Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Allgemein Inspektionskosten

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 675

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

781

Samstag, 2. September 2017, 10:17

Selbst wenn es nur einen Innenraumfilter gäbe, sind die Kalkulationen der Werkstätten unterschiedlich. Was hier 17€ kostet, kann da schon mal 30€ kosten. Völlig normal!


Beiträge: 1 205

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

782

Samstag, 2. September 2017, 11:27

@cas-64
Kontrolliere doch mal bitte Deinen Ölstand mittels Peilstab. Haben sie Dir wirklich die berechneten 4,5 Liter eingefüllt, dann müsste der Ölstand über Maximum stehen, weil ja angeblich keine 4,5 Liter in den 1.6er TGDI passen.

Wäre mal interessant...

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 659

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

783

Samstag, 2. September 2017, 11:47

War bei kalten Motor über Max und bei Warmen nach kurzer Standzeit auf Max.Wenn ich mich nicht verguckt habe. :rolleyes:

Beiträge: 1 205

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

784

Samstag, 2. September 2017, 12:25

Bei mir ist der Ölstand seit der letzten Wartung tatsächlich ein paar mm über Maximum, was ja wohl darauf hindeutet, das die 4,5 ltr. tatsächlich eingefüllt wurden.....

785

Samstag, 2. September 2017, 12:35

Bei mir auch nach der Wartung über Max. Muss das aber heute noch mal prüfen, da am Montag die Kupplung getauscht wird. Dann werde ich das mal überprüfen lassen.

Chriz

Quertreiber

Beiträge: 288

Wohnort: Rheinland

Auto: Tucson T-GDI 1.6 DCT (EU/B - Executive)

Vorname: Christian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

786

Samstag, 2. September 2017, 13:43

Hab ich doch recht gehabt? :P

Beiträge: 1 205

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

787

Samstag, 2. September 2017, 18:42

Nicht mal bei Hyundai und in den Werkstätten scheinen die das genau zu wissen und genau genau würde man das nur erfahren, wenn man selbst wechselt und dann schön nach und nach Liter für Liter auffüllt bis der Ölstand in der Mitte der Markierung angekommen ist. Das wäre dann für mich die richtige Füllmenge.

Meine Sorge ist ja auch immer ein wenig das die Werkstatt zwar das Öl über die Ablasschraube ablässt, aber machen die das auch bei warmer Maschine und lassen die sich wirklich die Zeit auch den letzten Tropfen Öl ablaufen zu lassen?

Ich habe als ich das noch selbst gemacht habe jedenfalls vorher den Motor immer schön heiß gefahren und das dann sehr dünne Öl wirklich bis zum letzten Tropfen ablaufen lassen usw. war ja halt nur meine Zeit und ich wusste das es so auf jeden Fall richtig gemacht ist.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 675

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

788

Samstag, 2. September 2017, 18:51

Öl füllt man bis an die OBERE Markierung, dann ist der Ölstand optimal. Wenn man nur bis zur Mitte auffüllt ist es nur dann "optimal", wenn es sich um einen Maßkrug auf den Oktoberfest handelt!

Beiträge: 1 205

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

789

Samstag, 2. September 2017, 19:11

Jacky, glaube mir, wenn ich selbst gewechselt habe, dann habe ich mich auch immer bis an die obere Markierung herangetastet, habe mir immer eingeredet das mehr Öl auch insgesamt mehr kühlt usw.

Laut den meisten Betriebsanleitungen liegt die Empfehlung aber meist zwischen den beiden Markierungen am Ölpeilstab. So weit es diesen heute überhaupt noch gibt..........

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 659

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

790

Samstag, 2. September 2017, 19:15

Mal ne frage wie kommt ihr darauf das da keine 4,5 Liter Öl rein sollen ???

Beiträge: 1 205

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

791

Samstag, 2. September 2017, 19:34

Es gibt diverse Dinge die darauf hindeuten, mindestens ein User hat den Wechsel selbst durchgeführt , bzw. war dabei und mehr als 4 Liter waren da wohl nicht reinzubekommen, wenn man nicht zu viel Öl einfüllen wollte. Viele User hatten nach der Wartung auch einen zu hohen Ölstand am Peilstab und wenn man unterstellt das die Werke die von Hyundai genannten 4,5 Liter eingefüllt hat, dann war das wohl häufig zu viel.
Einige User halten so 3,7 - 4,0 Liter für die richtige Ölnachfüllmenge für einen Öl-und Filterwechsel beim 1.6er TGDI.

Bei mir stehen 4,5 ltr. auf der Rechnung und laut Peilstab ist zu viel drin................

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 596

Wohnort: Hessen

Auto: Hyundai ix 20

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

792

Samstag, 2. September 2017, 19:40

Hallo,

ich hatte es ja schon geschrieben, auch bei mir war deutlich mehr Motoröl eingefüllt...und ich spreche da nicht von einigen mm auf dem Peilstab.
Ich habe dann das Öl absaugen lassen und es wurde genau 1 Liter Motoröl abgesaugt, bis der Ölstand auf Maximum stand.
Auf der Rechnung standen 4,5 Liter Motoröl (Vorgabe Hyundai).
Dies ist mir jetzt bereits 2 mal passiert.

Gruß, rubbel 2

Beiträge: 1 205

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

793

Samstag, 2. September 2017, 19:45

Ich habe Hyundai direkt angeschrieben und um Klärung gebeten und mir wurde mitgeteilt das in den 1.6er TGDI genau 4,5 Liter Motoröl gehören ;(

So ein Sachverhalt ist anscheinend in der heutigen Zeit und durch alle Instanzen nicht mehr verbindlich aufzuklären :mauer:

Denn sie wissen nicht was sie tun......................

Erkelenzer

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

794

Samstag, 2. September 2017, 19:54

War heute zur 1.Inspektion mit meinem 1,7 Crdi 117 PS. Km Stand knapp 29000. Kosten 240€, Öl im 5 Liter Kanister selbst angeliefert. Soweit so gut. Bei der Abholung gab es folgende Diskussion: Sie haben zuwenig Öl angeliefert, 5 Liter sind zuwenig, der Motor braucht 5,3 Liter. Ich: selbst 5 Liter sind zuviel, die korrekte Füllmenge bis zur Max. Markierung sind 4,8 Liter. Er: Nein, das Ist zuwenig.Ich: Haben Sie die Füllmenge kontrolliert? Er: Nein, aber 5 Liter sind zuwenig. Ich: Ich gehe jetzt messen und wenn da zuviel drin ist, wird hier sofort abgesaugt. Bin dann messen gegangen. Der Ölstand geht etwa 1mm über Max., wohlgemerkt bei 5 Litern. Wenn also 5,3 Liter eingefüllt werden, ist viel zuviel Öl drin (laut Meßstab). Habe dann auf weitere Diskussion verzichtet und bin gefahren. Interessant war der letzte Satz der Werkstattmeisters: Wenn 5,3 Liter zuviel sind, dann fahren ja alle mit dem 1,7 Diesel mit zuviel Öl, Beschwert hat sich aber noch keiner :thumbdown:

Chriz

Quertreiber

Beiträge: 288

Wohnort: Rheinland

Auto: Tucson T-GDI 1.6 DCT (EU/B - Executive)

Vorname: Christian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

795

Samstag, 2. September 2017, 20:00

Nur so nebenbei: Mit zuviel Öl kann man sich den Kat schrotten. Auf die Diskussion mit Hyundai hätte ich gar keinen Bock!

796

Samstag, 2. September 2017, 20:08

Also bei unserem 1.6 GDI habe ich kurz vor der Wartung den Ölstand geprüft und der war unter Minimum. Nach dem Service mit neuen 3,6L Öl ist er über Max.

Ölstandswarnung hat es keine gegeben. Kann mir gut vorstellen das ab Werk weniger eingefüllt war als beim Service.

Chriz

Quertreiber

Beiträge: 288

Wohnort: Rheinland

Auto: Tucson T-GDI 1.6 DCT (EU/B - Executive)

Vorname: Christian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

797

Samstag, 2. September 2017, 20:22

Das Foto ist von jemanden aus der FB Gruppe.
»Chriz« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0169.JPG

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 659

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

798

Sonntag, 3. September 2017, 16:03

Aber immer daran denken das bei warmen Motor der Ölstand richtig sein muss. Und sollte es irgendwelche Probleme geben wegen zuviel Öl dann hat man ja den Beleg von der Wartung und gut.

@rubbel 2
Die machen doch nicht mehr rein und berechnen weniger ansonsten das Öl ablassen und kontrollieren wieviel eingefüllt wurde.

Beiträge: 1 205

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

799

Sonntag, 3. September 2017, 16:21

Warum sollte es eigentlich falsch sein den Ölstand früh morgens, bei kaltem Motor mittels Peilstab zu kontrollieren, während das Auto optimal auf dem ebenen Garagenboden steht?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 675

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

800

Sonntag, 3. September 2017, 18:21

Weil dann das gesamte Öl in der Ölwanne ist, normalerweise befindet sich immer etwas im Öl-Kreislauf - und das zählt nicht.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen