Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sb47

Anfänger

  • »sb47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson 1,6 T Premium in Polarwhite mit allen Paketen und PD

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. September 2015, 21:34

noch keine Freigabe für LPG

Hallo,

da ich früher schon mal einen Gaser gefahren habe und der Preis von 42 Cent hier in Duisburg absolut genial ist, kam natürlich die Frage bezüglich LPG beim Tucson auf. Doch eine Anfrage beim Freundlichen ergab leider eine nicht so schöne Antwort. Für den Tucson gibt es noch keine Freigabe für LPG und laut seiner Aussage möchte Hyundai wohl ganz weg vom Autogas.

Weiß da jemand schon etwas genaues, was LPG beim neuen Tucson betrifft? Als 1,6 Turbo mit LPG wäre er genial.

Einen Gruß in die Runde,
Stefan


Rusty66

Anfänger

Beiträge: 19

Auto: Tucson blue 1.7 CRDi Intro-Edition

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. September 2015, 22:28

Hat mir mein freundlicher auch erzählt, dass man von LPG wieder wegmöchte. Der Ärger ist einfach zu groß (was ich aus eigener Erfahrung mit meinem ix35 bestätigen kann).

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. September 2015, 22:30

Gott sei Dank - Hyundai kommt zur Vernunft was Gasbetrieb angeht!

4

Mittwoch, 16. September 2015, 08:05

Also wir haben nur gute Erfahrungen mit LPG. Wir hatten im alten Tucson LPG und unser Sohn fährt immer noch damit (225tkm) ohne irgendwelche Probleme und mit unserem ix35 haben wir aktuell 52tkm. Also wir sind total glücklich damit.

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. September 2015, 08:08

Ich bin jahrelang mit umgebauten Gasfahrzeugen gefahren und hatte 0,0 Probleme - selbst mit leistungsgesteigerten Fahrzeugen. Es kommt eben darauf an, einen guten Umrüster zu haben. Alles andere ist Geschwätz... Ist die Anlage vernünftig eingebaut UND eingestellt, gibt es keine Probleme.

Ich habe insgesamt über 200tkm auf Gas zurückgelegt...

onkelraffi

Schüler

Beiträge: 92

Wohnort: Weserbergland

Auto: Hyundai Tucson 4WD, 2.0 Diesel, Automatik, Premium, Leder, Sicherheitspaket, Moon Rock

Vorname: Raffi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. September 2015, 05:59

Ich habe im ix35 85000 km in 4 1/2 Jahren mit LPG zurückgelegt...Alles ohne Probleme

servatius

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Berlin

Beruf: Rentner

Auto: ix 35 2,0 benzin 120kw

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. September 2015, 11:32

Mit meinen ix35 bin ich jetzt 70 000 km mit LPG gefahren und überhaupt nicht das kleinste Problem gehabt. Wenn Hyundai jetzt vom LPG weg will, finde ich das sehr kundenunfreunlich! Ich hatte die Anlage vor 5 Jahren direkt bei Hyundai einbauen lasse, mit 5 Jahre Garantie auf die Anlage und Motor. Bin jedes Jahr zur Inspektion und hatte nicht ein einziges Problem. Ich lache mich jedesmal kaputt wenn ich volltanke (ca. 55l) und an der Kasse zahle ich (z.Zt.) dann etwa 24 Euro.

Gruss von einen überzeugten Gasfahrer

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 487

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. September 2015, 11:55

Fahre auch ohne Probleme seit 2 Jahren mit LPG. Ich kann mir vorstellen, dass der 1.6 Turbo ohnehin mehr belastet ist im Vergleich zu den "alten" Saugern, und man zusätzlichen LPG Einsatz noch scheut. Keina Ahnung, ob die neuen Motoren schon gehärtete Ventilsitze usw. haben.

MfG

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. September 2015, 13:53

Hyundai wird wohl kaum anfangen endlich gehärtete Ventilsitze zu verwenden, um dann keine Gasumbauten mehr anzubieten!

sb47

Anfänger

  • »sb47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson 1,6 T Premium in Polarwhite mit allen Paketen und PD

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. September 2015, 12:14

Habe mir nun den großen Diesel in Vollausstattung bestellt. Doch aufgrund der neuesten News (siehe Thread "EU und das Diesel Verbot") überlege ich mir doch umzuschwenken auf den Benziner mit DCT.

Auch wenn es aufgrund meiner 3500 km pro Monat ca. 100 Euro an Mehrkosten verursachen würde. Die eingesparten ca. 3400 Euro (Benziner zu Diesel Premium) ließen sich zudem in einer Zylinderkopfbearbeitung investieren, bei der gasfeste Ventile und Sitze verbaut werden von einer Fachwerkstatt. Anschließend dann die neue Prins Direkteinspritzer Gasanlage einbauen lassen und sparen.

Bleibt dann nur noch das Thema Garantie offen, welche wohl wegfallen würde. Dafür eventuell eine Garantie des Gaseinbauers auf die betroffenen Elemente, sprich Motor.

sb47

Anfänger

  • »sb47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson 1,6 T Premium in Polarwhite mit allen Paketen und PD

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. September 2015, 12:23

Habe eben bei Prins geschaut. Der ix35 und Veloster haben auch den 1,6l Motor mit der Kennung "G4FD". Dieser ist für die LM 2.0 Anlage zugelassen.

Da dürfte ja vielleicht mit ein paar kleineren Veränderungen nur der Turbo hinzugekommen sein beim neuen Tucson.

Kennt jemand die Kennung des 1,6 Turbos?

Vielen Dank.

sb47

Anfänger

  • »sb47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson 1,6 T Premium in Polarwhite mit allen Paketen und PD

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

12

Montag, 21. September 2015, 18:15

So, habe heute mal mit Hyundai Deutschland telefoniert bezüglich der LPG Geschichte, da mir die Diesel Angelegenheit keine Ruhe läßt. Wenn auch nicht sofort, doch in absehbarer Zeit könnten da unschöne Dinge auf einen zukommen, denke ich.

Bei Hyundai wird und kann weiter LPG verbaut werden. Auch die Garantie bleibt bestehen, sofern es sich um die von Ecoengines angebotenen Anlagen handelt. Erwähnt wurde die Lovato Anlage. Auf der Webseite von Ecoengines ist aber auch seit dem 03.06.2014 die neue DLM Anlage von Prins aufgeführt.

Bei anderen Anbietern bleibt die 5 jährige Garantie auch erstmal bestehen und es muß im Schadensfalle nachgewiesen werden, daß der Schaden nicht durch die Gasanlage entstanden ist. Prins bietet über eine Versicherung eine bis zu 7 jährige Garantie, wenn die Anlagen von autorisierten Betrieben eingebaut wurde.

http://www.ecoengines.eu/index.php?acs_a…107&acs_start=1

Hoffe, daß auch bald die Freigabe für den Tucson kommt.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

13

Montag, 21. September 2015, 22:01

Kennt jemand die Kennung des 1,6 Turbos?
G4FJ

Beiträge: 988

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

14

Montag, 21. September 2015, 22:48

Ich habe insgesamt über 200tkm auf Gas zurückgelegt..
mit einem Fahrzeug oder mit mehreren?
Alles andere ist Geschwätz
dann frage ich mich warum es Listen gibt die aussagen ob ein Fahrzeug LPG tauglich ist oder nicht. Woher soll ich wissen was der Umrüster kann den Hyundai an der Hand hat, und die werden im gesamten Bundesgebiet verteilt sein.

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 22. September 2015, 13:57

Das typische Geschwätz ist, dass Gas heißer vebrennt und dadurch die Ventile kaputt gehen. Die Ventile gehen aufgrund der mangelnden Schmierung, welche das LPG im Vergleich zu Benzin nicht hat, bei nicht gehärteten Ventilen und Ventilsitzen kaputt.

Löcher im Kolben oder ähnliche Schäden kommen IMMER von flach eingestellten Anlagen oder schlecht verbauter Eingasung. Ich habe mal KFZ-Mechaniker gelernt und mich seinerzeit intensiv mit dem Thema beschäftig. Ich hatte 2 Fahrzeuge auf Gas umgerüstet und 2 weitere im nahen Bekannten / Verwandtenkreis die ebenfalls 0,0 Probleme hatten. Es kommt eben auf die Qualität der Umrüster an, dies ist für einen Laien durchaus schwer zu beurteilen, gebe ich zu. Ein guter Anhaltspunkt sind auch hier wieder die Fachforen.

Oft sind auch die Anlagen die die Hersteller selbst verbauen einfach schlecht. Ich habe es bei einem Bekannten gesehen, der seine Anlage in seinem Opel direkt dort von Irmscher eingebaut bekam. So eine Arbeit hätte ich nie abgenommen, war aber eben der Fahrzeugspezifische Einbausatz.

Wenn ein Fahrzeug natürlich auf der "schwarzen Liste" der Umrüster ist, sollte man von einer Umrüstung absehen. Ist ein Fahrzeug aber geeignet, gibt es bei seriösen Umbau auch keine Probleme.

Beiträge: 988

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 22. September 2015, 15:58

Ein guter Anhaltspunkt sind auch hier wieder die Fachforen.

Leider gibt es in den Fachforen genügend schwarze Schafe die Dir alles einbauen wenn es darum geht Geld zu verdienen. Ich bin ja auch der Meinung das Gas eine gute Alternative ist wenn die Fahrzeuge dafür ausgelegt sind. Ansonsten könnte es eine teure Erfahrung werden.

sb47

Anfänger

  • »sb47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson 1,6 T Premium in Polarwhite mit allen Paketen und PD

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 22. September 2015, 17:28

Neue Infos zu LPG

Hallo liebe Tucson Gemeinde,

es gibt neue Informationen bezüglich der LPG Umrüstung für den 1,6 T Tucson. Bei Ecoengines steht er inzwischen auf dem Hof in kompletter Ausstattung. Sogar mit Standheizung, damit die Jungs wissen, wo sie die Zurüstteile für die Gasanlage unterbringen können.

Es wird eine Lovato Anlage werden mit 5% Benzineinspritzung und zusätzlichem Additiv, welcher nicht mehr über den Tank läuft, sondern mit einer Pumpe seperat pro Zylinder eingespritzt wird. Dies wurde so gelöst, damit man von den 35% Anteil Benzin herunter kommt. Der Tank wird ca. 76L Brutto haben, welcher in der Mulde im Kofferraum verschwindet.

Man geht davon aus, daß bis Dezember, Januar die Applikation fertig ist und der Tucson somit ohne Probleme umgebaut werden kann. Es findet in der nächsten Zeit ein großes Treffen zusammen mit Hyundai statt, wo mehrere Modelle vorgstellt werden. Also Hyundai bleibt beim Autogas. Der i10 wird vom Werk aus mit einer koreanischen Gasanlage angeboten.

Viele Grüße,
Stefan

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 22. September 2015, 17:42

Das ist leider so. Aber wenn man ein wenig die Augen offen hält, findet man da schon einen kompetenten Umrüster. Diejenigen die auch Bilder Ihrer Arbeit zeigen und lange dort aktiv sind, kann man meist schon nehmen. Ich selbst habe so meinen Umrüster kennengelernt und war mit der Arbeit und dem drumherum zufrieden. Selbst der TüV hatte die Anlage bei der Abnahme gelobt und gefragt, wer der Umrüster sei.

Wichtig ist hier auch der Preis. Extrem günstige Angebote kann man meist schon knicken.... Qualität hat seinen Preis.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 22. September 2015, 18:37

Zitat: " Qualität hat seinen Preis."

Richtig!
Wer billig kauft, kauft zwei Mal !

SpikeLPG

Schüler

Beiträge: 94

Wohnort: Uelsen

Beruf: IT Infrastrukturmanager

Auto: i40 CW 1.6 GDI LPG, Santa Fe CM 2.2 CRDI 4WD Premium

Vorname: Hermann

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 22. September 2015, 20:15

Yep! Billig bleibt teuer. Ich fahre einen i40 1.6 mit Prins DLM. Wollte es nicht mehr missen. Habe noch den Link hier gefunden: http://www.prinsautogas.com/articles/de/…tner-Prins.html

LG
Hermann