Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jagdscheinanwärter

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Januar 2016, 10:42

[Jägerauto] Höherlegungssatz - Schmutzfänger - Unterfahrschutz

Hallo Hyundaiboard,

das ist mein erster Post hier. Darum erstmal "hallo zusammen"! :winke:

Habe letzte Woche meinen Hyundai Tucson 1.6 T-GDI 7-Gang DCT Premium beim Händler bestellt. Jetzt muss ich leider noch 8 Wochen warten bis ich dann wirklich übernehmen kann :D

Ich plane noch etwas vom offiziell verfügbaren Zubehör verbauen zu lassen, genauergesagt dachte ich über folgende Teile nach:
- An- und Unterfahrschutz
- Seitenwindabweiser
- Schmutzfänger vorne und hinten
- Höherlegungssatz (25mm vorne und hinten)

Ich bin angehender Jäger und möchte das Auto auch auf unwegsamen Wald- und Feldwegen nutzen können ohne an irgendeinem Mist hängenzubleiben, daher die Höherlegung und der zusätzliche Kram.

Ein VW Amarok war anfangs ebenfalls in der Auswahl, deshalb war ich auch in Amarok-Foren unterwegs. Dort las ich desöfteren dass die Qualität des Zubehörs, welches man bei VW ordern kann, teilweise die absolute Katastrophe ist und das Zeug totaler Schrott ist.

Weiss jemand wie das bei Hyundai aussieht mit den von mir genannten Extras?
Hat das jemand schon verbaut und kann seine Meinung bzw. Erfahrung teilen?

Über eure Eindrücke, auch generell was das Fahrzeug betrifft, insbesondere aber bezüglich der Höherlegung würde ich mich sehr freuen!

Mit bestem Gruß
Richi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Noray« (11. Januar 2016, 11:09)



iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Januar 2016, 11:03

2,5mm Höherlegung... Da passen ja fast zwei Grashalme mehr drunter dann. :boxen: [edit: wurde korrigiert]

Guck dich mal bei den anderen Modellen hier um (ix35), da gibt's schon ein paar mehr Berichte. Der Tucson ist doch noch recht neu.

Und natürlich ein herzliches Willkommen an dich. :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »iDreißig« (11. Januar 2016, 11:24)


Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jagdscheinanwärter

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Januar 2016, 11:10

Hallo!

Korrekt, es sind natürlich 25mm und nicht 2,5mm :D

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Januar 2016, 11:10

Es sollen wahrscheinlich 25mm höherlegung sein...
Edit: Wurde schon korrigiert :)

ösibär

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: Linz-Land

Beruf: Cnc-Techniker

Auto: Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Januar 2016, 12:00

Ich liebe meinen Tucson aber auch mit noch soviel Umbau wird er kein Nutzfahrzeug wie ein Amarok, denn ich kann ihn mir nichteinmal als Geländewagen vorstellen.

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jagdscheinanwärter

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Januar 2016, 12:16

Hey,

natürlich wird er kein reines Nutzfahrzeug. Das war mir schon von Anfang an klar, sonst hätte ich ja auch keine Lederausstattung dazugenommen. :D Und ich will ja auch nicht die Rallye Dakar damit fahren. ^^

Aber ich brauch eben ein Alltagsfahrzeug welches zumindest von den Anlagen her noch für meine Passion nutzbar ist. Viele meiner Kollegen sind auch mit ganz normalen Kombis auf der Jagd unterwegs und das geht auch. Nur manchmal sieht man die eben aufsetzen wenn der Weg ein bisschen offroad-mäßiger wird, da ist ein SUV ein guter Kompromiss.

Der Amarok bietet natürlich mehr Nützlichkeit, alleine schon wegen dem Zuschaltbaren Allrad-Antrieb mit Geländeuntersetzung und mechanischer Differentialsperre. Davon dass man einfach alles auf die Pritsche werfen kann, und das Ding dann einfach mit dem Gartenschlauch abspritzt garnicht zu reden. Allerdings geht da auch einiges von der Alltagstauglichkeit (Stichwort: Familienkutsche) verloren.
Nen Kinderwagen oder die Wochenendeinkäufe legst du da eher nicht drauf. =)

Der Tucson wird natürlich niemals ein Geländewagen wie ein Defender oder Jimny werden, egal wieviel Zubehör man einbaut, aber das soll er ja auch nicht. Es ist eben immer ein Kompromiss wenn man die eierlegende Wollmilchsau sucht, aber mit dem Tucson ist es für mich der beste Kompromiss. :rolleyes:

[Edit] Grammatik und Humor! [\Edit]

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Noray« (11. Januar 2016, 12:27)


ösibär

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: Linz-Land

Beruf: Cnc-Techniker

Auto: Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Januar 2016, 12:48

Dann Weidmann's heil und pass im Dickicht auf die Kunststoffteile auf den die sind sehr empfindlich. :super:

Moon

Schüler

Beiträge: 147

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. Januar 2016, 13:06

Um die Plastikteile würde ich mir weniger Sorgen machen, eher um den Lack. X( Auch kleinere Äste können ganz schöne Kratzer verursachen.

Aber Spass machts ungemein. :cheesy:

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jagdscheinanwärter

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. Januar 2016, 13:09

Welche Plastikteile meint ihr damit? Die Schmutzfänger oder den gesamten Unterteil?

Moon

Schüler

Beiträge: 147

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. Januar 2016, 13:19

Alles was von aussen erreichbar ist, ist gefährdet. Eine Metallic-Lackierung z.B. macht im Gelände sehr wenig Sinn.

Vor Jahren hatte ich einen neuen Opel Frontera und nach der ersten Ausfahrt im Gelände und Waldwegen war ich richtig schockiert. Kratzer an den Seiten, die mit einfachem Polieren nicht repariert werden konnten. Ursache waren kleine Äste, die auf Waldwegen normal sind. Aber nachdem sich der Schock gelegt hatte machte das Gelände nur noch Spass.

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jagdscheinanwärter

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. Januar 2016, 13:24

Denkst Du dass sich die Mineraleffekt Lackierung da anders verhält? Spielt aber auch keine Rolle, ist eh schon bestellt in Sand White <3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Noray« (11. Januar 2016, 13:30)


Moon

Schüler

Beiträge: 147

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. Januar 2016, 13:34

Nein ich denke nicht, dass diese besser ist. Aber ich kann es auch nicht beurteilen.

Du musst dich nur dessen bewusst sein, dass dein Tuscon nicht mehr "garagengepflegt" ist und Kratzer an der Tagesordnung sind. Sorry, das sind nur meine Erfahrungen und Gedanken zum Geländefahren.

ösibär

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: Linz-Land

Beruf: Cnc-Techniker

Auto: Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock

  • Nachricht senden

13

Montag, 11. Januar 2016, 13:35

Es ist egal welcher Lack.
Aus diesem Grund habe bei uns bis auf die ganz "wilden Hund" fast alle ein Auto fürs "Grobe "und einen zum herzeigen.

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jagdscheinanwärter

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. Januar 2016, 13:57

Da bin ich recht schmerzbefreit. Das Auto ist für mich ein Gebrauchsgegenstand, zum Vorzeigen brauch ich den nicht. :D Drittauto (neben dem meiner Frau) hab ich auch schon überlegt. Aber das wird mir dann bei den Fixkosten zuviel. Deshalb muss es Einer-für-Alles sein.

Habt ihr beide denn schon Erfahrungen mit den Hyundai-Extras gemacht?

ösibär

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: Linz-Land

Beruf: Cnc-Techniker

Auto: Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock

  • Nachricht senden

15

Montag, 11. Januar 2016, 14:07

Bei mir sind die Schmutzfänger verbaut, ist vorne und hinten keine 15 Minuten Arbeit und halten wirklich viel ab.

Moon

Schüler

Beiträge: 147

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

16

Montag, 11. Januar 2016, 14:49

Nein bisher noch nicht.

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jagdscheinanwärter

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. Januar 2016, 15:07

Bin da echt ein wenig verwirrt...

Wenn ich mir den Hyundai Tucson in der Premiumversion anschaue steht dort bei der Premium-Austattung bereits:
"[...] Unterfahrschutz vorne, Unterfahrschutz hinten [...]".

Heisst das dass der Unterfahrschutz, welcher als zusätzliche Option
angeboten wird, bereits serienmäßig in der Premiumvariante verbaut ist?
Gemeint ist folgende Zusatzoption:

Unterfahrschutz
9999Z-050754


Anfahrschutz, vorne
9999Z-050752


Es ist leider nicht ganz transparent, aber ich vermute dass der
Unterfahrschutz ein Teil der Premium-Austattung ist, und der
Anfahrschutz vorne zum Sicherheitspaket gehört (siehe Screenshot unten).



Hat hier jemand nen Premium und kann mal drunterkriechen und schauen ob da ein Unterfahrschutz verbaut ist? :D :D :D

Wobei natürlich Anfahrschutz und Unterfahrschutz verschiedene Dinge sind, aber Hyundai verwendet für beides das selbe Bild. Ist der Anfahrschutz gleichzeitig ein Unterfahrschutz weil er sich durchzieht?

[Edit] Ich hab das mal an meinen Händler weitergegeben und um Klärung gebeten [\Edit]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Noray« (11. Januar 2016, 15:56)


18

Montag, 11. Januar 2016, 15:58

Nein, das sind alles unterschiedliche Dinge. Serienmäßig (Premium?) hat der Tucson eine gewisse Kapselung von Motor und Getriebe. Dann gibt es wohl noch ein weiteres "Blech" aus Edelstahl als Zubehör (ca. 300 Euro), und dann noch der "Bullfänger"... Oder irre ich mich mit dem Edelstahl-Blech und das ist bereits unter der Premium-Ausstattung montiert?

Ich stell mir gerade vor, wie du im Amarok den Kinderwagen neben dem frisch geschossenen Keiler platzierst :freu:

Noray

Anfänger

  • »Noray« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Bayern

Beruf: Client Manager (Software) - Jagdscheinanwärter

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD

Vorname: Richi

  • Nachricht senden

19

Montag, 11. Januar 2016, 16:09

Hehe, wenn es mal so weit ist und ich die Jägerprüfung bestanden habe poste ich Bilder vom blutbesudelten Innenraum... Wenns nicht meines ist ^^

Aber mal im Ernst, falls jemand den Anfahrschutz Vorne (oder irgendwelche der genannten Optionen) hat würde ich mich über Bilder freuen! :)

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 366

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Montag, 11. Januar 2016, 16:16

da gibt es schon Bilder hier im Forum