Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Allgemein Inspektionskosten

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 356

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

421

Dienstag, 17. Januar 2017, 12:50

Wenn für den 1. Service nur ein Ölwechsel angesagt ist, und im Wartungsplan nirgends ein "I" oder "P" steht, kein Problem. Steht aber irgendwo ein I für Inspizieren oder ein P für Prüfen langt ein Ölwechsel nicht.....dann ist auch "Gucken und Wackeln" vorgeschrieben.


Beiträge: 1 858

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

422

Dienstag, 17. Januar 2017, 13:09

Macht es euch doch nicht immer so schwer. Hier scheint doch ein Versehen, ein Fehler vorzuliegen und nicht zwingend eine Abzocke!

Ich würde den Händler aufsuchen und sagen das ich erst zu Hause darüber gestolpert bin, mich jetzt aber intensiver informiert habe und bei meiner Inspektion irgendetwas falsch gelaufen sein muss, weil es sich nach einem Jahr beim Turbo Benziner lediglich um einen Ölwechsel handelt, der laut Deinen Informationen lediglich so um die 150€ kosten sollte.

Natürlich muss der Turbo nicht erst 2019, sondern 2018 wieder zum Service, dann handelt es sich um die erste echte Wartung, plus Ölwechsel!

Bin gespannt was der Händler sagt, wenn Du es ihm so unterbreitest...................

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 486

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi 2WD Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

423

Dienstag, 17. Januar 2017, 13:26

Im Handbuch gibt es extra ein ganzes Kapitel zum Thema "Wartung". Dort findet man auf Seite 7-11 den Standardwartungsplan. Außer Motoröl (plus -Ölfilter) ist beim T-GDI nichts verpflichtend nach einem Jahr. Und bzgl. "Gucken und Wackeln": das ist im Rahmen des "Sicherheitscheck-Hefts" die ersten Jahre kostenlos für Fahrer eines deutschen Tucson. Dort steht auch, dass für eventuell Zusatzarbeiten explizit ein separater Auftrag erteilt werden muss.

Ich bin mir sicher, die haben die 2-Jahres-Inspektion bei dir gemacht. Dafür wäre der Preis okay.

Giasinga

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

424

Dienstag, 17. Januar 2017, 13:43

Wieso sollten sie bei ihm die 2-Jahresinspektion gemacht haben? Er schreibt doch ziemlich deutlich, was bei ihm gemacht wurde und hat dann den Luftfilter wieder revidiert, da es doch nur der Ölfilter war. Somit ist doch genau das gemacht worden, was bei der 1. Inspektion gemacht werden soll. Ist eben nur sau teuer gewesen, weil die Arbeitsstunden in dem Laden wohl erschreckend hoch sind. Dass diese von Gegend zu Gegend erheblich varieren können, ist ja nichts sonderlich neues.

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 486

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi 2WD Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

425

Dienstag, 17. Januar 2017, 14:58

Bei der 2-Jahres-Wartung sind außer Öl nur Luftfilter und Bremsflüssigkeit zwingend zu wechseln. Viele weitere Teile sind zu inspizieren (was natürlich Arbeitszeit bedeutet).

130€ Arbeitskosten sind je nach Werkstatt ca. 1 Stunde. So lange benötigt nicht mal ein Azubi für einen Ölwechsel. Eventuell hat die Navi-Kartenupdate etc. als Arbeitszeit in Rechnung gestellt.

Was @turbo i30er andeutet, hab ich auch schon erlebt: dass anscheinend der Begriff "Inspektion" für einige Werkstätten sehr zweideutig ist. Wörtlich genommen ist der 1-Jahres-Ölwechsel beim T-GDI nämlich keine Inspektion.

Ich glaube das Thema wird noch für reichlich Verwirrung sorgen, denn schon beim Kauf durfte ich mich vom Werkstattleiter persönlich belehren lassen, dass es jährliche Pflichtbesuche bei keinem Hyundai-Fahrzeug gibt. Erst nachdem ich ausdrücklich darauf beharrte, wollte er mit recht arrogantem Unterton seine Allwissenheit demonstrieren, indem er im Computer nachsah. Herrlich, wie wortkarg er wurde. Und ich bin seitdem bei einer anderen Werkstatt.

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 496

Wohnort: BBG

Beruf: Windradbauer

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

426

Dienstag, 17. Januar 2017, 17:23

wie hier von mir schon einmal angegeben, hat bei mir Arbeitszeit, Entsorgung, Filter und Dichtung 50 Eusen gekostet, und das bei einem offiziellen Hyundai Händler. (incl. Fahrzeugwäsche)
Mit Öl wurden mir hier ca. 120€ genannt, und das bei allen in der Umgebung liegenden Hyundaiwerken.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 594

Wohnort: Hessen

Auto: Hyundai ix 20

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

427

Dienstag, 17. Januar 2017, 19:48

Hallo,

mein 1.6 T-GDI war im Dezember zum 1. Service in der Werkstatt (Hyundai). Inkl. 4,5 Liter Motoröl, Ölfilter, Dichtring und Arbeit habe ich 115 Euro dafür bezahlt.

rubbel 2

MarkusJo

Schüler

Beiträge: 85

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

428

Dienstag, 17. Januar 2017, 22:10

Da ich dieses Forum hier ja schon seit Beginn verfolge wusste ich ja schon von den Anderen das diese so 120-200€ bezahlt haben und das hat sich ja auch mit der Aussage meines Händlers, übrigens auch eine offizielle Hyundai Vertragswerkstatt, gedeckt als dieser 150€ bis maximal 200€ gesagt hat. Ich hatte noch gefragt ob er mir das kurz per Mail bestätigen könnte, da hieß es die Computer gehen noch nicht richtig wegen neuem Namen von Hülsemann auf Thüllen und mein großer Fehler wars dann wohl darauf zu vertrauen.

Überlege schon ob es Sinn macht das mal an Hyundai Deutschland weiterzuleiten, aber die werden da wahrscheinlich sich schön raushalten.

Naviupdate hatte ich übrigens schon drauf, da ich wie viele anderen im November das Problem hatte, dass immer so ein pop-up Fehler während der Navigation erschien, wurde kostenlos und ohne Murren erledigt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 356

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

429

Dienstag, 17. Januar 2017, 22:53

Überlege schon ob es Sinn macht das mal an Hyundai Deutschland weiterzuleiten, aber die werden da wahrscheinlich sich schön raushalten.
Ganz richtig, da hält sich HMD zurück - die Händler sind selbstständige Unternehmer......

Reflex

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

430

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:03

Ganz so stimmt das nicht. Die Hersteller kontrolieren die Qualität ihrer Händler, z.B. durch telefonsiche Nachfrage der Zufriedenheit nach Inspektionen. Meine Werkstatt bittet mich, dabei immer die allerbeste Benotung anzugeben, alles andere wird angeblich schon als problematisch angesehen. Das war übrigens bei VW genauso.
Wenn man den Fall also bei Hyundai schildert, kann es durchaus sein, dass der Händler ein Problem bekommt. Insbesondere weil der Händler ja offensichtlich die Wartungsregeln nicht kennt oder ignoriert.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 356

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

431

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:14

Wenn der Händler nicht mehr will, wechselt er die Vertretung, oder wird ein "Freier Händler" - und dann steht der Kunde ohne Hyundai-Händler da und muss vielleicht 20km oder mehr zum nächsten Händler fahren - und wieder zurück. Das ist jetzt aber auch nicht wirklich eine Alternative zu den Inspektionskostenabweichungen finde ich.

Reflex

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

432

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:28

Diese Ängste habe ich nicht. Eher die Hoffnung, dass sich bei den betroffenen Händlern was zum Besseren ändert ...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 356

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

433

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:56

Die meisten Händler arbeiten doch annähernd tadellos, einige schwarze Schafe schaden aber leider dem Ruf der ganzen Branche - das habe ich mir 25 Jahre lang immer wieder grundlos anhören müssen......da wird man dann ein wenig sensibilisiert, um es mal so auszudrücken! :watt:

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 486

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi 2WD Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

434

Mittwoch, 18. Januar 2017, 07:16

Den Stundensatz darf jeder Händler selbst festlegen, aber meines Wissens gibt es Richtwerte hinsichtlich des Zeitaufwandes für diverse Arbeiten.

MarkusJo

Schüler

Beiträge: 85

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

435

Mittwoch, 18. Januar 2017, 08:17

Werde einfach mal ne nette Mail an Hyundai schreiben, Schaden kann es ja nicht wirklich. An Hyundaihändler mangelt es hier wahrlich nicht, sind so 15 Stück im Umkreis von 50km, bin ja extra zu einem Händler in der angrenzenden Stadt gefahren, weil die Händler aus Duisburg alle 5.000 Autos auf ihren 150m Hof quetschen und ich meinem dicken immer 2m Abstand zu allen Seiten gönne 8)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 356

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

436

Mittwoch, 18. Januar 2017, 08:55

Den Stundensatz darf jeder Händler selbst festlegen......
Die Ersatzteil- und Ölpreise usw darf der Händler auch frei kalkulieren.....

@Markus - Vielleicht hat sich dein Händler einfach nur beim Rechnungsschreiben vertippt, weil er von deinen Rücklichtern so geblendet war! =) :thumbsup:

Gruß Jacky

MarkusJo

Schüler

Beiträge: 85

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

437

Mittwoch, 18. Januar 2017, 09:56

@Markus - Vielleicht hat sich dein Händler einfach nur beim Rechnungsschreiben vertippt, weil er von deinen Rücklichtern so geblendet war! =) :thumbsup:
touché :prost:

Fuxx

Poliertuchmuschi

Beiträge: 107

Wohnort: Vogtland

Auto: Hyundai Tucson TL 1,6 GDi Turbo, Automatik, 177 PS, 2016, ash blue

Hyundaiclub: nope

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

438

Mittwoch, 18. Januar 2017, 15:37

Ich hätte auch noch eine kleine Posse auf Lager ;)

Mein Turbo muss im Februar zum ersten Ölservice, soweit so gut.
Also, eben meinen Händler angerufen und einen Termin ausgemacht.

Ich fragte was soll es denn kosten. Die Antwort - naja so ungefähr mit 280,00 € müssen Sie rechnen. Ich sagte, tut mir leid, aber bei diesen Preis kommen wir nicht ins Geschäft. Dann, äh Herr B....., ich rufe Sie nochmal rurück und informiere mich genau. 10 Minuten später klingelte es und siehe da, die Antwort lautete, 150,00 € inklusive Leihwagen.

Ich war bisher mit der Werkstatt sehr zufrieden, Trittbretteranbau, Marderschutz, Naviupdate etc. Bin nun am Überlegen, ob es der letzte Auftrag an diese Werkstatt ist. Jedenfalls werde ich ab sofort Angebote einholen. Mist ist, dass die nächste Werkstatt ca. 50 km weg ist.

Die Inspektionen würde ich aber auf jeden Fall bei Hyundai machen lassen, schon mal der Garantie wegen.

s.Daniel

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Halle an der Saale

Beruf: Hüter des Gesetzes

Auto: Hyundai Tucson 1,6 GDI Trend

Vorname: Daniel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

439

Mittwoch, 18. Januar 2017, 15:42

Das ist schon krass. Wäre interessant zu wissen, ob der Meister bei der 1. Aussage ohne Wissen den Preis mitteilte oder auf Dummfang gegangen ist. Aber das würde mich schon wundern.

Fuxx

Poliertuchmuschi

Beiträge: 107

Wohnort: Vogtland

Auto: Hyundai Tucson TL 1,6 GDi Turbo, Automatik, 177 PS, 2016, ash blue

Hyundaiclub: nope

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

440

Mittwoch, 18. Januar 2017, 15:54

Ich behaupte mal ganz vorsichtig, das es Dummfang ist.
Warum ????

Bei dem Wechsel auf Winterreifen wurden mir 40,00 € für das Anlernen der Sensoren in Rechnung gestellt.
Die Rechnung habe ich noch anstandslos bezahlt, obwohl ich genau weiss, das der Tuc das Anlernen automatisch macht.

Ein Schelm, der Böses denkt, nach dem Motto - einmal hat es geklappt, dann klappt es auch beim zweiten mal. :flüster:

Ähnliche Themen