Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Allgemein EU-Fahrzeug?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

481

Montag, 14. November 2016, 08:47

Ich habe das ganze im Sommer mit meinem i40 durchgemacht.
Händler aus Wolfsburg hat Papiere des Neufahrzeuges mir per Post zugeschickt, bin damit zur Zulassungsstelle in Berlin gegangen und habe das Fahrzeug zugelassen und Schilder bekommen.
Das alte Fahrzeug abgemeldet und für die Fahrt nach Wolfsburg mir Überführungskennzeichen besorgt.
Damit bin ich dann nach Wolfsburg und habe das neue Fahrzeug abgeholt und das alte dort abgegeben.


Kosta

Anfänger

Beiträge: 41

Wohnort: Echterdingen

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI schwarz, Schaltgetriebe

Vorname: Kosta

  • Nachricht senden

482

Montag, 14. November 2016, 09:59

Im Prinzip steht ja auf der Webseite der Zulassungsstellen meist, was benötigt wird...

Bzgl. Ausland steht bei meiner Zulassungsstelle: Link. Sofern noch keine Zulassungsbescheinigung Teil II ausgestellt wurde, ist auf jeden Fall die Vorführung des Fahrzeugs bei der Zulassungsbehörde erforderlich!

-> wg. Abgleich der Fahrgestellnr.
Kann umgangen werden, wenn eine amtl. Prüforganisation die Fahrgestellnr. abgleicht und einen Wisch ausfüllt, den die dann bekommen.

http://www.interex.de/download/Zulassung-mit-COC.pdf

Als Voraussetzung der erstmaligen Zulassung bzw. des Erstellens der Zulassungsbescheinigung Teil II MUSS das Neufahrzeug bei der Zulassungsstelle vorgefahren werden. Dabei wird die Fahrgestellnummer des Neuwagens mit den Angaben des COC-Dokumentes auf Übereinstimmung geprüft.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

483

Montag, 14. November 2016, 10:12

Das Erstellen der Zulassungsbescheinigung kann aber auch schon vom Händler vorgenommen worden sein, deshalb heißt es bei manchen Importfahrzeugen auch "Deutscher Brief" bei den Ausstattungsdetails.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 596

Wohnort: Hessen

Auto: Hyundai ix 20

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

484

Montag, 14. November 2016, 11:12

Moin,

in meinem Fall war es so, der Händler ist bei seiner Zulassungsstelle mit dem Fahrzeug vorgefahren und hat von dort eine amtliche Bescheinigung erhalten, in der die Daten des Fahrzeuges bestätigt wurden. Ich brauchte zu dieser Bescheinigung noch den Kaufvertrag, COC und eine schriftliche Bestätigung des Händlers, dass es sich um einen EU-Neuwagen handelt. Damit war dann für mich eine Zulassung ohne Vorführung des Fahrzeuges möglich (Hessen).

Gruß, rubbel 2

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

485

Montag, 14. November 2016, 11:14

Richtig! Gute Händler haben bereits eine (Blanko) Zulassungsbescheinigung Teil II (wie ich diese Bezeichnung hasse X( - KFZ-Brief war besser!) für das Auto dabei.

486

Montag, 14. November 2016, 11:26

Das hab ich ja schon geschrieben.

YouDontKnowMe

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Wachtberg

Auto: Hyundai Tucson 1.7 CRDI, MicronGrey

Vorname: Victoria

  • Nachricht senden

487

Donnerstag, 17. November 2016, 09:00

Guten Morgen zusammen,

ich wollte mich nur kurz ganz herzlich für die Hilfe bedanken. Anmeldung hat super funktioniert und Papiere waren vollständig bei der Zulassungsstelle. Sobald ich mal im hellen nach Hause komme und es nicht regnet, werde ich auch ein Foto einstellen. :-)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

488

Donnerstag, 17. November 2016, 09:16

... Papiere waren vollständig bei der Zulassungsstelle. Sobald ich mal im hellen nach Hause komme und es nicht regnet, werde ich auch ein Foto einstellen. :-)

Ein Foto? Wovon? Etwa von der Zulassungsstelle? :denk: =)
Viel Spaß mit dem ersten "eigenem" - und immer Gute Fahrt!

Gruß Jacky

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 221

Wohnort: Stuttgart - Stammheim

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock BJ2016 / Smart forTwo Prime , DSG , 90 PS , BJ2017

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

489

Donnerstag, 17. November 2016, 09:45

Toll - wünsche auch allzeit gute Fahrt :-)

Hundeei

unregistriert

490

Dienstag, 6. Dezember 2016, 10:32

Neuer mit Fragen

Hallo!

Möchte mir wahrscheinlich einen Tucson von den Tschechen kaufen.
Wie ist das auf deren Homepage - sind dort Netto- oder Bruttopreise angegeben?
Bei Brutto müsste ich ja dann 2% Mehrwertsteuer abziehen. Kaufe den Wagen also dort Netto und zahle dann beim Zoll die 19% deutsche Mehrwertsteuer - ist das so richtig?
Wichtig - was geben die örtlichen Händler so im allgemeinen dort an Nachlass/Rabatt?
Es wird gerade ein Sondermodell angeboten ´Czech Edition Club´ was mich am Ende so ca. 28.xxx€ Listenpreis incl. 19% kosten würde.
Wenn da noch, wie in Deutschland ~20% abgehen würden, wäre das der Schnapper für mich.

Danke soweit

491

Dienstag, 6. Dezember 2016, 18:26

Du kaufst das Fahrzeug in Tschechien ohne MwSt. Die wird bei der Einfuhr in D bezahlt. Was ist den das besondere an dem Modell? Bietet kein EU Händler sowas billiger an? Meistens bekommen die mehr Prozente und alle Zulassungsdokumente sind schon dabei.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

492

Dienstag, 6. Dezember 2016, 19:07

Fraglich ist bei Eigenimporten auch noch die Garantie: Wer übernimmt die 5 Jahre? Unbedingt vorher abklären, sonst wird das vermeintliche Schnäppchen schnell zum Draufzahlgeschäft!

Hundeei

unregistriert

493

Dienstag, 6. Dezember 2016, 20:58

Das tschechische (Sonder)Modell hat eine sehr gute Ausstattung. Bisher habe ich zwei "deutsche" Angebote (1x17,5% und das andere knapp 19%).

Hat denn nun jemand mal direkt bei einem tschechischen Hyundai-Händler geordert? Was gibt es an Prozente?

Die Garantie müsste doch beim Händler direkt nach der Übergabeinspektion beginnen. Eine Überführungsnummer wird aus Deutschland mitgebracht und schon kann es losgehen. Denke ich. Theoretisch könnte ich sogar die Services in Polen machen lassen und bei einen Garantiefall in Deutschland abwickeln. Hyundai gibt doch europaweite 5 Jahre Garantie - oder nicht?

Noch eine Frage; Wie funktioniert das mit den 7 Jahren TomTomLive-Updates? Muss ich dann in dem jeweiligen Verkaufsland oder geht das dann auch hier?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hundeei« (6. Dezember 2016, 21:53)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

494

Dienstag, 6. Dezember 2016, 21:03

Theoretisch könnte ich sogar die Services in Polen machen lassen und bei einen Garantiefall in Deutschland abwickeln.
Nein.

495

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:45

Wieso denn nicht ?
Man kann einen Service in jeder beliebigen Werkstatt machen lassen, Voraussetzung ist, das diese nach Herstellervorgabe arbeitet.
Und das habe ich sogar schriftlich von HMD.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

496

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:51

Anerkannter Service im Ausland nur, wenn man sich längere Zeit dort aufhält. Gilt nicht für 2 oder 3 Wochen Urlaub. Das sind meine Infos - auch direkt von Hyundai. Ich wollte nämlich auch schon Fahrzeuge mit dem Hänger nach Tschechien bringen, um dort den Service erledigen zu lassen. Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, daß das nicht geht.

497

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:56

Mmhhh, dann haben wir wohl unterschiedliche Aussagen bekommen. Allerdings muß ich zugeben, das ich nicht explizit nach
Service im Ausland gefragt habe, aber da Polen und CZ auch zur EU gehören, gehe ich davon aus, da ein Service auch dort abgewickelt
werden darf.
Aber ok, zumindest kann man es in D in jeder beliebigen Meisterwerkstatt machen lassen unter o.g. Bedingung.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 146

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

498

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 10:01

Ganz richtig: IN Deutschland kann der Service in jeder Meistergeführten Werkstatt nach Herstellervorgaben gemacht werden, und wird anerkannt! Aber nicht in Werkstätten die im Ausland liegen!

Hundeei

unregistriert

499

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 15:03

Danke für die Antworten.
Ich war auch heute in einer Berliner Hyundai-Werkstatt. Die hätten kein Problem mit einem EU-Fahrzeug. Auch würden sie bei einem Service das Kartenupdate mitmachen. Kosten für 1.Service (Ölwechsel) ca. 180€ - 2.Service ca. 350€ und so weiter im Wechsel. Sind das so ´normale´ Preise für den Tucson? Nur bei der Garantieabwicklung gäbe es wohl weniger Hilfe. Bei einer Reparatur wirds keinen Leihwagen geben usw.
Ich fragte wegen dem Service in Polen, weil ich dort öfters bin und ein Katzensprung wäre.
Ansonsten habe ich ein Angebot von Thoma aus Düren vorliegen. Soll ein Belgischer Wagen sein. Sollte ich da auf was spezielles achten - Ausstattungsbedingt?

500

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 15:27

Nur bei der Garantieabwicklung gäbe es wohl weniger Hilfe. Bei einer Reparatur wirds keinen Leihwagen geben usw.

Kannst Du das "usw." bitte etwas genauer beschreiben.

Ähnliche Themen