Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Karosserie / Bodykits Anhängerkupplung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 31. August 2015, 11:04

Anhängerkupplung

Hallo zusammen,

mal eine Frage in die Runde, wer hat schon eine Anhängerkupplung am Auto? Welche, der Hersteller, usw, gibt sicher welche die eine brauchen oder noch eine dran machen.

Vielen Dank für jeden Tip,
Gruss Reinhard :freu:


Giasinga

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. August 2015, 12:33

weis einer was das für ein hersteler ist von der abnehmbaren kupplung

Totalblack

Schüler

Beiträge: 66

Wohnort: Brandenburg

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT Moonrock mit allen Paketen

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. August 2015, 13:49

Hersteller der originalen Anhängerkupplung ist die Firma MVG. Diese sollen ab September lieferbar sein.

Rusty66

Anfänger

Beiträge: 19

Auto: Tucson blue 1.7 CRDi Intro-Edition

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. August 2015, 16:07

Ich bekomme meinen Tucson mit AHK in 14 Tagen, dann kann ich Dir dazu was sagen.

6

Dienstag, 20. Oktober 2015, 20:34

Hi an alle,

hat jetzt schon mal jemand eine AHK selbst verbaut?
Habe auch vor mir eine AHK drauf zu schrauben, jedoch wäre es hilfreich wenn ich wüsste wie die Seitenverkleidungen (links im Kofferraum) und Blende die über den hinteren Kofferraumrand ab geht?! Eine beblilderte Anleitung bzw. ein paar Fotos wären voll cool :thumbup:

Danke schon mal für die Antworten!

7

Dienstag, 20. Oktober 2015, 20:57

Ich hab meine Anhängerkupplung abnehmbar seit 2 Wochen verbaut. Ist die von MVG. Funktioniert so wie sie soll

Totalblack

Schüler

Beiträge: 66

Wohnort: Brandenburg

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT Moonrock mit allen Paketen

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Oktober 2015, 21:03

Hallo Mike 2000 hast du die Kupplung selbst eingebaut oder war Dein Händler tätig ? Was hast du bezahlt ?

9

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 18:14

Ausschnitt nötig oder bleibt die hintere Stoßstange "intakt" ?

BernardB

unregistriert

10

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 19:36

AHK für Tucson TLE ab jetzt auch bei www.Rameder erhältlich!

Gruß

Golf_fahrer

unregistriert

11

Freitag, 23. Oktober 2015, 22:19

Wie verhält sich das mit dem Parksensoren hinten, werden die Automatisch abgeschaltet?

Wird auch der Anhänger im Bordcomputer erkannt im falle es geht mal eine Stoplicht oder Blinkerbirne am Anhänger kaputt?

kww501

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Bayern

Auto: EX-IX35 184PS Premium AT, jetzt Tucson 185PS Diesel AT

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. Oktober 2015, 15:53

Habe auch die von Mvg beim Neukauf verbauen lassen. Schade, dass es noch keine Schwenkbare gibt.
Die hinteren Parksensoren kann mann nach einlegen des Rückwärtsganges per Knopfdruck deaktivieren.

Golf_fahrer

unregistriert

13

Montag, 26. Oktober 2015, 21:27

Das heißt also bei angehangenem Anhänger und eingelegtem Rückwertsgang habe ich erstmal ein dauerton und muss dann die sensoren manuell deaktiveren?

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

14

Montag, 2. November 2015, 09:10

Ist der original E-Satz eigentlich "Plug & Play" oder muss hier auch wild in der Verkabelung rumgeklemmt werden?

Aerostyle

Hyundai Novize

Beiträge: 14

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Docker

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD Ultimate Moonrock

Vorname: Lars

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. November 2015, 07:53

Anhänger Betrieb

Guten Morgen,

als Neu Mitglied begrüße ich alle Anwesenden und "alte Hasen". :winke:

Ich komme auch gleich mit einer speziellen Frage um die Ecke: Wenn beim Tucson an der original AHK auch der original Elektriksatz verbaut wird, ist an dem Stecker der Kontakt 10 ( Dauerplus) und 9 belegt? Dieses ist wichtig, um während der Fahrt mit einem Wohnwagen eine durchgehenden Ladestrom zu erhalten (z.B. für den Kühlschrank). Sonst müsste zusätzlich eine "Jaeger Leitung" verbaut werden, welches Zeit und Geld kostet. Ich hoffe ich konnte das Problem einigermassen schildern, und warte auf die Spezialisten Antwort.

BernardB

unregistriert

16

Donnerstag, 12. November 2015, 11:31

Hallo Aerostyle,

prüfe einfach ob eine Spannung anliegt (oder lasse es prüfen).
Da, wie du schon sagst, eine Zusatz-Leitung verlegt+angeschlossen werden muss, ist der "Dauerplus" selten vorhanden.
Meistens wird diese Leitung erst auf ausdrücklicher Wunsch des Kunden angeschlossen.
Wir haben den Kunden immer VOR der Montage befragt.
Und so aufwendig ist die Nachrüstung auch nicht (habe ich an meinem iX35 gemacht).

Viele Grüße

Aerostyle

Hyundai Novize

Beiträge: 14

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Docker

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD Ultimate Moonrock

Vorname: Lars

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. November 2015, 13:40

Hallo BernardB,

:freu: vielen Dank für die Antwort. Es wäre interessant zu wissen, ob irgendwo "hinten" schon eine Dauerplus Leitung "rum" liegt, wenn das Fahrzeug schon mit TAS (TrailerAssistanceSystem) ausgestattet ist. Da die Verlegung der Jaeger Zuleitung von vorn nach hinten relativ zeitaufwendig ist. :thumbsup:

BernardB

unregistriert

18

Donnerstag, 12. November 2015, 21:24

Hallo Aerostyle,

also so zeitaufwendig (ca.2 Stunden) ist es doch gar nicht (oder...). Eine geeignete Dauer+Leitung habe ich hinten nicht gefunden.

Ich habe eine rote 4 mm²-Leitung von hinten (Dose) bis zur Batterie verlegt. Klar die seitliche hintere Verkleidung muss entfernt werden (so oder so), dann die Leitung an den hinteren+vorderen linken Sitze vorbei verlegt (Schweller-Verkleidungen entfernt). Es sind nur wenige Schrauben zu entfernen. Sonst alles "gesteckt". Anschließend habe ich diese Leitung im Fußraum oberhalb der Kupplungspedal durchgesteckt (durch Gummi-Stopfen) und direkt an der Starter-Batterie angeschlossen (über geeignete Sicherung). Die Leitung hatte ich vor dem Verlegen durch einen PVC-Schutzrohr durchgezogen. Funktioniert bei mir einwandfrei. Nur Mut.

Gruß

Lilaaluminium

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Undenheim

Auto: Tucson TLE und I30

  • Nachricht senden

19

Freitag, 13. November 2015, 19:20

Bericht AHK Einbau

Hallo zusammen!

Bin heute ganz frisch dem Board beigetreten, ein ambitionierter Schrauber und möchte Euch zunächst meine Erfahrung beim Einbau der AHK schildern bevor ich zu meiner Frage komme.
Der Einbau der AHK an sich (HAK abnehmbar mit 13poligem Jäger E Satz, Ebay 358€ + Versand) ist recht einfach. Zuerst werden die beiden Plastikdeckel rechts und links unten im Kotflügel entfernt, 2 Plastikdübel und 2 Sperringe je Seite. Dan wird der Endtopf hinten ausgehängt. Nun können 2 Stahlwinkel mittels 4 Schrauben eingebaut werden. An dieser, ich nenne es mal Rahmenverbreiterung, und dem Rahmen werden nun Stahlplatten, in etwa dreiecksform, angeschraubt. Alle Verschraubungen am Tucson haben übrigens bereits ein Gewinde. Wenn beide Platten montiert sind kommt der Querträger (6 Schrauben) rein. Das braucht Kraft, zum einen weil der sehr stramm reingeht und am Blech anliegt, zum anderen weil das Teil recht schwer ist. Nun soll laut Anleitung das schwenkbare Halteblech für die Steckdose montiert werden....keine gute Idee weil die Schraube eine Schraube der Kupplungsaufnahme behindert / verdeckt. Also besser erst die Aufnahme montieren (6 Schrauben), dann die Halterung für die Steckdose. Das war´s! Soweit easy going, nun zur Elektrik.
Zunächst müssen jede Menge Teile demontiert werden: Linke hintere Sitzlehne und die Sitzfläche (Vorsicht bei Sitzheizung), Abdeckung hinten quer, Seitenverkleidung Links (hab´s ohne versucht, keine Chance) beide Rücklichter raus (2 Schrauben und nach hinten ziehen, Vorsicht, nicht die Kabel abreißen). Das waren mal eben 1,5 Stunden :( OK, nun zur Kabelei. Der Stecker des Rücklichts links wird nebst Gummistopfen nach innen gedrückt. Nun den neuen Kabelbaum durchfädeln bis der daran befindliche Stopfen in das Loch einrastet. Innen den Stecker der Lampe am Kabelbaum einstecken. Den Äußeren Teil des Kabelbaums zwischen der Stoßstange und Karosserie nach unten durchfädeln. Nun empfiehlt es sich die Steckdose anzuschließen weil das Kabel ja noch heraushängt, danach nach rechts verlegen und das Kabel für das Rechte Rücklicht nach oben fädeln, Stecker rein. Soweit noch kein Problem. Nun im Innenraum den Kabelbaum in Form bringen. 1 Kabel muss durch den Schacht über dem Türschweller nach vorne bis in den Motorraum gelegt werden. Hier empfiehlt es sich je nach Bedarf (wollte kein überteuertes Jägerzubehörset kaufen) eine Dicke Leitung zur Batterie (Sicherung an der Batterie nicht vergessen) einzuziehen sonst hat der Wohnwagen keinen Dauerplus. Dies wird am Kabelbaum mittels isoliertem Kabelschuh abgeschlossen. Hier ist auch noch eine weitere Masse anzuschließen, die klemmt man dann zusammen mit den Kabelschuhen der Jägerbaums an die vorhandene Erdungsschraube des Tucson.
Nun wird es lustig: Mittels einer Prüflampe muss der Draht für die Rückfahrscheinwerfer im Original Kabelbaum gefunden werden.... und der ist sehr Dick. Nach 6 erfolglos angepieksten Adern habe ich mir das sch... Ding in den Finger gebohrt...Autschn...schlechte Methode, habe dann die Abdeckung in der Heckklappe geöffnet und siehe da: Ein schwarzer und ein roter Draht an der Birne... also den Roten im Kabelbaum gesucht, gefunden, gemessen: Passt! Also Rot, nicht vergessen 8) Der Rote Draht wird mit dem blauroten des Jägerkabelbaums mittels Stromdieb verbunden. Jetzt kommt die Nebelschlussleuchte dran. Hier muss der Draht über die Steckdose unterbrochen werden, also gleiches Suchspiel von vorne. Und genau da habe ich nun das Problem: Ich sehe die Drahtfarben nicht gut. Hat das schon jemand rausgefunden? Mach jetzt erstmal pause und schreib morgen weiter.
Liebe Grüße, LILA

Lilaaluminium

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Undenheim

Auto: Tucson TLE und I30

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 15. November 2015, 09:01

Einbau AHK Teil 2

So habe es herausgefunden, der Draht ist grün, leider gibt es jede Menge grüne Drähte, hat ein wenig gedauert aber jetzt ist alles erledigt.
Gruß, Lila

PS: die demontierten Abdeckungen unter den Kotflügeln kann man ausschneiden, so dass die wieder draufpassen.

Ähnliche Themen