Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Samstag, 19. März 2016, 01:45

das Thema Leichtbauweise ist noch ein Fremdwort bei Hyundai, das schlägt sich im Verbrauch nieder.


Jens.K

Anfänger

Beiträge: 54

Auto: Tucson 1.6 T Intro Edition

  • Nachricht senden

182

Samstag, 19. März 2016, 06:47

Das ist doch Blödsinn, auch ein aktueller Tiguan wiegt zwischen 1645-1917 kg .

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

183

Samstag, 19. März 2016, 07:17

@Master0077
Ja, das Problem dabei ist wohl dass man nie gleichmäßig "nachdrücken" kann bzw wird.

Ein Kickdown löst bei mir eher KEIN grinsen im Gesicht aus. Irgendwie empfinde ich Abstimmung zwischen Motor und Getriebe als nicht optimal, wobei ich sagen muss dass das mein erstes DCT Getriebe ist. Erst jault der Motor hoch und das Getriebe nimmt sich Zeit bis den richtigen Gang findet. So mindestens mein Empfinden, dies gilt natürlich nicht für einen flotten Start aus dem Stand heraus!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 872

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

184

Samstag, 19. März 2016, 08:52

Das hochdrehen des Motors ist eine DCT-Krankheit beim Kickdown.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

185

Samstag, 19. März 2016, 10:20

....wie schön, dass es noch Schaltgetriebe gibt......wenngleich meines schon wieder "heult".

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

186

Donnerstag, 21. April 2016, 19:23

So, (hab dies zwar schon woanders geposted, denke es passt aber auch gut hier rein)

heute konnte ich endlich mal einen Handschalter fahren, auch den 1.6 Turbo Benziner.

Durfte leider nur 10 Kilomater fahren, da kein Vorführwagen da war und ein neuer genommen werden musste.

Aber okay, hinterher wollte ich noch mal den mit Doppelkupplung fahren, um direkt vergleichen zu können (bin ja letzte Woche schon mal den Automatik gefahren).

Ich hätte mich ja gerne mal für den DSG begeistert (gerade für Stadtfahrten und im Stau), der mit Handschaltung macht aber einfach mehr Spaß, die Automatik fühlt sich immer noch an wie ein Wandler, Schlupf ohne Ende ;(

Beim Handschalter spürt man richtig die über 170 Pferdchen, er zieht und zieht...

Das DSG der Automatik heult erst mal hoch, dann geht die Drehzahl runter und die Kupplung (Doppelkupplung) kommt, dann Schlupf, dann geht es vorwärts. Der Wandler, welcher bei einigen Diesel noch eingesetzt wird soll dagegen noch schlechter sein (alte Technik).

Was mich jedoch noch abgeschreckt hat war die Lenkung beim Handschalter (deswegen wollte ich auch unbedingt noch mal mit einem anderen Fahren), in Mittelstellung war die so unruhig, zuckte hin und her und mir kam das Lenrad etwas nach links versetzt vor, wenn ich es gerade hielt zog er nach rechts. X(

Ich bat den Verkäufer, dass die Werktatt dies bitte bis morgen checken solle, sollte das so normal sein... :dudu:

Schauen und hoffen wir mal, dass es ein Defekt ist :evil:

Tuccitom

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Hochsauerlandkreis

Auto: Tucson 1,6t 4WD DCT Premium ohne Pano.Dach

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

187

Samstag, 23. April 2016, 13:52

Dito moon rock. :super:

Moon Rock

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Malocher

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI Intro Edition, DCT in Moon Rock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

188

Sonntag, 1. Mai 2016, 11:35

So Leute;
hier ein erstes Fazit nach knapp 3 Wochen und 580 km.
Verbrauch laut BC 9,4 errechnet 9,8.
Ist soweit i.O. da ich fast nur Kurzstrecke gefahren bin (7 km zur Arbeit) und es dazu auch noch kalt war.
Rückfahrkamera hab ich bei dem Sauwetter 4x sauber geputzt. Da muss ich mir was einfallen lassen.
DCT lernt glaube ich noch. Schaltet besser als am Anfang und passt sich ein wenig meiner Fahrweise an (glaub ich).
Wischerautomatik ist teilweise nervös und man sollte nicht vergessen diese wieder auszuschalten wenn eine kalte Nacht bevorsteht sonst kratzt der Wischer beim Einschalten der Zündung über das Eis.
Ansonsten funktioniert Alles so, wie es sein soll und ich bin voll zufrieden mit dem Auto. :super:

Beiträge: 39

Auto: Tucson 1.6 T-GDi Allrad Premium 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, 177 PS, Moon Rock, Sicherheits-Paket, Leder-Paket schwarz. Angabe bei Spritmonitor ist Autogas!

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

189

Sonntag, 1. Mai 2016, 13:14

Wischerautomatik ist teilweise nervös und man sollte nicht vergessen diese wieder auszuschalten wenn eine kalte Nacht bevorsteht sonst kratzt der Wischer beim Einschalten der Zündung über das Eis.

kann es sein das es auch da Unterschiede gibt? Ich hab die Wischerautomatik an und bei mir gibt es kein einmalige wischen wenn ich meinen Tucson anlasse. ?( ?(. (im ix35 wars so das es immer ein "Systemtest-wischen" gab)

Moon Rock

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Malocher

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI Intro Edition, DCT in Moon Rock

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

190

Montag, 2. Mai 2016, 10:56

Ich denke mal, dass es weniger etwas mit nem Systemcheck zu tun hat.
Es ist ja ganz einfach so, dass der Regen über Nacht gefroren war und natürlich auf dem Sensor war. Dieser erkennt bestimmt nicht ob das Wasser nun gefroren ist oder nicht. Mir ist das den einen Morgen nach der Nachtschicht passiert und er hat dann auch mehrmals versucht zu wischen bevor ich ihn ausgeschaltet habe.
Nur als Tipp, damit sich die Gummis nicht in Wohlgefallen auflösen. ;)

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

191

Dienstag, 10. Mai 2016, 21:56

Im heutigen Artikel auf SpiegelOnline zum Thema Spritverbrauch werden die amerikanischen Messverfahren als realistischer eingestuft (im Vergleich zu den deutschen/europäischen). Deshalb hab ich mal auf der HyundaiUSA-Webseite nachgeguckt: der 1,6l-Turbobenziner im Tucson Eco 2WD verbraucht demnach 26mpg im Stadtverkehr und 33mpg Überland. Umgerechnet in l/100km ergeben sich 9,0 bzw 7,1.
Zum Vergleich: die deutschen Angaben des äquivalenten Modells liegen bei 9,2 und 6,5 (mit DCT), also 2 bis 10% niedriger.

Marinho78

Schüler

Beiträge: 115

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT - all inclusive

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

192

Dienstag, 10. Mai 2016, 22:08

Speziell: Stadtverkehr höher, Überland tiefer?

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

193

Dienstag, 10. Mai 2016, 22:15

Stimmt, fällt mir jetzt erst auf, dass der deutsche Norm-Innerortsverbrauch höher als in den USA ist. Übrigens werden in D für den Schalter sogar 9,8 l/100km innerorts angezeigt.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

194

Mittwoch, 11. Mai 2016, 16:40

Ja und wegen dem angeblich etwas höheren Verbrauch des Schalters ist er in der Steuer wohl etwas teurer als der mit DCT :huh:

Mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass der sparsamer zu fahren ist als der DCT, mal schauen wenn ich meinen bekomme, dauert nur noch eeeeeewig ;(

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 476

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

195

Freitag, 13. Mai 2016, 20:37

Abweichender Normverbrauch zwischen EU und USA Modellen kann von unterschiedlichen Abgasvorschriften stammen.

196

Freitag, 8. Juli 2016, 14:14

Ich möchte hier mal kurz meine Eindrücke zu unserem 1.6 T-GDI mit DCT mitteilen.

Wir haben den Tucson am 17.5. abgeholt und sind dann gleich am 26.5. damit zu viert auf Urlaub nach Italien gefahren. Um sicher zu sein, dass es keine Probleme gibt, habe ich in der Woche vor dem Urlaub gleich mal 1.000km runtergespult.

In Italien selber sind wir dann rund 2.800km gefahren und zwar Landstraßen, Bergpässe in Südtirol und natürlich auch Autobahn. Nachdem ich dabei jedoch noch in der Einfahrphase des Motors war, habe ich immer darauf geachtet, dass ich nicht über längere Strecken mit konstanter Drehzahl gefahren bin. Die Bergpässe kamen da jedenfalls gelegen.

Inzwischen sind nun schon 4.900km am Tacho und ich habe jetzt auch einen extra Ölwechsel auf Castrol 5W30 A5 machen lassen.

Beim Verbrauch zeigt sich mein Tucson genügsam und laut BC sind es 7,7L/100km. Dazu muß ich aber sagen, dass ich hauptsächlich nur BP Ultimate getankt habe (außer in Italien, denn dort ist es nicht einfach einen "Premiumkraftstoff" zu bekommen) und, dass mein Fahrprofil dzt hauptsächlich auf Autobahn und Landstraße liegt, wobei ich ab und zu schon auch in das Stadtzentrum fahre.

Der Fahrkomfort ist mE phänomenal komfortabel und auf Langstrecke stellte sich keine besondere Müdigkeit ein. Windgeräusche sind fast nicht vorhanden und bei 130km/h ist der Motor ebenso angenehm leise. Abrollgeräusche der Continentalreifen sind ebenso unauffällig. Das Getriebe arbeitet vollkommen unauffällig und leistet sehr gute Arbeit. In gewissen Situationen finde ich die Gangwahl aber ein wenig zu hoch bzw, dass die Gasannahme zu indirekt ist. Da ist es erfreulich, dass es einen "Sport-Modus" gibt, der dann die Gasannahme und die Gangwahl ein wenig agressiver macht.

Insgesamt sind wir mit dem Tucson mehr als zufrieden. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich damit unterwegs bin. Im Urlaub hätte ich mir zwar einen etwas größeren Kofferraum gewunschen, was im Alltag aber vollkommen nebensächlich ist. Ich überlege mir aber für den nächsten Urlaub im Winter, ob ich nicht das Hyundai Kofferraumtrenngitter zulegen soll.

Technische Probleme hatten wir bis jetzt zum Glück keine.

MfG

FCCP

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

197

Freitag, 8. Juli 2016, 18:01

Hört sich alles super an, weiter so! :prost:

Wolfgang-PS

Fortgeschritten

Beiträge: 39

Wohnort: Pirmasens, Rheinland Pfalz

Beruf: Selbstständig

Auto: Tucson 1,6 GDi Turbo 7, Automatik mit DCT, Premium, 177 PS

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

198

Sonntag, 24. Juli 2016, 00:10

Verbrauch usw.

Also meine Damen und Herren, ich fahre einen 1.6, 177 PS, Automatik Premium DCT, Benziner, ich weiß nicht wie Ihr auf die Literangaben kommt.

Meine Fahrweise ist Durchschnitt, kein Raser und kein Trödler, aber unter 9,2 Liter bin ich noch nie gekommen. Wenn ich dann so Angaben wie 7,5 l sehe, bin ich am zweifeln. Die Herstellerangaben belaufen sich schon auf 7,3 Liter, dazu muss man mindestens 1 Liter zuzählen.

Das Soundsystem ist für meine Begriffe Mangelware, da hat Hyundai sehr gespart.

Das Fahrgefühl ist aber super, genau wie die vorhandenen Assistenten, man braucht sie ja nicht nutzen, wenn man nicht möchte.

Habe mir das tolle Auto vor zwei Monaten gekauft und ich bereue keine Minute. :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (24. Juli 2016, 00:19)


stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

199

Sonntag, 24. Juli 2016, 04:10

Ich habe im Grunde zwei "Spar"-Geheimnisse:
1. Flachland
2. Tempomat

Gerade letzteres wird von erstaunlich vielen Fahrern nie benutzt. Wenn ich abends/nachts auf der fast leeren Berliner Stadtautobahn unterwegs bin und 80 km/h im 6.Gang mit Tempomat fahre, dann steht schon mal beim Verbrauch eine 5 vorm Komma.

Bei meinem Ausflug nach München vor wenigen Wochen (von Berlin aus, quasi A9 von Anfang bis Ende) kam ich am Ende auf 7,4 bzw. 7,8 auf Hin- bzw. Rückfahrt. Tempomat lag meist irgendwo zwischen 130 und 135 km/h, es gab jedoch leider viele Baustellen. Den Anstieg im Altmühltal bin ich dann aber auf der linken Spur mit 180 hochgezogen 8)

Madimus

Schüler

Beiträge: 153

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

200

Sonntag, 24. Juli 2016, 05:07

@stbrumme
du must einen anderen Motor als ich haben :) viel Langstrecke?
Oder der Berliner Ring ist mit Tempomat 120 km/h deiner :)
ich 100 km Nördlicher(also auch Flachland) komme selten pro Fahrt mal unter 8 Liter
Mein real Durchschnitt bei 7'000km Lauf = 9,4l/100km