Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 208

Wohnort: Stuttgart - Stammheim

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock BJ2016 / Smart forTwo Prime , DSG , 90 PS , BJ2017

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

321

Donnerstag, 29. Juni 2017, 05:26

... ich hätte mich über den Abstandsregelautomat im Tucson auch gefreut :-)


Moon Rock

Schüler

Beiträge: 69

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Malocher

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI, deutsche Intro Edition, DCT in Moon Rock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

322

Donnerstag, 29. Juni 2017, 10:16

Ja, ein adaptiver Tempomat mit Abstandsregelung wäre schon besser.
Aber wenn ich mir eine Geschwindigkeit xy für die Reise auswähle und man dann permanent eingebremst wird oder von Idioten überholt wird die eine Überschussgeschwindigkeit von 2km/h haben und auf gleicher Höhe dann auch noch langsamer werden, bringt ein Tempomat nix mehr. Klar würde er den Abstand regeln und die Geschwindigkeit entsprechend anpassen aber man setzt sich die eingegebene Geschwindigkeit ja auch um mal anzukommen. Wenn ich dann entspannt nur noch 95 fahr bringt mir das nix.
Ich kann aus Erfahrung sagen, dass es in den USA bedeutend besser zu fahren ist als in good old Germany.
Hier wird es immer schlimmer und ich frag mich wo die alle den Lappen her haben. Tombola oder so..... :auweia:
Nun ja, es ist wie es ist. Der Tucson kann nix dafür und macht seine Sache sehr gut. :thumbsup:

Very

Schüler

Beiträge: 93

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Cnc

Vorname: Very

  • Nachricht senden

323

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:38

Hallo Freunde

ich hab da mal eine Frage.

1.6 T-GDI Frontantrieb Benzin, DCT
1.6 T-GDI Allrad Benzin, DCT

Der Unterschied bei diesen 2 Motoren ist doch nur, dass der eine Allrad hat und der andere Frontantrieb. Oder? Beide sind doch Turbo Motoren mit 177 PS und DCT ?

Grüße
Very

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 983

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

324

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:44

Kein Unterschied bei den beiden 1,6 T GDI Motoren - allerdings ist der Allrad minimal langsamer (202 statt 205km/h) und hat etwas andere Beschleunigungswerte (0-100km/h 9,2s Frontantrieb - 9,5s Allrad)

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 395

Wohnort: Schon länger hier lebend !

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

325

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:45

Du hast Deine Frage selber beantwortet. DCT=Automatik.

Very

Schüler

Beiträge: 93

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Cnc

Vorname: Very

  • Nachricht senden

326

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:47

super.Danke euch

Moon Rock

Schüler

Beiträge: 69

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Malocher

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI, deutsche Intro Edition, DCT in Moon Rock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

327

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 12:38

Na ja, das mit der Beschleunigung relativiert sich dann ab dieser Jahreszeit.
Da wird der Allrad mit zunehmend schlechterer Witterung immer mehr die Nase vorn haben. :D

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 983

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

328

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 12:46

Bei solch minimalen Unterschieden kann schon ein besserer Satz Reifen zum Gleichstand führen.

Very

Schüler

Beiträge: 93

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Cnc

Vorname: Very

  • Nachricht senden

329

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 12:48

Also ich brauche nicht unbedingt Allrad. Da nehme ich doch lieber für das Geld die Lederausstattung.

Am Samstag wird bestellt. Mensch ich freu mich

330

Freitag, 13. Oktober 2017, 08:57

Hallo liebe Forengemeinde,

ich bin neu hier und habe mich bezüglich einiger Probleme angemeldet, zudem hoffe ich, dass ich im richtigen Thread schreibe. :)

Nach 8 Jahren 1er BMW Diesel musste ich ein neues Fahrzeug erwerben. Nach vielen Vergleichen ist es nun ein Tucson 1.6 T-GDI 4WD Premium-Ausstattung geworden. Der TucTuc hat nun ca. 3500km auf dem Buckel, eingefahren wurde er gleich auf einer Urlaubsreise nach Elba.

Der Tucson hat wirklich eine fantastische Ausstattung, wenngleich ich nicht so euphorisch wie manch anderer Forenteilnehmer sein kann, was vermutlich an der etwas verwöhnten Ausstattung des vergangenen BMWs liegen könnte. Ich finde, bei diversen Kleinigkeiten ist bei den Koreanern noch deutlich Luft nach oben. Das fängt bei der Fensterautomatik an, geht bei Audioanlage und Tempomat-Anzeige weiter und hört bei den Lichtern auf, welche größtenteils LED sind, aber halt nicht konsequent.

Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, ich freue mich jedes Mal, wenn ich einsteige. Und das ist mir wichtig.

Zu meinen Problemen:

1) Ruckeliges Fahrverhalten im unteren Drehzahlbereich im Sport-Modus:
Der Tucson macht ja nur im Sportmodus richtig Spaß (dass die Taste hierfür schlecht erreichbar ist, wurde ja schon an vielen Stellen bemängelt). Wenn ich versuche, eine konstante Geschwindigkeit von ca. 50 oder 60km/h zu halten, bei einer Drehzahl von um die 1500-2000U/min, dann ist das Gaspedal viel zu empfindlich. Ein leichter Druck führt zu ungewollter zusätzlicher Beschleunigung, und wenn man den Druck verringert, um dem entgegenzuwirken, dann wird das Gas komplett weggenommen. Ich hoffe, ich kann das verständlich rüberbringen. Die Gaswegnahme ist nicht wirklich schlimm, weil die Soll-Drehzahl dann ja nur von 1500 auf Standgas-Drehzahl absinkt, aber dennoch störend, weil ich nicht konstant fahren kann. Mir kommt es so vor, als ob das nur den unteren Bereich des Gaspedals betrifft. Über 2500 Touren kann ich hiervon nichts feststellen.

Mein Freundlicher (ein ziemlicher Schwätzer :teach: ) meint, dass der Sportmodus nicht für Ortschaften gemacht ist und blablabla das muss so sein. Deshalb möchte ich euch nach eurer Erfahrung fragen, um mich ggf. direkt an Hyundai zu wenden.

2) Regensensor nicht zuverlässig:
Bei leichtem Regen und insbesondere nachts funktioniert der Sensor nicht zuverlässig. Meiner Meinung nach müsste die Empfindlichkeit viel niedriger einstellbar sein. Mein Freundlicher meinte hierzu wiederum, dass das bei Regensensoren so ist, aber mein alter BMW BJ 2007 konnte das deutlich besser. Auch hier möchte ich gern eure Erfahrungen hören, um mich dann mit passenden Argumenten an Hyundai wenden zu können.

Schon mal vielen Dank für eure Antworten,

Gruß
Günni

sigi47

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Wien

Beruf: Pensionseinzieher

Auto: Hyundai Tucson 2.0 CRDi Style 4 WD MT Sand Withe /136 PS

Vorname: Sigi47

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

331

Freitag, 13. Oktober 2017, 09:51

Nur mal so gefragt!

@ guenniguenzbert
Was hat dich dazu bewogen keinen BMW mehr zu kaufen!?

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 395

Wohnort: Schon länger hier lebend !

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

332

Freitag, 13. Oktober 2017, 10:42

Hallo @guenniguenzbert und herzlich Willkommen im Forum.
Mit Deinem Sport-Modus Problem bist Du nicht alleine. ich liege schon länger im Clinch mit meinem FHH. Er hat auch behauptet dass der Sportmodus nicht für den Stadtverkehr sei. Aber gerade dies zeichnet den Sport-Modus aus. Schnellers Reagieren auf Gasbefehle und kein so schwammiges Lenkrad. Bei der Trägheit des Normalmodus ist der Sportmodus wesentlich geeigneter um gerade in der Stadt schneller reagieren zu können. Aufgefallen ist mir dieses Problem als ich in der 30er Zone verucht habe diese Geschwindigkeit zu halte. Ergebnis war auch das von Dir beobachtet Phänomen. Mein FHH schraubte erst an der Motorsteuerung rum um irgendwann zu Erkenntniss zu kommen das es wohl das Gaspedal sei. Aber ich wäre ja der erste und ihm sei nichts bekannt ob andere Tuc Fahrer das selbe Problem haben. Ich konnte mittlerweile zwei andere TUC in meiner Version fahren. Ergebniss: Ist überall gleich. Er ruckelt im unteren Geschwindigkeitsbereich. Wir haben dann nochmals die Fahrzeuge untereinander gefahren um sicher zu sein.
Nächste Woche habe ich Termin beim FHH. Da wird dies nochmals zur Sprache gebracht. Entweder der FHH reicht das an Hyundai weiter oder ich mache das. Paralell dazu werde ich dann Versuchen das an eine Motorzeitschrift zu übermitteln.
Deshalb noch etwas Geduld. Das Problem ist jetzt einer breiteren Masse von TUC Fahrern bekannt. Je mehr sich beschweren umso eher wird eine Reaktion von Hyundai kommen. Ich werde Euch weiter informieren
Gruss Spritty

Beiträge: 1 757

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

333

Freitag, 13. Oktober 2017, 10:57

Hmm, ich komme ja ursprünglich auch aus der BMW Ecke, aber das ein BMW aus 2007 so viel besser kann wie ein aktueller Tucson und dann noch ein Einser, das macht mich schon stutzig :rolleyes:

Ein Kollege ist aktuell gerade mit seinen BMWs am verzweifeln, beim 316i der FRau wie an seinem 2011er 318i Steuerkettenprobleme, sehr teuer, defekte Zündspulen, Stickoxidsensoren, vergammelte Antriebswellen und dadurch falsch einsetzendes ESP usw. usw.

Ich denke das er mit einer anderen Fensterautomatic gut leben könnte......

Was BMW konnte waren die Reihensechser, aber inzwischen setzen die ja auch lieber auf downgesizte 3-Zylinder o.ä., Premium halt...................

334

Freitag, 13. Oktober 2017, 12:34

@ guenniguenzbert
Was hat dich dazu bewogen keinen BMW mehr zu kaufen!?
Nun, zuerst einmal die Tatsache, dass sich die sogenannten Premiummarken mittlerweile mehr um Connectivity und Matrixleuchten kümmern, als um die Qualität und Langlebigkeit ihrer Bauteile. Ich persönlich hatte einen kapitalen Motorschaden, genauer eine gerissene Steuerkette bei 120Tsd km. Bin damit nicht alleine, ist ein Konstruktionsfehler.
Dann spielt da der Preis für ein Neufahrzeug eine gewisse Rolle....

Hmm, ich komme ja ursprünglich auch aus der BMW Ecke, aber das ein BMW aus 2007 so viel besser kann wie ein aktueller Tucson und dann noch ein Einser, das macht mich schon stutzig :rolleyes:
Du hast Recht, viel gibt es da nicht, aber ein paar Dinge fallen mir dennoch ein:
1) Fensterautomatik bei allen Fenstern, über Zündschlüssel aktivierbar
2) Tolles Standard-Audio-System mit Subwoofer unterm Sitz
3) funktionierender Regensensor

Ein Kollege ist aktuell gerade mit seinen BMWs am verzweifeln, beim 316i der FRau wie an seinem 2011er 318i Steuerkettenprobleme, sehr teuer, defekte Zündspulen, Stickoxidsensoren, vergammelte Antriebswellen und dadurch falsch einsetzendes ESP usw. usw.
das meiste habe ich miterlebt. Ärgerlich sind die durch Rost aufquellenden Inkrementalgeber-Käfige auf den Achsen, welche die ESP-Sensoren beim Fahren erhitzen und zum Ausfall des ESP/ABS führen. BMW würde hier doch glatt die ganzen Achsen tauschen, weil die Käfige aufgepresst sind. Mein Mechaniker hat da einfach ne Beilagscheibe unter den Sensor gelegt. Problem behoben :P

Was BMW konnte waren die Reihensechser, aber inzwischen setzen die ja auch lieber auf downgesizte 3-Zylinder o.ä., Premium halt...................
Genau. 3-Zylinder-Peugeot-Frontantriebe oder so... :rolleyes:

@Spritty
Danke für die ausführliche Antwort. Ich bin mit meinem Problem also nicht alleine. Gut zu wissen.
Wenn der Sportmodus nicht für den Stadtmodus gedacht ist, dann wäre eine veränderte Sportschalterposition äußerst wünschenswert. Idealerweise direkt auf dem Wählhebel oder auf dem Lenkrad.

Hat jemand bezüglich des zweiten geschilderten Problems mit dem Regensensor eine Idee? Wenn das sonst niemand kennt, würde ich das ggf. mal bei Hyundai anmerken, eventuell hilft ja ein Tausch des Sensors.

Gruß
Günni
:)

Beiträge: 1 757

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

335

Freitag, 13. Oktober 2017, 12:56

Whow, das Du wirklich genau den selben Mist hattest wie mein Kollege an seinem BMW 8o

Bei ihm wollte BMW übrigens auch die Wellen komplett tauschen und eine freie Werkstatt hat es mit den Unterlegscheiben erledigt, was bis zum Verkauf geholfen hat.

Welchen Motor hatte Dein 1er?

336

Freitag, 13. Oktober 2017, 13:39

Whow, das Du wirklich genau den selben Mist hattest wie mein Kollege an seinem BMW
das alles, und noch viel mehr... zuletzt erhöhter Ölverbrauch, ca. 1l/1000km, defekter Dieselpartikelfilter und klemmendes Zweimassen-Schwungrad. Premium halt (oder einfach nur Pech..) :flöt:
Welchen Motor hatte Dein 1er?
Das war ein 118D mit 2l-4-Zyl. Diesel

Aber wir schweifen ab :sauf:

Asgard

Optimist

Beiträge: 41

Auto: Tucson 2.0 CRDi Premium 136kw Automatik, Phantom Black, Panorama, Leder, Sicherheitspaket, Standheizung, Tierferlegung,

Vorname: Gerold

  • Nachricht senden

337

Samstag, 14. Oktober 2017, 20:11

Vielleicht mal diesen Beitrag lesen:

Elektrik Empfindlichkeit Regensensor

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 395

Wohnort: Schon länger hier lebend !

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

338

Montag, 23. Oktober 2017, 20:45

INFO zum Sportmodus > Ruckeln bei geringer Geschwindigkeit:
Mein Wagen war zum Check in der Werkstatt. Der Meister war leider in Urlaub, aber der Stellvertreter, angesprochen auf das Problem, sagte mir, das wohl ein Update im Raum stehe und die Hyundai Techniker sehr wohl das Problem kennen. Allerdings darf er mir das nur inoffiziel sagen. Genaueres würde der Meister dann mit mir besprechen diese Woche. Also, abwarten und mal wieder Tee trinken. Ich bleibe am Ball.

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 395

Wohnort: Schon länger hier lebend !

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

339

Freitag, 10. November 2017, 12:54

Der Werkstattmeister hat sich wegen des Problems des Ruckeln bei niedrigen Geschwindigkeiten im Sportmodus gemeldet. Er sei mit HMD in Kontakt, jedoch " ... sei es zum jetzigen Zeitpunkt " Stand der Serie " und nicht abstellbar.".
Soweit ist wohl klar das wir mit diesem Manko zurechtkommen müssen. Ob HMD bis zum Facelift dies ändern wird steht wohl in den Sternen. Es bleibt dabei. Der Kunde hat den schwarzen Peter und muss damit zurechtkommen. Ob es sich lohnt dies Thema weiter zu verfolgen weiss ich nicht. Event. wäre ein Hinweis an eine Autozeitschrift hilfreich, aber ich habe da wenig Hoffnung.
Also, SPORTMODUS nur noch auf Landstrassen und BAB. In der Stadt dann RENTNERMODUS. :auweia:
Gruss Spritty

Madimus

Fortgeschrittener

Beiträge: 200

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

340

Freitag, 10. November 2017, 17:38

Versuch?

Hallo
vielleicht kann da ja die Pedalbox abhilfe schaffen?
siehe Beitrag Allgemein Beim Anfahren spricht das Gaspedal spät an