Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

41

Freitag, 12. Februar 2016, 09:56

Bevor man hier Tipps wie "kein Sattelfett" gibt, sollte man vorher richtig lesen.
Es ging hier nicht um Kunstleder-Pflege, sondern um Leder-Pflege !


nexia

Schüler

Beiträge: 144

Auto: Tucson 2.0 CRDi 184CV 4x4 AT STYLE - Phantom Black - Leather Black - Panorama Glasdach

  • Nachricht senden

42

Freitag, 12. Februar 2016, 10:27

nur schade, ist beim tucson kein echtes leder (wie beschrieben) verbaut worden, sondern eher billiges kunstleder. es fühlt sich soweit gut an, wobei ich erst nach einem jahr gebrauch meine meinung dazu äussern kann.

mein alter kia sorento hatte jedenfalls echtes leder und dieses sah nach 10 jahren immer noch praktisch neuwertig aus. ob das beim kunstleder vom tucson auch so ist, sei zu bezweifeln. aber vielleicht müssen die neuen fahrzeuge auch keine 10 jahre mehr halten, keine ahnung. wir werden sehen.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

43

Freitag, 12. Februar 2016, 10:42

Modernes Kunstleder muss nicht per se schlechter sein. Hatten wir hier kürzlich alles schon.

44

Freitag, 12. Februar 2016, 11:15

@Hartmut Haarmann
War auch auf Autoleder bezogen!

Kunstleder erst recht!

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

45

Freitag, 12. Februar 2016, 20:31

da wir das hier alles schon einmal "durchgekaut" haben, halte ich mich dieses Mal daraus.......würde eh alles wieder gelöscht.... :D

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

46

Freitag, 12. Februar 2016, 21:13

...Was ist denn nun das richtige Mittel zur Pflege der Sitze, um mal wieder auf's Thema zu kommen?

Wie du liest, sind die Meinungen sehr unterschiedlich. Wie wäre es denn mal den Hersteller zu kontaktieren und das im Anschluss hier zu posten?

47

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:22

Was spricht gegen ein nebelfeuchtes (Mikrofaser-)Tuch mit Wassser?

48

Sonntag, 14. Februar 2016, 20:03

Eigentlich nichts. Aber Leder(auch Kunstleder) braucht Feuchtigkeit (und hiermit ist kein Wasser gemeint ;) ), sonst wird es brüchig.

ingmargunter

Anfänger

Beiträge: 34

Wohnort: Wiesbaden

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI DCT

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 14. Februar 2016, 20:56

Nehm ich seit Jahren ....

Angenehm im Geruch, einfach anzuwenden, setzt die Lüftungsöffnungen nicht zu und hat als Pflegemittel sehr gute Rezessionen :) :)

pefe

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Auto: HT 2,0CRDI, 185PS, 4WD, AT, Platin

  • Nachricht senden

50

Montag, 15. Februar 2016, 10:38

zur Pflege der Sitzbank meines Italorollers nehme ich S100 Sitzbankpflege.
Sollte auch für die Ledersitze geeignet sein.

51

Montag, 15. Februar 2016, 13:17

Na dann sag ich doch mal DANKE :super:

mayo81

Bitschubser

Beiträge: 117

Wohnort: Siegen-Wittgenstein

Beruf: IT-Admin

Auto: Tucson TL 2.0 CRDI 185PS, AWD |Cayman S

Vorname: Mayo

  • Nachricht senden

52

Montag, 15. Februar 2016, 16:13

Steht bei der Beschreibung der Produkte nur "Leder", lasst die Finger davon. Zumindest Sonax gibt was explizit für Kunstleder in der Beschreibung frei. Leder Pflege Lotion.

53

Montag, 15. Februar 2016, 16:28

Naja, da bleibt aber immer noch die Frage: Sind die Sitze aus echten Leder oder Kunstleder ?

ösibär

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: Linz-Land

Beruf: Cnc-Techniker

Auto: Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock

  • Nachricht senden

54

Montag, 15. Februar 2016, 16:31

Ich nehme seit Jahren für den gesamten Innenraum ganz normale Babypflegetücher.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

55

Montag, 15. Februar 2016, 18:42

Braucht ein Kunstleder eine Kunstlederpflege?

Die Qualitäten von Kunstledern sind sehr unterschiedlich. Es gibt robuste und haltbare Kunstleder, aber es gibt auch sehr schlechte Kunstleder, die schnell aufbrechen. Insbesondere im Automobilsektor ist klar zu beobachten, dass der Trend zu sortenreinen (ökologischen, recyclebaren) Substitutionsmaterialien zu einer deutlich verkürzten Lebensdauer führt. Wo früher das MB-Tex im Mercedes oft problemlos 20 Jahre unbeschadet überlebte, gibt es heute oft Kunstleder, die kaum das fünfte Lebensjahr überdauern. Ob das dann wirklich umweltfreundlicher ist, ist da eher zu bezweifeln. Leider kann man als Konsument auch nicht erkennen, welche Materialien langlebig sind und welche nicht.

Früher wurde meist PVC verwendet. PVC war meist langlebig, aber mit der Zeit kam es zur oft genannten Weichmacherwanderung, und das Material wurde irgendwann brüchig. Andere Kunstlederarten haben keine Weichmacherwanderungen, aber es kommt zu Ermüdungsbrüchen oder zur Hydrolyse, was aber auch zum Aufbrechen der Materialien führt.

Können Kunstlederpflegemittel solche Probleme verhindern? Das muss verneint werden. Es gibt keine Pflegemittel auf dem Markt, die die Alterung von Kunstledern verhindern können. PVC reagiert empfindlich auf Öle oder Fette. Mit der Zeit beschleunigen solche Pflegemittel die Weichmacherwanderung und führen zu einer schnelleren Brüchigkeit. Daher darf man Kunstleder nicht Lederpflegemitteln pflegen. Einen Nutzen wie bei Leder stiften diese auf keiner Kunstlederart.

Auf dem Markt gibt es aber ein großes Spektrum an Kunstlederpflegemitteln. Solange eine Kunstlederpflege keine Öle enthält, aber eine Schutzschicht bietet, die vor Bekleidungsabfärbungen oder anderen Anschmutzungen oder Verschleiß schützt, ist die Pflege durchaus lebensverlängernd, weil die Optik des Kunstleders länger schön bleibt und eine Reinigung weniger intensiv erfolgen muss. Daher macht es bei wertvollen, empfindlichen oder stark strapazierten Kunstledern Sinn, diese zu pflegen. Bei unbelasteten und unempfindlichen Kunstledern ist eine regelmäßige Pflege aber nicht unbedingt notwendig.

Quelle:http://www.leder-info.de/index.php/Kunstlederpflege


Die Handhabung von PU-Spaltledern und Kunstledern :
PU-Spaltleder ist ein glänzendes Leder in meist bräunlichen Farben mit einer glänzenden Oberfläche und einer Antikoptik. Es wird unter anderem als "Bycast-Leder" oder als Leder mit "Pull-Up-Optik" oder "Pull-Up-Leder" verkauft. Es handelt sich dabei um durchgefärbte Rindsspaltleder mit einer Folienbeschichtung. Die Beschichtung der Oberfläche hat eine genarbte Struktur. Es gibt auch Kunstleder mit gleicher Optik.

Vorteil dieser PU-Spaltleder ist der Preis. Spaltleder sind preiswert, aber i. d. R. nicht besonders haltbar. Nur durch die Polyurethanbeschichtung erreicht das Leder Stabilität. Die Atmungsaktivität ist deutlich geringer als bei hochwertigeren Ledern. Durch die starke Beschichtung sind die Leder „kälter“ als unbeschichtete Leder und kleben eher an der Haut.

Aufgrund der starken Beschichtung ergibt sich eine ganz andere Pflegenotwendigkeit als bei unbeschichteten Ledern. Bei PU-beschichteten Ledern steht nicht die „Lederpflege“ im Vordergrund, sondern die Pflege der Polyurethanbeschichtung. Klassische Lederpflegemittel vermögen die Beschichtung nicht zu durchdringen, und wachshaltige oder ölige Inhaltsstoffe können die PU-Beschichtung sogar schädigen. Dazu sind die Leder im Haut- und Haar-Kontaktbereich sehr empfindlich. Das Material wird klebrig und rissig. Eine regelmäßige Reinigung und Pflege im Kontaktbereich ist daher sehr wichtig.

PU-Spaltleder sollten bei Bedarf mit einem fusselfreien trockenen oder nur leicht feuchten Lappen entstaubt werden. Alle 3 bis 6 Monate sollte das Leder mit unserem PU-Protector gereinigt und gepflegt werden. Einen fusselfreien, weichen Lappen mit dem PU-Protector leicht anfeuchten und die PU-Beschichtung abwischen. Anschmutzungen werden entfernt, die Oberfläche wird wieder geschmeidiger, leichte Gebrauchsspuren werden ausgeglichen und der Glanz konserviert.

Tiefe Kratzer und Abschürfungen sind schwieriger zu behandeln. Manchmal lassen sich Kratzer durch das Erhitzen mit einem Fön entfernen. Das Leder muss stark erhitzt werden, und mit etwas Glück verschwindet der Kratzer fast vollständig. Das ist aber mit äußerster Vorsicht zu machen. Bei zu starker Erhitzung kann das Leder auch irreparabel beschädigt werden. Daher immer erst an einer verdeckten Stelle unter dem Sofa einen vergleichbaren Kratzer machen und testen. Die Kratzer dürfen auch nicht zu tief sein.

PU-Spaltleder sind fettempfindlich. Daher sollte keine „normale“ Lederpflege verwendet werden, und insbesondere Flächen mit ständigem Haut- oder Haarkontakt sollten daher regelmäßig mit dem PU-Protector gesäubert und gepflegt werden. Soweit möglich und gewünscht, sollten Kontaktbereiche durch Kissen und Decken geschützt werden. Bereits beschädigte PU-Beschichtungen (matt, klebrig, aufgeraut, rissig) können selten repariert werden. Meist bleibt nur der Neubezug oder der Neukauf.

Quelle: http://www.lederzentrum.de/tip/moebel/puleder.html

sb47

Anfänger

Beiträge: 43

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson 1,6 T Premium in Polarwhite mit allen Paketen und PD

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

56

Montag, 15. Februar 2016, 19:05

Tja, viele Beiträge zu diesem Thema. Die Gemüter streiten sich noch darum, ob es sich nun um Echtleder oder Kunstleder handelt. Diese Frage wäre erstmal wichtiger, als die Pflegemittel selbst.

Müßte nicht die Hyundai Deutschland Hotline hier eine kompetente Antwort darauf geben können, aus welchen Materialien die Sitze gefertigt sind?

Dem einen oder anderen Material oder gar einem Mix davon, sprich Sitzfläche und Flancken verschieden.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

57

Montag, 15. Februar 2016, 19:25

..ich bin ja noch immer der Meinung, dass nur das "Gelochte" Echtleder ist !

58

Montag, 15. Februar 2016, 20:48

Das gelochte ist beschichtetes Spaltleder, der Rest Kunstleder.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

59

Montag, 15. Februar 2016, 20:53

das ist ja alles nur Halb-Gares, wenn du Recht haben solltest !

Ritchie

Mensch

Beiträge: 154

Auto: 177 PS / Automatik / Schwarz / vier Räder und eine Antenne

  • Nachricht senden

60

Montag, 15. Februar 2016, 20:59

Sieht gut aus, fühlt sich gut an, wenn es jetzt noch lange haltbar ist, kann es von mir aus Nacktmulennerz gemacht sein. :D