Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 464

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 2. August 2016, 11:22

Hallo,

schnell erklärt....
»rubbel 2« hat folgende Bilder angehängt:
  • Klein 6.jpg
  • klein 02.08.2016.jpg


mcsst

Tucson-Liebhaber

Beiträge: 232

Wohnort: Baden bei Wien (A)

Beruf: PC-Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 GDi MT 2WD Premium (A) in Phantom Black

Vorname: Mario

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 2. August 2016, 14:59

Wer die Vorgeschichte nicht lesen will, spring bis zu "So und jetzt kommt's:" vor! ;)

Wie bei der Vorstellung schon geschrieben, kommen wir aus der Opel-Ecke (fast 26 Jahre!), und quasi direkt von einem Opel Zafira-A Elegance (Volle Hütte ohne Leder und ohne Xenon) mit 1,8i-16V (Benziner mit 125PS).
Nachdem dieser mit 13 Jahren schon angefangen hat, Öl zu verbrennen (Opel-Krankheit!) haben wir uns im Mai 2015 einen sehr schönen 2012er Zafira-Tourer mit 120PS - 1.4L Turbo und nur 33000km zum Testfahren geholt...
Erst mal um zu sehen, was kann den der kleine 1.4L Turbo mit nur 120 PS, und zweitens um auch mal das ganze Auto in Ruhe durch zu testen.
Also grundsätzlich reicht die kleine Maschine - da ja immerhin 200NM anliegen - und so die Fuhre ganz gut vorankommt... :D;)
Das war aber nicht das Problem, das Problem fing in der Garage an... =O
Der Zafira-Tourer passt nicht rein... naja mir war schon klar, dass der neue 35cm länger ist als der Alte, aber die Wirkung ist verheerend... :S:rolleyes:

Die Werkbank ist zu groß - oder ist das Auto zu lang?? Ok das ließe sich ja noch beheben, aber dann kam meine Frau. :huh:
Ich, 187cm groß hatte ja nicht wirklich ein Problem mit dem Überblick, aber meine Frau (159cm)!! Da fängt es schon mit dem extrem langen Armaturenbrett an, und hört bei der Länge hinten erst wieder auf.

Meine Frau hat den Sitz bis zum Anschlag nach oben geschraubt, dann noch das Lenkrad runter weil im Blickfeld auf die Armaturen - trotzdem kein ausreichender Ausblick nach vorne möglich - sie konnte beim besten Willen nicht sagen wo der vorne aufhört bzw. anfängt. :thumbdown: Hinten war es leider auch nicht besser die Länge war nur schwer abzuschätzen.
Da musste ich ihr leider zustimmen, ebenso beim Armaturenbrett.
Ich muss ihr aber zugute halten, dass sie trotz der Probleme, eine Testfahrt durch die Stadt gemacht hat... :thumbup:
Aber glücklich wurde sie damit natürlich nicht. Da aber sie ja doch 80% fährt und ich nur 20% stand schnell fest: Es wird keinen Zafira-Tourer bei uns geben.
Weil meine Frau dann aber meinte, sie würde auch gerne mal höher sitzen, haben wir uns auch noch den Mokka zur Probe geholt, auch ein nettes Fahrzeug - aber der Kofferraum (350l) ist leider ein Witz.
Dann fiel uns noch der Antara auf, der bei unserem Freundlichen Opel Händler herumstand...
OK hätte uns auch gefallen - aber trotz 1,8 Tonnen und toller Ausstattung nur 400l Kofferraum... :rolleyes: (Hausfrauenpanzer!!! :whistling: )

Warum bauen Autohersteller das Handschuhfach jetzt immer hinten ein??? :P

So und jetzt kommt's: :whistling:
Unser Freundlicher Opel Händler hat, nachdem SAAB und Chevrolet weggefallen sind, Hyundai ins Programm aufgenommen, wusste ich ja schon, aber Hyundai??? :/
Ich habe mir als ich den Tourer geholt hatte (im Mai) schon etwas genauer den iX35 angesehen, und wollte mir dann im September einen zur Probe holen, der war natürlich nicht mehr zu bekommen, und da haben wir uns in den neuen Tucson verguckt... :love: leider nicht im Budget (16-18Teuro) ;(:cursing:

Also doch nach einem gebrauchten iX35 umsehen... aber der neuen Tucson hat mich nicht mehr losgealssen und so haben wir uns den auch mal zum Probefahren geholt...
Danach war relativ schnell klar wohin die Reise geht... Zafira weiterfahren und sparen X/ bis sich der Tucson ausgeht!!! :love:<3

Im Jänner kam die Bonuszahlung meines Arbeitgebers und der Tucson wurde bestellt!!!

dcb

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: WSH

Auto: Hyundai Tucson Platin 1,6 T-GDi 4WD DCT

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 3. August 2016, 13:58

Nachdem unser BMW E39 (aus 2001) nun 15Jahre auf dem Buckel hat und eine Macke nach der anderen kommt...

( Pixelfehler Tacho; Zentralverriegelung; Rostbeulen am Kofferaum etc.; leichter Ölverlust; diverse Reparaturen; 200.000km auf dem Buckel; Tüv im Okt. 2016; Hund mit Hundebox auf Rücksitzbank )

... haben wir uns gesagt, wir müssen nach einem neuen Auto Ausschau halten. Pflicht: Automatik und SUV. Die Dame möchte ja etwas höher sitzen...

Als erstes kam ein Ford Kuga in Frage. Vorgängermodell ( Bis Bj. 2013 ) Optik fanden wir gut. Größe i.O. Probefahrt mit einem Diesel war gut und positiv. Aber ein vernünftiges Auto mit wenig km bei ca. 20.000€. Neues Modell kam nicht in Frage da uns die Optik nicht gefallen hat.

Dann einen Mazda CX-5 angeschaut. Optik innen besser als beim Kuga. Aber Motor mit 15ßPS Diesel etwas lahm... Und Preis Richtung Kuga.

Dann Kia Sportage Vorgängermodell. Gefiehl meiner besseren Hälfte optisch nicht, also auch nix.

Peugeot 4008 gibt es nicht mit Automatik. Den 4007 hatte ich mal als Ersatzwagen. Groß ( fast zu groß ) geräumig alles soweit i.O. Aber Preis und Alter...

Dann gab es noch Opel Antara. Optisch etc. alles ok. Jedoch bei Preis, Ausstattung und Alter auch bei 20.000€. Und dann die Technik von 2007/2008? gehrt eigentlich auch nicht.

Dann kam irgendwann die Entscheidung. Es sollte ja ein Benziner Automatik werden, da relativ viel Kurzstrecke. Diesel eher ungeeignet.

Renault etc. optisch nichts dabei was uns gefallen hätte.

Dann mal zu Hyundai und den Tucson begutachtet. Optik etc. alles super. Testfahrten gemacht. Sehr zufrieden gewesen. Also Angebote machen lassen und geprüft. Dabei festgestellt und auch viel im Forum gelesen dass doch einige zu EU Fahrzeugen neigen. Also Firma in der Nähe ausfindig gemacht. Kontakt aufgenommen. Angebot für EU-AT Fahrzeug machen lassen. AT Fahrzeug deshalb weil ausstattungstechnisch alles drin ist was DE-Fahrzeug auch hat. Habe zumindest keine Unterschiede gefunden. Und Preisvorteil zu DE-Fahrzeug nochmal großer Unterschied. Dann überlegt und zugeschlagen.

Nächste Woche soll er da sein. :freu:

TimoHF

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Berlin/Brandenburg

Auto: Tucson 1,6T "mit allem"

  • Nachricht senden

24

Montag, 8. August 2016, 18:54

Letztlich hat der Wechsel auf einen neuen Hersteller wohl meist seine Ursache in mehreren mehr oder weniger "einschneidenden " Ereignissen, man wird "seiner" Marke nicht mal eben so untreu.

Wir hatten immer nur VAG, angefangen in grauer Vorzeit mit dem Käfer meiner Frau. Audi 80, Passat, A6 TDI, A6 6-Zylinder, auch mal Golf, einen Skoda als Zweitwagen. Etwas Ärger gab es (ausgenommen beim Skoda) immer, aber fast nie über der Schmerzgrenze.

Unsere Kontakte mit Hyundai beschränkten sich auf einen Mietwagen im Griechenlandurlaub vor vielen Jahren - ein etwa hässliches aber symphatisches Entlein, simpel, problemlos im Handling. Unsere Kinder, damals noch klein, ließen sich mit dem Familienmitglied auf Zeit gern ablichten. Eigentlich eine Positiv-, jedenfalls keinesfalls eine Negativerfahrung.

Als dann letztes Jahr mal wieder ein Wechsel anstand, sollte es der Oktavia Kombi sein. Die Kinder waren zwischenzeitlich aus dem Haus, er sieht gut aus und verkörpert das, wofür VW einmal stand. Dann kam es zur berühmten Verkettung unglücklicher (oder glücklicher, je nach Sichtweise) Umstände - der zuständige Skoda-Verkäufer war beim zweiten Händler-Besuch nicht da, danach rief er nicht zurück; dann ging es erstmal in den Frankreich-Urlaub. Mietwagen: Ford Kuga. Unser erstes SUV. Angenehme Optik, wirklich angenehmes, entkoppeltes Fahren, sehr angenehmes Sitzen. Für meine Frau stand fest: so etwas muss es sein. Die Ford-Amaturen hatten allerdings für mich teilweise eine indiskutable Ergonomie, hier war ich VW-verwöhnt. Trotzdem fing ich an, in Preislisten zu stöbern, zu vergleichen - der Tiguan war relativ früh aus dem Rennen, seine Ablösung stand bevor, das Design war angestaubt, der Preis spiegelte das nicht wieder. Ford hatte bei mir traditionell nicht den Ruf hoher Zuverlässigkeit, jeder pflegt seine eigenen Vorurteile. Den CX-5 gab es nicht mit DSG, der Toyota sah unglaublich langweilig aus, der Q3 schien mir etwas knapp geschnitten, der Preis stimmte in meinen Augen nicht. Wochenlanges hin-und herüberüberlegen. Dann irgendwo im Internet ein Foto vom neuen Tucson. Peng. Den würden wir uns live anschauen müssen, das war glasklar. Das Warten begann. Dann die ersten Fahrberichte und Tests, dann war er lieferbar, es folgten Probegucken, Probesitzen und Probefahren. Alles über den Erwartungen. Als der Händler dann noch einen fairen Preis machte, war die Entscheidung gefallen.

Wir freuen uns immer noch am neuen Fahrzeug. Das Design ist sehr gelungen. Mit Ersatzteilversorgung und Ersatzteilpreisen habe ich mich allerdings im Vorfeld zugegebenermaßen nie beschäftigt. Da hoffe ich mal, dass der hier im Forum entstandene Eindruck halbwegs trügt. Man wird sehen ....

Die Moral von der Geschicht: ein ausgebliebener Rückruf kann eine lange Fahrzeug-Biographie beenden. Jetzt muss Hyundai seinen Neukunden "nur noch" halten.

exW203

Meckersack

Beiträge: 173

Wohnort: Landkreis OHA

Beruf: hab ich

Auto: Hyundai Tucson Style 1,6 T-GDI mit DCT

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

25

Montag, 8. August 2016, 21:50

Hallo zusammen
Wie mein Profilname verrät komme ich ursprünglich aus der Ecke der Sternenanbeter, da ich es aber leid bin, weiter von Dieter Zetsche und Co. vera.... zu werden :dudu:, ich sage nur Steuerkettenritzel M272 Motor und Schaltsaugrohr (die Insider unter euch wissen wovon ich rede :super: ) und den anderen Wünsche ich nicht das Sie diese Erfahrung machen müssen, von wegen "das Beste oder nichts" :thumbdown: , es geht nicht darum das keine Materialfehler oder Konstruktionsfehler geschehen dürfen, sondern vielmehr wie man als Verantwortungsbewusster Automobilhersteller damit umgeht, Kulanz bzw. anteilige Kostenübernahme ist hier das Thema, genau aus diesem Grund wurde die Ehe auch geschieden.
Da Sterne mittlerweile für mich in den Himmel gehören und der VAG Konzern und seine Beteiligungen von vornherein ausschieden :stop: ,und das lag nicht an dem jetzigen Diesel-Skandal, ich mag diesen Verarschungskonzern einfach nicht, liegt vielleicht auch darin das ich in meiner Jugend in der Opelecke meine Tuning-, und Schraubererfahrungen gemacht habe. Aber genau hier liegt mittlerweile das Problem, in der Autoindustrie wird fast überall heute nur noch Sch.... (hier mag jeder das für Ihn passende Wort einfügen ;) ) produziert, es gibt sehr wenige Automobilhersteller die heute noch für Qualität stehen.

So zurück zum Thema, Ich war sowieso schon einige Zeit auf der Suche nach einem für mich interessanten fahrbaren Untersatz (Optik, Leistung, Platz, Materialien, Design, Garantie, usw. usw.), bis zu der "echten Erfahrung" mit "das Beste oder nichts" , sollte es auch wieder ein Stern werden.Wie gesagt habe dann lange gesucht und zum Schluss standen nur noch ein paar Kandidaten im Raum, nach öffnen des Portmonnaie 8o war die Zahl dann noch kleiner :mauer: =) ,da Opel auch nicht mehr weiß wie man gute Autos baut und Toyota bei den Hybriden keine AHK zu lässt, standen dann noch im Raum der Subaru Levorg und der Hyundai i40, Kia gefällt mir vom Design im Moment nicht so gut, der IX 35 schied auf Grund des zu kleinen Kofferraums aus (außerdem ein Kia / Hyundai so ein koreanischer Plastikeimer :denk:,so dachte ich zumindest früher mal), nach der Probefahrt mit dem (Favoriten) Levorg, folgte die Ernüchterung, also blieb nur noch der i40, ich fand das Design irre (obwohl oder vielleicht gerade weil es ein Koreaner ist !?!?!). Hier muss ich nun mal ganz deutlich sagen das Hyundai in den letzten Jahren sehr viel in Sachen Design getan hat und das die Autos mittlerweile echt Top aussehen, es trifft voll den Geschmack der europäischen Kundschaft :super: :blume: , die Ausstattung und das Preis / Leistungsverhältnis tun ihr übriges.

Also es sollte ein i40 Benziner (auf Grund der geringen Jahresfahrleistung) mit Automatik sein (bin seit ich Benz fahre Automatik verwöhnt), es war schon fast alles klar, hatten auch schon das passende Fahrzeug gefunden und preislich war auch alles geregelt, als wir durch Zufall über den neuen Tucson gestolpert sind (ich wollte "Ihn" nicht da die SUV´s in der Regel einen eher kleinen Kofferraum besitzen, aber meine Frau war sofort verliebt :cheesy:), also Maßband gezückt und alles genau durchgemessen (Hmm Kofferraum ist größer als der vom Benz, es fehlen lediglich 8 cm in der Tiefe, dafür ist er aber breiter). Also wieder ab zum Händler und natürlich auch mal den Santa Fe angeschaut, aber dieser hat nicht die passende Motor/ Getriebe Variation, so blieb der Tucson über, leider gab es im Umkreis von 200 km keinen Benziner mit Automatik (DCT), also wurde kurz ins Dieselregal gegriffen und ein 2.0 CRDI mit Automatik Probe gefahren, hat mich voll überzeugt, ab da Stand fest der neue wird ein Tucson :freu: . Die Qual der Wahl kam dann bei der Ausstattung, letztendlich sollte es eine Style Ausstattung werden ohne Panoramadach und ohne elektrische Heckklappe (ist zwar beides nett aber wehe es funktioniert nicht oder geht kaputt :teach: :dudu: . So nun musste noch das passende Fahrzeug zum passenden Preis in relativ kurzer Zeit gefunden werden (der Benz musste nämlich zum TÜV und ich wusste das wird nicht billig), bei der Suche war ich schon fast am verzweifeln (hatte mir ein festes Limit gesetzt), nach langem suchen haben wir bei einen Euro-Autohändler das passende Fahrzeug gefunden ( ein weißer1,6T-GDI mit DCT als Style Edition) und wurden uns dann auch einig, habe es bis jetzt nicht bereut, das einzige was mich stört ist die Qualität des Audiosystems 8o :thumbdown: (viel schlechter geht es nicht mehr, ansonsten sind einige Dinge halt etwas anders wie bei anderen Autoherstellern aber nicht schlechter.

Kurz und Knapp ich mag den Dicken :kuss: und wenn "er" einen 15 cm tieferen Kofferraum hätte wäre er das Nonplusultra :super:

MfG Chris

CRUISIFIX

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: XANTEN

Auto: EU TUCSON CRDI 185PS AUTOMATIC 4WD

Vorname: DIRK

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 14. August 2016, 13:47

Also ich fuhr mit meinem Coupe so durch die Gegend und da stand bei einem Händler ein Tucson auf dem Hof.
Da der Arme dort so alleine war habe ich mich mit ihm befasst. Siehe da er war genau das was ich mir so vorgestellt hatte an SUV.
Und da wir ganz schnell Freunde wurden habe ich mein Coupe 5 Tage später dort abgestellt und dem Tucson gesagt das er mit nach Hause zu mir kommt. Nun ist er seit ca 10 Wochen in der Familie und hat schon ein paar KM abgespult ohne Mucken. Ich denke er merkt das wir Freunde bleiben sollten und wird mich nicht enttäuschen. =) Natürlich bekommt er seine Pflege und Ernährung, auch Gassi gehen wir öfter. :thumbsup: Hoffe mal er beschliesst sein Herrchen nicht zu ärgern. :freu:

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 254

Wohnort: RLP

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 14. August 2016, 14:17

Und kann er auch schon Pfötchen geben ? Hat er schon einen Stammbaum wo er das Beinchen hebt ?. Bevorzugt er Chappi oder Pedigree ?
Entschuldige, aber das musste jetzt sein. Ich habe herzlich über deine " Lovestory " gelacht.
Gruss Spritty

CRUISIFIX

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: XANTEN

Auto: EU TUCSON CRDI 185PS AUTOMATIC 4WD

Vorname: DIRK

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 14. August 2016, 15:14

Nun ja, dann hat der Beitrag doch das erreicht was er sollte. :todlach:
Leider habe ich vergessen das er schon stubenrein ist, ich konnte bisher keine Hinterlassenschaften des Dicken erkennen. ;)

Alles andere wird die Zeit bringen, die ganzen Untersuchungen und Vitaminpräperate usw.............

Gleich gehe ich nochmal raus und schaue ob er sich keine Bakterien und anderes eingefangen hat, die Mittelchen liegen parat. =)

:P Aber nun mal ernst, ich habe wirklich Freude an dem Brummel.

29

Montag, 15. August 2016, 09:38

Ich war auf der Suche nach einem familientauglichen Auto. Mein BMW 5er hatte den Zahn der Zeit langsam überschritten und meine Freundin war eh nicht so begeistert von dem Fahrzeug. War ihr ne Spur zu prollig mit den 20 Zoll BBS Rädern, Magnaflow und und und (dabei war er echt noch dezent wie er da stand). Habe mich dann nach SUV's umgeschaut. Erst sollte es was gebrauchtes werden...Q3...Q5...alles zu teuer in der Ausstattung wie ich sie haben wollte. Gleiches bei X3 und X5...ML war auch nix für mich. Also mal bei den Asiaten geschaut. Mazda CX5 gefiel mir irgendwie nicht so richtig...der CX3 umso mehr, aber der war zu klein. Bin dann durch Zufall an nem Hyundai Händler vorbei und hab den Tucson dort stehen sehen...dachte mir "ne, der ist auf jeden Fall auch viel zu teuer".
Eine Woche später hab ich dann mal nachgesehen...unglaublich, der ist ja doch gar nicht so teuer wie er aussieht! Naja seitdem war er in meinem Kopf...immer mal wieder verglichen, reingelesen, Bilder geguckt...am Ende war er wohl die vernünftigste Lösung und auch Preis Leistung mehr oder weniger konkurrenzlos. Jetzt kommt er in 3 Wochen und ich hoffe, dass ich mit meiner Entscheidung auf lange Sicht zufrieden sein werde.

BlackDoc

Anfänger

Beiträge: 59

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ Hyundai, meine Perle

  • Nachricht senden

30

Montag, 31. Oktober 2016, 21:45

Warum gerade Tucson?

Hallo zusammen,

der Tucson ist mein erstes Hyundai-Auto. Bin auf keine Marke beim Kauf fixiert gewesen, in der engeren Auswahl waren Land Rover Evoque sowie Toyota Prius. Der Evoque ist wegen der schlechten Rundumsicht (schmale Seitenfenster) ausgeschieden und der Prius hatte ein viel zu straffes Fahrwerk (hatte der ix35 wohl auch). Das Design, der Verbrauch (bei mir 6-7 L Stadt/BAB-Mix, 117 PS Diesel) des SUV's und die Fahreigenschaften haben mich doch dazu bewegt, den Tucson zu kaufen + und auch wg. der langen Garantie natürlich.

Was war bei euch der Kaufgrund? bzw. welche Autos haben nicht "bis zum Kauf" geschafft?

VG
BlackDoc

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

31

Montag, 31. Oktober 2016, 22:06

Ich hatte wie gesagt den ersten Tucson von 2008-2014. (2wd 141 PS Benziner)
Danach hatte ich der Hybrid Technik wegen einen Auris von Toyota.
Irgendwie hat mir dann aber nach 2 Jahren doch der hohe Einstieg eines SUV gefehlt. Der RAV 4 kam wegen des Design nicht in Frage.
So bin ich dann wieder bei Hyundai gelandet und habe es bis dato nicht bereut. War damals mit dem ersten Tucson auch sehr zufrieden. :-)

Leon's Opa

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: NRW Märkischer Kreis IS

Auto: Tucson Style 1.6 T-GDI Vollausstattung in White Sand

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 1. November 2016, 07:18

Hallo also bei mir waren neben dem Tucson noch der andere Koreaner in der engeren Auswahl,als wir dann noch vom einen Verkäufer gehört haben,das beide im selben Werk in Tschechien gebaut werden (man soll nicht alles glauben was erzählt wird) haben wir uns dann letztendlich für Das schönere Design entschieden und das ist für uns eindeutig der Hyundai

Chriz

Quertreiber

Beiträge: 238

Wohnort: Rheinland

Auto: Tucson T-GDI 1.6 DCT (EU/B - Executive)

Vorname: Christian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 1. November 2016, 08:26

Bei mir war nur noch der aktuelle Mazda CX-5 im Rennen. Allerdings fehlen dem aktuellen Modell einige DInge die ich im Tucson jetzt habe.
Und auf den Nachfolger der bei der SEMA in L.A. am 16.11.vorgestellt wird bis mindestens Mitte Ende nächsten Jahres zu warten, mit der Ungewissheit das das Gesamtpaket mir gefällt, war mir zu wage. Leider.

BlackDoc

Anfänger

Beiträge: 59

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ Hyundai, meine Perle

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 1. November 2016, 18:04

@Nutzler
Einen Tucson Hybrid würde ich (fast) sofort kaufen (ok, wie hoch wäre der Aufpreis?). Am liebsten natürlich Diesel Hybrid wie beim Peugeot, aber wer fährt schon Peugeot? :-) d.h. niedriger Dieselverbrauch und nochmal - 1 o. 2. Liter weniger wg. Hybrid..

@Hyundai
Bitte Motorenpalette erweitern! :)

MoonRocker

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: zu Gast im Schwabenländle

Beruf: Landmaschinenmechaniker

Auto: Tucson High Power 2,0 CRDI

Vorname: Ronny

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 1. November 2016, 18:06

Kleiner Denkanstoß vorweg:
Kaufe die Produkte die keine große Werbeauftritte brauchen, denn alles was groß beworben wird muß von irgend jemandem bezahlt werden und das bist Du der Kunde! Entweder mit Hohen Werbekostenaufschlägen auf das Produkt oder durch versteckte Einsparungen am Produkt die der Normalbürger nicht von außen sehen kann, die du erst später in irgend einer Weise dann teuer bezahlen mußt. Das können Lebensmittel, Werkzeuge, Fahrzeuge, Elektronische Spielereien und vieles Andere mehr sein. Lerne wieder Qualität von Schrott zu unterscheiden.

Nun zum Tucson: wie schon in nem anderen Beitrag geschrieben kann ich unser neues Familienmitglied nächste Woche holen. Angefangen habe ich mit nem Ford Escort ständig vergammelte Auspuffanlagen und schließlich auch ein Totalschaden haben mich dann zu Hyundai gebracht. Mein Bruder der schon seid Ende der 90'er in einem Hyundaiautohaus arbeitet hatte einen Sonata 2,0 auf dem Hof stehen für einen jungen Mann in der Lehre ein tolles Auto. Als er dann in die Jahre kam wurde er durch ein RD Coupe und danach ein GK Coupe ersetzt anschließend durch einen I40 Geschäft und einen I30 Privat. Diese Woche ist die letzte im I30 und ab Dienstag dann Tucson.

Unsere Endscheidung:
- 2 Hunde die ne große Hundebox brauchen
- 2 Rennräder die Teilzerlegt im Auto Platz finden müssen, weil Außentransport auf oder hinten am Fahrzeug kommt für mich nicht in Frage
- 2 große Urlaube im Jahr einmal in den Norden Deutschlands und einmal in den warmen Süden nach Spanien die Stauraum benötigen und weitere Kurzurlaube
- Schulungen und Messen zu denen ich Fahre
- usw.
Mein Frauchen wollte auch ne höhere Sitzposition und da ich eh mehr der gemütlich Fahrer bin ist das der Perfekte Wagen mit viel Komfort und Ausstattung zum bezahlbaren Preis.

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 637

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 1. November 2016, 19:54

Ich mache es mal kurz. Ich hatte den i30 CRDi und wollte wieder einen Benziner haben, eventuell ein Hybrid oder den Tucson. Da ich den Tucson schon immer gut fand und ich mich in ihn verguckt habe, ist es ein 1.6 T-GDI Intro Modell geworden und bereue es bis jetzt nicht.

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 1. November 2016, 20:05

@BlackDoc
Ein Tucson Hybrid - das wäre klasse :-) Ich hätte ja evtl. den RAV4 Hybrid genommen, aber das Design geht gar nicht. Optisch geht am Tucson nichts vorbei finde ich. Für mich vom Design der schönste SUV.

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 254

Wohnort: RLP

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 1. November 2016, 22:40

@ nutzler:
Ich hatte den Vorgänger des aktuellen RAV. Unf zwar den RAV4 XA3.
Ich kann Dir zur jeder Bemerkung über den RAV nur beipflichten. Als mich der Toyotahändler zur Vorstellung des neuen RAV4 einlud und ich ihm im Ausstellungsraum sagte das ich so ein verunstaltetes Auto nicht wolle ist ihm die Kinnlade runtergefallen.
Er hat mir dann solange nachgeschaut bis er sicher war, das ich beim Hyundai Händler auf der anderen Strassenseite einging.
Ansonsten, selbe Motivation wie bei Dir.

BlackDoc

Anfänger

Beiträge: 59

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ Hyundai, meine Perle

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 1. November 2016, 22:57

Hallo also bei mir waren neben dem Tucson noch der andere Koreaner in der engeren Auswahl
Viele Kia's haben so ein aalglattes Design, so wie Skoda oder Audi, na ja. Dafür verzichte ich gerne auf 24 Monate längere Garantie :-)

@Leon's Opa
Glückwunsch zum Tucson, richtige Entscheidung! Wenn der Wagen auch dauerhaft so gut läuft, wie er aussieht, dann mein Respekt und Chapeau, Hyundai.

BlackDoc

Anfänger

Beiträge: 59

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ Hyundai, meine Perle

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 1. November 2016, 23:25

...Kaufe die Produkte die keine große Werbeauftritte brauchen, denn alles was groß beworben wird muß von irgend jemandem bezahlt werden und das bist Du der Kunde! Entweder mit Hohen Werbekostenaufschlägen auf das Produkt oder durch versteckte Einsparungen am Produkt die der Normalbürger nicht von außen sehen kann, die du erst später in irgend einer Weise dann teuer bezahlen mußt <<
Habe keine große Werbeauftritte für z.B. Hyundai Ioniq gesehen (Plug-In-Hybrid / Hybrid / Elektro). Braucht Hyundai auch nicht, reicht einfach, wie beim Mercedes die Motorenpalette zu erweitern, C-Klasse / S-Klasse bereits erfolgreich? Her mit dem (Plug-In)Hybrid! Kann gerne eine Kleinserie sein, bzw. in limitierter Auflage mit Sonderausstattung o.ä. Dann kann man auch den Tucson kostenlos bei allen Nissan-Händlern laden :)

Unsere Endscheidung:
- 2 Hunde die ne große Hundebox brauchen
- 2 Rennräder die Teilzerlegt im Auto Platz finden müssen, weil Außentransport auf oder hinten am Fahrzeug kommt für mich nicht in Frage
- 2 große Urlaube im Jahr einmal in den Norden Deutschlands und einmal in den warmen Süden nach Spanien die Stauraum benötigen und weitere Kurzurlaube
- Schulungen und Messen zu denen ich Fahre
- usw.
Mein Frauchen wollte auch ne höhere Sitzposition und da ich eh mehr der gemütlich Fahrer bin ist das der Perfekte Wagen mit viel Komfort und Ausstattung zum bezahlbaren Preis.
Ja, die Maße des Innenraumes ist enorm, bin mal Land Rover Probe gefahren, da kann der Tucson locker mithalten. Bei den Punkten viel Komfort und Ausstattung kann ich ebenfalls zustimmen!

Bei mir war nur noch der aktuelle Mazda CX-5 im Rennen. Allerdings fehlen dem aktuellen Modell einige DInge die ich im Tucson jetzt habe.
Und auf den Nachfolger der bei der SEMA in L.A. am 16.11.vorgestellt wird bis mindestens Mitte Ende nächsten Jahres zu warten, mit der Ungewissheit das das Gesamtpaket mir gefällt, war mir zu wage. Leider.
Bei Mazda bin ich grundsätzlich vorsichtig geworden, bei den ganzen Rost-Diskussionen.. Mercedes hatte wohl das Problem vor ca 10-12 Jahren beseitigt, und Mazda, immer noch ein Problem bis 2013 oder auch später? Ist nur meine pers. Meinung.

Was sollte in L.A. vorgestellt werden, Mazda oder der neue Tucson und warum schade?

@Nutzler
RAV4 > Hilfe, das Ufo ist gelandet :rolleyes: stimme ich zu! ja, der Tucson ist aktuell das Non Plus Ultra im SUV-Segment :super:

Ähnliche Themen