Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. März 2016, 13:11

Tür-Kunststoffverkleidung außen - Pickel

Hallo Leute,

war gestern im Autohaus und konnte meinen Tucson den ich heute abhole schon mal ansehen.

An der B-Säule sind doch außen an den Türen Fahrerseite und hinterer Tür so senkrechte Kunststoffabdeckungen. An der der hinteren Tür ist so ein kleiner Pickel im Material :( kann man da was machen? Hab den Verkäufer noch nicht angesprochen.


Es ist jetzt wirklich nichts dramatisches und auch wirklich recht klein aber der Pickel ist halt da.

Ich weiß gar nicht, ob das so einfach zu tauschen ist, weil das ja komplett einmal ringsrum geht!?!?


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 803

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. März 2016, 13:21

Kann man wahrscheinlich wechseln lassen, wenn man darauf besteht. Oder einfach akzeptieren, macht bei Plastik ja nichts aus!

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. März 2016, 13:28

Mach mal ein Foto davon...
Ich hatte einen ähnlichen Fall, hatten dann aber ohne Probleme ein Ersatzteil bekommen...

4

Donnerstag, 3. März 2016, 13:34

Kann ich nachher mal machen nachdem ich ihn abgeholt habe. Hier noch mal ein Foto von dem Teil, so dass du/ihr wisst was ich meine.

Was war bei dir genau?????
»ManU0582« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4040845.jpg

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. März 2016, 14:04

Bei mir hatte die Kunststoffverkleidung der hinteren Türen einen Macken, jedoch nicht im Säulenbereich.
Unabhängig davon sollte bei einem Neufahrzeug der Austausch durch den Händler eigentlich selbstverständlich sein!

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. März 2016, 15:31

so kleine Schönheitsfehler individualisieren so ein Auto ja auch....hab ihn einfach lieb.....mit Pickel !

7

Donnerstag, 3. März 2016, 15:37

Es handelt sich nur um eine geklebte Folie. Man sieht dies auch, wenn man die Türen öffnet, da diese Folien dort um den Rahmen geklebt sind. Der Pickel ist entweder eine Luftblase oder aber ein Schmutzpartikel unter der Folie. Ich würde es tauschen lassen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 803

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. März 2016, 15:37

Vor 40 Jahren hatte ich auch einen Pickel, aber meine Susi hat mich trotzdem geliebt. :love: hach.....
Aber bei so einer Blase unter der Folie kann nichts weiter passieren, ist nur ein "Optischer Mangel" - wen es stört, sollte es tauschen/richten lassen!

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. März 2016, 15:54

Die Situation, über die man sich ärgert, wird durch das Ärgern nicht angenehmer. Erst das Ärgern sorgt dafür, dass die eigentlich unschuldige Situation schlecht wird. Wäre der Ärger nicht da, ginge es es uns danach wie vorher. Ärger ist ein Ausdruck davon, dass das Geschehene bewertet wurde, nämlich für schlecht. Keineswegs wird die Situation dadurch besser, wir müssen mit den Konsequenzen leben, so oder so. Der Ärger hilft uns nicht dabei, die Scherben am Boden aufzuräumen, den Benzinpreis zu senken oder das verlorene Geld wieder zu bekommen. Der Ärger sorgt nur dafür, dass wir es noch schwerer haben, weil wir uns nun auch durch die negativen Gedanken unwohl fühlen. Es ist allein die eigene Interpretation, die eine Situation gut oder schlecht aussehen lässt.

Weiterlesen: http://www.lebeblog.de/wozu-sich-aergern/#ixzz41qsMq0RK

Also, lass das winzige Pickelchen PICKEL sein !