteuergerät vielleicht 300 Euro günstiger ist, dann jedoch noch eine Schutzhülle für 500 Euro dazu kommt, die vielleicht beim teureren Motorsteuergerät nicht notwendig ist, dann ist diese Darstellung wenig aussagekräftig.

fg0003

Fortgeschrittener

Beiträge: 256

Wohnort: Nähe Limburg

Beruf: IT Admin im Vorruhestand

Auto: Tucson Platin (AT Version) 1.6 l T-GDI - 177 PS - 7 Gang Autom. DCT - 4WD - micron grey

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 5. April 2016, 19:47

Noch eine kleine OT Info am Rande da sie gerade hier her passt, von wegen teuer ....

Unser Tucson wird manchmal von 3 Personen gefahren. Da kam kurz die Idee auf noch einen dritten Schlüssel zu kaufen.
Ist der mit Keyless. Was soll ich sagen, der FHH meinte 500 Euro inkl. Programmierung. :schläge:

Ich habe die Idee dann ganz schnell wieder verworfen 8o

Passt also gut auf eure Schlüssel auf :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fg0003« (5. April 2016, 19:52)


57

Mittwoch, 6. April 2016, 13:43

Dass Premiummarken günstiger sind würde ich so nicht unterschreiben. Anfang Jahr einen Austauschmotor erhalten für den BMW M135i xdrive, Kosten CHF 24'000.-- (ca. E 21'600.--), wohlgemerkt nur für den Motor mit Einbau resp. Austausch, keine Carrosseriearbeiten...

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 6. April 2016, 14:32

Umgerechnet rund 50.000 Euro kostet eine Mercedes C-Klasse mit guter Ausstattung im Reich der Mitte. Würde ein Chinese dasselbe Auto ausschließlich aus Ersatzteilen einer von Daimler autorisierten Werkstatt zusammenbauen, müsste er rund zwölf Mal so viel hinlegen – satte 600.000 Euro.
Mit solchen Rechenbeispielen, verbreitet von der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua, gehen derzeit die Kartellbehörden der Volksrepublik gegen Autohersteller aus aller Welt vor. Ersatzteile, die zwölfmal so teuer sind wie eingebaute Komponenten, wie kann das sein? Schließlich kommen die Teile vom gleichen Zulieferer und gleichen sich wie ein Ei dem anderen.
Ein kleiner, aber entscheidender Unterschied macht’s: Als Daimler-Originalersatzteil deklariert und verkauft, ist die Komponente um ein Vielfaches teurer als bei der Erstausstattung. Den Preis für das Originalersatzteil legt der Autohersteller fest – und streicht die teilweise gigantische Differenz selber ein.
Fest steht: Der Ersatzteilhandel ist eine tragende Säule im Geschäft der Autohersteller. Vor allem im Massensegment der Klein- und Mittelklasseautos bröckeln die Margen für Neuwagen. „Nur etwa zehn Prozent des Gewinns stammen aus dem Neuwagengeschäft, rund 35 Prozent werden mit Finanzdienstleistungen, knapp 55 Prozent mit dem Service- und Teilegeschäft verdient“

Quelle: http://www.handelsblatt.com/auto/nachric…10641230-4.html

Turbohne

Central Scrutinizer

Beiträge: 204

Wohnort: Freistaat Bayern

Beruf: Beamter

Auto: i30 Turbo

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 6. April 2016, 15:38

Abzocke vom Feinsten. Jeder soll ja etwas verdienen, aber so? Ne, ne ne :dudu:

Strolch

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerte

Auto: Tucson 2.0CRDI AT AWD Panoradach Vollausstattung

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 7. April 2016, 12:21

Für das bisserl Blechschaden sind wir bei 27800€ angekommen. Also im Prinzip ein Neuwagen. Alleine die Lenkung kostet 11000 inkl. MwSt.. Das ist irre!

Oh man, das ist echt heftig - die Rechnung würde ich auch gerne mal sehen. Dafür das unser erst nächste Woche nochmal in die Werkstatt geht und die restlichen Kleinigkeiten zu beheben sind wir mit unseren 5500,-€ noch gut bedient. Da wird einem ja Angst und Bange wenn man an Reparaturen denkt die nicht durch Garantie oder Kasko abgedeckt sind.