Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Madimus

Schüler

  • »Madimus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. Juli 2015, 22:59

Unterschied Diesel Benzin Automatik ?

/edit Ceed: aus anderem Thema herausgelöst

Hi,

habe bisher leider noch keine Probefahrt gemacht. Benziner wird wohl nächste Woche dran glauben und Probe gefahren(die haben leiden den Diesel nur innen stehen, nix Probe fahren und vergleichen)!

Von den Daten her müsste der Benziner eigentlich mehr Fahrspass ergeben? Eventuell auch Kostengünstiger?
Vergleich Premium Vollaustattung ohne Panoramasicht mit Automatik :)
20 CRDI zu 1,6 T-GDI
185 PS zu 177 PS
1854 kg Gesamtgewicht 1609 kg
10,02 Kg/PS zu 9,09 Kg/PS
192€ Steuer 340€
1527,23 € Jahresverbrauch bei 20'000 km 1936,13 €
6,5 L /100 Km Kombinierter Verbrauch 7,5 L / 100 Km
953 Km Theo.Reichweite bei 62 L Tank 823 Km
Preislich ca. 3'000 € Unterschied

Masse-/Leistungsverhältniss spricht doch für Benziner? Hat jemand den direkten Vergleich Probe gefahren? Wie schaut der Vergleich aus bezüglich Inspektionsintervall und deren Materialkosten?

Eigentlich favorisiere ich einen Diesel nur wenn ich die reinen Werte vergleiche, dürfte der Benziner Favorit sein? Gibt es eigentlich eine Übersicht der technischen Daten bezogen auf das Leistungsverhalten der verschiedenen Motor-/Getriebevarianten(Kennlinien)? viel Spass an die schon fahrende Tucsonfans und bitte paar reale Erfahrungwerte :)


Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Juli 2015, 23:19

Du solltest bei deiner Auflistung die NM nicht vergessen... Insbesondere im unteren Bereich interessant. Ich persönlich bin beide gefahren, jedoch einmal Automatik im Diesel und Schaltung im Benziner. Bei normaler fahr konnte ich (natürlich) kaum einen Unterschied bemerken. Beim losen Zwischensprint auf der ATB waren beide etwas auf dem gleiche Niveau. Tendenziell würde ich eher zum Diesel greifen, hätte dieser die 7 Gang DCT Automatik verbaut. Aber so ist es wirklich nicht leicht.

Ps.: evtl bringen weitere Emails an Hyundai Europa ja ein Update für den Diesel, die Vorraussetzungen scheinen ja da zu sein!

Madimus

Schüler

  • »Madimus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. Juli 2015, 01:08

Hi
Gibt es eigentlich eine Übersicht der technischen Daten bezogen auf das Leistungsverhalten der verschiedenen Motor-/Getriebevarianten(Kennlinien)? quote]
ja die NM - deswegen ja die Frage Kennlinien :)

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. Juli 2015, 13:06

Zwar keine genauen Kennzahlen oder ähnliches, aber womöglich auch interessant, da wohl das erste dieser Art im Netz...
https://www.youtube.com/watch?v=TNyg22JgTWg

Den Vergleich zum Diesel würde mich mal interessieren!

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 978

Wohnort: Erfstadt

Beruf: Penisdouble in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. Juli 2015, 13:28

schönes video... bis auf die kameraführung.. da wird einem ja schwindelig

die beschleunigung ist jedenfall nice

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. Juli 2015, 21:54

m.E. ist der 1,6 Liter 177 PS Benziner 4WD mit 9,8 sec. 0-100 km/h angegeben!

onkelraffi

Schüler

Beiträge: 92

Wohnort: Weserbergland

Auto: Hyundai Tucson 4WD, 2.0 Diesel, Automatik, Premium, Leder, Sicherheitspaket, Moon Rock

Vorname: Raffi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. August 2015, 06:35

m.E. ist der 1,6 Liter 177 PS Benziner 4WD mit 9,8 sec. 0-100 km/h angegeben!
In dem geposteten Video stoppte die Uhr 2 sek. früher. So wirklich vorstellen, dass das ohne Modifizierung so sein soll, kann ich mir nicht. Der Unterschied zur Werksangabe ist mir persönlich zu hoch. War ja außerdem ein Rechtslenker. Wer weiss, ob das Fahrzeug nicht mit einer anderen Leistungsspezifikation ausgeliefert wurde.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 1. August 2015, 09:08

Testfahrzeuge sind manchmal von einer höheren Leistungsstreuung "gesegnet"....

Pippo3000

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Wohnort: München

Auto: Tucson 2.0 CRDi Premium 4WD

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 2. August 2015, 11:16

Welcher hat denn mehr NM? Diesel oder Benziner?

Der Diesel, ist der EUR6 Norm? Ich fahre ca. 20km einfache Strecke ins Büro. Reicht das noch, um beim Diesel den Partikelfilter durchzupusten?

Gruß
Phil

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 2. August 2015, 11:20

Mit 20km Fahrstrecke auf der Autobahn mit (annähernd) Vollgas kann man den DPF freiblasen, im Stadtverkehr sicher nicht.....

Pippo3000

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Wohnort: München

Auto: Tucson 2.0 CRDi Premium 4WD

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 2. August 2015, 14:15

Hm. Vollgas auf den 20km wird erfahrungsgemäß eng. Das geht dann nur am ,Wochenende auf dem Weg in die Berge.

Weiss hier einer ob die 136 und 185 PS Motoren dieselben sind, nur elektronisch begrenzt und damit ggfs "freischaltbar"

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. August 2015, 15:00

Die Basismotoren sind identisch, aber Kopf- und Ambauteile sind mitunter verschieden. Mal eben nur "freischalten" ist nicht!

Pippo3000

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Wohnort: München

Auto: Tucson 2.0 CRDi Premium 4WD

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 2. August 2015, 23:04

Danke!

Was ich mich noch frage. Warum schluckt der Tucson 2.0 im Vergleich zu anderen Dieseln wie Kia Sorento oder auch Hyundai Santa Fe im Stadtverkehr mehr? Ich meine rein nach NEFZ, realiter kommt da ja immer noch ein Schüppchen drauf...

Pippo3000

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Wohnort: München

Auto: Tucson 2.0 CRDi Premium 4WD

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 4. August 2015, 10:41

nachdem auch andere marken wie bmw weiter die wandlerautomatik verbauen sollte das kein grund sein, den diesel zu verschmähen. hängt ja offenbar mit drehmoment/leistung zusammen. hatte gestern mal in das handbuch des neuen tucson geschaut und dort wurden die unterschiede wandler vs dsg beschrieben. laut hyundai merkt und hört man beim dsg die schaltvorgänge, die vegleichen es mit einer normalen kupplung, die aber automatisch betätigt/getreten wird. Sprich die Automatik "tritt" das Kupplungspedal. ist übrigens eine trockenkupplung, wenn ich das richtig in erinnerung habe. aber wie gesagt, wandler ist für mich OK. tendiere nun also zum 2.0 crdi 136kw aber ohne panoramadach. mache morgen nochmal eine probefahrt und lasse mir ein nettes angebot als vfw mit presserabatt machen

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. August 2015, 10:54

Hast du dann evtl. den direkten Vergleich zwischen Benziner (DCT) und Diesel (Wandler) machen können, oder bisher noch keine Probefahrt gemacht?

Pippo3000

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Wohnort: München

Auto: Tucson 2.0 CRDi Premium 4WD

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 4. August 2015, 11:00

benziner konnte ich nur mit rotem kennzeichen einmal um den block fahren, da nicht zu gelassen. soweit nicht schlecht, also keine negativen auffälligkeiten. fuhr halt. morgen probefahrt mit dem diesel, dann aber länger. dann weiss ich hoffentlich mehr....

deant

Schüler

Beiträge: 92

Auto: Tucson TL 2.0 CRDI 4WD Automatik Premium (White Sand) + Panorama, Leder, Sicherheits Paket

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. August 2015, 13:19

Mir selber ist der unterschied bei der Probefahrt schon aufgefallen, allerdings habe ich das DSG (DCT) von Hyundai nicht getestet, da wir zZ in unserem Audi ein DSG drin haben (Benziner).

Meiner Meinung nach war der Unterschied schon zu spüren, vor allem wenn ich (im Audi) zb. bei 50km/h mal feste durchtrete, da spürt man richtig das er 2 oder 3 Gänge runterschaltet und einen richtigen Bums macht. Das gleiche verhalten kenne ich auch von anderen DSG-Diesel Fahrzeugen.

Beim Tuscon 2.0 Diesel (Wandler) konnte ich das so leider nicht verspüren, was wohl auch an der Trägheit der Wandlerautomatik liegt.

Andererseits bin ich mir nicht ganz sicher ob es nun so gut wäre die erste charge von Hyundai's DSG (DCT) zu bestellen, da auch damals (vor 8 Jahren?) als andere Hersteller das eingeführt haben das ein oder andere Problem damit hatten.

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 4. August 2015, 13:31

Das DCT wird glaube ich schon seit 2014 im Kia Ceed verbaut...
Nehme mal an dass das das gleiche Modell ist.

Was den Bums angeht, so erging es mir auch, aber diesen Bums habe ich auch beim Benziner (Schalter) nicht wirklich gemerkt.
Aber wie schon erwähnt, ich fahre derzeit einen Golf mit 230PS, da hat man eben andere Maßstabe und sollte ein Fahrzeug dieser Großen und Gewichtsordnung nicht auf eine Stufe stellen...

Muss aber auch sagen, dass ich vor 2 Jahren mal den Santa Fe Probe gefahren bin und da hatte ich das Gefühl dass dieser deutlich mehr "bums" hat... Ob es daran lag, dass dieser bereits eingefahren war oder er 12 PS mehr hat, kann ich nicht sagen. Mögklich auch dass sich einfach die Erinnerung ein wenig verschoben hat in der Zwischenzeit...
Würde mich mal interessieren ob jemand diesen Vergleich kennt..

deant

Schüler

Beiträge: 92

Auto: Tucson TL 2.0 CRDI 4WD Automatik Premium (White Sand) + Panorama, Leder, Sicherheits Paket

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. August 2015, 23:12

Das DCT wird glaube ich schon seit 2014 im Kia Ceed verbaut...
Nehme mal an dass das das gleiche Modell ist.
Ja, das DCT wird wohl aus dem KIA kommen. Ich weiss jetzt nicht wie lange KIA die Getriebe im Sortiment hat und wie da die Langzeiterfahrungen sind.

Was den Bums angeht, so erging es mir auch, aber diesen Bums habe ich auch beim Benziner (Schalter) nicht wirklich gemerkt.
Aber wie schon erwähnt, ich fahre derzeit einen Golf mit 230PS, da hat man eben andere Maßstabe und sollte ein Fahrzeug dieser Großen und Gewichtsordnung nicht auf eine Stufe stellen...
Nene das stimmt. Das kann man nicht vergleichen. Nichtsdestotrotz hab ich aber eben dieses "etwas agilere Verhalten" erwartet.
...Ändert aber alles nichts an der Kaufentscheidung für den Tuscon. :-)

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 6. August 2015, 14:41

Wieviel KM hatte dein Testwagen auf der Uhr?
Das Wandlergetriebe vom u.a. Tucson passt sich wohl der Fahrweise an, da ich denke dass "meiner" mit 200km bisher eher
konservativ (vom Inhaber) eingefahren wurde und ohnehin noch nicht wirklich aussagekräftig ist, habe ich die Hoffnung dass diesbezüglich nach einer gewissen Lernphase etwas mehr Fahrspaß kommt...

Wie ich inzwischen von einem Bekannten erfahren habe, der mit Hyundai Deutschland diesbezüglich in Kontakt stand, ist es wohl derzeit so, dass das DCT Getriebe nicht auf die NM vom Diesel ausgelegt und dass Wandlergetriebe, welche für den Tucson nochmal überarbeitet (verbessert) wurde, in dieser Kombination besser geeignet ist.