Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 31. Januar 2016, 20:16

Danke. Ich schau mal ob ich was finde.
Ansonsten richtig - ich kann mich noch an den Testbericht eines Porsche erinnern, der gefeiert wurde, weil er unter 40m zum stehen kam! Die Zeiten ändern sich. In dem Fall mal zum Guten.


RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 282

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 31. Januar 2016, 20:57

Warum wird eigentlich der Tucson gegen einen Kleinwagen wie den X1 getestet und nicht gegen den X3 ? Er sollte zumindest in etwa dem X2 entsprechen aber den gibts noch nicht. Ich hab auch noch nie verstanden, warum diese BMW 1er Kisten so gehypt werden. Ich hab vor etwas ueber 1. Jahr einen 130i Totalschaden (Heck ab) zur Teileverwertung geschlachtet. Ich hab lange kein so _billig_ wirkendes (um nicht zu sagen minderwertiges) Auto zerlegt. Gegenueber z.b einem Audi A1 sah alles aus wie 2.Wahl oder noch schlimmer. Grate an allen Teilen der Lenkung, ganz billig wirkende Bremssaettel, Schweissnaehte mit richtigen Rotznasen so als ob der Azubi ohne Schweissschein da rumgefrickelt hat. Einfach nur eklig.

markusbre

Schüler

Beiträge: 139

Wohnort: Deutschland

Beruf: Vorhanden

Auto: Diverse, Hyundai Tucson ( Frau )

Vorname:

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 31. Januar 2016, 21:26

Während Premiummarken immer billiger daherkommen, legen Firmen wie Hyundai zum Glück gewaltig zu.

Saß die Woche im neuen X1 ... :todlach:

Sieht von Außen echt schick aus der Wagen, aber das Gefühl auf dem Fahrersitz ist echt unterirdisch. Würde man nicht unmittelbar auf das BMW Logo auf dem Lenkrad schauen würde man denken man sitzt in einem Ford oder Opel. Im Gegensatz dazu wirkt das Cockpit des Tucosn wie aus einer anderen Liga.

Im Cockpit des Tucson fühlt man sich geschützt wie früher in einer C oder E Klasse, im X1 hingegen wie in der unteren Mittelklasse oder in einer billigen A Klasse des ersten Jahre.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »markusbre« (31. Januar 2016, 21:32)


Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

44

Montag, 1. Februar 2016, 09:55

Bei BMW kann man immer nur die 2. Generation der jeweiligen Modellreihe kaufen. Erst dann sind Verarbeitung, Optik und Haptik Premium.
Das geht schon seit Jahren so,

markusbre

Schüler

Beiträge: 139

Wohnort: Deutschland

Beruf: Vorhanden

Auto: Diverse, Hyundai Tucson ( Frau )

Vorname:

  • Nachricht senden

45

Montag, 1. Februar 2016, 13:11

Aber dafür dann die 3. Generation schon nicht mehr, denn BMW hat den Zenit zum Teil überschritten.

Beispiel BMW X5:
Ich habe mich vor 2 Jahren, als der Modellwechsel anstand, bewußt für den alten (E70) entschieden, weil er mir zum einen besser gefallen hat, zum anderen aber auch wertiger und solider gemacht war.

Noch schlimmer ist es beim aktuellen 3er BMW.
Ich hatte fast alle 3er, die es in den letzten 20 Jahren gab incl. M3 und Co. Aber der aktuellste ist mit Abstand der schlechteste von allen. Selbst den 4er, den ich die Tage als Mietwagen hatte, war echt übel. Sieht toll aus, fährt sich aber unterirdisch. Weder komfortabel noch sportlich, billige Materialanmutung, ich war echt schockiert. Bin gemütlich gefahren und habe ihn aber auch auf der letzten Rille über die Straße geprügelt, Spassfaktor 0,0!

Aber um auf den Tucson zurückzukommen, ich fahre den Tucson in der Stadt und auf der Landstraße lieber als den X5 und das will was heißen. Und was Verarbeitung und Materialien angeht, sind die Fahrzeuge obwohl sie preislich Welten trennen, fast in der gleichen Liga.

Was ich im X5 zum Teil für unwürdige Billigteile (Verkleidung der B Säule) drin habe, das will man besser gar nicht wissen, sonst verliert man völlig den Glauben.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

46

Montag, 1. Februar 2016, 13:46

So schlimm kann es doch auch nicht sein, sonst würden die Leute die Dinger doch nicht so häufig kaufen.

markusbre

Schüler

Beiträge: 139

Wohnort: Deutschland

Beruf: Vorhanden

Auto: Diverse, Hyundai Tucson ( Frau )

Vorname:

  • Nachricht senden

47

Montag, 1. Februar 2016, 14:15

Vieles sind Flottenfahrzeuge welche den Angestellten aufs Auge gedrückt werden, ob sie wollen oder nicht.

Und viele andere sind entweder von der Optik oder vom Image so geblendet oder sind Gewohnheitskäufer die nach dem Kauf ihr helles Erwachen erleben ( insbesondere bei BMW ).

Mercedes hat deutlich einen Sprung nach vorne gemacht, bis auf das neue GLE Coupe, das noch nach das Cockpit vom GLE bekommen hat und daher absolut billig wirkt.

Aber die neue C und S Klasse sind innen toll gemacht und spielen in einer ganz anderen Liga wie deren Vorgänger.

Bei BMW hingegen geht die Reise in die umgekehrte Richtung, leider.

Bin die Tage den X4 gefahren und der unterscheidet sich bis aufs Fahrwerk kaum von einem Tucson, kostet aber gut und gerne mal 30 bis 50 Prozent mehr...

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

48

Montag, 1. Februar 2016, 14:18

Back2topic!

Aceman

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai Tucson 1,6 GDI Intro Edition in Moonrock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

49

Montag, 1. Februar 2016, 23:31

Ähm... Sorry, aber warum back to topic!

Der Thread ist überschrieben mit "Allgemein Testberichte/Vergleiche" und ich sehe nur, dass hier unter anderem der BMW X5 und auch der Mercedes GLE mit "unserem" Tucson verglichen werden. Was ist da Off Topic?

Natürlich kann man darüber diskutieren, ob der billige Koreaner überhaupt mit dem teuren Deutschen verglichen werden darf. Aber ich gebe zu, dass ich als ehemaliger BMW-Fahrer solche Vergleiche recht interessant finde. Denn hier zu lesen, dass ein Fahrzeug der sogenannten Premium-Klasse gefühlt nicht wirklich wesentlich - und offenbar schon mal gar nicht dem wesentlich höheren Preis entsprechend -wertiger verarbeitet wirkt, als unser vergleichsweise immer noch günstiges Kompaktklasse-SUV, bestärkt mich schon in dem Glauben, mit dem Kauf des Tucson die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Insofern ist in den letzten Postings hier für mich jedenfalls nichts zu finden, was ich für "Off Topic" halten würde!

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

50

Montag, 1. Februar 2016, 23:42

...ich habe heute Abend genau das bemängelt, was du auch bemängelst. Meine Einlassung, dass wir hier vergleichen; und zwar im Moment Hyundai mit BMW, wurde gelöscht.
Ich verstehe das auch nicht !
Vielleicht war sowohl der Hinweis "Back2topic" und das Löschen meines Beitrags auch nur ein Versehen.
Kann ja immer mal passieren.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 2. Februar 2016, 07:59

Ähm... Sorry, aber warum back to topic!...
Vielleicht weil schon nicht mehr verglichen wurde, sondern speziell über BMW referiert wurde? Ich war da mit Beitrag 46 auch nicht unbedingt hilfreich, aber als Rossi Fan konnte ich nicht anders. :]

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 2. Februar 2016, 08:34

Hier werden stets aufs Neue Äpfel mit Birnen verglichen, um dann über Birnenlikör zu philosophieren... Daher auch der Hinweis auf b2t, was sich nunmal auf den Tucson bezieht, sowie Fahrzeuge dieses Segmentes.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 2. Februar 2016, 11:06

....mich würden hier mal persönliche Vergleiche, also von selbst "erfahrenen" Kenntnissen interessieren. Zum Beispiel Erfahrungen aus Probefahrten, oder auch lediglich Sitzproben mit dem Tucson im Vergleich zu Wettbewerbern. So etwas ist sicherlich interessanter und vielschichtiger, als die eh allesamt gesponserten Vergleichstests, die man ja als Nutzer dieses Forums eh alle liest (außer Bild). :D

markusbre

Schüler

Beiträge: 139

Wohnort: Deutschland

Beruf: Vorhanden

Auto: Diverse, Hyundai Tucson ( Frau )

Vorname:

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 4. Februar 2016, 19:35

In der aktuellen Ausgabe der Auto Motor Sport die ab heute am Kiosk zu haben ist muss sich der Tucson ( 136 PS Diesel ) mit Ford Kuga, Mitshubishi Outlander und Subaru Forester messen.

Testsieger : Ihr werdet es bestimmt nicht erraten... Der Tucson natürlich ! :blume: :freu:

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 282

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 4. Februar 2016, 19:51

Ganz klar. Es wurde kein VW/Audi/BMW/MB mitgetestet.

"Audi Mercedes Spott" genauso ein Kaeseblatt wie bei uns Moppedfahrern die "Motorrad". :todlach: wo die BMW S1000RR immer noch hochgelobt wurde obwohl reihenweise die Motoren hochgingen wegen fehlerhafter Beschichtungen der Zylinder Laufbuchsen.

Beiträge: 11

Wohnort: Dreiländereck NRW / RP / Hessen

Auto: Hyundai Tucson TLE

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 14. Februar 2016, 14:04

Vergleichstest Kompakt SUV aus Auto Motor & Sport 04/2016

Hallo,

hat jemand von Euch in digitaler Form den Artikel über den Vergleichstest von Kompakt-SUV aus der auto motor & sport - Ausgabe 04/2016. Vielleicht kann auch mal jemand mal kurz den Inhalt widergeben und vor allem wie der Tucson abgeschnitten hat.

Beste Grüße
»New Mexico« hat folgendes Bild angehängt:
  • Titelbild V-Test Kompakt-SUV aus AMS 04_2016.jpg

the_scrat

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Wohnort: Augsburg

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Schwarz (EU/AT - Platin)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 14. Februar 2016, 17:43

@New Mexico

Tucson gewinnt mit 3 Punkten vorsprung (Gesamtwertung) gegenüber dem Ford Kuga
3. Platz: Mitsubishi Outlander
4. Platz: Subaru Forester

Getestet wurde der Hyundai Tucson 2.0 CRDi 4WD Trend (136PS) Diesel

Tuccitom

Schüler

Beiträge: 139

Wohnort: Hochsauerlandkreis

Auto: Tucson 1,6t 4WD DCT Premium ohne Pano.Dach

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 21. Februar 2016, 13:28


59

Donnerstag, 24. März 2016, 13:18

Neuer Vergleichstest im AutoBild. Mazda CX-5, Ford KUGA, KIA Sportage und Hyundai Tucson! Gewinner der KIA Sportage knapp vor dem
Tucson! Wahrscheinlich wegen der 7 Jahre Garantie!!

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 24. März 2016, 13:31

Und auch das Handelsblatt legt heute nach:
Testbericht unter der Überschrift "Er will da hin, wo der Tiguan ist" und eine dazugehörige Fotoserie.

Im Text kommt der Tucson allerdings deutlich besser weg als es die Überschrift vermuten lässt. U.a. heißt es "keine Schwächen, außer der Übersicht".
Restwertprognose liegt laut Bähr & Foss bei 48% nach 4 Jahren, schlechter als bei der gesamten Konkurrenz.