Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. März 2016, 17:37

Unfall und seine Folgen

Ich hatte letzte Woche mit meinem erst 800 Km gefahrenen Tucson einen Unfall. welcher die rechte Seite der vorderen Stoßstange und auch den Kotflügel beschädigte. Dummerweise meine Schuld :cursing: . Ich stellte den Karrn dann sofort zum Händler zur Reparatur. Nun kommt die schlechte Nachricht. Da mein Tucson ein EU-Fahrzeug ist, welches für Österreich gedacht war, passen einige Ersatzteile nicht, welche in Deutschland zu haben sind. Stoßstange hat wohl ein paar Löcher zu viel und Kotflügel eine andere Halterung. So müssen die Teile in Österreich bestellt werden und das zögert die ganze Reparatur um fast zwei Wochen raus. Damit muss ich gestehen hätte ich nicht gerechnet, dass div. Teile nur in dem Land zu bekommen sind, woher das Auto ursprünglich kommt. Der Hyundai Händler war davon auch überrascht. Bei der Stoßstange hängt es wohl damit zusammen, dass ich zwar Vollausstattung habe, aber keinen Parkassistenten. Das gibt's wohl so in D nicht wirklich.


Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. März 2016, 17:42

Oliver, das ist schade....bei einem so jungen Fahrzeug mit so wenigen km.

Jetzt wirst du etliche Beiträge erhalten, in denen man Dir erzählt, welchen Sinn es macht, ein D-Auto und kein EU-auto zu kaufen.

Trag es mit Fassung !!!

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. März 2016, 17:44

Damit kann ich leben. Häme ist eines der Deutschen liebsten Kinder :D .

Ich bin eigentlich nur stark verwundert, dass es da Unterschiede von der Beschaffenheit, nicht von der Qualität gibt. Diskussion über letzters hatten wir ja hier schon zu genüge.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. März 2016, 17:46

Häme ist eines der Deutschen liebsten Kinder

....so ist es !

mayo81

Bitschubser

Beiträge: 117

Wohnort: Siegen-Wittgenstein

Beruf: IT-Admin

Auto: Tucson TL 2.0 CRDI 185PS, AWD |Cayman S

Vorname: Mayo

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. März 2016, 17:53

Achwas. Wenn man ein EU-Fahrzeug kauft, muss man damit eben rechnen bzw. man weiß, dass die Ausstattungen sich unterscheiden können. Ist halt in dieser Form einfach nur Pech für dich. Deshalb muss man EU-Wagen nicht verteufeln, auch wenn ich mich persönlich für eine deutsche Auslieferung entschieden habe.

Giasinga

Fortgeschrittener

  • »Giasinga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. März 2016, 17:58

Dass sich die Ausstattung unterscheidet, das war mir klar und damit kann ich sehr gut leben. Nur ist es in dem Fall so, dass sich die Ausstattung eigentlich nicht unterscheidet. Denn es gibt meiner Meinung nach auch in D eine Vollausstattung ohne Parkassistenten. Nämlich Premium mit Schaltgetriebe. Ich hab auch Schaltgetriebe und keinen Parkassistenten. Somit frag ich mich, warum hier die Stoßstange dann nicht passen soll. Das war die Begründung des Händlers. Naja, muss ich so hinnehmen und eben warten. Fand ich nur interessant, dass da bei den Ersatzteilen bzgl. Beschaffenheit eben auch Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland bestehen. Das hätte ich nicht gedacht.

mayo81

Bitschubser

Beiträge: 117

Wohnort: Siegen-Wittgenstein

Beruf: IT-Admin

Auto: Tucson TL 2.0 CRDI 185PS, AWD |Cayman S

Vorname: Mayo

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. März 2016, 18:04

Zitat

Ich bin eigentlich nur stark verwundert, dass es da Unterschiede von der Beschaffenheit, nicht von der Qualität gibt. Diskussion über letzters hatten wir ja hier schon zu genüge.
Werden nicht alle Fahrzeuge für die EU in einem Werk gebaut? Somit müsste die Verarbeitungsqualität auf dem gleichen Niveau stehen. Was ich mir (wenn auch nur bedingt) vorstellen kann, ist eine unterschiedliche Qualität zwischen dem US/asiatischen und EU-Model geben könnte. Da allerdings die weltweite Fertigung insgesamt auf einem hohen Niveau ist und alle Hersteller Werke im Ausland haben und auch an gleichen Normen festhalten, ist dies auch unwahrscheinlich.

Kann sich jemand wirklich vorstellen, dass in Tschechien jemand auf den Zettel schaut und sagt: "Karre für Kroatien, da muss ich Schrauben nicht so fest anziehen."

Der Premium mit Schalter hat zwar keinen automatischen Assistent, aber trotzdem vorn Sensoren.

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 364

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. März 2016, 18:16

das Thema hatten wir doch schon mal, das dazu wie Quaschi hier runter gemacht wurde

mein Mitgefühl dem Geschädigten, wenn er auch selbst Schuld ist am Schaden

Strolch

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerte

Auto: Tucson 2.0CRDI AT AWD Panoradach Vollausstattung

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. März 2016, 18:21

Moin zusammen,
wir reihen uns mal ein - 8600km und nen Unfall. Auch noch so doof das wirklich viel getauscht werden musste.
Hyundai konnte zumindest in unserem Fall die Teile schlicht und einfach nicht liefern, die Lieferscheine und Rückstandslisten durften wir einsehen. Auch wir haben ein EU Auto (CZ). Ich für meinen Teil glaube der Werkstatt das die Teile nicht lieferbar waren, denn seien wir mal ehrlich, ich kann Europaweit jeden Schnick Schnack bestellen und dieser ist i.d.R innerhalb einer Woche in DE. Selbst wenn Fahrzeugteile per Stück- oder Sammelgut unterwegs sind - mehr als 2 Wochen - glaube ich nicht.

Bei uns waren das u.a.

Motorhaube
Kotflügel Li & R
Scheinwerfer Li & R
Befestigungsmaterial Kotflügel
Halterung Motorhaube Li & R
Schürze & Grill vorn

Nach 4 Wochen in der Werkstatt wurde das Auto "fahrbereit" übergeben, was nicht bedeutet das alle benötigten Neuteile bis jetzt vorhanden sind.

Kleiner Tipp an alle - fahrt niemals auf ein Wohnmobil mit Fahrradträger auf ( auch nicht nur beim anfahren an der Ampel )
Gibt ne Riesensauerrei ! :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Strolch« (8. März 2016, 18:26)


Andy2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Auto: Tucson CRDi 2.0 185PS Premium Automatik ab 1.5

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. März 2016, 18:26

Das manche Teile nicht lieferbar sind liegt denke ich auch an der Nachfrage aktuell. Da noch einige Tucsons in Bestellung sind und somit wohl eher weniger Ersatzteile produziert werden noch oder?

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 364

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. März 2016, 18:30

das Eine dürfte mit dem Anderen nicht zutun haben, Ersatzteile für Unfallreperaturen sollten gesondert erhältlich sein. Alles andere ist Amateurhaft.

fg0003

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Wohnort: Nähe Limburg

Beruf: IT Admin im Vorruhestand

Auto: Tucson Platin (AT Version) 1.6 l T-GDI - 177 PS - 7 Gang Autom. DCT - 4WD - micron grey

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. März 2016, 18:32

Das Hyundai sich bei der Ersatzteile Lieferung mal gerne etwas Zeit lässt ist ja bekannt. Ob es bei einem Unfall mit einem in DE gekauften Fahrzeug einen Unterschied in der Beschaffung von Ersatzteilen gibt, wäre noch zu beweisen.
Die Tucson für Europa werden wie geschrieben alle im selben Werk produziert.

Shit happens, mein Mitgefühl an die Betroffenen und allzeit knitterfreie Fahrt an alle!

13

Dienstag, 8. März 2016, 18:33

Meiner hatte 300km bis beim abbiegen ein LKW das parkende Auto hinten gestreift hat und abgehauen ist. Hab das Auto am letzten Samstag so verkauft und morgen hole ich den neuen Klon ab.

Kann noch jemand weniger bieten?

Strolch

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerte

Auto: Tucson 2.0CRDI AT AWD Panoradach Vollausstattung

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. März 2016, 18:41

Zu erwähnen wäre noch, das der Werkstattmeister Tscheche ist und sowohl bei Hyundai in DE und CZ die Teile bestellt hatte.

Ich glaube einfach, bis auf wirklich gängiges werden viele Teile erst produziert wenn diese abgerufen werden. Das spart natürlich enorm bei den Lagerhaltungskosten.

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 364

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. März 2016, 18:50

meiner hat auch seit dem ersten Monat einen Schaden, ist aber nur lächerlich gegen das was euch so passiert ist.
An meinem muß auch einer beim parken geschrammt sein, ich selbst war nicht dabei habe es erst später durch Zufall gesehen. Lackschaden am vorderen Kotflügel bis auf die Plastik 2x2 cm. Bei einem hellen Fahrzeug mit dann schwarzer Plastik nicht schön. Im Frühjahr bei besseren Wetter lasse ich das reparieren.

Andy2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Auto: Tucson CRDi 2.0 185PS Premium Automatik ab 1.5

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. März 2016, 18:53

So Leute liebe ich am meisten die abhauen :schläge:

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 364

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 8. März 2016, 18:55

Ich glaube einfach, bis auf wirklich gängiges werden viele Teile erst produziert wenn diese abgerufen werden. Das spart natürlich enorm bei den Lagerhaltungskosten.
Wenn das wirklich so sein sollte, kann man in der Kundenzufriedenheit nicht punkten, und man überlegt sich bein nächsten mal ob man nicht die Marke wechselt

Thora

Profi

Beiträge: 926

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 8. März 2016, 19:05

Genauso sehe ich das auch .Sollte jemals eines unserer Autos aus Ermangelung von Ersatzteilen länger als nötig in der Werkstatt stehen , wäre das ein Grund für mich die Marke zu wechseln .

Strolch

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerte

Auto: Tucson 2.0CRDI AT AWD Panoradach Vollausstattung

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 8. März 2016, 19:21

@HSVL!VE
Ich kann die Hersteller auf der einen Seite schon verstehen, wenn man sich mal überlegt aus wieviel Teilen so nen Schlitten besteht.
Auf der anderen Seite, ist ein Unfall schon Ärger genug. Wenn dann der Wagen auch noch Wochenlang ausfällt und man aus eigener Tasche einen Leihwagen löhnen muss, weil man auf das Auto angewiesen ist - dann verstehe ich schon das man ggf. richtig angep***t ist. Da sollte der Hersteller aus Kulanz den Leihwagen tragen, zumindest dann, wenn die Teile aus welchen gründen auch immer nicht lieferbar sind.

Ich kaufe mir ja keinen Neuwagen, damit dieser in der Werkstatt steht ....

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 364

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 8. März 2016, 19:38

ich fahre jetzt über 30 Jahre Auto, habe aber noch nie erlebt, das Ersatzteil nicht innerhalb von mindestens 48 Stunden lieferbar wären.