Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chris_

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: München

Auto: Tucson Premium 2.0 CRDi 4WD - polar white - Vollausstattung

  • Nachricht senden

81

Montag, 31. August 2015, 09:16

Hallo

Danke für die Antwort. Also bei 15.0000km im Jahr und einem Verbrauchsunterschied von sagen wir 3 Litern kostet mich der Sprit im Jahr ca. das Doppelte (Annahme: Diesel 1,08 EUR, Super 1,53 EUR) für den Benziner. Da sind die Mehrpreise für Steuer und die Versicherung schnell wieder drin.

Ich werde versuchen eine Probefahrt für einen Diesel mit Automatik zu kriegen. Auch um die Automatik mit dem 7-Gang DKG zu vergleichen.

Grüße
Christian


Giasinga

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

82

Montag, 31. August 2015, 09:19

Also bei 15.0000km im Jahr und einem Verbrauchsunterschied von sagen wir 3 Litern kostet mich der Sprit im Jahr ca. das Doppelte (Annahme: Diesel 1,08 EUR, Super 1,53 EUR) für den Benziner.
Naja, der Unterschied zwischen Diesel und Super ist aber nicht so eklatant wie du ihn hier beschreibst :D . Momentan wäre es bei uns hier in München 1,058 zu 1,288. Also 45 Cent zwischen Diesel und Benzin gibts wohl eher selten.

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

83

Montag, 31. August 2015, 09:35

Der Unterschied liegt in der Tat eher um die 20 Cent. Mich würde mal interessieren was ihr mit den Benzinern gebraucht habt.

Chris_

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: München

Auto: Tucson Premium 2.0 CRDi 4WD - polar white - Vollausstattung

  • Nachricht senden

84

Montag, 31. August 2015, 09:47

@Giasinga
Sorry, da lag ich wohl falsch, als ich das letzte Mal tanken war habe ich ca. 1,53 gezahlt, war aber auch an der Autobahn :D Na gut die Sache relativiert sich ein wenig.

Bei den bisherigen 2 Probefahrten (Benziner) habe ich lt. Bordcomputer rd. 10L verbraucht. Nicht wenig. Habe aber auch ordentlich durchgetreten. ^^

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

85

Montag, 31. August 2015, 09:50

Na das würde sich mit meinen Erwartungen decken. Bei mir waren es 12l und das finde ich deutlich zu viel. Zum Vergleich mit dem handgeschalteten Diesel hatte ich 7,2L.

Chris_

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: München

Auto: Tucson Premium 2.0 CRDi 4WD - polar white - Vollausstattung

  • Nachricht senden

86

Montag, 31. August 2015, 10:52

So ich habe gerade für kommendes Wochenende eine Probefahrt mit dem Diesel + Automatik organisieren können. Bin gespannt ob mich der Diesel überzeugen kann, gerade das Drehmoment hört sich nach einem entspannteren Fahren an. Der Benziner hat dagegen das 7-Gang DKG... Werde auch vorher mal bei der Versicherung anklopfen und mich nach den Preisunterschieden Benziner/Diesel erkundigen.

Grüße
Christian

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

87

Montag, 31. August 2015, 16:39

Ist es wirklich so dass der Diesel in der Versicherung deutlich mehr kostet als der Diesel?
Selbst Bei 15tkm im Jahr hat man beim Diesel ne Ersparnis von knapp 700€ beim Sprit. 145€ kostet er mehr an Steuer aber sonst?!?

Chris_

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: München

Auto: Tucson Premium 2.0 CRDi 4WD - polar white - Vollausstattung

  • Nachricht senden

88

Montag, 31. August 2015, 17:04

Ich kanns Dir gar nicht genau sagen, werde morgen mal bei der Versicherung anrufen. Ich hatte noch nie einen Diesel, ich kann also nur vom Hörensagen berichten. Mein Händler meinte ein Diesel lohnt erst ab 20.000km im Jahr... aber mein Gott, sollte mir der Diesel vom Fahrverhalten mehr zusagen, solls am Geld nicht scheitern ;-)

89

Montag, 31. August 2015, 17:35

ich glaube am 200 oder 300 euro mehr oder weniger wirds nicht scheidern ich glaube wir fahren alle das auto auch wegen fahrspass ,und ich glaube jeder hat da ein anderes gefühl, ich mit meinen 7000 km im jahr hab mir den benziner geholt mit automatic .also probiert den tucson aus und geht nach dem gefühl was euch spass macht gruss reinhard :freu:

Giasinga

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: München

Beruf: Kaufmann

Auto: Tucson 1,6 T-GDI, 4WD, MT, Platin-Ausstattung (Österreich), moonrock

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

90

Montag, 31. August 2015, 17:36

Die Wartung ist im Normalfall auch teurer.

Jens.K

Anfänger

Beiträge: 54

Auto: Tucson 1.6 T Intro Edition

  • Nachricht senden

91

Montag, 31. August 2015, 17:55

Hallo

Ich hab den 1.6T Schalter und komme da nicht an 10 Liter ran.
Am Wochenende bin ich 450 km Autobahn und Landstraße gefahren und hatte ein Durchschnitt von 8.5 Liter. Selbst auf dem längeren Stück Autobahn bin ich ca.30 min immer zwischen 170 und 210 gefahren und da waren es auch keine 10 Liter .

ösibär

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: Linz-Land

Beruf: Cnc-Techniker

Auto: Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock

  • Nachricht senden

92

Montag, 31. August 2015, 18:15

Beim Diesel auf die automatische Partikelfilterreinigung nicht vergessen.
Die wird bei sehr hohen Kurzstreckenanteil immer wieder unterbrochen und verlangt die eine oder
andere Extrarunde auf der Autobahn.

Pinball

Pinball

Beiträge: 133

Wohnort: SH

Auto: Tucson 1,6 Turbo 177PS DST

  • Nachricht senden

93

Montag, 31. August 2015, 19:58

Das war für mich auch ein Grund, daß ich vom Diesel auf Benziner umgestiegen bin. Mein i40 Diesel hat zuletzt alle 200km den Filter freigebrand. Das ging mit etwas Leistungsverlust und höheren Verbrauch einher. Wer immer lange Strecken und mehr als 20000 km im Jahr fährt, ist mit dem Diesel sicher gut bedient. Ich würde nach wie vor den Benziner bevorzugen.

Gruß Pinball

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 1. September 2015, 09:11

Der Dieselpartikelfilter ist für mich im Moment der Grund keinen Diesel zu fahren! :stop:

Den niedrigeren Verbrauch finde ich reizhaft, aber wenn der Filter "stirbt" ist man gleich im 4-stelligen Bereich! Nein Danke, da fahre ich Benziner :thumbsup:

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 1. September 2015, 09:39

Würde ich so nich unterschreiben. Bei einem Bekannten war an seinem 535d der Filter so dermaßen zu, dass der Wagen gerade mal noch 120km/h fuhr.

Wir haben dann so eine Dose von Tunap besorgt, welches in die Einschraubung vom Druckdifferenzsensor eingebracht wurde und 10 Minuten einwirken sollte. Danach gings auf die Bahn.

Die Karre hat zwar gequalmt was das Zeug hält, brannte sich aber merklich wieder frei, bis schließlich alles wieder beim Alten war. Das ist nun 60tkm her und der Wagen läuft immernoch ohne probleme.

Der Filter kann also teuer werden, muss es aber nicht.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

96

Dienstag, 1. September 2015, 10:34

In dem Fall war der Filter aber ja intakt (bzw. es ist euch nichts anderes bekann). Wenn der aber auseinanderbricht dann hat man den Salat... :nenee:

Pinball

Pinball

Beiträge: 133

Wohnort: SH

Auto: Tucson 1,6 Turbo 177PS DST

  • Nachricht senden

97

Dienstag, 1. September 2015, 11:02

Ich denke, den Diesel kann man nehmen, wenn man mind. 30 Min. am Stück mit höherer Geschwindigkeit fährt. Sonst muß man wohl langfristig mit Schwierigkeiten rechnen. Ich hatte selbst vorher mehrere Diesel, Spaß machen die auf Grund des Drehmoments alle mal.

Gruß Pinball

derdom

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Würzburg

Auto: Tucson 2,0crdi Premium Panorama, thundergrey metallic

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 1. September 2015, 11:05

Richtig, ansonsten kann man dem Benziner auf kurz oder lang ja sicher noch Beine mache... Stichwort Chiptuning...Hier sehe ich bei dem Motor Reserven, wenn man sich mal die Konzerngeschwister ansieht.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

99

Dienstag, 1. September 2015, 11:46

@Pinball
Genau das ist der Punkt. Habe 27km einfachen Arbeitsweg über die Bundesstraße, somit ist bei 100 Schluss. Und jedes zweite WE mal 100km Landstraße zur Freundin und wieder zurück. Da behaupte ich einfach mal, dass des schon ein Fahrprofil wäre, das einem Diesel gut schmeckt, aber ich trau dem Mist einfach nicht! :nenee:

Pinball

Pinball

Beiträge: 133

Wohnort: SH

Auto: Tucson 1,6 Turbo 177PS DST

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 1. September 2015, 12:27

@derdom
Bei einem Benziner wäre ich mit Chiptuning sehr vorsichtig. Der 1600 ccm Motor mit 177 PS ist schon sehr ausgereizt.

Gruß Pinball