Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 25. Februar 2016, 18:19

Bei meinem derzeitigen Auto hatte ich zum Glück nie Probleme und das hat inzwischen über 150.000km am Tacho; habe aber natürlich immer die notwendigen Services machen lassen;

Werde meinen Tucson ebenso pflegen; Turbo ist halt was neues für mich und ich danke für konstruktiven Beträge und den Hinweis auf die Stelle im Forum!

Zum Thema Öl habe ich das Shell auch schon angesehen, wenn es aber tatsächlich eine Glaubenfrage ist, dann ist der Hersteller ja wirklich egal ;)


42

Sonntag, 2. Oktober 2016, 17:32

Hallo an Alle,
Ich fahre ein Tucson TLE 1.6 t-gdi 177 PS.
Wisst ihr warum in der Bedienungsanleitung das Motoröl mit der Spezifikation ACEA A5 empfohlen wird,falls es dieses in dem Land nicht geben sollte,dann ACEA A3.

Das allerbeste an der Geschichte ist,das in meinem Serviceheft steht: ACEA C3 SAE 5 W30 SHELL HELIX.

Also bevor ich hier das ganze ACEA Alfabet durchgehe, wisst ihr welches motoröl am geeignetsten ist?

Wenn das so weitergeht,kippe ich Olivenöl rein!
Gruß

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 2. Oktober 2016, 18:11

Nimm Shell Helix Ultra Professional AF 5W30 - das hat die geforderten ACEA A5/B5 Spezifikationen

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 466

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 2. Oktober 2016, 18:43

Hallo,

die Hyundai-Werkstatt hat bei meinem Ölwechsel Total Quartz INEO MC3 SAE 5W-30 Vollsynthetisch eingefüllt.

Gruß, rubbel 2

45

Sonntag, 2. Oktober 2016, 20:34

Danke für eure Antworten,

rubbel 2 hat also ACEA C3
Meine Hyundai Werkstatt will auch das ,C3 einfüllen,fragt sich nur warum die nicht das A5, wie in der Bedienungsanleitung steht benutzen.
»cracovia« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20161002_165943-800x449.jpg
  • IMG_20161002_170244-800x449.jpg

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 2. Oktober 2016, 21:10

Schau mal genau in der BDA nach, ob ACEA 5 VORSCHRIFT ist, oder eine EMPFEHLUNG - ist nämlich ein großer Unterschied!

47

Sonntag, 2. Oktober 2016, 21:27

Ja, ist nur eine Empfehlung des Herstellers.

Interessant wär mal so eine Liste der User, was sie für ein Motoröl so benutzen ;)

tomsen78

orange-karamelisiert

Beiträge: 389

Wohnort: Stuttgart

Auto: i30 Turbo in Orange Caramel ;)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 2. Oktober 2016, 23:26

Zitat

Nimm Shell Helix Ultra Professional AF 5W30 - das hat die geforderten ACEA A5/B5 Spezifikationen


Kann ich nur bestätigen. Hab das Öl seit über einem halben Jahr in meinem T-Gdi i 30 Turbo. Das ist das Öl was Hyundai im Handbuch empfiehlt. Seitdem hab ich ca. 1 Liter weniger Verbrauch.

Nimm es! Günstig und sehr gutes Öl!

exW203

Meckersack

Beiträge: 172

Wohnort: Landkreis OHA

Beruf: hab ich

Auto: Hyundai Tucson Style 1,6 T-GDI mit DCT

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

49

Montag, 3. Oktober 2016, 11:40

Moin oder Mahlzeit,
Lese hier jetzt schon ne Weile mit und komme so langsam aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Warum beharren hier so viele auf das 5W30 ? Nur mal so zum Verständnis, vielleicht bin ich ja auch zu blöde, aber warum soll ich ein Hightech Langlauföl in einen Motor kippen der alle 15000 sowieso zum Ölwechsel muß, schneller kann man das Geld nicht verbrennen. Also ich für mein Teil werde ein 5W40 oder sogar 10W40 nehmen, beide Viskositäten sind zugelassen und vom oberen Temperaturbereich ist das 40er Öl sogar besser für Motor und Turbo.

MfG. Chris

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

50

Montag, 3. Oktober 2016, 11:42

Die Hersteller und Händler wollen lieber 30er Öle - ich selber nehme auch nur 10W40 oder 5W40 - und bei Turbos 10W60! Diese Öle sind obenrum stabiler als 30er Viskositäten.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 466

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

51

Montag, 3. Oktober 2016, 11:43

Moin,

ich habe mal etwas angehängt, was ich im Netz gefunden hab.

ACEA-Spezifikationen
Bis 1983 dienten fast ausschließlich die API-Klassifikationen und die MIL-L-Spezifikationen (amerikanische Militärspezifikation) als Qualitätsmaßstab bzw. -einstufung für Motorenöle. Nachdem diese hauptsächlich auf die Anforderungen der amerikanischen Motoren und Fahrbedingungen abgestimmt sind, wurde für die anspruchsvolleren europäischen Motoren und Fahrbedingungen die CCMC-Spezifikation (Committee of Common Market Automobile Constructors) geschaffen. Diese beinhaltet, neben den Anforderungen von API und MIL, auch europäische Prüfmotor-Verfahren und Fahrzyklen. 1996 wurde CCMC durch die weiterentwickelten (europäischen) ACEA-Spezifikationen ersetzt.

Bei der ACEA-Klassifikation werden die unterschiedlichen Einsatzzwecke der Motorenöle durch Buchstaben und Ziffern in der folgenden Tabelle, Spalte „Klasse“, definiert:
A = Pkw-Ottomotoren
B = Dieselmotoren in Pkw, Vans und Kleintransportern
C = Pkw-Otto und -Dieselmotoren mit neuen Abgasnachbehandlungssystemen
E = Lkw-Dieselmotoren

Motoröle für Pkw-Anwendungen werden grundsätzlich kombiniert für Otto- und Dieselmotoren gekennzeichnet (z.B. ACEA A3/B4 oder ACEA C3). Die nachfolgende Zahl differenziert innerhalb einer Klasse den Leistungsunterschied der verschiedenen Motorenöle. So erfüllt z.B. ein Öl gemäß ACEA A3/B3 höhere Anforderungen als ein A1/B1-Motorenöl.

ACEA Spezifikationen für Pkw-Motorenöle für Otto- und Dieselmotoren. ACEA-Klasse Status Einsatzbereich / Anforderungen
A1/B1 Aktuell Kategorie für Motorenöle mit niedriger HTHS (High-Temperature-High-Shear)-Viskosität (2,9-3,5 mPas für xW-30) und besonders niedriger HTHS-Viskosität (> 2,6 mPas für xW-20).
A2/B2 Zurückgezogen
A3/B3 Aktuell Kategorie für Motorenöle und HTHS-Viskosität von ≥ 3,5 mPas. Übertrifft ACEA A1/B1 und A2/B2 bezüglich Noack (Verdampfungsverluste) sowie ACEA A2/B2 bezüglich Kolbensauberkeit und Oxidationsstabilität.
A3/B4 Aktuell Kategorie für Motorenöle und HTHS-Viskosität von ≥ 3,5 mPas mit höheren Anforderungen für Direkteinspritzer-Dieselmotoren, gekennzeichnet B4.
A5/B5 Aktuell Kategorie für Motorenöle mit abgesenkter HTHS-Viskosität von 2,9-3,5 mPas.
Entspricht in allen übrigen Standards der Klasse ACEA A3/B4. In einem Prüfmotor muss im Vergleich zu einem 15W-40 Referenzöl eine Kraftstoffeinsparung ≥ 2,5 % nachgewiesen werden.

Beiträge: 1 016

Wohnort: Kleve

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: i30 Turbo

Vorname: Martin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

52

Montag, 3. Oktober 2016, 11:45

...ich selber nehme auch nur 10W40 oder 5W40 - und bei Turbos 10W60! Diese Öle sind obenrum stabiler als 30er Viskositäten.

Dito... 5W40.
Bin da der selben Meinung wie exW203.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 466

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

53

Montag, 3. Oktober 2016, 11:51

Hallo,

bei meinen vorherigen Fahrzeugen mit Turbo-Motoren bin ich ebenfalls 0W-40 bzw. 5W-40 gefahren, da konnte ich mein Motoröl auch selbst mitbringen. Diese ständigen Diskussionen wegen dem selbst mitgebrachten Motoröl bin ich aber inzwischen wirklich leid. Auch wurde es immer entsprechend im Service-Heft und auf der Rechnung vermerkt und man hatte immer ein schlechtes Gewissen eingeredet bekommen. Also lasse ich nun die Werkstatt einfüllen was sie für richtig hält und erspare mir die grauen Haare....habe schon genügend davon.

Gruß, rubbel 2

exW203

Meckersack

Beiträge: 172

Wohnort: Landkreis OHA

Beruf: hab ich

Auto: Hyundai Tucson Style 1,6 T-GDI mit DCT

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

54

Montag, 3. Oktober 2016, 12:29

Nimm Shell Helix Ultra Professional AF 5W30 - das hat die geforderten ACEA A5/B5 Spezifikationen
Die Hersteller und Händler wollen lieber 30er Öle - ich selber nehme auch nur 10W40 oder 5W40 - und bei Turbos 10W60! Diese Öle sind obenrum stabiler als 30er Viskositäten.
Hi Jacky,

Ich verstehe dann nur nicht das du einmal sagst "er" solle Shell Helix Ultra 5W30 nehmen und weiter unten sprichst du von 5W40 usw. Ist schon irgendwie verwirrend und irreführend, man sollte doch schon zu seiner Meinung stehen und sich nicht wie die Fahne im Wind drehen.

Mag sein das du es anders meinst aber durch die mal so, mal so Aussagen wird der Eindruck erweckt.

MfG Chris

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

55

Montag, 3. Oktober 2016, 12:36

Das sind 2 paar Stiefel was ich anderen auf Nachfrage empfehle, und was ich selber verwende. Ich habe hier schon x- mal 40er empfohlen, und als Feedback kam dann ein 30er Öl. Deshalb empfehle ich vorrangig nur noch 30er Öle, da ich keine Lust habe mir die Finger wund zu tippen um mit jedem einzelnen die Vorzüge eines Scherstabileren 40er oder 60 er zu diskutieren.

exW203

Meckersack

Beiträge: 172

Wohnort: Landkreis OHA

Beruf: hab ich

Auto: Hyundai Tucson Style 1,6 T-GDI mit DCT

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

56

Montag, 3. Oktober 2016, 12:54

Jacky du brauchst Dir doch nicht die Finger wund tippen. Ich sage auch nimm ein 40er Öl und wem das nicht passt oder andere Meinung ist, soll das von mir aus sein, Ich stehe zu meiner Meinung und lasse mich von anderen nicht beeinflussen. Das heißt nicht das ich nicht bereit bin andere Meinungen zu akzeptieren oder auch dazu zu lernen. Aber bei der Öl Debatte ist es nun mal so, 40er Öl ist besser als 30er und genau aus diesem Grund würde ich es auch nicht empfehlen. Was anderes wäre es wenn es sich um ein 30000 er Wechselintervall handeln würde, hier sollte man zu einem Langzeitöl wechseln.

MfG Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »exW203« (3. Oktober 2016, 13:04)


Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 486

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

57

Montag, 3. Oktober 2016, 21:23

Ich fahre auch 5W40, und meine Werkstatt hat mir ebenfalls ein 5W30 angeboten - ist das vielleicht günstiger im Einkauf? :flöt:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

58

Montag, 3. Oktober 2016, 22:23

Ja, so ist es - der Liter 5W30 ist ungefähr 25 Cent günstiger als das 5W40 im EINKAUF

exW203

Meckersack

Beiträge: 172

Wohnort: Landkreis OHA

Beruf: hab ich

Auto: Hyundai Tucson Style 1,6 T-GDI mit DCT

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

59

Montag, 3. Oktober 2016, 22:27

@Jacky

Aber nur im Einkauf, beim Verkauf (Kunden) kommt das nicht an, ganz im Gegenteil die 30er Brühe wird immer schön teuer verkauft, da ist das 40er deutlich billiger, zumindest ist das hier bei uns in der Gegend so.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

60

Montag, 3. Oktober 2016, 22:33

Also ich habe in meinem i30 das Total 5W30 gefahren, welches Hyundai empfohlen hat, mit diesem Öl lief der Motor am Besten.
Hatte die ersten paar Ölwechsel anderes drin, kann sagen der Motor lief da anders. Bin mit meinen i30 über 150000km gefahren und habe ab 70000 immer das von Hyundai empfohlene Total gefahren, als ich den Wagen mit 154000km beim Händler abgegeben habe lief die Steuerkette noch absolut ruhig.
Für mich macht die Ölempfehlung deshalb Sinn, Punkt mehr gibts da nicht zu sagen.
Muss jeder für sich selbst wissen, mein Ford bekommt auch nur das Ford Öl, soll angeblich schlechter sein als andere, aber wenn es der Hersteller empfiehlt bekommt er es.

Ähnliche Themen