Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Allgemein Standheizung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 19:37

Ich bin letztens über das hier gestolpert:

http://www.autos-erleben.de/zubehoer-art…ab-06-2015.html


Weiß jemand, ob das Original-Zubehör ist? Oder aber da ein anderer namhafter Zubehörlieferant hintersteckt?


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 20:05

Hyundai stellt selber keine Standheizungen her, die kommt von Eberspächer.

4WD_Frank

Eifelcruiser

Beiträge: 36

Wohnort: Euskirchen

Beruf: ITler

Auto: Hyundai Tucson TLE 2.0 CRDi

Vorname: Frank

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 20:46

Hyundai stellt selber keine Standheizungen her, die kommt von Eberspächer.
Das dürfte schon jedem klar sein, dass Hyundai die nicht selber produziert. Mittlerweile bietet Hyundai sie nur halt als "Zubehör" an... die Eberspächer..
Darum ging es ja auch nicht. Eberspächer sowie Webasto sind ja auch direkt angesprochen worden zum Zweck der Nachrüstung. Da ist es halt verwunderlich, dass sie zwar Hyundai beliefern aber wohl noch nicht in der Lage sind ein "Set" an den nachrüstungswilligen Kunden inkl. Einbauservice über den zertifizierten Einbaupartner anzubieten.

tangerine94

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Schweiz

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD 177PS TL - DCT 7

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

24

Montag, 25. April 2016, 20:13

Erfahrungen Standheizung im Kurzstreckenbetrieb

Hallo zusammen

Bin am überlegen ob ich mir eine Standheizung nachrüste.
Weg zur Arbeit ist mit 6km recht kurz.

Habt ihr Erfahrungen mit Standheizungen im Kurzstreckenbetrieb?

Gruss, Jürgen

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

25

Montag, 25. April 2016, 20:37

Das lohnt ja nicht wirklich, da bist ja nur am Batterieladen... Man soll ja allgemein nicht länger vorheizen als die Fahrzeit beträgt.

26

Montag, 25. April 2016, 21:24

Geht ein paar Tage gut, dann ist die Batterie leer.

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 282

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 26. April 2016, 07:31

@tangerine94
Ein klarer Fall fuer ein Fahrrad - ich beneide Dich. :-) Die Batterie wird ratzfatz leer sein.

tangerine94

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Schweiz

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDi 4WD 177PS TL - DCT 7

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 26. April 2016, 08:06

@RalfZ
Ja, mach ich dann im Sommer. Sind immerhin 200 Höhenmeter auf dieser Strecke 8o

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 254

Wohnort: RLP

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 26. April 2016, 10:53

Pedelec ist die Lösung. Gerade bei Euch im Land der tausend Hügel macht das Sinn.

Erkelenzer

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 26. April 2016, 19:17

Meine Frau hat in ihrem Auto eine Webasto Standheizung, die seit 5 Jahren problemlos funktioniert. Da wir eine Garage haben, wird die Batterie alle 2-3 Tage aufgeladen, so wird der Kurzstreckenverkehr (4km) ausgeglichen. Ich würde Dir den Einbau, wenn Du eine Lademöglichkeit hast, empfehlen. Unter anderem aus dem Grund, dass der Motor bei Deiner Fahrstrecke nicht richtig warm wird und sich Kondenswasser in Form von gelbem Schleim im Motor und unter dem Öldeckel absetzt.

31

Dienstag, 26. April 2016, 22:58

Mit Standheizung wird der Motor auch nicht wärmer, die heizt nur das Kühlwasser, aber nicht das Öl.

Matze1972

Newbie :-)

Beiträge: 12

Wohnort: Aalen

Auto: Tucson TLE 2,0CRDI 4WD Automatik

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 31. Mai 2016, 18:56

Weiß jemand wo genau die verbaut wird? Im Motorraum ist da ja wohl kein Platz mehr.

33

Dienstag, 18. Oktober 2016, 07:13

Preisinformation

Bezüglich eines nachträglichen Einbaus einer Standheizung bei meinem Tucson mit 130 kW, GDI Benziner (Stand: letzte Woche)

Ich habe meine Fahrzeugdaten auf der Eberspaecher-Webseite eingegeben. Daraufhin wurden mir einige Eberspaecher-Vertragswerkstätten angezeigt, wobei mir von drei angeschriebenen zwei antworteten. Beide teilten mir mit, ich zitiere:
"Leider können wir Ihnen derzeit kein Angebot für das angefragte Fahrzeugmodell unterbreiten. Es gibt für Ihr Fahrzeug leider noch keinen Einbauvorschlag/ Einbau-Kit, das wird sich noch ändern, wir haben leider noch keine Info, bitte fragen Sie einfach nochmal nach."

Gleiches auf der Webasto-Webseite durchgeführt. Bei von mir vier ausgewählten Webasto-Vertragswerkstätten, antworteten nur zwei.

Angeboten wurde: LU TT-Evo 5 Benzin Basic mit Telestart T100 HTM Einbausatz inkl . Einbau.
Werkstatt 1: 2165€
Werkstatt 2: 2240€

Diese Preise beinhalten bereits einen so genannten "115 Jahre Webasto Jubirabatt", doch dieser macht noch nicht mal einen hunderter aus.

Zwei Hyundai Händler antworteten nicht auf meine schriftliche Anfrage.

Matze1972

Newbie :-)

Beiträge: 12

Wohnort: Aalen

Auto: Tucson TLE 2,0CRDI 4WD Automatik

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 18. Oktober 2016, 12:18

Also ich hab mir die Webasto einbauen lassen: ThermoCall Advanced LU TT-Evo 5 Diesel - alles zusammen für genau 2000 Euro

Leider weiß ich nicht woher du kommst aber hier wird die Eberspächer Angeboten: http://www.autos-erleben.de/zubehoer/standheizung.html

masterofdisaster

Fortgeschrittener

Beiträge: 358

Wohnort: Ehlen

Auto: i 40 cw 2,0 lpg

Hyundaiclub: wäre nicht schlecht

  • Nachricht senden

35

Samstag, 22. Oktober 2016, 14:55

Weiß jemand wo genau die verbaut wird? Im Motorraum ist da ja wohl kein Platz mehr.
die standheizung wird vorne links hinter der stoßstange verbaut. ich habe anfang der woche die eberpächer bei meinem vater eingebaut

Tucash

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Potsda(r)m

Auto: Tucson 1.7 CRDi 85 kW 2WD - Style, Ashblue, Panoramadach, Standheizung

  • Nachricht senden

36

Freitag, 4. November 2016, 11:42

Eberspächer EasyStart Call - Telefonische Fernbedienung

Hallo,

habe diese Woche einen Termin zum Einbau der Eberspächer EasyStart Call. Lasse beim Freundlichen hier in Potsdam einbauen. Die Preise sind aber gepfeffert. Hier sind zunächst die Daten des Angebots, Rechnung kommt heute:

Liste für die Standheizung, Teile-Nr. 9999Z-003031 sind 1354,-
Hinzu kommen Zubehörteile für den Einbau bei meiner Version 1.7 CRDi (85 kW) - ca. 150,-
Einbau ca. 10 Stunden - 1200,-

Also insgesamt 2700 laut Angebot. Bin fast aus den Latschen gekippt, dachte aber, dass ich es dieses Mal nicht bei einer freien machen lasse, wegen Garantie usw.

Ist für den Erhalt der 5-Jahres-Garantie der Besuch beim Fachhändler für jegliche Dinge (Erweiterungen (Standheizung), Inspektion, Reparaturen) notwendig. Bin von VW weg, wegen der furchtbaren Preise und Qualität und nun sieht es für mich bei Hyundai auch nicht viel besser aus. :S

Ich berichte später wie der Einbau verlief und stelle auch Fotos ein, wenn möglich.

37

Freitag, 4. November 2016, 16:06

da stimme ich zu. preise teilweise nicht nachvollziehbar oder stimmig. bei meinem bsp.: orderly im dem zubehörkatalog mit uvp von 8 euro angegeben und mein freundlicher möchte 48 euro. da passt das Verhältnis nicht. hätte kein problem mit 20 euro gehabt. aber so fühlt man sich irgendwie ....

Jarubo

Anfänger

Beiträge: 34

Wohnort: Hamburg

Auto: Tucson 2,0 CRDI 4 WD Intro, Micron Grey

  • Nachricht senden

38

Freitag, 4. November 2016, 17:18

Ich habe eine Webasto Evo 5 mit Bedienteil T100 HTM bei meinem Hyundaihändler
einbauen lassen. Preis 2064€ Inkl.

Tucash

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Potsda(r)m

Auto: Tucson 1.7 CRDi 85 kW 2WD - Style, Ashblue, Panoramadach, Standheizung

  • Nachricht senden

39

Freitag, 4. November 2016, 22:56

Achtung: zunächst Gemecker - bitte überlesen, wer es nicht wissen will:

Na das geht ja wieder super los. Man wollte mich anrufen, wenn der Wagen fertig ist, was dann nicht geschah. Der Preis blieb natürlich ganz nah an der Schätzung vom Angebot - bloß nicht weniger = 2.696,11 EUR. 125 AW abgerechnet - also 12,5 h für den Einbau. Bei 96! EUR die Stunde, finde ich knackig, dafür dass der Einbau von jemand vorgenommen wurde, der diesen Standheizungs-Typ noch nicht verbaut hat. Da hat man das Gefühl, man hat auch gleich noch die Fortbildung mitbezahlt, aber den Stundensatz vom Profi genommen. Quasi doppelt zuviel gezahlt durch zu hohen Stundensatz und die zu lange Einbauzeit, die sicherlich kürzer ausfällt, wenn die Handgriffe schon bekannt sind. :dudu:

Dann noch ungefragt Frostschutz nachgekippt für 16 Taler! Hatte gerade erst bei Lidl 2 Packungen à 5 EUR gekauft. Dann Reinigungsspray (was soll das sein?) für 11 EUR? Hab ich jetzt einen Kanister drin stehen? Man wollte wohl unbedingt die 2.700 ausreizen.

Konkret wurde verbaut:

9999Z-002226 Zusatzkit A - 52,94
9999Z-002114 Telefonische Fernbedienung - 226,05
9999Z-002227 Montagekit - 419,33
9999Z-0021811 Hydronic 2 Economy D5S (Standheizung) - 503,36
Insgesamt 1228,14 ohne MwSt.

Vor dem Einbau wurde nicht erwähnt, dass die SIM-Karte für den Einbau vorhanden sein muss, somit hatte ich sie dann auch nicht dabei. Ich bat um den Funktionstest mit Autohaus-Sim-Karte (bei 2.700 sollte das drin sein). Das wurde mir zugesagt und am Ende nicht gemacht. Begründung: für das Anlernen ist die späte genutzte SIM (meine) nötig und man müsse dann diese noch irgendwie mit dem Gerät koppeln. Nach dem Studium der Bedienungsanleitung kann ich das nicht bestätigen!
Was jedoch wichtig ist:
VOR dem Anlernen sollte bei der SIM-Karte die PIN-sperre deaktiviert sein oder die Default-PIN 1865 festlegen, die quasi nativ von der Eberspächer genutzt wird. Auch sollte die Karte komplett leer sein (keine SMS oder Telefonnummern).
Wurde mir auch nicht mitgeteilt. Aber anstatt mich anzurufen und mich zu bitten die SIM vorbeizubringen, sagt man nichts und rechnet einfach ab. Erst als ich dann bei der Begutachtung Fragen stellte.
Die SIM-Karte ist übrigens eine Standardkarte (kein Nano oder Micro)

Das nötige Service-Gerät ist übrigens auch nicht beim Freundlichen vorhanden (kostet ca. 300 EUR). Man wollte sich aber an einer Eberspächer-Vertragspartner in der Nähe wenden, um die Konfiguration dort vorzunehmen (sic!). Dann kann ich auch gleich selber dahin fahren.
Naja, ich werde kommende Woche einen Folgetermin machen und mir die SIM-Einrichtung noch vornehmen lassen. Obwohl ich es vermutlich selber machen könnte.

Mein CTEK-Batteriemessgerät wurde dann auch gleich abgeklemmt und so belassen. :(

Zum Einbau:
Ich konnte bisher Bauteile im Motorraum zwischen Frontscheibe und Batterie erkennen.
Zudem wurde ein sehr netter Ein/Aus-Schalter rechts vom ESP-Schalter eingebaut. Dieser leuchtet, wenn die Standheizung aktiv ist. Ich mag ja solche optischen Signalgeber und das man einfach an/aus schalten kann ohne hässliche, klobige Zusatzbedienungen (mit nur 3 Tasten)zu haben, die irgendwo notdürftig verlegt werden und die Optik zerstören. Leider wurde der Einbauort nicht mit mir abgestimmt, was sogar im Handbuch empfohlen wird.

Der GSM-Sender soll unter dem Armaturenbrett liegen.
Die Steuereinheit mit SIM-Slot befindet sich unter dem Lenkrad hinter der Abdeckung. Rechts unten ist eine Schraube (Kreuzschlitz), die man zunächst lösen muss. Achtung: vor dem SIM-Wechsel soll das Modul ohne Strom laufen.

Betrieb:
Sehr schön finde ich, dass die Heizung über die verbaute Klimaautomatik läuft. Somit werden auch alle Lüftungskanäle genutzt. In meinem T5 hatte ich einen extra Luftauslass in der 2. Sitzreihe im Fußraum. Das hat manchmal ewig gedauert, bis alles warm war.
Kurz nach dem Einschalten, springt das Bedienpanel der Klimaanlage an und man kann noch die Richtung (Scheibe, Fußraum, oben, unten usw.) einstellen. Sinnvollerweise natürlich am Vorabend, so dass am Morgen alles genau dahin geleitet wird, wo es soll. Die Einstellung der Lüftungsgeschwindigkeit hat keinerlei Auswirkung.
Der Mechaniker meinte, man soll auch die Temperatur auf HIGH stellen, um die höchste Heizleistung zu erhalten. Jedoch wird die Temperatur eigentlich über die Fernbedienung (Telefon) festgelegt. Die Einstellung im Telefon sollte auch keine Auswirkung auf die Temperatur der Klimaanlage haben. Muss ich dann mal testen.

Die App sieht zwar oldschool aus, aber erspart einem die SMS-Script-Sprache, die ich ums Verrecken nicht nutzen möchte. Die Funktionen sind auch noch ausbaufähig.

PS: Bilder folgen in Kürze
PPS: Bei Fragen, bitte wenden.

40

Samstag, 5. November 2016, 06:20

Eberspaecher mit easy remote + Fernbedienung um 2000€, beim Händler aber mit "importierten" Fachmann vom Hersteller
Läuft tadellos bei mir!

Ähnliche Themen