Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Allgemein EU-Fahrzeug?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Strolch

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerte

Auto: Tucson 2.0CRDI AT AWD Panoradach Vollausstattung

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

441

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 17:29

Moin,
auch bei Hyundai in DE gibt es "Blitzbirnen", die Dir sagen das für den Tucson die gleichen Regeln wie für den IX35 gelten. Das ist jedoch grundlegend falsch, unsere Werkstatt hat uns den Wartungsplan für den Tuc gedruckt, dieser gilt auch für alle EU'ler.


andros2

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bremen

Auto: Hyundai Tucson 1,6 97 kw

  • Nachricht senden

442

Freitag, 7. Oktober 2016, 12:24

Das ist wohl leider wahr. Ich habe auch erst im zweiten Anlauf bei Hyundai DE einen Servicemitarbeiter erwischt, der sich wirklich reingehängt hat. Der hat jetzt aber auch gelitten, weil ich nur noch nach ihm frage. :D

Falls noch jemand Interesse an dem Wartungsplan für den Tucson TLE (der "kleine" Benziner) hat, im Anhang findet ihr ihn.
»andros2« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andros2« (7. Oktober 2016, 13:06)


Madimus

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

443

Freitag, 7. Oktober 2016, 16:50

Schöne Übersicht:) hat auch einer die Übersicht für den großen Benziner?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

444

Freitag, 7. Oktober 2016, 18:29

Die dürfte bis auf einen zusätzlichen Ölwechsel nach 15.000km dieselbe sein......

andros2

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bremen

Auto: Hyundai Tucson 1,6 97 kw

  • Nachricht senden

445

Freitag, 7. Oktober 2016, 19:40

Super vielen Dank.
Lt. meiner Service Werkstatt gelten auch die deutschen Wartungsintervalle.
Hätte das aber gerne noch schriftlich.
Die Antwort auf meine Mail steht noch aus.
VG
Michi

Hast Du die mail inzwischen bekommen?

Beiträge: 59

Wohnort: Puchheim

Auto: Tucson 2.0 CRDi AWD 185 PS Automatik Vollausstattung (EU Sarajevo)

Vorname: Michi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

446

Freitag, 7. Oktober 2016, 20:25

Jup, selbe Aussage wie bei Dir. Es gibt der Service wie bei Deutschen Fahrzeugen.
Also in unserem Fall 30000 oder 2 Jahre.

VG
Michi

447

Freitag, 7. Oktober 2016, 22:50

Gelten die 2 Jahre ab EZ oder ab dem Stempel im Serviceheft?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

448

Freitag, 7. Oktober 2016, 23:00

Beim 1. Mal ab Auslieferung, danach immer 2 Jahre vom letzten Stempel an.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 464

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

449

Samstag, 8. Oktober 2016, 10:16

Hallo,

deutlicher gesagt, ab dem Stempel im Serviceheft läuft die Garantie beim EU-Fahrzeug.

Gruß, rubbel 2

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

450

Samstag, 8. Oktober 2016, 11:50

Noch deutlicher gesagt: Ab dem Datum des 1.Stempels im Scheckheft beginnt die Garantielaufzeit, und die Serviceintervalle beginnen mit dem Datum der Übergabeinspektion - von da ab dann 2 Jahre bis zur nächsten Inspektion! :)

andros2

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bremen

Auto: Hyundai Tucson 1,6 97 kw

  • Nachricht senden

451

Samstag, 15. Oktober 2016, 23:55

Die Mobilitätsgarantie gilt nicht für EU-Fahrzeuge. Ist eben so. Und die Sicherheitschecks sind im Prinzip wertlos, denn diese beinhalten nur die kostenlose Suche nach Verschleißteilen und Defekten - der Austausch der Teile muss aber voll bezahlt werden!
Ist also eher so eine Art "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme" für Werkstätten...
Hyundai Deutschland hat uns die Langzeit-Mobilitätsgarantie für unser EU-Fahrzeug aber schriftlich bestätigt, sofern wir die Wartungen bei einem Hyundai Händler durchführen lassen.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 483

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

452

Sonntag, 16. Oktober 2016, 00:03

Dadurch zwingt dich Hyundai in ihre kostenintensiveren Werkstätten, nur um so eine windige Mobilitätsgarantie zu bekommen die im Umkreis von 50 oder gar 100km um deinen Wohnort überhaupt nicht gilt! Da wäre eine Mitgliedschaft in einem Automobilclub definitiv günstiger und umfangreicher, oder eine Mobilitätsgarantie, die heute sehr viele Werkstätten ihren Kunden anbieten, und zwar kostenlos, auch von freien Werkstätten.

Ubs

Schüler

Beiträge: 110

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

453

Sonntag, 16. Oktober 2016, 09:06

Da kann ich nur mit Dieter Nuhr sagen: Zitat "Wenn man nichts weiß, einfach mal Schnauze halten."

Die Hyundai-Mobiltätsgarantie gilt ab Wohnort (Deutsches Garantieheft S. 12, Panne) und erstmal 5 Jahre, darüber hinaus kann man von Werkstattbindung sprechen. Das ist aber bei jeder freien Werkstatt nicht anders. Eine Mobilitätsgarantie z. B. von ATU ist auf Höchstwerte limitiert. Dazu kommt die immer wieder erfahrene Inkompetenz. So wollte man mir für meinen Tucson mit elektr. Parkbremse 16 Zoll Winterräder verkaufen !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ubs« (16. Oktober 2016, 10:03)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

454

Sonntag, 16. Oktober 2016, 09:16

Und was nützt dir die Hyundai-Mobilitätsgarantie? Diese Woche hat erst jemand mit seinem Hyundai SUV von 17.30 Uhr (Anrufzeit) bis zum nächsten Tag auf den Hyundai-Abschlepper im Rahmen der Mobilitätsgarantie gewartet. Der ADAC ist definitiv schneller vor Ort!

Ubs

Schüler

Beiträge: 110

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

455

Sonntag, 16. Oktober 2016, 09:40

Hat jemand und ich habe gehört erinnert ein wenig an Stammtischgespräche und die Weiber im Tante Emma Laden. Definitiv arbeitet Hyundai mit dem ADAC zusammen. Andere Anbieter haben auch keine eigene Infrastruktur und schicken in der Regel die Dienste der Automobilclubs. Die einzelnen Verträge mögen natürlich unterschiedlich aussehen.
Wie oft nimmt man denn eine Mobilitätsgarantie in Anspruch ? Hatte ich jetzt 20 Jahre, aber noch nie gebraucht. Mit einer Automobilclubmitgliedschaft kann es ja jeder halten, wie er will, aber muß ich mir eine Kuh halten, wenn ich mal ein Glas Milch trinken will ? Ansonsten siehe oben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ubs« (16. Oktober 2016, 10:08)


andros2

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bremen

Auto: Hyundai Tucson 1,6 97 kw

  • Nachricht senden

456

Montag, 17. Oktober 2016, 13:31

@Samantha1993
Ich habe ohnehin vor mindestens während der Garantiezeit für die Wartung zur Vertragswerkstatt zu gehen. Habe ich einfach ein besseres Gefühl bei. ;)

Ubs

Schüler

Beiträge: 110

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

457

Montag, 17. Oktober 2016, 16:41

Habe ich immer so gemacht. Man hat nicht nur das bessere Gefühl, sondern bekommt auch das Paket, welches man gekauft hat. Muß nicht für Garantie, Mobilität, Updates etc. zum Bittsteller werden. Muß sich nicht immer fragen: Was bekomme ich wie und wann und unter welchen Voraussetzungen. Für die paar Peanuts, die ich bisher mit einer freien Werkstatt gespart habe, mußte ich immer mangelndes Fachwissen bei spezielleren Reparaturen und Improvisation bei fehlenden kleineren Teilen in Kauf nehmen. Zum guten Kundendienst und Zufriedenheit gehören immer zwei Seiten.

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

458

Montag, 17. Oktober 2016, 19:59

... so mach ich es auch :-)
ich gehe zum Vertragshändler und habe ein gutes Gefühl dabei !
Ist mir doch egal ob es ein paar Euro mehr kostet ! :-)
Ich und auch andere aus der Familie sind mit den freien Werkstätten schon extrem auf die Schnauze gefallen
Klar kann man da auch Glück haben -
aber ich fühle mich bei meinem FHH sehr gut aufgehoben :-)

YouDontKnowMe

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Wachtberg

Auto: Hyundai Tucson 1.7 CRDI, MicronGrey

Vorname: Victoria

  • Nachricht senden

459

Samstag, 12. November 2016, 20:22

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe eine Frage, allerdings möchte ich mich erst einmal vorstellen.
Mein Name ist Victoria und ich komme aus der Nähe von Bonn. Der Tucson ist mein erster eigener Wagen, vorher bin ich leider immer Bahn oder mit dem Honda Civic von meinem Mann gefahren. Ich möchte ein riesen Lob aussprechen! Ich konnte in der letzten Woche, als stiller Leser, schon eine Menge interessanter Sachen erfahren und somit die Freude auf den Wagen noch erhöhen. :freu:

Nun zu meiner Frage: Ich habe letzte Woche den Hyundai als Tageszulassung bei Auto Kück in Düren gekauft (Finanzierung) und wollte den am kommenden Dienstag bei unserer Zulassungsstelle anmelden. Bei Kück sagte man mir die Fahrzeugunterlagen liegen bei der Bank und die würden die auch sofort zur Zulassungsstelle senden. Soweit so gut. Weiß jemand von Euch, wie das mit den COC-Papieren ist? Benötige ich die trotz Tageszulassung oder liegen die bei der Bank zusammen mit dem Fahrzeugbrief und werden zusammen versendet? Leider hat sich mein Ansprechpartner und ich telefonisch ständig verpasst, so das ich ihn nicht noch fragen konnte.

Ich hoffe, diesbezüglich kann mir einer von Euch helfen. :)

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »YouDontKnowMe« (12. November 2016, 20:33)


MarkusJo

Anfänger

Beiträge: 55

Wohnort: Duisburg

Auto: Tucson

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

460

Samstag, 12. November 2016, 20:41

Es kommt darauf an ob es sich um eine deutsche oder ausländische Tageszulassung handelt. Falls deutsche wird das CoC nicht extra genötigt im StvA, bei ausländischen Papieren muss das CoC vorgelegt werden die ausländischen Papiere werden dann im StvA eingezogen und gegen deutsche ausgetauscht, der Brief und das CoC werden dann von dort zur jeweiligen Bank geschickt, den Fahrzeugschein kriegt der Halter, Zulassungskosten ca. 70€. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen und viel Spaß mit dem super Auto :freu:

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 1 Besucher

Hundeei

Ähnliche Themen