Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Sonstiges Fehler / Mängel

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 483

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

281

Sonntag, 6. November 2016, 22:33

Das mit der Zahlung unter Vorbehalt hat Jacky schon geschrieben - schau mal #273 :flüster:


282

Montag, 7. November 2016, 04:07

Wenn man eine Rechtsschutzversicherung wie ich hat, kostet einem der Anwalt nur einen Anruf :)
Und nach dem 2. Anruf innerhalb eines Jahres meist die Kündigung. Danach musst du ohne auskommen, denn keine Gesellschaft nimmt dich mehr.

Moon

Schüler

Beiträge: 146

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

283

Montag, 7. November 2016, 16:07

Sorry, aber ich würde den Betrag nicht überweisen. Du musst dann dem Geld nachrennen, nein. Imho viel besser ist ein Brief, eingeschrieben, dass du mit der Rechnung wegen Garantie etc nicht einverstanden bist und den Betrag nicht überweisen wirst. Der Händler ist dann in der Pflicht zu reagieren.

284

Montag, 7. November 2016, 16:47

Ich würde Hyundai anschreiben und eine Kopie davon an das AH. Bei mir hat das mal bei einem KIA geholfen, 6 Tage nach Ablauf der Garantie waren auch die Traggelenke defekt und mussten ersetzt werden.Klar, war ausserhalb der Garantie,hatte aber vorher keinen Termin zur Insp. und TÜV-Abnahme in dem AH bekommen. Habe das dann erst mal bezahlt, wurde hinterher, nach dem Brief, von KIA komplett über das Autohaus wieder ausgezahlt, bzw. zurück überwiesen, übrigens, auch mit der Achsvermessung, da das als Verbundarbeit bezeichnet wird. Hier wird das Schreiben per Mail an Hyundai wohl der bessere Weg sein. :boxen: Box dich dadurch und Kopf hoch.

dummytest

Schüler

Beiträge: 121

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

285

Montag, 7. November 2016, 17:05

ich bin mir sicher, dass die Garantie nur den Einbau der Gelenke abdeckt. Die Werkstatt muss die jetzt aber so einbauen, dass das Fahrwerk "passt". Wie er das ohne Achsvermessung realisieren will erschließt sich mir nicht. Vermutlich gibt es da aber Einbauvorschriften vom Werk incl. der Messwerte.

Man hat sicherlich keinen Anspruch auf die Vermessung an sich, aber natürlich schon den Anspruch auf ein gerades Fahrwerk.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

286

Montag, 7. November 2016, 17:07

Sorry, aber ich würde den Betrag nicht überweisen.
Dann stellt sich die Frage, ob dir der Händler dein Auto wieder zurückgibt solange du dich weigerst zu bezahlen.....

287

Montag, 7. November 2016, 18:12

Die Frage ist doch auch, warum haben die die Achsvermessung durchgeführt, oder wollen das machen, wenn das keine Verbundarbeit ist. Und wenn das eine Verbundarbeit ist,zahle ich nicht dafür. Und wenn MB das nicht auf Garantie macht ( wie Bruno_Pasalaki das schreibt ) können die froh sein, das ich einen Hyundai und keinen MB fahre. :schläge:

288

Montag, 7. November 2016, 18:50

Hab überlesen was die Ursache für die Achsvermessung ist. Sollte in dem Fall übernommen werden. Es gab doch hier schon User die auch den Fehler hatten.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

289

Montag, 7. November 2016, 20:46

Siehst du! Das kommt davon wenn man dem Jacky hier widerspricht! :dudu: =)

BlackDoc

Anfänger

Beiträge: 59

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ Hyundai, meine Perle

  • Nachricht senden

290

Montag, 7. November 2016, 21:15

@Badboy und, wie ist das Gespräch verlaufen? Oder hast du den Termin erst nächste Woche?

Moon

Schüler

Beiträge: 146

Auto: Tucson 2.0 CRDi 4WD AT Platin

  • Nachricht senden

291

Dienstag, 8. November 2016, 09:34

Dann stellt sich die Frage, ob dir der Händler dein Auto wieder zurückgibt solange du dich weigerst zu bezahlen.....
Wenn bar bezahlt werden muss, dann dürfte auch der Verrnerk mit dem Zahlungsvorbehalt in der Überweisung obsolet sein. Ich würde auf einer Rechnung mit entsprechender Klärung bestehen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

292

Dienstag, 8. November 2016, 10:09

Du kannst auch nach BAR-Zahlung eine BEGRÜNDETE Rückforderung stellen. Auf jeden Fall kommt man leichter an sein Geld, als ohne einen "Zahlungsvorbehaltsvermerk"!

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

293

Mittwoch, 9. November 2016, 10:43

Ich habe mal eine Frage:
Habe seit einer Woche meine Winterreifen Nokian 225/60/R17 samt neuer Felgen RC30 von Brock drauf.
Ich hatte gleich am nächsten Tag so ein leichtes vibrieren bei 120 km/h bemerkt. Also bin ich nochmal zum Händler und es wurde nochmals gewuchtet. Irgendwo hat wohl noch was an Gewichten gefehlt. Der reifen hätte sich wohl gesetzt. (So die Aussage des Händler) Ist aber noch nicht besser geworden. Also bin ich am Montag nochmals hin. Gleiches Spiel nochmals,aber immer noch ein ganz leichtes vibrieren bei ca. 120 !
Bis zu diesem Tempo merke ich nichts. Der Reifenhändler ist ratlos. Ist das nun normal,weil es einfach ein WR ist ?
Ist Nokian diesbzgl. nicht der beste Reifen ?
(Abrollverhalten)
Oder bin ich überempfindlich?
Mein Sohn merkt nichts beim fahren. Aber mir kommt es halt so vor. Beim Sommerreifen hatte ich nichts.

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

294

Mittwoch, 9. November 2016, 10:59

Die gleichen Reifen auf den Original-17er-Felgen sind bei mir unauffällig.

Tuccitom

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Hochsauerlandkreis

Auto: Tucson 1,6t 4WD DCT Premium ohne Pano.Dach

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

295

Mittwoch, 9. November 2016, 11:11

Ich habe das gleiche Problem. Bei ca. 120 km/h vibriert es im Lenkrad. Mein Freundlicher ist auch ratlos. Liegt es wirklich an den Traggelenken? Bei den Sommerrädern, Originalfelgen 19 Zoll, vibriert das Lenkrad bei ca. 100 km/h, aber bei weitem nicht so stark.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 464

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

296

Mittwoch, 9. November 2016, 11:21

Hallo,

es könnte natürlich auch an den Felgen liegen, kommt auch mal vor.

Gruß, rubbel 2

Tuccitom

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Hochsauerlandkreis

Auto: Tucson 1,6t 4WD DCT Premium ohne Pano.Dach

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

297

Mittwoch, 9. November 2016, 12:07

Was auch zu erwähnen ist, dass das vibrieren stärker wird, wenn ich unter Last, bzw. am Berg beschleunige. Ich fahre nächste Woche noch mal zum Freundlichen.

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 254

Wohnort: RLP

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

298

Mittwoch, 9. November 2016, 12:23

Ich hatte mal einen Reifensatz erwischt der einen sogenannten Höhenschlag hatte. D.h. die Reifen als solches waren nicht rund. Dies äusserte sich im Bereich 80-120 km/h als vibrieren und brummen beim Fahren. Unter Last, beschleunigen,bergauf oder auch vollbeladen , waren die Geräusche stärker wahrnehmbar. nach Auswechseln des kompletten ! Reifensatz war Ruhe. Dies war aber ein steiniger Weg, weil sich der Händler mit allen Mitteln sträubte und erst ein Sachverständigengutachten für Klärung sorgte.
Auch wenn´s vielleicht zynisch klingt. Zurückwechseln auf Sommer und beobachten wie sich der Reifensatz verhält.
Viel Glück und Geduld.
LG Spritty

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

299

Mittwoch, 9. November 2016, 12:33

Höhenschlag ist bei Reifen möglich - ebenso wie bei den Felgen. Wenn beides neu ist, auch bitte beides kontrollieren!

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

300

Mittwoch, 9. November 2016, 15:47

Danke für eure Info.
Wie gesagt ist es ein leichtes vibrieren ab 120 km/h. Also nicht extrem.
Die Frage ist halt ob es normal ist oder nicht. Dies hatte ich halt bei den Sommerreifen nicht.
Sind die WR generell lauter bzw. vibrieren mehr ?

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen