Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 16. November 2015, 11:06

sporadische Probleme mit der elektrischen Heckklappe

Hallo zusammen,

mir bereitet die elektrische Heckklappe sporadisch Probleme. Bisher hatte ich zwei "Vorfälle".

Vor etwa zwei Wochen: Auto daheim beladen (aber nicht randvoll, ist auch nichts eingeklemmt o.ä.), da funktionierte die Heckklappe einwandfrei.
Dann am Ziel angekommen und plötzlich ging die Klappe nicht mehr auf: weder durch Drücken der Taste direkt an der Klappe noch über die Fernbedienung noch über die Taste neben dem Lenkrad. In allen Fällen blinkte das Auto einfach nur 3 mal und nichts geschah. Auch lies sich die Klappe nicht durch Drücken der Taste an der Klappe und Ziehen zum Öffnen überreden. Auch mehrmaliges komplettes Abschließen und Aufschließen des Fahrzeuges half nicht weiter. Bin dann also zum Freundlichen gefahren, probierte es auf dem Parkplatz dort noch mal aus und plötzlich ging wieder alles. Bin dann also wieder heim.

Nun vor einer Woche ähnliches Spiel. Wieder daheim eingeladen, am Ziel ging die Klappe dann auch auf. Jedoch schloss danach die Klappe nicht vollständig, sondern quasi nur bis zu der Stelle, an der die Klappe dann noch ein Stückchen rangezogen wird. Also ging die Klappe weder richtig zu (auch nicht durch Zudrücken) noch richtig auf. Habe sowohl das Fahrzeug mehrmals zu und aufgeschlossen und auch alle drei Tasten bedient (Klappe, Schlüssel, neben Lenkrad): die Klappe blieb so halb eingerastet.
Also gleich wieder zum Freundlichen gefahren, habe es dann dort nicht noch mal selbst probiert, sondern gleich den Monteur geholt. Dieser drückte einfach nur die Taste und schwupps ging wieder alles problemlos.

Hat jemand ähnliche Beobachtungen / Probleme?
Ärgerlich ist, dass es nicht wirklich reproduzierbar ist und auf dem Parkplatz des Freundlichen wieder funktioniert.

Merkwürdig ist, dass die Klappe sonst einwandfrei funktioniert. Ich verwende das Auto täglich und dabei die Heckklappe intensiv:
- morgens auf / zu --> 30 Minuten Fahrt --> auf / zu
- abends auf / zu --> 30 Minuten Fahrt --> auf / zu

Und an den letzten beiden Samstagen:
- morgens auf / zu --> 10 Minuten Fahrt --> geht nicht mehr auf ---> 10 Minuten Fahrt --> geht wieder
- morgens auf / zu --> 10 Minuten Fahrt --> auf / geht nicht richtig zu und dann wieder auf noch zu --> 10 Minuten Fahrt --> geht wieder

An den Samstagen habe ich das Auto relativ voll geladen, aber ich bin mir recht sicher dass da nichts eingeklemmt ist / gedrückt hat oder ähnliches.

Oder auf dem Wertstoffhof ist irgendwas, was die Elektronik stört...


Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. November 2015, 12:15

Ich wollte es gerade fragen ob die Probleme an identischen Stellen aufgetreten sind. Dies scheinst du ja bestätigt zu haben. Funktioniert ansonsten an dem besagten Platz alles? Also was den Verschlussmechanismus betrifft??

Tuccitom

Schüler

Beiträge: 139

Wohnort: Hochsauerlandkreis

Auto: Tucson 1,6t 4WD DCT Premium ohne Pano.Dach

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. November 2015, 12:29

Die Heckklappe geht doch nur auf wenn der Wahlhebel auf P steht, oder. Das kann man doch einstellen. Das hatte ich am Samstag auch. Bleibe stehen schalte auf N, steige aus und die Klappe ging nicht auf. Auch der Schalter neben dem Lenkrad klappte nicht. Schalte auf P und es funktionierte. Jetzt habe ich den automatischen Schliessmechanismus wieder so eingestellt das die Türen aufgehen wenn ich den Motor ausmache. Und schon geht die Klappe wieder.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. November 2015, 13:02

Sonst hätte ich noch auf eine größere Steigung getippt wo die Klappen manchmal den Dienst verweigern, aber Wertstoffhof ist ja in der Regel flach...

5

Montag, 16. November 2015, 14:13

Vielen Dank erst mal euch allen. :super:

Ja - es war beide Male bei fast der identischen Stelle (nur wenige Meter voneinander entfernt). Ich kann mir zwar durchaus vorstellen, dass bei dem Wertstoffhof vielerlei Kabel / Rohre etc.. im Boden verlegt sind, aber nicht so richtig glauben, dass das die Kofferraumklappe stören könnte.
Sonst konnte ich dort keinerlei weitere Fehlfunktionen feststellen können, d.h. ich konnte das Fahrzeug ganz normal zu- und aufschließen (Spiegel wurden dabei entsprechend angeklappt etc...).

Ich habe Schaltung mit mechanischer Handbremse. Auf jeden Fall war der Motor abgeschaltet, dadurch entriegeln sich bei mir die Türen sofort. Ob Leerlauf oder ein Gang eingelenkt war und ob die Handbremse angezogen war, weiß ich nicht mehr genau. Das müsste ich mir mal genauer angucken bzw. beobachten / ausprobieren. Es ist durchaus möglich, dass ich sonst bspw. immer die Handbremse anziehe, dass aber irgendwie unbewusst auf dem Wertstoffhof nicht getan habe.

Die Flächen dort sind eigentlich absolut flach.

Beim ersten mal dachte ich mir ja noch, dass da vielleicht im Kofferraum etwas bei der Fahrt umgekippt ist und zu doll von innen gegen die Klappe drückt und diese deshalb nicht aufgeht. Deshalb hatte ich beim zweiten Mal extra noch mehr aufgepasst, dass da nichts drückt / klemmt. Merkwürdig, dass beim zweiten Mal die Klappe zwar auf, aber nicht richtig zu ging.

Ich habe das Auto nun seit etwa 3 Monaten und benutze in der Regel mehrmals täglich die Heckklappe. Und zwei mal hat die nicht richtig funktioniert, beides mal an der gleichen Stelle.

Also meine Theorien wären:
- auf dem Wertstoffhof stört irgendwas die Elektronik
- auf dem Wertstoffhof mache ich irgendwas unbewusst anders (Handbremse nicht anziehen, Gang nicht einlegen, ...)
- das ist einfach nur Zufall, dass die sporadisch nicht funktioniert und das bisher an genau zwei Samstagen an dem gleichen Ort aufgetreten ist
- sonst lasse ich die Kofferraumklappe nicht so lange offen, beim Beladen vor der Fahrt zum Wertstoffhof steht die Klappe halt mehr als 10 Minuten lang offen, vielleicht überlastet das den Motor oder es läuft Feuchtigkeit rein oder so (hatte aber nicht geregnet)

Wenn das das nächste mal auftritt, werde ich das auf jeden Fall genauer untersuchen: Handbremse festziehen/lösen, Gang rein/raus, Motor mal an und aus und und und... ?(

6

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:17

Ich habe leider eher das gegenteilige Problem:
Ich habe meinen Tucson jetzt seit 3 Wochen und immer wieder öffnet sich die elektrische Heckklappe von alleine.
Meistens geschieht dies bei mir zu Hause in der Einfahrt, jedoch auch schon einmal in einem Parkhaus in Belgien.
In meiner Vertragswerkstatt ist das Problem bisher nicht bekannt, man könnte lediglich den Fehlerspeicher auslesen, was ich morgen auch machen werde. Hat von diesem Problem schon jemand anderswo gehört?
Besten Dank für Eure Hilfe!!

7

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:29

Na ja, es ist bekannt dass sich hier bei einigen die Heckklappe geöffnet hat, nachdem man die entsprechende Taste auf dem Funkschlüssel gedrückt hat. Natürlich aus Versehen, weil die Taste wohl doch relativ sensibel anspricht. Insbesondere wenn der Schlüssel einfach so in der Hosentasche liegt. Kannst du ausschließen, dass es damit zu tun hat?

8

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:38

Eigentlich kann ich das ausschließen. Am Anfang habe ich dies auch vermutet aber man muss die Taste doch auch gedrückt halten und nicht nur einfach drücken, damit die Heckkklappe aufgeht.

9

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:41

Eigentlich... Wollen wir wetten? Im Bordcomputer kann man doch irgendwas deaktivieren. Bezieht sich das nur auf die automatische Öffnung bei Annäherung oder kann man da auch den Funkschlüssel deaktivieren? Bei Letzterem schlage ich vor, die Funktion zu deaktivieren und dann mal zu beobachten...

Ritchie

Mensch

Beiträge: 153

Auto: 177 PS / Automatik / Schwarz / vier Räder und eine Antenne

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:44

Ich hab, nachdem ich mir ein Leder-Case für meinen Schlüssel gekauft habe, Ruhe vor unkontrolliert geöffneter Hecklappe :thumbup:

fg0003

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Wohnort: Nähe Limburg

Beruf: IT Admin im Vorruhestand

Auto: Tucson Platin (AT Version) 1.6 l T-GDI - 177 PS - 7 Gang Autom. DCT - 4WD - micron grey

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:49

Im Bordcomputer kann man nur die Annäherung deaktivieren. Habe ich gemacht, da ich durch die Garage hinten vorbei muss und da gab es hier und da auch schon mal Reaktionen. Und mit dem Schlüssel in einer Tasche kann ich bestätigen. Seit dem ist bei mir auch Ruhe.
So was z.B. für Keyless Link.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (7. Juli 2016, 23:32)


12

Donnerstag, 7. Juli 2016, 14:08

okidoko...danke für die Tipps, dann werde ich dies mal ausprobieren.

13

Donnerstag, 7. Juli 2016, 16:50

Hallo Andy,

ich habe das gleiche Problem, es tritt sporadisch auf, so alle 10 bis 12 Schließungen.

Beim Freundlichen trat das Problem auch auf und er zeigte mir, wie ich die Heckklappe neu anlernen kann. Das Steuergerät wurde ausgelesen, jedoch kein Fehler registriert.

Mein Tipp wenn das wieder auftritt, Zündung ein und wieder aus und dann geht es.

Ansonsten der Freundliche zuckt nur mit den Schultern und kann nichts machen, finde dich damit ab. :cursing:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (7. Juli 2016, 23:34)


14

Donnerstag, 7. Juli 2016, 16:57

Mein Tipp wenn das wieder auftritt Zündung ein und wieder aus und dann geht es.
Vielen Dank. :)
Dieses Workaround habe ich auch gefunden - bisher hat dieser immer funktioniert.
Ein bisschen nervig ist das trotzdem. Tritt bei mir meistens auf in Verbindung von Kurzstrecken auf, d.h. wenn man bspw. 3 mal weniger als 10 Minuten fährt und jedes mal Klappe auf und zu macht. :rolleyes:

15

Donnerstag, 7. Juli 2016, 23:06

Es nervt ist untertrieben, der Freundliche verdreht schon die Augen wenn ich das Problem anspreche. Da hab ich noch nicht mal nach einem Naviupdate gefragt :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (7. Juli 2016, 23:34)


Andy2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Auto: Tucson CRDi 2.0 185PS Premium Automatik ab 1.5

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Montag, 11. Juli 2016, 18:19

Hab nur ein Silikoncase wegen Schmutzschutz und damit auch keine Probleme in der Hose das sich von selbst aktivieret.

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 364

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. Juli 2016, 20:09

Hab nur ein Silikoncase wegen Schmutzschutz und damit auch keine Probleme in der Hose das sich von selbst aktivieret.

ich habe gar nichts und keine Problemen :-)

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 12. Juli 2016, 12:23

Klar, wer nichts hat kann mit nichts auch keine Probleme haben! :D

Der Hesse

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: im schönen Odenwald

Beruf: Jack for all

Auto: Hyundai Tucson CRDi 185 PS /AWD / Premium

Vorname: Matthias

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 12. Juli 2016, 16:46

Ich habe den Tucson jetzt seit 1 Woche und die Probleme mit der elektrische Heckklappe sind quasi mein "täglich Brot". Bei mir ist das ganze nur etwas heftiger, denn die Heckklappe schließt nur nach jedem 5-7 Versuch richtig. Das sorgt dann auf dem Parkplatz schonmal für "belustigende" Kommentare.

Neben diesen Problem ist die linke vordere Bremsscheibe schon nach 250 Km Gesamtfahrleistung mit tiefen Rillen eingelaufen. Die rechte sieht dagegegen wie Neu aus.





Auch habe ich das Gefühl das die Bremse von alleine den Druckpunkt nochmals nachsetzt. D.h wenn man z.B an die Rote Ampel augekuppelt rollt, dabei bremst und den Fuss in der Stellung lässt, die Bremse nochmal nachzieht bzw. extra mitbremst. So ein seltsames Verhalten hatte ich bisher noch bei keinem Fahrzeug das ich in den letzten 22 Jahren gefahren bin.

Das geht jedenfalls schon richtig gut los 8o

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Hesse« (12. Juli 2016, 17:41)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 815

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 12. Juli 2016, 18:53

Bei einem kann ich dich absolut beruhigen: Die Rillen in der Bremsscheibe haben überhaupt nichts mit 2 Takt Öl im Diesel zu tun! :D ;)
Hast du das schon dem Händler gezeigt? Möglicherweise sitzt Dreck in der linken Bremse......kommt bei Hyundai gerne vor, daher sollten die Bremsen z.B. beim Reifenwechsel im Herbst zusätzlich gereinigt werden!

Ähnliche Themen