Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Fahrwerk / Federn Schnee :-)

Giasinga

Fortgeschrittener

Beiträge: 348

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 1. März 2016, 17:40

Ok hört sich gut an wenn das beim Tucson auch verbaut ist. Hab von Dynamax noch nie was gehört in Verbindung mit Tucson.


ösibär

Schüler

Beiträge: 158

Wohnort: Linz-Land

Beruf: Cnc-Techniker

Auto: Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 1. März 2016, 17:55

Das Video ist ungefähr 5 Jahre alt unser System ist mindestens 2 Entwicklungsstufen weiter verfeinert und arbeitet noch effizienter.

Beiträge: 114

Wohnort: Wien

Auto: IX 35 CRDI 2,0L ~165PS 4WD

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 1. März 2016, 18:24

Magna verbaut auch für BMW XDrive !

nice day
mangray

Moon

Schüler

Beiträge: 169

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 1. März 2016, 18:52

Vielen Dank ösibär, diese Video kannte ich bereits. Wobei unser Tucson offenbar eine andere weiterentwickelte Version haben dürfte. Im Video ist ein permanenter Allrad-Antrieb beschrieben. Lt. Beschreibung und HB müssten im normalen Betrieb aber nur die Vorderräder angetrieben werden und die Hinterräder werden bei Bedarf hinzugeschaltet.

Aber um was Positives zu vermelden. Das 4WD funktioniert, gestern Abend auf einer steilen Strasse mit jungfräulicher Schneefahrbahn ohne Probleme hoch gefahren und in der Steigung vorwärts und rückwärts angefahren ohne jegliche Probleme.

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 528

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 1. März 2016, 20:39

Wer bestimmt den Bedarf?
Das System oder ausschließlich der Fahrer??

Moon

Schüler

Beiträge: 169

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 1. März 2016, 20:43

Leider nur das System, einzige Ausnahme ist bis 30 km/h der AWD Lock.

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 528

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 1. März 2016, 20:48

Wieso leider? Ich bin froh darüber, denn bis ein Fahrer eine extrem Situation bemerkt und entsprechend reagieren kann (Knopf) drücken, wäre die Nummer wahrscheinlich schon durch.
Dauerhaft ist da dann ja auch nicht notwendig...

Moon

Schüler

Beiträge: 169

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 1. März 2016, 20:57

Für mich wären eben beide Optionen optimal. In absehbaren Extremsituationen habe ich lieber selbst die Kontrolle, dann weiss ich wie sich der Wagen verhält. Aber für solche Aktionen ist der Tucson auch nicht gebaut.

Beiträge: 787

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT System Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 T-GDI 4WD DCT Edition Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 2. März 2016, 21:47

Naja absehbare Situationen kannst du ja mit dem 4WD Lock schon vorbereiten.
Das Einzige was man nicht machen kann ist das komplette Ausschalten des 4WD, aber da fällt mir keine Situation ein wo das Sinn macht.

Bei vielen Sachen ist es ja auch das "ich will es aber selbst machen" Syndrom, Ähnlich wie die Entscheidung zwischen Automatik und Schaltgetriebe :)

mayo81

Bitschubser

Beiträge: 117

Wohnort: Siegen-Wittgenstein

Beruf: IT-Admin

Auto: Tucson TL 2.0 CRDI 185PS, AWD |Cayman S

Vorname: Mayo

  • Nachricht senden

30

Samstag, 5. März 2016, 12:36

Dafür sind die Systeme auch nicht ausgelegt. Der AWD würde schlicht überhitzen. Wenn man Probleme hat, z.B. im Tiefschnee, ist es wichtiger die Traktionskontrolle auszuschalten. Geht Bein Tucson sehr gut. Erste Abschaltstufe ist nur die Traktionskontrolle und die zweite ist das ESP.

Alano

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Lünen

Auto: Tucson 1.6 T-GDi Benziner DCT

  • Nachricht senden

31

Freitag, 22. Juli 2016, 17:54

Hallo,

wenn ich den Allrad permanent eingeschaltet habe, bis welche Geschwindigkeit kann ich es nutzen, ohne einen Schaden zu verursachen? :unentschlossen:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 21 965

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

32

Freitag, 22. Juli 2016, 18:00

Damit kannst du fünfmal um die ganze Welt fahren, so schnell du willst - nur die Räder/Achsen sollten nicht gesperrt sein.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (22. Juli 2016, 18:09)


Moon

Schüler

Beiträge: 169

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

33

Freitag, 22. Juli 2016, 19:21

Welchen Modus meinst du? Es gibt deren 2:
- Bei AWD Auto werden nur 2 Räder angetrieben und fallweise bei schlechten Fahrverhältnissen automatisch auf Allrad umgeschaltet.
- Bei AWD Lock werden zwangsweise alle Räder angetrieben, aber über 30 km/h in den AWD Auto umgeschaltet, d.h. abhängig von den Fahrverhältnissen hast du 2WD oder 4WD. Wenn die Geschwindigkeit unter 30 km/h sinkt, dann hast du wieder 4WD.

fg0003

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Nähe Limburg

Beruf: IT Admin im Vorruhestand

Auto: Tucson Platin (AT Version) 1.6 l T-GDI - 177 PS - 7 Gang Autom. DCT - 4WD - micron grey

  • Nachricht senden

34

Freitag, 22. Juli 2016, 19:40

Ich vermute mal es geht um die Lock Taste, also die Sperre.
Die sollte man auch festem Untergrund nicht einschalten da es sonst zu Schäden kommen kann.
Ist im Handbuch ab 5-68 ganz gut erklärt.

35

Samstag, 23. Juli 2016, 10:10

@Moon
Was ist denn da der Unterschied? :denk: ;)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 21 965

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

36

Samstag, 23. Juli 2016, 10:32

Nocheinmal genau durchlesen, ich finde da schon einen Unterschied bei der Antriebsmöglichkeit.....

Moon

Schüler

Beiträge: 169

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

37

Samstag, 23. Juli 2016, 14:41

@floppy: Den Unterschied gibt es bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h. Bei AWD Lock ist zwangsweise 4WD, bei AWD Auto nur bei schlechten Verhältnissen 4WD, sonst 2 WD.

Alano

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Lünen

Auto: Tucson 1.6 T-GDi Benziner DCT

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 11. Januar 2017, 12:24

Allrad

Hallo,

habe da mal eine Frage: Wenn ich jetzt per Allrad fahre (permanent eingeschaltet) wie lange und mit welcher Höchstgeschwindigkeit kann man fahren, ohne einen Schaden zu bekommen...? :denk:

/edit Ceed: in bestehendes Thema verschoben, gleiche Frage war ja schon einmal, Link

Moon Rock

Anfänger

Beiträge: 57

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Malocher

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI, deutsche Intro Edition, DCT in Moon Rock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 11. Januar 2017, 12:31

Hallo Alano.
Wenn Du mit permanentem Allrad fährst, kannst du das bis Tempo 30 tun.
Wenn Du schneller fährst, schaltet der Tucson automatisch in den Frontantrieb. Erst wenn Du die Geschwindigkeit auf unter 30 reduzierst schaltet er wieder in permanent.
Und das so lang wie Du möchtest oder Du die Lock - Taste erneut drückst um permanent zu beenden.

Gruß Dirk

Alano

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Lünen

Auto: Tucson 1.6 T-GDi Benziner DCT

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 11. Januar 2017, 13:00

Das heißt ich kann nicht bei schlechten Straßenverhältnissen mit sage mal fünfzig den Allrad nutzen....!
Aber das soll doch auch sinn der Sache sein mal auf der Landstraße sicherer unterwegs zu sein...!