Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Montag, 9. Mai 2016, 19:47

Vielleicht kann ich euch bald mehr berichten zu dem DE/EU Unterschied nach Ablauf der Garantie ;). Ich habe einen DE Hyundai und einen EU Hyundai (DE dieses Jahr aus der Garantie raus, EU Nächstes). Mal sehen obs dann Unterschiede geben wird ;). Nachdem es bis jetzt keine gab und ich für beide auch immer einen Leihwagen bekam, während Sie in der Inspektion waren usw.. Glaube ich nicht, dass das Autohaus dann auf einmal anfängt, aber wir werden es sehen.


Erkelenzer

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

162

Montag, 9. Mai 2016, 19:53

Ich habe kein Problem mich mit anderen Meinungen auseinander zu setzen. Bei Dir habe ich allerdings das Gefühl, Du möchtest jedes Gegenargument solange niederschreiben bis Du das letzte Wort hast. Von mir aus kannst Du es haben, ich klinke mich hier aus.

  • »joerg-wiemer« wurde gesperrt

Beiträge: 76

Wohnort: Berlin

Beruf: Verkaufsleiter

Auto: i40 cw

Vorname: Joerg

  • Nachricht senden

163

Montag, 9. Mai 2016, 19:58

ok, wenn es darum gehen sollte , wer hier Recht hat, dann habt halt Euer Recht. Dann klinke ich mich hier auch mal besser aus.
Komisches Forum!
Ich dachte, es ginge um sachliche Diskussionen hier; aber scheinbar fühlt sich hier jeder persönlich angegriffen, wenn man dessen persönlicher Meinung sachlich und fundiert begegnet.
Schade eigentlich!

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 463

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

164

Montag, 9. Mai 2016, 20:00

Hallo,

mein EU-Händler ist ein kleiner Laden und auch er beliefert Deutsche Hyundai-Händler insbesondere mit EU-Tucson. Die hier so gerne genannten 20% Nachlass bekommt man hier in meiner Gegend nicht für einen Deutschen Tucson, keine Ahnung wo man die erreichen kann. Ich habe für einen EU-Neuwagen, bei dem die Garantie 6 Wochen alt war (für mich kein Problem), trotz Inzahlungnahme eines Fahrzeuges mit ü 20000 Euro, einen Nachlass zum Deutschen Listenpreis von 30% erhalten. Dies ist in meinem Fall ein 5-stelliger Euro-Betrag! Bei einem Deutschen Händler wäre dieses Geschäft so bei weitem nicht möglich gewesen.

Gruß, rubbel 2

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 366

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

165

Montag, 9. Mai 2016, 20:24

Also ich hab zwei E-Mails von offiziellen Hyundai-Händlern aus Deutschland die mir diesen Preis genannt haben.


Reifen / Felgen Felgen und Zubehör

#642

the_scrat

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Wohnort: Augsburg

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Schwarz (EU/AT - Platin)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

166

Montag, 9. Mai 2016, 20:58

Tja HSVL!VE, das ist der Preis in ÖSTERREICH! :D Und das ist auch das Bild von der österreichischen Webseite! In Deutschland über den deutschen Hyundaihändler kostet das Rad 1000€ (Felge ~824€).

Guckst du Beitrag #447

167

Montag, 9. Mai 2016, 22:01

Das Autohaus hat weder mit Garantie noch mit Gewährleistungszusage was zu tun, das macht Hyundai Deutschland. Das Autohaus führt nur genehmigte Anträge aus.

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

168

Montag, 9. Mai 2016, 23:36

Oh man, mal ein paar Stunden nicht online und hier geht es rund :winke:

Also 15% sind für einen deutschen Händler kein Problem, das macht bei z.B. dem 1.6 T-GDI 4WD Premium, Handschalter mit Sicherheitspaket, Mineraleffekt-Lackierung und ein paar Kleinigkeiten ca. 36.500,- Listenpreis einen Rabatt von ca. 5.500,- Euro.

Also für 31.000,- bekomme ich den bei einem deutschen Hyundai-Händler (mit etwas Verhandlung noch einen Satz Winterräder :flüster: )

Den z.B. soll es als EU-Fahrzeug noch mal ca. 5.000,- günstiger geben :mauer:

Ich finde da keinen, die kosten doch auch nicht weniger oder hab ich was übersehen?

Andy2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Auto: Tucson CRDi 2.0 185PS Premium Automatik ab 1.5

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

169

Dienstag, 10. Mai 2016, 08:20

Oben auf Seite zwei war ja ein Angebot für ca 35.000 Platin mit allem der selbe als DE sind nach Liste glaube ich knapp 46.000. dafür ist ein Preis von 38.000-39.000 realistisch. So sieht man ihn doch sehr oft beim Händler schon ausgeschildert. Dort hat der Händler sicherlich noch Spielraum aber ein EU Fahrzeug ist wohl mindestens 1000-2000€ billiger. Bei schlechten DE Händlern wohl deutlich mehr.

Ritchie

Mensch

Beiträge: 153

Auto: 177 PS / Automatik / Schwarz / vier Räder und eine Antenne

  • Nachricht senden

170

Dienstag, 10. Mai 2016, 08:48

Unterschied zum deutschen Premium:
- kein DAB+ Radio
- keine Verkehrszeichenerkennung
- keine belüfteten Ledersitze
- keine elektrisch verstellbaren Ledersitze
+ 19" Reservefelge und Reifen 245/45

1,6 Turbo DSG Automatik / 177 PS
Panoramadach, Parkassistent, elektrische Heckklappe, Notbremsassistent, Spurhalteassistent, Totwinkelassistent usw...

Kosten 29.900€ / Inklusive Zulassung, deutscher Bedienungsanleitung, Fußmatten und Sicherheitszubehör




Der Preis ist heiss, heisser als ich ihn irgendwo bei einem D.-Händler nur annähernd gefunden hätte, zumal ich nur 5 Tage warten musste !!

Giasinga

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

171

Dienstag, 10. Mai 2016, 09:37

Wenn ich mir die dt. Premiumausführung in der Ausstattung bestelle, wie ich sie jetzt habe, komme ich auf 39240€ lt. Hyundai-HP. Hier ist man von 15% Rabatt ausgegangen, die wohl ohne weiteres drin sein sollen. Dann sind wir bei 33354€. Nur war das Problem, dass ich nicht mal die 15% bekam.

Aber selbst mit dem Rabatt von 15% bin ich immer noch 3000€ von meinem EU-Fahrzeug weg und hab bei dem ein komplettes Reserverad im Wert von 800-1000€. Dazu hab ich beim EU-Händler noch allerhand Schnickschnack wie Teppiche, Fahrzeugschein-Etui, Eiskratzer, Schlüsselanhänger usw. dazubekommen. Auch bin ich vom Bahnhof abgeholt worden und sehr freundlich bedient worden. Da muss ich nicht lange rumdiskutieren, da es für mich eindeutig die bessere Entscheidung war.

Andy2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Auto: Tucson CRDi 2.0 185PS Premium Automatik ab 1.5

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

172

Dienstag, 10. Mai 2016, 09:54

Keine sitzkühlung bei EU Fahrzeugen? Okay jetzt ist es sicher für mich persönlich ist die DE Wahl die richtige.

Rechnet man das alles theoretisch raus, dann erklärt das auch den Preisunterschied. Beide Versionen haben sicherlich ihre Vor- und Nachteile.

Giasinga

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

173

Dienstag, 10. Mai 2016, 10:03

So ein Schmarrn. Mein EU-Fahrzeug hat Sitzkühlung, DAB+, alles was das dt. Modell hat.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

174

Dienstag, 10. Mai 2016, 10:06

Wie oft denn noch - es gibt nicht DAS EINE EU-Fahrzeug - die Ausstattungen variieren von Land zu Land...!!!

the_scrat

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Wohnort: Augsburg

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Schwarz (EU/AT - Platin)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

175

Dienstag, 10. Mai 2016, 10:07

Ritchie informier dich bitte gescheit, bevor du hier so einen Schmarrn schreibst.

Es gibt in der Tat unterschiedliche Ausstattungen von EU Fahrzeugen. Die Fahrzeuge aus Österreich haben ALLES, wirklich ALLES was ein deutsches Fahrzeug auch hat. Sogar noch mehr. Wie oben bereits beschrieben ist im Kofferraum ein vollwertiges Ersatzrad im Wert von ~1000€. Bei deutschen Fahrzeugen gibt es stattdessen eine Kofferraumwanne und ein Reparaturset!

Ritchie

Mensch

Beiträge: 153

Auto: 177 PS / Automatik / Schwarz / vier Räder und eine Antenne

  • Nachricht senden

176

Dienstag, 10. Mai 2016, 10:16

@the_scrat
Ich wüsste nicht wo ich "Schmarn" geschrieben hätte, jedenfalls nicht heute :-), die von mir getätigen Aussagen stimmen zu 100% auf MEIN Fahrzeug zu, wie es sich bei für andere Länder hergestellte Fahrzeuge verhält, weiss ich natürlich nicht.

the_scrat

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Wohnort: Augsburg

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Schwarz (EU/AT - Platin)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

177

Dienstag, 10. Mai 2016, 10:38

Dann solltest du bitte auch dein EU Land angeben, denn deine Aussage ist allgemeingültig zu verstehen. Siehst du ja an der Reaktion von Andy2010

Andy2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Auto: Tucson CRDi 2.0 185PS Premium Automatik ab 1.5

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

178

Dienstag, 10. Mai 2016, 10:48

Deshalb ja das Fragezeichen :D

Aber wie gesagt ich sehe bei beiden EU DE Vor- und Nachteile. Wenn es wie bei manchen hier 10000€ gewesen wären, hätte ich wohl auch einen EU Wagen. Aber bei 2000-3000 € gibt's mit Sicherheit den einen oder anderen der sagt egal oder ich will den teureren wegen dem und dem

A2ZTrue

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Kreis Friedberg

Beruf: IT-Mädchen für Alles

Auto: Tucson Premium 1.6 T-GDI 6-Gang 4WD in Ash Blue mit Sicherheitspaket

Vorname: Cisco

  • Nachricht senden

179

Dienstag, 10. Mai 2016, 11:04

Reserverad mit 800-1.000,- Euro...

Vom Bauchgefühl her, hab ich auch lieber ein richtiges Rad im Kofferraum, realistisch gesehen (ich fahre jetzt seit über 30 Jahren, insg. weit über eine million Kilometer und hatte vielleicht 3 Platten) gibt es ganz andere Risiken im Graben zu landen.

Dafür dass ich alle 10 Jahre mal einen Platten habe, benötge ich kein 1.000,- Euro-Rad :D

In meinem Bus hab ich im Winter immer ein Sommerrad, im Sommer ein Winterrad mit dabei (bisher nie benötigt), fühle mich einfach besser damit im Urlaub, ist aber wie gesagt völlig an der Realität vorbei...

Zum EU-Wagen, wenn man bei Listenpreis von 46.000,- Euro gegenüber dem besten deutschen Preis dann noch mal 2.000,- bis 3.000,- weniger zahlt... :anbet:

Wem es das Wert ist, okay, ich zahle lieber ein paar % mehr und hab dafür einen lächelnden Händler/Service-Partner, der sich um die ganzen Dinge kümmert.

Die vielleicht 3.000,- verpuffen dann spätestens beim Wiederverkauf (obwohl ich selbst niemand bin, der schon beim Kauf an den Verkauf denkt) :prost:

the_scrat

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Wohnort: Augsburg

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Schwarz (EU/AT - Platin)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

180

Dienstag, 10. Mai 2016, 11:16

Dafür dass ich alle 10 Jahre mal einen Platten habe, benötge ich kein 1.000,- Euro-Rad :D
Bei der Summe geht es mehr um einen möglichen Verkauf. Ich hatte das Rad in meinem Wagen dabei, steht jetzt im Keller. Hab mir auch die Wanne geholt + Reparaturset. Aber wenn ich den Reifen alleine auch nur für 700€ bei Ebay-Kleinanzeigen einstelle und mir kauft den jemand ab, hab ich praktisch nochmal 700€ gespart! Darum gings eigentlich ;-)


Wem es das Wert ist, okay, ich zahle lieber ein paar % mehr und hab dafür einen lächelnden Händler/Service-Partner, der sich um die ganzen Dinge kümmert.
Das ist absolut legitim.

Die vielleicht 3.000,- verpuffen dann spätestens beim Wiederverkauf (obwohl ich selbst niemand bin, der schon beim Kauf an den Verkauf denkt) :prost:
Spätestens nach der Garantiezeit ist jeder Tucson gleich. Welchen Vorteil hätte dann ein dt. Fahrzeug gegenüber einem aus der EU? Hab ich meinen Ersatzreifen doch nicht verkauft, hab ich mit einem vollwertigen Reserverrad sogar noch eine bessere Verkaufschance!

Ähnliche Themen