Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 091

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI Winterauto

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

121

Montag, 20. Februar 2017, 22:34

Hyundai baut Autos für vernünftige Leute mit ausreichender Motorleistung. Wem das nicht langt, der muss bei anderen Herstellern suchen, dort gibt es für mehr Geld auch mehr Leistung. Wäre doch auch langweilig wenn alle dasselbe bauen würden, und es keine günstigen Alternativen mehr geben würde. :unentschlossen:


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

122

Montag, 20. Februar 2017, 23:23

Richtig, die angepeilte Käuferschicht für Hyundai liegt nicht in der "Leistungsklasse".... :dudu:

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 21. Februar 2017, 07:32

@Logen
Na wenn das so ist....

Such dir einen anderen Hersteller oder warte auf den i30N. Mit dem Tucson wirst du nicht glücklich werden als 250 PS verwöhnter BMW Fahrer. Ist auch nett von dir dass du jetzt schon erzählst, was du für eine "Vorgeschichte" hast und welche Anforderungen bzw. Maßstäbe du setzt. Sorry, dass ich das nicht vorher gerochen habe :anbet:

Ubs

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach, Model für deutschen Markt

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 21. Februar 2017, 08:34

@Logen
Ich kann Dich verstehen. Du suchst die Eierlegendewollmilchsau. Maserari hat sowas. Ist auch für die Leistung recht preiswert.

PS: Ich weiß jetzt gar nicht, ob es den als Handschalter gibt.

125

Dienstag, 21. Februar 2017, 08:41

@ DonPromillo
Fragen kann nicht schaden!
Und ob ich mit dem Auto glücklich werde oder nicht, wird sich ja noch zeigen. Aber schön persönlich ist es geworden, obwohl ich mich nur über das Leistungs-Gewichtsverhältnis informieren wollte.

@Samantha
Da magst du Recht haben, aber es hat ja einen Grund, warum es wohl der Tucson werden soll. Wenn ich einen neuen Tucson mit 5 Jahren Garantie für etwa 30T€ bekommen kann und im Vergleich einen etwa 3 Jahren alten, mit ca 70.000km gelaufenen und in etwa gleicher Ausstattung, X3 nicht unter 30T€, dann siegt doch mittlerweile die Vernunft. Ich bin nicht (mehr) so markenfixiert, dass ich gute Autos bei anderen Herstellern übersehe.

:prost:

@Ubs
Ja, so in etwa. ;)

Ein starkes Zugfahrzeug mit dem man schnell fahren kann, das viel Platz bietet und in Anschaffung und Unterhalt günstig ist. :cheesy: Ich weiß, Utopie.

Gruß aus dem westlichen Sachsen.

Ubs

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach, Model für deutschen Markt

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 21. Februar 2017, 09:38

Wenn ich einen neuen Tucson mit 5 Jahren Garantie für etwa 30T€ bekommen kann und im Vergleich einen etwa 3 Jahren alten, mit ca 70.000km gelaufenen und in etwa gleicher Ausstattung, X3 nicht unter 30T€, dann siegt doch mittlerweile die Vernunft. Ich bin nicht (mehr) so markenfixiert, dass ich gute Autos bei anderen Herstellern übersehe.
Ja, so bin ich zum Tucson gekommen. War bei mir nur nicht BMW, sondern Audi und ich bin mit meiner Wahl nach einem Jahr sehr zufrieden. Endlich wieder mal ein Auto, welches Charakter hat, da kann ich auf Perfektion bis ins kleinste Detail und Image gerne verzichten, zumal die Qualität der Deutschen auch gelitten hat. Nur der Preis ist gestiegen und Gebrauchte werden nicht billiger nur älter. :winke:

127

Dienstag, 21. Februar 2017, 10:41

Ja, da hast du Recht. Leider stehen Qualität und Preis nicht mehr im Verhältnis.

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 21. Februar 2017, 11:57

Und ob ich mit dem Auto glücklich werde oder nicht, wird sich ja noch zeigen. Aber schön persönlich ist es geworden, obwohl ich mich nur über das Leistungs-Gewichtsverhältnis informieren wollte.
Wer wird denn hier persönlich? Nichts, aber auch rein gar nichts, was in einem Forum passiert nehme ich persönlich.
Ich kenne dich nicht, du kennst mich nicht. Also was sollte da persönlich werden???

Das Leistungsgewicht beim Volle-Hütte-Allrad-Diesel-Automatik beträgt ca. 9,7 Kilo pro PS.
Den meisten wäre das wohl ausreichend.
Wenn ich einen neuen Tucson mit 5 Jahren Garantie für etwa 30T€ bekommen kann und im Vergleich einen etwa 3 Jahren alten, mit ca 70.000km gelaufenen und in etwa gleicher Ausstattung, X3 nicht unter 30T€, dann siegt doch mittlerweile die Vernunft.
Da siehst du doch, dass du irgendwo Abstriche machen musst.
Zum einen sind das die optischen Spielereien im Innenraum, zum andren eben die Motorisierung.

Sicher kann man da mit einem Chip nachhelfen. Aber dann ist die Garantie, eines DER Hauptargumente für den "Koreaner", auch futsch.

Als BMW Vergleich würde ich von der gefühlten Beschleunigung her (0-100, Sportmodus) einen 320d von 2015 heranziehen.
Auf dem Papier mögen sich die Werte unterscheiden, gefühlt tritt der Tucson genauso an. Bei nässe, mit Allrad, haust du dem BMW am Anfang problemlos ab.

129

Dienstag, 21. Februar 2017, 12:55

@DonPromillo du hast natürlich recht. Anhand des Leistungsgewichts, kann man eventuell ableiten wie gut das Fahrzeug beschleunigt.
Allerdings sind da auch andere Faktoren (Getriebeübersetzung, Differenzialübersetzung und Rad-Reifenkombination) ausschlaggebend.
Und diesen Unterschied wollte ich hier u.a. erfragen.
Ohne die jeweiligen Getriebe bisher gefahren zu haben, tendiere ich zur Zeit zum Schalter.
Und eine Leistungssteigerung hat nicht zwangsläufig den Verlust der Garantie zur Folge. Hyundai selbst bietet eine Leistungssteigerung mit Erhalt der Werksgarantie an.

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 21. Februar 2017, 13:22

Allerdings sind da auch andere Faktoren (Getriebeübersetzung, Differenzialübersetzung und Rad-Reifenkombination) ausschlaggebend.
Vollkommen richtig.
Der Wandler schluckt schon Leistung. Das spürt man. Aber er bringt auch Vorteile mit sich.

Ich habe im Sommer die 19" 245er Reifen und im Winter 17" 215er. Bei den 400 Nm merkt man da zum Glück keinen Unterschied.
Bei dem ollen 316i von 2001 den ich mal hatte sah das schon anders aus. 105 PS Saugbenziner und 235er 18" Pellen drauf.
Der kam nicht mehr ausm Quark :D
Hyundai selbst bietet eine Leistungssteigerung mit Erhalt der Werksgarantie an.
Kennst du da Details? 8o
Hier wurde mal darüber gesprochen, dass der Haus und Hof Tuner von Hyundai abgesägt wurde und das jetzt nicht mehr möglich sei. Wenn es nun aber doch wieder geht, würde ich auch mal bei meinem Händler vorstellig werden...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

131

Dienstag, 21. Februar 2017, 13:30

Hyundai bietet z.Zt. keine Leistungssteigerung mit Garantieerhalt an. Selbst die früher möglichen Leistungssteigerungen mit Garantie galten NICHT für den 2.0 CRDi - Motor mit 184 PS.

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

132

Dienstag, 21. Februar 2017, 13:41

Danke für die Info, Jacky :thumbup:

Schade eigentlich. So 220 - 230 PS bei voller Garantie hätte ich mir auch gefallen lassen.
Aber auch nicht so wild. Die 185 Pferde reichen mir ja hinne.

133

Dienstag, 21. Februar 2017, 18:01

Ein Bekannter war neulich noch bei seinem händler und da wurde die Leistungssteigerung bejaht.
Der Tuner Euro-Tek hat das abgegeben an den eigentlichen Entwickler der Tuningboxen. Steinbacher (oder so, bitte googlen).
Naja mal sehen.

Donnerstag hab ich erstmal eine Probefahrt mit einem 2.0 Automatik premium.
Freu mich schon drauf.

Mit den 19 zoll Sommerrädern schafft mein 530i es auch nicht mehr auf 250km/h. Aber so schnell zu fahren ist mittlerweile eh zu anstrengend geworden. Die Autobahnen sind einfach zu voll.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

134

Dienstag, 21. Februar 2017, 18:30

Steinbauer-Performance in Österreich macht das schon seit ca einem Jahr - aber die Garantieübernahme ist da nicht sicher, ständig hört man widersprüchliche Aussagen!
Früher mit EuroTec gab es viele mit deren Tuningboxen, die garantiert Garantie hatten. :) Dann aber nahm Hyundai die Garantiezusage zurück, deshalb gibt es auch für den meist etwas leistungsschwachen i30 Turbo noch kein langersehntes Tuning mit Garantie!

135

Donnerstag, 23. Februar 2017, 19:56

So, bin heute Probe gefahren, 2.0 CRDi Automatik, 3000km gelaufen.

Der Motor geht soweit erstmal in Ordnung. Beschleunigt gut durch, aber ob ich mit der Automatik leben kann? Sie hat beim schnellen Beschleunigen doch schon recht ruppig geschaltet. Beim Gleiten war es in Ordnung. Die Features wie Auto Hold und Vmax Erkennung sind gut. Spurverlasswarner hab ich ausprobiert, aber der würde ausgeschalten bleiben, genauso wie der Bremsassistent. Den habe ich sicherheitshalber nicht getestet ;)

Cockpit und Navi gefallen mir sehr gut. Einige Schalter wirkten etwas wackelig und die Telefontaste am Lenkrad hat genervt. So wie ich das Lenkrad halte, habe ich sie zweimal unbeabsichtigt betätigt. Aber auch damit lernt man leben.

Sehr gut haben mir die Bremsen gefallen.

Zu Steinbauer: hatte eine Anfrage bezüglich des Preises gestellt und heute einen Anruf des deutschen Vertriebpartners erhalten. Anfragen nur direkt vom Hyundaihändler an Steinbauer Österreich. Liegt also erstmal auf Eis. Ist aber nicht vergessen.

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

136

Freitag, 24. Februar 2017, 08:41

Der Motor geht soweit erstmal in Ordnung. Beschleunigt gut durch,
Na siehste :) Man ist damit schon recht souverän unterwegs und hat nie das Gefühl ne lahme Gurke zu fahren. Aber es ist halt auch kein Sportwagen. Das muss man ehrlicher Weise sagen. Dennoch: Kraft ist immer da.

aber ob ich mit der Automatik leben kann? Sie hat beim schnellen Beschleunigen doch schon recht ruppig geschaltet.
Hmmm ist bei mir nicht so. Auch beim schnellen Beschleunigen schaltet die gefühlt ohne Zugkraftunterbrechung und kaum merklichen Schaltübergängen. Ist aber auch ein selbstlernendes Getriebe. Evtl wurde der Probefahrwagen seltsam Bewegt vorher und das Getriebe hat sich nicht auf ein Fahrprofil eingestellt.

Einige Schalter wirkten etwas wackelig
Welche denn? Interessiert mich echt, da bei mir alles solide und "wackelfrei" ist.

Aber schön zu lesen, dass du unterm Strich zufrieden bist und wohl ein positives Gesamtfazit gezogen hast :thumbup:

137

Freitag, 24. Februar 2017, 09:30

Vorwiegend waren das die Schalter im Bedienelement in der Fahrertür. Also das ist nicht so, dass sie klappern oder ähnliches, sondern sie waren einfach etwas "locker".
Ansonsten hatte ich, wie schon erwähnt, viel Spaß bei der Probefahrt.

Der Vorführer wird wohl durch die Chefin gefahren. Ich gehe davon aus, das sie eine ältere Frau ist, die vorwegend in der Stadt fährt.

Mir ist das mit dem Ruck beim Beschleunigen auf der BAB vom 5. in den 6. Gang aufgefallen. Ist jetzt auch nicht so schlimm, dass es ein Ausschlußgrund wäre.

Ubs

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach, Model für deutschen Markt

  • Nachricht senden

138

Freitag, 24. Februar 2017, 09:37

aber ob ich mit der Automatik leben kann? Sie hat beim schnellen Beschleunigen doch schon recht ruppig geschaltet.
Hatte auch einen mit 3000 km Probe gefahren und das Gleiche festgestellt, wie Du. Aber er lernt wirklich an deinem Fahrstil und bei meinem Eigenen kann ich das überhaupt nicht sagen. Man merkt natürlich, wenn man von der Autobahn kommt und er ist noch das straffe Fahren gewohnt, dass er dann auf der Landstraße erstmal hektischer schaltet, als im reinen Landstraßenbetrieb. Das regelt sich aber schnell wieder ein. Wobei ich sagen muß, wenn ich vollbesetzt auf der AB fahre, schalte ich öfters fest in den 6. Gang, um sinnloses Schalten am Berg oder beim Beschleunigen zu vermeiden. Ich hatte auch einen Benziner mit DCT Probe gefahren, dessen Getriebe schaltete wesentlich hektischer. Auch läßt sich die Wandlerautomatik besser und sanfter rangieren. Aber er wird ja auch mit Handschalter angeboten...

Wacklige Schalter gibt es bei meinem nicht. Fühlen sich an, wie beim Audi. Wenn man allerdings hier in den Foren liest, scheint die Qualität schon ganz schön zu schwanken. :(

Reflex

Schüler

Beiträge: 126

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

139

Freitag, 24. Februar 2017, 09:58

Wenn man allerdings hier in den Foren liest, scheint die Qualität schon ganz schön zu schwanken. :(
Das glaube ich nicht. Ich denke eher, dass die Ansprüche stark variieren.

140

Freitag, 24. Februar 2017, 10:05

Den Schalter versuche ich trotzdem noch zu fahren.

Was mir auch aufgefallen ist:

An der Türverkleidung der Fahrertür waren schon ein paar Kratzer dran. Ist diese Verkleidung besonders anfällig oder die Fahrerin besonders unachtsam?
Sie ist ja aus hartem Kunststoff gefertigt, da könnte ich mir schon vorstellen, dass es schnell zu Kratzern kommen kann.

Bei einem brandneuen H1 den ein Kollege mit mir am selben Tag Probe gefahren ist, war an dem Hartkunststoff in der Nähe des Handschuhfaches auch schon ein Kratzer.