Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Sonstiges Fehler / Mängel

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

B-leifuss

Anfänger

Beiträge: 56

Wohnort: Berlin

Beruf: Faultierfarmdirektor

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI-"Executive", Thunder Grey

Vorname: Willi

  • Nachricht senden

241

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 21:12

Mängel/Defekt

Mahlzeit,
bis heute früh, nach drei Monaten und fast 7.000 km problemlosen Fahrbetrieb, war alles schick.
Jetzt hat mich aber offenbar auch die Defekthexe erwischt:
Kann mir jemand das erklären?

Bin gleich auf die nächste Tanke gefahren und habe den Reifendruck überprüft:
Ergebnis: 2,1 vorschriftsmäßige bar auf allen vier Reifen.
Hab 0,1 bar auf den rechten Vorderreifen gepumpt und die (2,2 bar) zeigt das Display im BC jetzt auch an.
An der Warnmeldung niedriger Reifenruck hat das allerdings nichts geändert, siehe unten.
Was könnte das sein?
Kann so ein RKDS kaputt gehen?
Kann jemand über ein ähnliches Problem berichten? Was wäre zu tun? Ein Fall für die Werkstatt?

Gruß

B-leifuss
»B-leifuss« hat folgendes Bild angehängt:
  • 018 (450x800) - Kopie.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »B-leifuss« (12. Oktober 2016, 21:21)



J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 857

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

242

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 21:24

RDKS kann genauso kaputtgehen wie eine Lambdasonde oder eine Glühbirne. Füll auf 2,4 Bar auf, vielleicht hat sich der Luftdruck im Reifen durch die kalte Witterung verändert... :denk:..und dann mal mind. 10km fahren!

Nevs

Fahrlehrer

Beiträge: 49

Wohnort: P-West

Beruf: Produktionsleiter

Auto: Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI, DCT, 141PS, Style in White Sand und i10(IA)

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

243

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 21:27

@Willi, der korrekte Reifenluftdruck beträgt 2,4 bar und nicht 2,1 bar.
Fahre meinen mit 2,5 bar bei kalten Reifen gemessen und bei warmen Reifen liegt der Druck bei 2,7 bis 2,8 bar.

exW203

Meckersack

Beiträge: 172

Wohnort: Landkreis OHA

Beruf: hab ich

Auto: Hyundai Tucson Style 1,6 T-GDI mit DCT

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

244

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 21:33

Hi,
So was ähnliches hatte ich auch, habe meine Winterreifen mit Felge aufgesteckt, am 1. Abend war noch alles gut, RDKS Sensoren wurden recht schnell erkannt, Anzeige kalt 2,1 Bar, keine Fehlermeldung über mehr als 40km. Am nächsten Tag ging es los ein Sensor nach dem anderen fing an zu meckern, der Druck war immernoch bei 2,0 Bar nach ein paar Kilometer stieg der Druck Betriebsbedingt leicht an, Trotzdem meldeten die Sensoren weiter Fehler, also ab zur Tankstelle 2,2 Bar, trotzdem immernoch Fehler, habe in der Bedinungsanleitung nach dem Druck für die Reifen geschaut, laut Anleitung kalt 2,4 Bar, da ich schon ein paar Kilometer gefahren war habe ich 2,5 Bar drauf gemacht. Bei losfahren zeigten mir die Sensoren dann 2,3 Bar an und der Fehler war verschwunden. Komisch ist nur das ich morgens 2,1 bis 2,2 Bar laut System habe ohne Fehlermeldung, nach ca. 5 km ist der Druck dann bei 2,3 Bar, bis jetzt hat keiner der Sensoren noch mal Alarm geschlagen, trotz das der morgendliche Druck immer so gering ist.
Verstehen muss ich das ganze nicht oder ? Vielleicht weiß ja einer der Fachleute woran das liegen kann.

MfG Chris

B-leifuss

Anfänger

Beiträge: 56

Wohnort: Berlin

Beruf: Faultierfarmdirektor

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI-"Executive", Thunder Grey

Vorname: Willi

  • Nachricht senden

245

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 21:35

Mahlzeit,
Also die 2,1 bar lagen an meinem Fahrzeug als Auslieferungszustand an, das weiß ich ziemlich sicher, weil ich gleich die Maßeinheit geändert habe.
Bislang hat sich die Elektronik an diesem Wert nicht gestört.
Und wenn das zu wenig sein sollte, warum zeigt das System nur den einen Reifen an und nicht alle?
Am Druck an sich kann das also nicht liegen....

Gruß

B-leifuss

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 857

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

246

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 21:38

Am Druck an sich kann das also nicht liegen....
Doch! :flüster: Probier erstmal eine Druckerhöhung auf mind 2,4bar - etwas anderes wird deine Werkstatt nämlich erstmal auch nicht machen.....

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 251

Wohnort: RLP

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

247

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 22:48

Ich gebe Jacky vollkommen recht. Die Nächte werden bitterkalt, da geht der Reifendruck schnell in die Knie. Lt. Handbuch soll ja 2,4 bar Druck auf den - kalten - Reifen gegeben werden. Ich hab seit letzte Woche die Winterreifen drauf. Die fahre ich mit 2,6 bar. Nicht vergessen sollte man die Fehlertoleranz der RDKS Sensoren. Wenn man so grenzwertig wie Bleifuss fährt kann das vorkommen. Also, 2,4 bar mindestens drauf und ein paar hundert Meter fahren. Wenn die Meldung nicht weggeht ab zum FHH oder zum Reifenhändler.

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

248

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 06:13

Hatte das auch, komischerweise ist bei mir der rechte Vorderreifen auf einen Wert von 2,1 gefallen und die anderen 3 blieben bei 2,4 Bar.
Reifen gecheckt und Druck erhöht auf 2,5 (rundrum) ein paar KM gefahren und schon war Ruhe!

Für mich ist dies nicht die Fehlerhexe gewesen, sondern ein gut und richtig funktionierendes Kontrollsystem!

DonPromillo

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

249

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 09:01

Mir ist es etwas schleierhaft, warum man mit so wenig Druck fährt... Es erhöht nur den Rollwiderstand und den Reifenverschleiß. 2,4 sind vorgeschrieben und weniger sollten auch nicht drauf. Da ist es nur richtig, dass das System Alarm schlägt...auch wenn das seltsamer Weise nicht sofort passiert ist.

Ich habe da noch eine andere Sache: Was mir in letzter Zeit extrem auf den Wecker geht, sind die im kalten Zustand laut quietschenden Bremsen!

Irgendwer hatte das Thema schon mal angeschnitten, also gehe ich davon aus, dass ich nicht der einzige bin. Dachte ja das würde nach einer Weile verschwinden, aber nach 4500 km ist es eher noch schlimmer geworden.

Hat das schon jemand bei der Werkstatt angesprochen und gibt es da eine Lösung (Keramikpaste an die Bremsbeläge, Antiqietschbleche, o.ä.)?

Ubs

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

250

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 11:28

Quietschende Bremsen hatte ich schon bei den verschiedensten Fabrikaten, auch sogenannte Premium, meist nach längerem Stillstand früh bei feuchtem Wetter oder auch sehr heißem Wetter. Hatte sich oft von selbst wieder verloren. Habe es auch gelegentlich am Tucson gehabt. Für die Bremse kann es auch gut sein, sie mal etwas härter ranzunehmen. Der Tucson hat ja recht leistungsfähige Bremsen. Werden sie nur leicht benutzt, bilden sich auf den Bremsbelägen Ablagerungen (besonders hinten bei vorwiegend gering besetztem Fahrzeug)

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 302

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

251

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 13:08

... hatte ich bei meinem letzte Wagen (Toyota Auris hybrid) auch extrem !
Das Quitschen war so laut, da wurde ich von den Nachbarn schon angesprochen.
War auch lustig, da kommt man mit dem Hybrid lautlos um die Ecke
und beim Bremsen fallen die Nachbarn aus dem Bett !
Es kamen dann neue Bremsbeläge drauf damals !
und dann war wieder himmlische Ruhe :-)
Beim Toyota hatte sich herausgestellt, das es viele andere Fahrer auch hatten !
Wurden dann wohl bei neueren Fahrzeugen andere Beläge verbaut !

Beim Tucson habe ich bis dato ruhige Bremsen

dummytest

Schüler

Beiträge: 121

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

252

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 13:46

wo die 2,1 Bar herkommen weiß ich auch nicht wirklich, aber exakt das Problem hatte ich nach erstmaligem Wechsel auf Winterräder letztes Jahr. Die Warnmeldung vom Wagen kommt bereits bei diesem Druck (oder 2,0, jedenfalls nahe dran).
Ich halte es für möglich, dass bei mir der Wechsel von 19" auf 17" Winterräder der Grund ist, ohne jetzt nachzusehen haben die Niederquerschnittsreifen auf den 19" andere Druck Vorgaben als die 65er auf den 17". Der Bordcomputer wird ja i.d.R. nicht umprogrammiert beim Rädertausch.
Seit dem in beiden Sätzen 2,4 Bar drin sind ist Ruhe.

Strolch

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerte

Auto: Tucson 2.0CRDI AT AWD Panoradach Vollausstattung

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

253

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 14:08

Moin,
hatten wir auch - als es jetzt morgens kälter geworden ist <7° mussten wir nachpumpen.
Denke mal, das wir die 2.3bar bei sehr warmen Wetter eingepumpt hattem, bzw. die Werkstatt beim Wechsel von Winter auf Sommer.
Auffepumpt und nun wieder ruhe im Karton.

Ubs

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

254

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 15:45

Für alle Reifengrößen des Tucson sind 2,4 bar bei kalter Bereifung vorgeschrieben (Bedienungsanleitung S. 8-4). Wenn Ihr nach dem Rädertausch 2,1 bar im Reifen habt, dann habt Ihr einfach zu wenig Luft im Reifen, sei es weil der Reifenfritze zu wenig eingefüllt hat oder der Reifen über den Sommer Luft verloren hat oder Temperaturunterschiede... Seit froh, daß der Tucson Euch das signalisiert.Das ist kein Mangel, kein Fehler sondern erfreulich und gehört eigentlich nicht in diesen Thread. :freu:

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 637

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

255

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 17:30

...Also bei mir bewegt sich die Haube auch ca. 1-2 cm auf und ab, merkt man im Stand wenn man auf die Haube drückt, war von Anfang an so, auch nach dem wechseln des Fanghaken ist das so, während der Fahrt merkt man davon nichts. Habe das beim Händler angesprochen und auch mit anderen Tucson verglichen, alle haben das Phänomen mal mehr mal weniger, habe aber nirgends defekte oder lockere Sterben bemerkt, also Einzelschicksal, Kann mal passieren, die Premiumhersteller leisten sich da ganz andere Böcke....
Bei meinem ist die Motorhaube bombenfest, da bewegt sich gar nichts; Bj 09/16.

rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 463

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

256

Freitag, 14. Oktober 2016, 10:22

Moin,

bei meinem ist es ebenfalls so.

Gruß, rubbel 2

cradle6475

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Neubrandenburg

Auto: Tucson TLE Style 2.0 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

257

Freitag, 14. Oktober 2016, 10:32

...Also die 2,1 bar lagen an meinem Fahrzeug als Auslieferungszustand an, das weiß ich ziemlich sicher, weil ich gleich die Maßeinheit geändert habe.
Bislang hat sich die Elektronik an diesem Wert nicht gestört.
Und wenn das zu wenig sein sollte, warum zeigt das System nur den einen Reifen an und nicht alle?
Am Druck an sich kann das also nicht liegen....
Bei mir waren merkwürdigerweise 3 Bar bei Auslieferung auf den Reifen. Hab morgen Saisonreifenwechsel und werd mal nachfragen, warum der Druck so hoch war. Ansonsten habe ich 2,6 Bar drauf und der Verschleiß sieht gleichmäßig aus.

Spritty

geht auch unter 10l/100 macht aber keinen Spaß

Beiträge: 251

Wohnort: RLP

Beruf: Automatisierungs-Techniker

Auto: 1.6 T-GDI Premium tief,breit und fett !

  • Nachricht senden

258

Freitag, 14. Oktober 2016, 11:09

Dies ist der Druck der ab Werk vor Auslieferung reingepumpt wird. Bei mir warens sogar 3,3 bar. Ich hab mich damals gewundert warum mein Tuc ein Fahrverhalten wie ein springendes Känguru hatte. Nur durch Zufall bin ich darauf gekommen. Als ich den Händler ansprach stritt er vehement ab die Reifen NICHT kontrolliert zu haben. Soviel zur Übergabeinspektion. 2,4 bar bei Sommerbereifung und 2,6 bei Winterbereifung ist o.k.

Madimus

Schüler

Beiträge: 152

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

259

Freitag, 14. Oktober 2016, 20:07

Seitenscheibe Fahrer-/Beifahrertür freischieben?

Hallo
ein Mangel oder nicht?
Beim alten Auto war ich es gewohnt morgens bei Taubedeckten Scheiben die vorderen Seitenscheiben einmal runter und hoch zufahren und sie waren frei!
Mein jetziger Tuc hat da so seine Probleme --> Seitenscheibe nicht oder nur teilweise frei! Ist das Spiel Abstreifgummi/filz Scheibe zu groß und ich bekomme reinlaufende Feuchtigkeit die sich in der Tür sammelt und diese irgendwann braun oder sogar löchrig wird? :?:
Wie schaut diese Problematik bei euch aus?
Unsere Bastler, die die Türverkleidung schon mal abhatten, irgendwelche Tipps oder Feststellungen dazu? :flöt:
Momentan um freie Sicht zu haben muss ich von außen ran und das nerft. :aufgeb:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 857

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

260

Freitag, 14. Oktober 2016, 20:24

So dicht kann ein Fensterschacht gar nicht sein, daß da kein Wasser reinkommen würde. Wichtig ist, die Abläufe an der Tür-Unterseite immer schön frei zu halten, denn da kommt das Wasser von oben wieder raus :D .
Vorbeugend ist eine Tür-Hohlraumversiegelung eine prima Sache, mache ich bei allen meinen Autos.

Gruß Jacky

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen