Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 577

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

481

Donnerstag, 24. November 2016, 08:37

Hallo und willkommen,

zunächst mal sind es keine Boxen, sondern Lautsprecher - weil keine Kiste drum oder eben die Sportart.

Die WerksLS sind einfache Papplautsprecher mit 3,x Ohm, die TMT sind Ø16,5cm, im einfachen Plastikrahmen eingeklebt, die HT sind ebenso einfach und mW. ca. Ø2,5cm. Leistung haben die Lautsprecher auch nicht, allenfalls eine Leistungsaufnahme, Angaben sind aber Schall und Rauch...

Werkseitige Radios oder Navis haben selten mehr als 20W pro Kanal, eher 15W-17W. Je nach Ausstattung könnte aber ein Verstärker dazwischenhängen, der aber auch nicht sonderlich erwähnenswert ist.

Ambitionierte Hörer verbauen ein solides Frontsystem mit Frequenzweiche, dämmen die Türen und sorgen für soliden Halt (Einbauringe Holz oder Metall!). Hängen die LS direkt am Radio/Navi, ist nach wie vor das Eton POW 172 Compression eine Empfehlung, da sehr ordentlicher Wirkungsgrad. Mit verbautem oder nachgerüstetem Verstärker und abhängig vom persönlichen Budget und Gusto öffnet sich die große, weite Car-Hifi-Welt. Eine Beratung im qualifizierten Einzelhandel sei hiermit ans Herz gelegt (ACR und Co.).


482

Donnerstag, 24. November 2016, 09:05

...besten Dank. Als Musiker sprech ich halt immer von Boxen, dumme Angewohnheit. :D
Gibts bei der Einbautiefe beispielsweise bei den Eton was zu beachten, oder hat man da im Vergleich zum Original genügend Spiel...?

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 462

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi 2WD Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

483

Donnerstag, 24. November 2016, 09:06

Viele kommen in diesen Thread um eine preiswerte Lösung zu finden. Ein großer Teil ist mit den richtigen Equalizer-Einstellungen am Werksradio vollkommen zufrieden. Kostet nichts und ist zumindest ein ganzes Stück besser als der Auslieferungszustand. Das finde ich gut und solche Info sind Sinn dieses Forums.

Die hier teils vorgeschlagenen Lösungen mit Kosten im Bereich von über 1000€ sind für viele schlicht zu teuer. Da gibt es wichtige Dinge im Leben, für die man sein Geld effektiver ausgeben kann. Und zusätzlich zu den Materialkosten kommt meist noch der Arbeitsaufwand. Wer nicht selbst installiert, darf bestimmt mit mehr als 300€ Lohnkosten rechnen.

Natürlich verbessert eine Türdämmung den Klang, jedoch merkt man den Unterschied nicht, wenn man nur Radio hört - was wohl die Standardnutzung ist. Natürlich ist der Hochtöner überdreht im Tucson. Natürlich fehlen die Bässe, wie man an den vorgeschlagenen Settings (Bass +10) sieht. Aber der Großteil ist wohl eher interessiert an einer Lösung für unter 500€. Und das erfüllt auch ein kleiner Untersitzsubwoofer plus Einsteiger-Verstärker - das alles an den Werkslautsprechern.

484

Donnerstag, 24. November 2016, 09:21

Ich bin von der werkseitigen Verbauung insofern erschrocken, wie auch schon viele hier geschrieben haben, wie der Sound bzw. dessen Qualität mit dem jeweiligen Signal variiert. Klar, man kann mit den EQ Einstellungen ein "angenehmes" Hören sagen wir näher bringen, aber Radio, USB, Bluetooth bräuchten dann eigentlich ein eigenes Profil in den EQ´s. Andere Quelle, anderer EQ.

Natürlich hängts auch an der dahinterliegende Datei- ein hochwertiges Mp3 macht da schon noch einen Unterschied. Aber generell finde ich das "Soundgefälle" eher erschreckend...

Ich habe jetzt schon angefangen Radio ebenfalls per Bluetooth vom Handy zu übertragen und das Autoradio selbst nicht mehr zu nutzen, tatsächlich bleibt der Klang dann zumindest gleichbleibend weniger gut im Vergleich zur Bluetooth Übertragung... :D

Ich würde das Pferd auch von hinten aufziehen, oder so wie ihr bereits beschrieben habt, die Komponenten nach und nach tauschen und mit den Speakern anfangen, das scheint mir die Lösung mit dem größten/besten Kosten/Nutzenfaktor zu sein.

Weitere Umbauten würde ich dann ggf. erst im Anschluss vornehmen...

485

Donnerstag, 24. November 2016, 09:41

@stbrumme

und diese Lösung ist die Investition in qualitative Frontspeaker.

MarkusJo

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

486

Donnerstag, 24. November 2016, 09:50

Natürlich verbessert eine Türdämmung den Klang, jedoch merkt man den Unterschied nicht, wenn man nur Radio hört - was wohl die Standardnutzung ist. Natürlich ist der Hochtöner überdreht im Tucson. Natürlich fehlen die Bässe, wie man an den vorgeschlagenen Settings (Bass +10) sieht. Aber der Großteil ist wohl eher interessiert an einer Lösung für unter 500€. Und das erfüllt auch ein kleiner Untersitzsubwoofer plus Einsteiger-Verstärker - das alles an den Werkslautsprechern.
Über die Sinnhaftigkeit eines flachen 16,5 Lautsprecher als "Basslautsprecher" lässt sich nochmal komplett seperat streiten, wo doch jeder wissen sollte, dass Bass ausschließlich durch Volumen entsteht und ein Mitteltöner nicht wirklich geeignet ist "Bass" zu erzeugen. Wer echten Bass möchte, der kommt um einen Tieftöner nicht drumherum der dann mind. mal ein 25er sein sollte und dieser benötigt halt auch etwas mehr platz als unter einem Sitz verfügbar ist.

Trotzdem kann man durchaus mit einem schmalen Budget die Tonqualität deutlich aufwerten im Tucson und den Umbau kann auch jeder selbst vornehmen, der keine 2 linken Hände hat. Lautsprechertausch ist für jemanden der es zum 1. mal macht locker in 2 Std. gemacht für beide Seiten.Wenn man die Türen direkt mit dämmt, was man halt machen sollte, erhöht sich der Arbeitsaufwand nochmal um 1 Std. und dann hat mans direkt ordentlich.

487

Sonntag, 11. Dezember 2016, 16:49

Wo Stromkabel verlegen?

Hallo zusammen,

habe schon sehr viel im Forum gelesen, drehe mich aber an eine Stelle im Kreis.
Derzeit möchte ich mein neues Stromkabel für die Anlage im Kofferraum verlegen.

Wo am besten komme ich vom Innenraum in den Motorraum?
Mein Kabel ist 25mm². Finde aber keinen Ansatz wie ich ohne große Handbrüche einen durchbruch finde?

Wie habt ihr das gemacht?

Besten Dank
chevel

Maik380

Schüler

Beiträge: 149

Wohnort: Südliches Sachsen-Anhalt

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

488

Sonntag, 11. Dezember 2016, 17:34

Ich habe zwar keine Anlage eingebaut, dafür aber ne Anhängerkupplung wo ich auch von hinten nach vorn zu Sicheungskasten musste.

Laut Einbauanleitung der Anhängerkupplung soll und kommt auch am besten an dem Gummistück der Lenkung von Innen nach Außen durch, da dies ein sehr weicher Gummi ist und sich nach dem durchfädeln wieder sogut wie dicht ist.

Mit einem Spitzen Schraubendreher habe ich da erst ein Loch reingestochen, dann einen Stabilen Draht von innen nach außen durchgezogen und daran dann die Pluskabel der Anhängerkupplung durchgefädelt, auch dein Kabel mit den 25mm² bekommst du dann da locker durch.

Im Motorraum hatte ich dann nur den Luftfilterkasten komplett abgebaut, somit hat man auch die Möglichkeit besser zu sehen was man macht bzw. wo die Kabel her kommen.

Einbauanleitungen für einen E-Satz der Anhängerkupplung wo das beschrieben ist bekommt man haufenweise bei ebay oder auch auf der seite von rameder runterzuladen.

Gruß
Maik

Tucson887

Anfänger

Beiträge: 16

Auto: Hyundai Tucson 2.0 CRDI 4WD Premium

  • Nachricht senden

489

Sonntag, 1. Januar 2017, 19:47

Hallo zusammen, hat jemand vielleicht schon den Axton ATB 25 Subwoofer (unterm Sitz) eingebaut? Welcher Adapter wird hier noch zum zwischenschalten ans Navi/Radio benötigt?

Danke vorab!

patrikw1988

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Frankfurt am Main

Auto: Tucson TL 1,7 Diesel 141 PS DCT

Vorname: Patrik

  • Nachricht senden

490

Freitag, 6. Januar 2017, 13:56

Hallo zusammen.

Ich spiele aktuell mit dem Gedanken, mir einen aktiven Subwoofer in die Reserveradmulde zu legen. Da das hier schon einige gemacht haben wollte ich fragen, wo ihr das Signal für die hinteren Lautsprecher abgegriffen habt. Wo laufen sie Kabel lang?

Es wäre super, wenn ich nicht das halbe Auto bei der Suche nach den Strippen zerlegen müsste.

Ansonsten werde ich es selbst rausfinden müssen.

Schöne Grüße

491

Samstag, 7. Januar 2017, 12:28

Die Kabel für die Lautsprecher gehen in der Einstiegsstrebe lang diese kannst du leicht öffnen ist nur gerastet die Aderfarbe kann ich dir nicht sagen da diese mit erhätlichen Plänen nicht übereinstimmt.
Ich habe meinen Subwoofer an eine Endstufe angeschlossen die ihr Signal vom Navi bekommt, aber die meisten Reserveradwoofer haben einen High-lowkonverter integriert sodass du das Signal nur an den hinteren Lautsprechern abgreifen musst
»EXIXI« hat folgende Datei angehängt:

patrikw1988

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Frankfurt am Main

Auto: Tucson TL 1,7 Diesel 141 PS DCT

Vorname: Patrik

  • Nachricht senden

492

Montag, 9. Januar 2017, 06:37

Danke dir

493

Montag, 9. Januar 2017, 10:11

Kein Problem

Daniel K

Schüler

Beiträge: 89

Auto: Tucson 1.6 Turbo Premium 177 PS

  • Nachricht senden

494

Samstag, 21. Januar 2017, 13:17

Hallo,
Weiß jemand welche Größe die hinteren Lautsprecher haben?
Sind sie genauso leicht austauschbar wie die Vorderen Lautsprecher?

495

Samstag, 21. Januar 2017, 13:54

Ist die gleiche Größe und gehen auch genau so wie vorne

Daniel K

Schüler

Beiträge: 89

Auto: Tucson 1.6 Turbo Premium 177 PS

  • Nachricht senden

496

Montag, 6. Februar 2017, 18:02

Hallo

Kann mir jemand sagen ob ich hier (siehe Bild) gleich die Hochtöner mit ran machen kann oder brauche ich noch was anderes? Soll für hinten sein. Vorn habe ich ETON LS da ist es anders.
»Daniel K« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170206_175549-907x1612.jpg

MarkusJo

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

497

Montag, 6. Februar 2017, 19:07

Kannste die Hochtöner auch direkt in die Tonne schmeißen wenn du die einfach so an den TMT anschließt, sparste dir wenigstens das aus und ein und wieder ausbauen Stichpunkte Frequenzweiche. Beim Tucson sind hinten übrigens Koaxiallautsprecher original verbaut wenn ich mich recht erinnere, hab aber einfach das Kabel am Radio durchgeschnitten, Stereobühne kommt halt nicht von hinten aber jeder so wie er es am besten findet ist die Divise muss schließlich deinen Ohren gefallen

Daniel K

Schüler

Beiträge: 89

Auto: Tucson 1.6 Turbo Premium 177 PS

  • Nachricht senden

498

Montag, 6. Februar 2017, 19:34

Ok danke
Also kann ich sie gleich mit ran machen ohne Weiche.

mcsst

Tucson-Liebhaber

Beiträge: 250

Wohnort: Baden bei Wien (A)

Beruf: PC-Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 GDi MT 2WD Premium (A) in Phantom Black

Vorname: Mario

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

499

Montag, 6. Februar 2017, 21:20

Die hinteren Lautsprecher beim Tucson sind 16cm groß und KEINE Coaxial-LS sondern Mitteltöner ohne irgendwas... also das Billigste was möglich ist. :cursing: 8o

Und du solltest die Hochtöner natürlich nicht einfach dazu hängen, denn dann bringen sie nicht viel... oder werden sogar defekt! :stop: ohne Frequenzweiche (und wenn es nur ein Kondensator ist!) bringt es ein Hochtöner, null die Bohne! ich hoffe du hast die Ironie im Beitrag von @MarkusJo :rolleyes: mitbekommen?! :S

Daniel K

Schüler

Beiträge: 89

Auto: Tucson 1.6 Turbo Premium 177 PS

  • Nachricht senden

500

Montag, 6. Februar 2017, 21:33

Dann lass ich das lieber mit dem Hochtöner

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher