Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

4WD_Frank

Eifelcruiser

Beiträge: 36

Wohnort: Euskirchen

Beruf: ITler

Auto: Hyundai Tucson TLE 2.0 CRDi

Vorname: Frank

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 09:28

@Ich04
EInfach einen Kreutzschlitz Schraubendreher benutzen. Befestigungsschräubchen geben dann die Lampeneinheit frei... und die Clipse, die man dann hebeln muss sieht man gut ;)


FHP

Schüler

Beiträge: 93

Wohnort: Köln

Auto: Tucson 2.0 CRDi Premium 4WD

Vorname: Fabian

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 09:38

Danke dir - setze mich dann am Wochenende mal an die neue Kennzeichenbeleuchtung und das neue Fernlicht :winke:

Tuci62

Tuci-Kutscher

Beiträge: 199

Wohnort: Karlstein am Main

Auto: Tucson 1,6 GDI-Turbo 205 PS 4WD White-Sand

Vorname: Mirko

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 19:28

Wie gestern Abend versprochen, hier die Bilder der Kennzeichenbeleuchtung und der Rückfahrscheinwerfer. Das zweite Bild ist leider durch die Blendwirkung etwas verschwommen. Aber ich denke man kann es erkennen.



@ Volkerchen
Deinen Beitrag lass ich mal lieber unkommentiert, sonst schweift der Thread hier völlig ab

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tuci62« (3. Dezember 2015, 19:52)


Tuci62

Tuci-Kutscher

Beiträge: 199

Wohnort: Karlstein am Main

Auto: Tucson 1,6 GDI-Turbo 205 PS 4WD White-Sand

Vorname: Mirko

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 19:34

warum werden jetzt die Bilder nicht angezeigt ??? ?( ?(

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 19:38

Weil die Forensoftware Fotos von illegalen Umbauten, die mit ein bisschen Pech auch mal einen vierstelligen Eurobetrag kosten können, automatisiert schwärzt.
:P :freu: :schläge:

*SCNR*

Maat et joot un bess demnähx
Volker

Tuci62

Tuci-Kutscher

Beiträge: 199

Wohnort: Karlstein am Main

Auto: Tucson 1,6 GDI-Turbo 205 PS 4WD White-Sand

Vorname: Mirko

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 19:39

darf ich über diesen Mist auch morgen erst lachen .... :mauer: :mauer: :mauer:

Alano

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Lünen

Auto: Tucson 1.6 T-GDi Benziner DCT

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 19:41

LED Rückfahrscheinwerfer

@tuci62

Was haben die LED für die Rückfahrscheinwerfer für eine Bezeichnung ?

Tuci62

Tuci-Kutscher

Beiträge: 199

Wohnort: Karlstein am Main

Auto: Tucson 1,6 GDI-Turbo 205 PS 4WD White-Sand

Vorname: Mirko

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 19:45

LED T5 W16W Canbus ( fehlerfrei ) 700 lumen.

Gekauft bei LIMOX LED

Gruß

69

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:23

Moralapostel-Alarm *würg* Wie aufwendig ist es, das Rückfahrscheinwerfer-Leuchtmittel zu tauschen?

Beiträge: 785

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT System Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 T-GDI 4WD DCT Edition Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:32

Laut der Bedienungsanleitung wohl Schwierigkeitsgrad "Grünschnabel" :]
»Master0077« hat folgende Datei angehängt:

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:32

@ Volkerchen
Nicht die durchsetzenden Staatsdiener sind die Idioten (bzw die wenigstens davon), sondern die die für teils völlig willkürlichen Verordnungen und Reglementierungen verantwortlich sind. Was spricht nach klarem Menschenverstand dagegen, eine bessere Kennzeichenausleuchtung anzubringen?

Tuci62

Tuci-Kutscher

Beiträge: 199

Wohnort: Karlstein am Main

Auto: Tucson 1,6 GDI-Turbo 205 PS 4WD White-Sand

Vorname: Mirko

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:33

@dwhhde

ist links und rechts in fünf Minuten erledigt..

Beiträge: 785

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT System Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 T-GDI 4WD DCT Edition Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:36

An für sich kann ich das schon nachvollziehen. bei der Leuchtstärke gibt es ja auch ziemliche Unterschiede, manche sieht man überhaupt nicht, dass sie leuchten. Andere wirken wie ein der Beamer-Strahl vom nächsten Ufo.
Da finde ich klare Regeln schon wichtig.

Was ich nicht verstehe ist, dass das Gehäuse der Kennzeichenbeleuchtung eben nur für z.B. W5W in Halogen zugelassen werden kann / darf. Deshalb bringt auch Philips & Co keine legale Alternative auf den Markt weil es eben keine legale Möglichkeit gibt. Wenn dann muss man das Gehäuse gegen ein neues tauschen.

Tuci62

Tuci-Kutscher

Beiträge: 199

Wohnort: Karlstein am Main

Auto: Tucson 1,6 GDI-Turbo 205 PS 4WD White-Sand

Vorname: Mirko

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:47

da die LED`s im Prinzip "" Kaltlampen "" sind, d.h. keine so hohe Wärmeabstrahlung wie eine "" Normal- Lampe ""haben, halten die Lampengehäuse das völlig problemlos aus. Des weiteren werden bei seriösen Anbietern die verbauten LED / SMD so gewählt, das sie die Wattzahl der OEM-Leuchtmittel nicht übersteigen.

Das LED´s immer heller wie Halogenlampen sind, ist ja logisch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tuci62« (3. Dezember 2015, 21:16)


Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:49

Absolut, es muss reglementiert werden in welchem Zustand das Licht ist, aber nicht woher das Licht stammt.

Alano

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Lünen

Auto: Tucson 1.6 T-GDi Benziner DCT

  • Nachricht senden

76

Freitag, 4. Dezember 2015, 07:49

LED T5 W16W Canbus ( fehlerfrei ) 700 lumen.

Gekauft bei LIMOX LED ...
Danke !

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

77

Montag, 7. Dezember 2015, 11:00

[...] teils völlig willkürlichen Verordnungen und Reglementierungen [...]

Ich halte die allermeisten Reglementierungen der Stvzo nicht für "willkürlich" - schon gar nicht den Teil, der sich mit den lichttechnischen Einrichtungen befasst.

Aber dazu darf natürlich jeder seine eigene Meinung haben, das ist ja das schöne an Meinungen. ;)

Man muss aber auch zwischen Meinungen und Fakten zu unterscheiden lernen! Man darf also gerne der "Meinung" sein, dass die Regelungen alle (oder zumindest im hier in Rede stehenden Fall) willkürlich sind und man deswegen keinerlei moralische Skrupel hat, diese zu übertreten. Man muss sich dann aber auch darüber klar sein, welche Folgen das ggf. hat. Und da meine ich nicht die läppischen 75 Euro und der eine lächerliche Punkt, der bei einer Kontrolle fällig wird - zumal wir alle wissen wie selten und wie wenig sorgfältig in DE kontrolliert wird, sondern z.B. die finanzielle Folge, wenn bei einem Auffahrunfall der Richter dann plötzlich 20% Teilschuld verteilt, weil der Auffahrende durch die illegale Blendgranate irritiert war. Und 20% vom Schaden kann dann leicht vierstellig werden.

Was spricht nach klarem Menschenverstand dagegen, eine bessere Kennzeichenausleuchtung anzubringen?

Gar nichts! Ich kenne mich jetzt im Zubehörprogramm für den Tucson nicht bis ins letzte Detail aus, aber da es selbst für meinen kleinen i10 sowas gibt, wird es ja wohl auch für den Tucson eine legale Umrüstmöglichkeit geben. Aber ich befürchte, dass eine solche gar nicht gewünscht ist. Es geht hier doch wieder mal um die Befriedigung persönlicher Egoismen auf Kosten der Allgemeinheit. Die Leute haben keine Kohle für vernünftiges Licht (oder wollen die zumindest nicht ausgeben), sondern wollen lieber selber was billiges illegales zurechtfrickeln.

Sorry, aber wenn ich mir die gewünschte Beleuchtung nicht leisten kann (oder will), dann fahre ich halt weiter mit der alten Kennzeichenbeleuchtung durch die Gegend. So unzumutbar erscheint mir das nicht - oder?

Maat et joot un bess demnähx
Volker

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

78

Montag, 7. Dezember 2015, 13:30

Hast du dir den ganzen Post durchgelesen und bewusst nur die dir passenden Passagen herausgegriffen?
Zum einen bin ich weit davon entfernt, das alle Verordnungen willkürlich sind, dies geht eindeutig aus dem Post hervor, ebenfalls geht eindeutig daraus hervor dass es nicht um willkürliche Harakiri umbauten geht.

Hättest du die Diskussion verstehen wollen, hättest du bemerkt dass es mir nicht darum ging willkürlich alles verbauen zu dürfen was jeder möchte, sondern dass solche Änderungen bspw. einer Abnahme durch den TÜV bedarf.
Somit wäre die Ordnungsmäßigkeit der Sache sichergestellt und die Gefahr für den Straßenverkehr nicht mehr gegeben.
Du hast es sicherlich gelesen, nur wolltest es nicht mehr erwähnen da du sonst dein völlig an den Haaren herbei gezogenen Vergleich mit "billiges illegales zurechtfickeln" als Argumentation nicht mehr in den Raum stellen könntest!

Zitat

die Befriedigung persönlicher Egoismen auf Kosten der Allgemeinheit

Nochmal, welche Kosten muss die Allgemeinheit bei der angesprochenen Kennzeichenbeleuchtung tragen?

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

79

Montag, 7. Dezember 2015, 14:55

Hast du dir den ganzen Post durchgelesen und bewusst nur die dir passenden Passagen herausgegriffen?
Zum einen bin ich weit davon entfernt, das alle Verordnungen willkürlich sind, dies geht eindeutig aus dem Post hervor, ebenfalls geht eindeutig daraus hervor dass es nicht um willkürliche Harakiri umbauten geht.

Selbstverständlich habe ich Dein Posting komplett gelesen. Bei insgesamt zwei Sätzen hielt sich der Aufwand ja auch in Grenzen. Und dass Du alle Verordnungen für willkürlich halten würdest, habe ich an keiner Stelle behauptet. Es ist aber ohnehin für die Diskussion völlig irrelevant, welche Meinung Du oder ich oder sonstwer in diesem Punkt vertritt. Wichtig ist alleine, welche Umbauten zulässig sind und welche nicht und was die Folgen sind, wenn man unzulässige Umbauten vornimmt. Um dies zur Kenntnis zu nehmen, ist es letztlich nicht notwendig, dass man versteht, _warum_ dies unzulässig ist.

[...] sondern dass solche Änderungen bspw. einer Abnahme durch den TÜV bedarf.

Warum sollte man wegen einer lächerlichen Kennzeichenbeleuchtung zur Einzelabnahme zum TÜV müssen? Eine für LED zulässige Beleuchtungseinrichtung wird einmal bei der Bauartabnahme geprüft, das reicht doch völlig. Und die kann ich dann einbauen (oder einbauen lassen).

Somit wäre die Ordnungsmäßigkeit der Sache sichergestellt und die Gefahr für den Straßenverkehr nicht mehr gegeben.

Klar, durch eine Einzelabnahme wäre dies sichergestellt. Allerdings mit einem unverhältnismäßig viel größeren Aufwand (auch in finanzieller Hinsicht) als wenn man gleich eine zulässige Lösung verbaut. Da kann ich jetzt keinen Vorteil erkennen.

Zitat

die Befriedigung persönlicher Egoismen auf Kosten der Allgemeinheit

Nochmal, welche Kosten muss die Allgemeinheit bei der angesprochenen Kennzeichenbeleuchtung tragen?

Die Bezeichnung "auf Kosten der Allgemeinheit" steht nicht alleine für Kosten im finanziellen Sinne, sondern ist als "zum Nachteil von ..." zu verstehen. Und selbstverständlich ist es für die Allgemeinheit von Nachteil, wenn mit nicht zugelassenen lichttechnischen Veränderungen am PKW durch die Gegend gefahren wird. Denn diese sind ja gerade deshalb nicht zugelassen, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass dadurch andere Verkehrsteilnehmer belästigt, behindert oder gar gefährdet werden!

Maat et joot un bess demnähx
Volker

80

Montag, 7. Dezember 2015, 19:04

Na und wenn nicht? Wenn niemand belästigt, behindert oder geschädigt wird, sondern nur ein schöner leuchtendes Leuchtmittel verbaut wurde? Ich hasse diese Moralapostel...