Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 978

Wohnort: Erfstadt

Beruf: Penisdouble in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

181

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 16:26

@toni3005
120 oder 140km/h ist mir solch einer Schrankwand ein großer Verbrauchsunterschied ;)


stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

182

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 16:36

pfann hat vollkommen recht, knapp 20% Geschwindigkeitsunterschied (120 vs. 140) können hinsichtlich des Luftwiderstands fast 40% Unterschied ausmachen, da dieser quadratisch zunimmt.

killerwahl

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: B/W

Auto: i10 1.0 Tucson 1.7 EU 85 kW White Sand Mischling aus Classic und Premium

Vorname: Waldemar

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

183

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 16:37

Nach knappen 6000 km und 2,5 Monaten kann ich auch was zum Verbrauch schreiben.

Ich hatte seit 2009 bis Juli einen Zafira 1.7 D mit 125PS, Werksverbrauchangaben 5,7L, ca gleiche Gewicht und Aerodynamik wie Dicke. Verbrauch nach gefahrenen 130 000 km mit Winterreifen 205R16 wenn es noch warm war mit 5,9-6,1L; Sommerreifen 225R18 6,1 bis 6,2. Mit dem Dicken komme ich beim besten Willen mit gleicher Fahrweise nicht unter 6,3-6,4, wenn Frau fährt 7l. Wie die bei Hyundai auf 4,6l gekommen sind, ist mir ein Rätsel, vielleicht bergab mit 10% Gefälle =) =) =)

Wir haben auch noch ein i10 Benziner, der hat auch Werksangaben 4,6L, den bewegt meine Frau mit 5,5L und ich mit 5,2-5,3L.

Aber so lange ich KFZ-Steuern für 4,6L Verbrauch bezahle, geht es noch, obwohl ich mit dem Verbrauch noch nicht ganz zufrieden bin.

Gruß

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

184

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 16:52

... die von den Herstellern angegeben Werte stimmen ja sowieso bei keiner Marke & keinem Auto :-)
Von daher interessieren mich diese eher nicht.

Nevs

Fahrlehrer

Beiträge: 50

Wohnort: P-West

Beruf: Produktionsleiter

Auto: Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI, DCT, 141PS, Style in White Sand und i10(IA)

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

185

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 17:30

Heute morgen getankt, BC zeigte mir 6,4 l/100km an, ausgerechnet habe ich 5,9 l/100km, bin zufrieden mit dem Verbrauch, der BC könnte etwas genauer sein.

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

186

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 17:51

@Nevs: na das ist ja wenigstens eine positive Abweichung
nicht schlecht der Verbrauch

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

187

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 18:13

Aber ungewöhnlich daß der BC einen höheren Verbrauch als den tatsächlichen Verbrauch ausrechnet - üblich ist ein stets etwas niedriger errechneter "Annäherungswert" als der wirkliche Verbrauch. Trotzdem natürlich auch erfreulich wenn man weniger verraucht, als gedacht! :)

killerwahl

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: B/W

Auto: i10 1.0 Tucson 1.7 EU 85 kW White Sand Mischling aus Classic und Premium

Vorname: Waldemar

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

188

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 18:25

@Nutzler
10 bis 15% finde ich i.O. aber 6,4L sind fast 40% mehr und viele kommen nicht mal auf 6,4L

Beiträge: 739

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

189

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 18:31

Ich habe noch nie von einem BC gehört, welcher mehr errechnet als den tatsächlichen Verbrauch und denke das hier entweder der BC nicht richtig genullt wurde oder halt der Tank nicht richtig gefüllt wurde und so der errechnete Verbrauch niedriger liegt.
Gerade beim Tanken kann man sich je nach Position der Säule schon ganz schön selbst betrügen, wenn der Boden nicht eben ist, man immer die selbe Säule, also selbe Tankposition usw. nimmt und den Tank auch immer absolut voll, bzw. gleich befüllt.

Sogar Temperaturunterschiede können ja hier schon einen, wenn auch kleinen, Unterschied bewirken.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

190

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 18:45

@Killerwahl

Google dir einfach mal die Verbrauchstest-Ermittlungen nach NEFZ - dann weißt du, wie der Hersteller auf solche Werte kommt: Ohne Spiegel, ohne Lichtmaschine mit abgeklebten Spalten, speziellen Reifen die extrem schmal sind und mit sehr hohem Luftdruck fast keinen Rollwiderstand bieten, außerdem werden Spezialschmierstoffe verwendet von denen 1 Liter auch mal mehr als 100€ kostet.
Wer das alles nachmacht, kommt auf die angegebenen Verbrauchswerte. Zumindest fast.....

darkside-x

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: saarbrücken

Auto: tucson 1.7 crdi trend mit navi - 7-gang-DCT - platinum silber metallic

Vorname: michael

  • Nachricht senden

191

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 10:38

Mein Durchschnittsverbrauch über 7.000 km liegt bei 6,4 l/100 km... und mein BC zeigt ebenfalls immer ca. 0,3 - 0,4 Liter zu viel an... ist mir aber lieber, als wenn er zu wenig anzeigen würde... wie ich es von vielen anderen Fahrzeugen kenne...

madahaem

Anfänger

Beiträge: 53

Wohnort: Merzig

Beruf: Informatiker

Auto: Tucosn Style blue 1.7CRDi in moonrock mit Panoramadach

Vorname: Markus

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

192

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 12:10

Wir liegen jetzt bei knapp über 5,5l/100km im Langzeitverbrauch auf 20.000km. Ich denke, die Abweichungen zwischen BC und dem errechnten Verbrauch hängen mit dem Tanken zusammen.

Meist klackt die Tanksäule relativ früh. Bei entsprechender Geduld gehen dann aber auch gut und gerne noch 5-6l rein. Dadurch resultiert eben auch schnell mal ein Unterschied zwischen den Werten.

Ich habe meist eine Abweichung von 0,1l zugunsten der Tanksäule und tanke immer, bis der Diesel im Tankfüllstutzen zu sehen ist - also voll :]

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

193

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 16:17

@killerwahl
... das stimmt, wie gesagt wäre ich froh mit einem Verbrauch von 6,4l. Ich bin derzeit bei 7l und meinte nur das man auf die angegebenen Werte der Hersteller sowieso nichts geben kann

hjbossdorf

Schüler

Beiträge: 141

Wohnort: Ostfriesland

Auto: Tucson 1,7 CRDi Blue DCT Style 141PS in Micron Grey und 245/45 R19

Vorname: Joachim

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

194

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 21:28

@Nutzler
...du wohnst aber auch im gut hügeligen Gelände.
Habe in Waiblingen mal einen identischen Santa Fe gesehen und mich mit der Fahrerin unterhalten.
Die Dame braucht da 10 ltr, ich in Ostfriesland nur 7,5 ltr.

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

195

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 21:49

... das stimmt, bei uns geht's schon mehr rauf und runter als in Ostfriesland :-)

Ich bin mit meinem Verbrauch sehr zufrieden

DonPromillo

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

196

Freitag, 21. Oktober 2016, 07:25

tanke immer, bis der Diesel im Tankfüllstutzen zu sehen ist - also voll
Da wäre ich vorsichtig. Wenn du den Wagen dann ein paar Kilometer weiter abstellst und es ist ordentlich warm, dann drückt es dir die Plörre aus dem Überlauf. Es hat schon seinen Grund warum die Säule früher aus geht. Eben damit noch Luft im Tank ist für eventuelle Ausdehnung. :teach:

Diesel ist extrem schmierig (Öl halt) und als Motorradfahrer über so eine Lache zu fahren kann in der nächsten Kurve zum Sturz führen weil das wunderbar am Reifen klebt.

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

197

Freitag, 21. Oktober 2016, 07:29

... ich tanke immer bis zum ersten "Klack" und dann ist gut :-)
Die "Suppe" muss ja nicht oben rauslaufen

Beiträge: 739

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

198

Freitag, 21. Oktober 2016, 07:32

ich bin so ein bis zum letzten Tropfen Volltanker, allerdings lasse ich das Auto auch nie gleich danach stehen, so etwas bedenke ich schon.

Schwachsinn ist es natürlich irgendwie den Tank so vollzuprügeln, aber jeder Jeck is anners :rolleyes:

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

199

Freitag, 21. Oktober 2016, 07:37

... so isses :-) Muss jeder machen wir er möchte

DonPromillo

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

200

Freitag, 21. Oktober 2016, 07:52

Grundsätzlich ja, aber wenn das dazu führt, dass andere durch sowas völlig unnötiges in Gefahr gebracht werden, dann Endet dort die persönliche Freiheit.

Wenn ich mal mit dem Mopped an eine Zapfsäule muss, an der auch Diesel getankt werden kann, dann passiert es extrem oft, dass ich beim Aufsteigen erstmal von den Fußrasten rutsche, weil so eine Schmiere unter den Sohlen klebt. Das gleiche Zeug hängt natürlich auch am Reifen. Ist echt spaßig :thumbdown:

Aber wenn man den Tank bis kurz vorm überlaufen oder noch etwas mehr voll macht und somit 5 Kilometer weiter kommt, dann ist es das natürlich wert... Viel schlimmer allerdings sind die (hauptsächlich Ost- und Südeuropäischen) LKW die hier mit undichten Tanks und Dieselleitungen durch die Gegend fahren.

Ähnliche Themen