Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Reflex

Fortgeschrittener

Beiträge: 180

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

441

Dienstag, 11. Juni 2019, 11:21

Damit die Turbos das aushalten, gibt es ja die häufigen Ölwechsel beim T-GDI.
Und was Kurzstrecke ist, hat Hyundai genau definiert:
Häufiger Kurzstreckenbetrieb: weniger als 8 km bei normalen Temperaturen bzw. weniger als 16 km bei niedrigen Temperaturen
Wenn man ein derartiges Profil hat, soll das Öl gemäß der Vorgaben alle 6 Monate getauscht werden, unabhängig von der Laufleistung.
Dass Hyundai das nur schwer kontrollieren kann, steht auf einem anderen Blatt.


Beiträge: 2 174

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

442

Dienstag, 11. Juni 2019, 11:31

Joar aber 80.000 km mit fast immer kaltem Öl ist dann auch schon ne Leistung. Am Ende muss es natürlich jeder selbst wissen, aber Turbos sind für mich auf Kurzstrecke genauso ein Tabu wie ein Diesel.
Wo heute fast jeder Hausfrauenpolo einen Turbo hat, heißt es dann für alle Kurzstreckler wohl bald aufs Fahrrad umzusteigen.

dummytest

Fortgeschrittener

Beiträge: 249

Auto: verkauft** Tucson 1,6T-GDI DCT Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

443

Dienstag, 11. Juni 2019, 17:05

@Reflex
Ich möchte mal erleben, dass Hyundai mit dieser Definition (aufstellen kann man erst mal alles....) durchkommt im Schadensfall. Ich würde praktisch garantieren, dass die vor Gericht damit scheitern würden. Aber vermutlich werden die es sich auch niemals trauen, sich da auf einen Rechtsstreit einzulassen :D .

Es fehlen schon mal reichlich viele verständliche Definitionen (was ist "kalt", was ist "niedrig", was ist "häufig", ... ) ... Das ist nur Bange machen, aber wer die absolute Lebensgarantie sucht sollte ein Auto besser nur mieten und nicht inspizieren lassen. :winke: Die nächste Klausel heißt dann "benutzen Sie das Fahrzeug bitte gar nicht, wir können nicht garantieren, dass es Sie jedes Mal fährt" .

Vfr

Fortgeschrittener

Beiträge: 582

Wohnort: Hessen

Auto: IX35 2,0 Benziner Style

  • Nachricht senden

444

Dienstag, 11. Juni 2019, 17:53

@Reflex
Ist schon lustig, wenn z.B. mein täglicher Arbeitsweg 10 km sind, dann muß ich im Winter ein paar Ehrenrunden drehen, oder Umwege fahren, damit ich die 16 km erreiche :denk:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (11. Juni 2019, 19:04)


Reflex

Fortgeschrittener

Beiträge: 180

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

445

Dienstag, 11. Juni 2019, 17:56

Mir geht es gar nicht darum, ob Hyundai deshalb im Schadenfall die Garantie verweigern könnte. Mir geht es eher darum zu zeigen, dass der Hersteller für eine lange Lebensdauer bei diesem Profil ein kurzes Ölwechselintervall empfiehlt. Beim Sauger tut Hyundai das dagegen nicht. Ich gehe deshalb davon aus, dass die Empfehlung nicht ganz unberechtigt ist.

Wenn ich ein derartiges Profil hätte und das Auto länger als 5 Jahre fahren wollte, würde ich über den 6-monatigen Ölwechsel zumindest nachdenken. Den Ölwechsel muss man ja auch nicht unbedingt beim Hyundai Partner machen lassen.

yps-design

Anfänger

Beiträge: 5

Auto: Tuscon Style 1.6 T-GDI 4WD DCT-7 (abnehmbare AHK, KRELL Premium Soundsystem, 19 Zoll Leichtmetallfelgen, Volles Paket außer Pano-Dach und Elektr. Sitzverstellung/Kofferraum)

Vorname: Andy Ypsilon

  • Nachricht senden

446

Dienstag, 9. Juli 2019, 03:02

Turbo

Also da sollte man sich nicht verrückt machen lassen, dass der Turbo ja so anfällig sei. Früher war das vielleicht auch so und beim Mini S von BMW noch vor 6 Jahren. Da mußte man den Motor unbedingt noch etwas laufen lassen nach dem Ankommen. Das war wichtig, damit der ultraheiße Turbo noch etwas gekühlt wird, Turbo läuft nicht nach, wie es ein Kühler tut. Nach Zündung aus bleibt sofort der Turbo stehen. Rest erklärt sich selbst! Ansonsten habe ich in den letzten 12 Jahren keine Probleme mit Turbos gehabt, auch nicht auf Kurzstrecke!

Beispiel Mercedes 270 CDI S203 Kombi Baujahr 2002 nie Turbo Probleme gehabt und 320.000 km Hyundai hab ich keine Erfahrung, aber auch noch nix gehört, dass die da anfällig wären. 5 Jahre Garantie gibt man auch nicht wenn man sich nicht sicher ist! 12 Jahre auf Durchrostung finde ich immer noch das Beste. Frag mal Mercedes :-) ah wie lustig.

Bin sehr zufrieden mit meinem Tucson 1,6 T-GDI Model 2019! Kurvenlicht und das man nie mehr Fernlicht an/aus schalten muß (ich liebe es)! Eiskalte Getränke im Handschuhfach auch sehr nett bei den Temperaturen :-) ! Sprit frisst er am Liebsten... Habe mal zeitweise 9,6l geschafft, aber 10,6 - 11,1l brauchen wir beide schon! Wer Angst vor Spritverbrauch hat und deshalb nie Gas gibt, braucht ja auch keine 177PS und kann den kleineren Motor (irgendwas mit 130PS) kaufen. Evtl. schluckt der ja eh schon weniger ;-)

Spaß beiseite, denke man darf nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, wer hier wie viel Treibstoff verbraucht. Hast viel Flachland oder wie ich in einer Wein-Region. Also wenn es hoch geht, dann immer steil und man bewegt ne Menge Gewicht als fahrende Schrankwand. Da hat er Durst, ist halt kein Sportwagen! :super:

Helmut177PS

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Neuruppin

Beruf: Hobbyist

Auto: Hyundai Tucson Premium 1.6 T-GDI 4WD, 7-Gang-DCT...Moon Rock

Vorname: Helmut

  • Nachricht senden

447

Samstag, 9. November 2019, 19:14

Benzinverbrauch

Hallo,
Ich kann mir am Freitag meinen neuen Tucson 1.6 T-GDI 4WD, 7-Gang-DCT Premium abholen. Nun aber zu meiner Frage. Kann mir einer mal mit einer längeren Fahr Erfahrung sagen, wie viel der Tucson wirklich verbraucht. :?: :?: :?:
Freue mich auf Eure Antworten.
MfG

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 791

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

448

Samstag, 9. November 2019, 19:36

Hallo,

hast du denn schonmal bei Spritmonitor.de geschaut? Da findest du bestimmt etwas.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 184

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

449

Samstag, 9. November 2019, 19:50

Jeder hat seinen eigenen Verbrauch - ich kenne kaum jemanden, der hinter dem Komma denselben Verbrauch hat.

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 452

Auto: Tucson 1.7 CRDI Style 117 PS 6G man.

  • Nachricht senden

450

Samstag, 9. November 2019, 22:36

Hallo Helmut, willkommen im Forum!
Kurze Frage: wurde eine Abweichung schon vor Vertragsunterzeichnung zw. den Probefahrtwerten lt. BC, Prospektwerten (nach WLTP-Norm) und den Verkäuferangaben im Verkaufsgespräch :denk: festgestellt?

Unsere Tucsons haben aber eine Sache gemeinsam: einen sehr guten (für einen SUV) cW-Wert i.H.v 0,33 (andere cW-Werte zum Vergleich i30: 0,30; Kona 0,29; E-Klasse 0,23 8o ). Warum hast du den Tuci nicht mit einem fast perfekten 8G-Wandlerautomat gekauft? Sollte um Welten besser als DCT sein.

PS
Eingetragenes Leergewicht unter G im Fahrzeugschein 1500-1615 kg, eher 1500, weil ohne 4WD, DCT und Pano. Schätze deinen Tucson ca. in der Mitte, da mit DCT.

VG, BlackDoc

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 496

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi 2WD Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

451

Sonntag, 10. November 2019, 09:42

@Helmut177PS
in einem anderen deutschen Tucson-Forum gibt es einen Thread zum Thema Verbrauch - mit über 1300 Beiträgen ist es dort einer der längsten Threads und es werden alle nur erdenklichen Varianten auf alle erdenklichen Arten durchdiskutiert. Viel Spaß beim Lesen (Google "tucson verbrauch thread", erster Treffer).
Einige Teilnehmer haben hier den Verbrauch unter ihrem Namen eingeblendet, so auch ich. Allerdings verzerre ich den Schnitt stark nach unten und liege nach ca. 43.000 km unter den offiziellen Angaben von Hyundai, zahle also zuviel KFZ-Steuern :rolleyes:

Laut Spritmonitor liegt der Mittelwert für den T-GDI bei 8,9 Liter.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 184

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

452

Sonntag, 10. November 2019, 09:48

Was ich nicht begreife: Warum will man denn wissen, was andere mit ihrem Auto an Sprit verbrauchen? Wildfremde Typen deren Fahrstil + Streckenprofil ich nicht kenne sollen da ein Vergleichswert sein? Und dazu noch die Lügerei die niemand nachprüfen kann! Die Verbrauchswerte aller anderen Fahrer gehen mir sowas von am "piiiep" vorbei!
Als ob sich der eigene Verbrauch ändern würde, wenn ich weiß was die anderen verbrauchen... :auweia:

Beiträge: 806

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

453

Sonntag, 10. November 2019, 09:49

@stbrumme: Der Staat (Fiskus) hat Dich bereits auf dem Kieker...! :D

Helmut177PS

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Neuruppin

Beruf: Hobbyist

Auto: Hyundai Tucson Premium 1.6 T-GDI 4WD, 7-Gang-DCT...Moon Rock

Vorname: Helmut

  • Nachricht senden

454

Montag, 11. November 2019, 15:03

@J-2 Coupe
:mauer: :mauer: :mauer: