Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cruiser

Profi

Beiträge: 1 098

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

21

Montag, 23. November 2015, 10:41

Hier eine interessante Info über Gurtbefreiung.

Gruß vom Dirk


nexia

Schüler

  • »nexia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Auto: Tucson 2.0 CRDi 184CV 4x4 AT STYLE - Phantom Black - Leather Black - Panorama Glasdach

  • Nachricht senden

22

Montag, 23. November 2015, 11:44

@dirk
danke für den link. trifft bei mir leider nicht zu.
die körpergrösse von unter 1.5m müsste ich noch prüfen, smile...

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

23

Montag, 23. November 2015, 12:22

Mal ne doofe Frage: warum nehmt ihr nicht einfach den Anschnaller, schnallt nix an und setzt euch dann einfach hin? So ist der Gurt dann zwischen Sitz und Rücken, ihr braucht kein Zubehör und von außen sieht man sogar den Anschnallgurt zwischen B-Säule und dem Sitz und könnte daher meinen ihr wärt normal angeschnallt... :flüster:

Ein leichter Vorsatz ist trotzdem zu erkennen :D

cruiser

Profi

Beiträge: 1 098

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

24

Montag, 23. November 2015, 13:01

Das wäre ja zu einfach. :aufgeb: Dauert dann aber zu lange wenn man sich doch mal „schnell“ anschnallen muss. :teach:

Gruß vom Dirk

nexia

Schüler

  • »nexia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Auto: Tucson 2.0 CRDi 184CV 4x4 AT STYLE - Phantom Black - Leather Black - Panorama Glasdach

  • Nachricht senden

25

Montag, 23. November 2015, 15:24

ich sehe das genauso wie dirk.
dann doch eher diesen adapter, wo den gurt ganz normal anschnallen kannst.

die frage ist nur, ob die passen ? die abmessungen hab ich oben in einem foto angegeben. da ich meinen tucson noch nicht habe, kann ich es nicht prüfen.

rhoenschaf

Schüler

Beiträge: 131

Wohnort: Hessen

Beruf: Edeltippse

Auto: i30 GD 1,4

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

26

Montag, 23. November 2015, 15:33

Selbst wenn die passen, die Versicherung freuts, wenn du mit so einem Ding einen Unfall hast.... die erlischt damit!

Ich wollte mal so ein Ding haben, weil Hyundai-ingenieure wie die mittlere Ebene bei BMW sein muss: geschieden!

Isofixsitz in den i30 und jetzt JEDES Mal Verrenkungen, das bescheuerte Gurtschloss zu finden! :mauer: :mauer: :mauer: So ein Adapter wäre die perfekte Lösung, aber mein Versicherungsfritze meinte, dass diese Dinger ein gefundenes Fressen für die Versicherung sind, wenn mal was is. Nicht zugelassen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (23. November 2015, 18:24)


cruiser

Profi

Beiträge: 1 098

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

27

Montag, 23. November 2015, 16:35

Nicht zugelassen!
Jepp. So ist es. Aber das weiß nexia und hat es mit eingeplant.
Grundsätzlich ist doch jedem klar, wer nicht angeschnallt Auto fährt, muss mit schweren Konsequenzen rechnen und auch damit leben.
Deshalb, bitte nicht nachmachen... :teach:

Gruß vom Dirk

28

Montag, 23. November 2015, 20:14

Versicherungsschutz erlischt bei der Verwendung eines Gurtschloss-Dummys? Was für ein Unsinn... Glaubt ihr sowas wirklich selbst?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 855

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

29

Montag, 23. November 2015, 20:20

Wenn du verletzt wirst, tritt dir die Versicherung noch zusätzlich in den Hintern! Oder glaubt hier jemand, der mit VORSATZ sein Gurtsystem deaktiviert hat, daß die Versicherung dann für Personenschäden aufkommt? Tut sie nicht :dudu:

Beiträge: 786

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT System Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 T-GDI 4WD DCT Edition Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

30

Montag, 23. November 2015, 20:25

Wenn dann erlischt der Versicherungsschutz für die durch den "nicht zugelassenen" Teil des Fahrzeugs und den Beschädigungen und Verletzungen die dadurch entstanden sind.

Kann dann noch nachgewiesen werden, dass ohne dieses Teil der Unfall verhindert oder gemildert werden konnte, dann steht man natürlich blöd da.

Ist ähnlich den illegalen H4 LED-Leuchten, wird dadurch jemand geblendet und fährt einem rein ist man am Unfall schuld. Und bei der Verwendung illegaler Teile ist man selbst in der Pflicht, das Gegenteil zu beweisen.

Also heißt: Bei einer nicht erlaubten Gurtverlängerung für den Kindersitz ist man bei einem Auffahrunfall natürlich nicht ohne Versicherung, jedoch wenn das Kind zu Schaden kommt zahlt die Versicherung eventuelle Verletzungen am Kind nicht...

31

Montag, 23. November 2015, 20:28

Und natürlich gebe ich zu, nicht angeschnallt gewesen zu sein - wenn man mich denn überhaupt fragt... Übrigens: Ich bin grundsätzlich angeschnallt, nur damit kein falscher Eindruck entsteht. Trotzdem sollte das jeder selbst entscheiden. Schlimm genug, dass die geistesgestörten Politiker (vor allem diese "Grünen") immer wieder über eine Helmpflicht bei Fahrradfahrern fabulieren...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 855

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

32

Montag, 23. November 2015, 20:33

Und natürlich gebe ich zu, nicht angeschnallt gewesen zu sein ...
Das kann man doch anhand der Verletzungen feststellen, gerade wenn man mit dem Oberkörper durch die Scheibe donnert - was ohne Gurt nicht möglich wäre, oder? :flüster:

Beiträge: 786

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT System Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 T-GDI 4WD DCT Edition Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

33

Montag, 23. November 2015, 20:33

Ja das ist eine große Diskussion und meiner Meinung nach vollkommen zurecht.

Zum Einen sieht man dir nach einem Unfall über 30km/h an, wenn du dein Gurt nicht angelegt hattest.

Das Andere, wenn ich einen Radfahrer anfahre, egal ob Schuld oder nicht Schuld, dann wäre ich wohl etwas beruhigter wenn der nette Mensch nicht den Rest seines Lebens aufgrund meines Autos behindert ist...
Auch wenn Fahrräder langsamer fahren, ich fahre nun mal 50 in der Stadt...

Aber das führt jetzt zu weit vom Thema weg ;) ;)

nexia

Schüler

  • »nexia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Auto: Tucson 2.0 CRDi 184CV 4x4 AT STYLE - Phantom Black - Leather Black - Panorama Glasdach

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 24. November 2015, 09:13

grundsätzlich gehe ich mal davon aus, dass wir uns alle immer pflichtbewusst anschnallen, genau so wie es das gesetz vorschreibt und nicht zuletzt unserer eigenen gesundheit zuliebe.

schon alleine dieses ständige gepiepse und geblinke im auto zwingt uns ja förmlich dazu, uns anzuschnallen.

in meinem speziellen fall ist es nur so, dass ich mich auf eigenem grundstück nicht ständig anschnallen möchte, wenn ich mal 300, 500 meter fahre, dann aus und einsteige. da nervt dieses gepiepse schon sehr. nur deshalb finde ich die alternative für diesen "adapter" praktisch. ansonsten immer schön anschnallen...

Baron

Anfänger

Beiträge: 26

Wohnort: Köln

Auto: Tucson TL

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 25. November 2015, 20:56

Das war damals das erste was ich bei meinem alten Avensis habe abschalten lassen. Ich z.B. parke immer gerne ohne Gurt aus, weil ich mich dann besser drehen kann. Wenn ich dann losfahre, schnalle ich mich an....

36

Mittwoch, 25. November 2015, 21:58

Beim Ausparken sollte der Gurtwarner ohnehin nicht losbimmeln, da die Geschwindigkeit zu niedrig ist...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 855

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 25. November 2015, 22:00

Das tut er auch nicht......

38

Mittwoch, 25. November 2015, 22:59

Wie wäre es mit Abklemmen des Lautsprechers in der Nähe des Lenkradbereichs? Dann hört das nervige Gepiepse auf, aber Gurtwarnanzeige im Display bleibt erhalten. Müsste man nur wissen, wo der Piepser sitzt und dann Verbindung trennen bzw ggf. 'nen Zwischenwiderstand statt des Lautsprechers zwischenschalten.

MFG

39

Donnerstag, 26. November 2015, 12:34

Na ja, dann lieber nen Dummy...

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 26. November 2015, 12:38

dann wäre das Gepiepse für andere Warntöne aber auch weg ......

Ähnliche Themen