Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Sonstiges Fehler / Mängel

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 638

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

741

Sonntag, 15. Oktober 2017, 01:20

Und wann genau schnallen sich die Mitfahrer ab? Erst bei Stillstand oder wenn der Wagen noch rollt?


742

Sonntag, 15. Oktober 2017, 09:33

Bei meinem 2017er (MY 2018) ist es so wie beschrieben. Hab noch einen 2016er (MY17) wenn ich den mal fahren sollte teste ich das nochmal.

Da hinten meine Kinder sitzen wird sich natürlich schon abgeschnallt wenn man noch am einparken ist.

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 468

Wohnort: BBG

Beruf: Windradbauer

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

743

Sonntag, 15. Oktober 2017, 13:04

meiner ist ein 2015er von der deutschen Markteinführung (7/15), der piept ganz sicher, wenn jemand hinten sitzt und nicht angeschnallt ist, in der Mittelkonsole wird angezeigt um welchen Sitz es sich handelt. Wird sich angeschnallt vor der Anfahrt piept nichts, es wird nur angezeigt welcher Sitz belegt ist.

Bei meinem Dicken ist nur das eigenartige Problem, das er nach dem Anfahren, nach dem ich meinen Mitfahrer abgesetzt habe kurz Alarm gegeben wird, und das auch angezeigt wird. Nicht tragisch, aber seltsam :denk:

Background

Fortgeschrittener

Beiträge: 369

Wohnort: BW

Auto: Tucson Premium 185 PS Automatik

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

744

Samstag, 21. Oktober 2017, 11:36

Ganz vergessen mich nochmal zu meinem Problem wegen dem DPF zu melden.
Der Fehler ging wie von Geisterhand weg, nachdem ca. 1 Woche die Kontrollleuchte dauerhaft geleuchtet hatte.

Ich vermute das es auch an den Außentemperaturen liegen könnte und die Abgasanlage heißer wird?!

Bin mal gespannt ob es nochmal auftritt bzw. ob hier noch jemand die Erfahrung macht.

745

Samstag, 21. Oktober 2017, 14:32

Ich würde eher behaupten der DPF wurde frei gebrannt

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 468

Wohnort: BBG

Beruf: Windradbauer

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

746

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 14:45

wieder mal was Neues, bei mir wurde beim Reifenwechsel festgestellt, das das Differenzial an der Hinterachse nass ist.
Ab zur Hyundaiwerke (Freundlicher verkneife ich mich mal) zum anzeigen des Problems.
Schaden wurde begutachtet, Differenzial gereinigt und trocken gewischt. Dichtungswechsel nicht möglich, weil es die Dichtung nicht als Einzelteil zur Bestellung gibt. Differenzial muß wohl komplett getauscht werden. Man will sich jetzt erst mal informieren wie die Lieferzeiten sind. Ich soll jetzt erstmal weiterfahren und beobachten, vielleicht war ja nur ein Überdruck im System, so die Aussage vom Meister.
Abwarten was nun weiter passiert
Ach so, zu dem Problem mit dem Hintersitzen, hat man garnicht reagiert. Werkstätten gibts, das fragt man sich wirklich wie die ihr Geld verdienen . :mauer:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HSVL!VE« (26. Oktober 2017, 14:52)


Edo84

Anfänger

Beiträge: 3

Auto: Tucson 2.0 polar white 25 Jahre

  • Nachricht senden

747

Mittwoch, 8. November 2017, 21:37

Macken und Geräusche

Hi liebes Forum,

Hab mein tucson jetzt 3 Tage und wollte mal fragen ob ihr ach die Probleme habt?

1. Wenn ich manchmal die Tür schließe kommt ein Wackelgeräusch hinten am Kotflûge.
Es kommt immer wenn der Kofferraum offen ist und die Seitentür zu gemacht wird, dann ist es immer da.
Wenn der Kofferraum zu ist dann ab und zu.

2. Wackelgeräusch am Beifahrersitz aber nicht ständige

3. Hinten klappert öfters was Sitzte oder die Abdeckung schwer zu sagen.

Hab auch schon bei dem Kurt oben Papiertücher reingesteckt hat aber nichts geholfen.

Weiss nicht ob ich zu paar ein zu Gutes Gehör habe aber denke wenn man 35 k ausgibt 25 Jahre Modell sollte sowas nicht sein.

Daniel K

Schüler

Beiträge: 91

Auto: Tucson 1.6 Turbo Premium 177 PS

  • Nachricht senden

748

Mittwoch, 8. November 2017, 22:12

Hallo,
Wenn Du die Tür zu machst und dann komm dieses Geräusch
das ist normal.Das sind Luftklappen die den unterdruck regelt beim schließen der Türen.

Reflex

Schüler

Beiträge: 108

Wohnort: NRW

Auto: Tucson 1.6 T-GDI DCT Premium White Sand

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

749

Mittwoch, 8. November 2017, 23:00

2. Wackelgeräusch am Beifahrersitz aber nicht ständige
Wenn der Beifahrersitz nicht besetzt ist, schlägt die Lasche des Sicherheitsgurtes je nach Einstellung des Sitzes gegen die harte Rückseite des Sitzes und verursacht Geräusche. Ob es bei dir daran liegt, kannst du leicht feststellen, indem du den Gurt einfach mal schließt.
3. Hinten klappert öfters was Sitzte oder die Abdeckung schwer zu sagen.
Hinten gab es bei mir Geräusche durch das mittlere Gurtschloss auf der Sitzfläche. Habe das mit Filz selbst beheben können.

Ubs

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach, Model für deutschen Markt

  • Nachricht senden

750

Donnerstag, 9. November 2017, 09:01

@Daniel K
Wenn der Kofferraum offen ist, sollte beim schließen der Türen Ruhe sein, da ein Überdruck nur bei geschlossenem Fahrzeug entsteht, welcher über die Entlüftungsöffnungen unter der Stoßstange abgeleitet wird.

Edo84

Anfänger

Beiträge: 3

Auto: Tucson 2.0 polar white 25 Jahre

  • Nachricht senden

751

Montag, 13. November 2017, 22:40

Danke Reflex werde es mal testen.

Mit den Türen bin ich jetzt schlauer geworden.
Wenn keine Tür offen ist und ich meine Tür schließe passt alles.

Wenn eine andere Tür geöffnet ist und ich meine schließe klappert es hinten am Kotflügel.
Macht mal den Test und lass mal eine Tür auf und schließt mal eure Tür.

melody

Anfänger

Beiträge: 33

Auto: Tucson TLe, Premium, 2.0 CRDI, Automatik, 185 PS, 4 WD, Polar white, Panorama Dach, Sicherheitspaket, Leder rot

  • Nachricht senden

752

Mittwoch, 15. November 2017, 18:57

@Edo84
Ha, habe das klappern auch schon gesucht. Tatsächlich, Heckklappe auf klappert es beim Türen schließen. Klappe zu nicht. Merkwürdig, sollte eigentlich etwas klappern wenn alles geschlossen ist und man eine Tür schliesst. Als Druckausgleich durch die Entlüftungsklappen. Habe heute mal rechts und links auf die Plastik Heckstossstange gekloppt. Klappert und rappelt drunter wie sau. Bei Dir auch ?
Ein weiteres klappern kam bei mir durch die Rücksitzbank. Habe eine Decke zwischen Rücksitz und Lehne geklemmt. Klappern weg. Unter der Rücksitzbank rechts klapperte ein blau umwickeltes Kabel auf einer ziemlich billig aussehende Metallstrebe. Schaumstoff um die Strebe sorgt für Ruhe. Reicht bis zur Inspektion.
Ein weiteres Klappern kam vom Himmel, rechts neben dem Panodach. Kräftig drauf gedrückt, irgendwas ist mit lautem Klack eingerastet. Seitdem dort auch Ruhe.
Tja und dann waren da noch nervige Vibrationen vom Panodach. Rechts und links am Querträger ganz außen sind neben der grossen Plastikverkleidung kleine Plastikverkleidungen (Bögen) angebracht. Genau da hat es vibriert. Kleine Filzstücke dazwischen geklemmt und Ruhe ist.

Klappern und knarren vom Panodach hinten. Da wurde vom Freundlichen eine Kassette ausgetauscht. Dort erhielt ich dann auch den Hinweis das bei etlichen Tucson mit Panodach die schmale Scheibe direkt über der Windschutzscheibe gern mal für Knacken und knarren sorgt.

Dann hat da noch die große Innenverkleidung der Heckklappe vibriert. Konnte man gut mit leichtem draufklopfen provozieren. Auch hier zwei Filzkleber.

Ach ja, am Einstieg hinten, rechts unten. Jedesmal bei Verwindungen des Tucson knarrte dort Kunstoff auf Kunstoff. Etwas Silikonfett hat geholfen.

Mal sehen was noch kommt. Die kühleren Temperaturen haben gerade erst angefangen. Was die Verarbeitung betrifft scheint der Tucson nicht besonders gut konstruiert zu sein. Für das Geld etwas enttäuschend. Mein Freundlicher kann sich schon mal auf meine 30000 Inspektion freuen. Dann will ich für die Geräusche richtige Lösungen sehen. Wenn ich die Quelle schon suche.......

Gruß Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »melody« (15. November 2017, 19:33)


753

Donnerstag, 16. November 2017, 13:44

Bei mir klappert nur dieses was beim Türenschliessen Auftritt. Alles andere ist ok.

Daniel K

Schüler

Beiträge: 91

Auto: Tucson 1.6 Turbo Premium 177 PS

  • Nachricht senden

754

Donnerstag, 16. November 2017, 19:38

Bei mir klappert es auch wenn ich die Türenschliesse. Der Händler meinte das ist normal (Druckausgleich).

ENiX

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Witten

Beruf: IT

Auto: TUCSON blue 1.6 GDI, BJ 11.2017, Schalter, Sondermodell mit NAVI & Tempomat

Vorname: Enis

  • Nachricht senden

755

Dienstag, 9. Januar 2018, 13:45

Wagen aus dem Okt. 2017

Hi Forum,

ich lese fleißig das Forum, aber ich formuliere mal meine Frage so:

Kann ich davon ausgehen, dass die ganz brandneuen Tucis die evtl. Kinderkrankheiten nicht mehr haben? Ich habe mein Wagen jetzt im Okt. produziert bekommen und nach einem Monat augeliefert. Habe ihn jetzt seit Ende Nov und 3800km runter ohne Fehler oder "Störeinflüssen".

Thx

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 379

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

756

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:05

Da nicht jeder Tucson an Kinderkrankheiten leidet, hast du mehr als gute Aussichten mängelfrei zu bleiben!

Ubs

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach, Model für deutschen Markt

  • Nachricht senden

757

Dienstag, 9. Januar 2018, 15:59

Ich habe einen der ersten mit Produktionsdatum Juni 2015 und kann keine Kinderkrankheiten feststellen.
Vieles was hier beschrieben wird, sind keine Kinderkrankheiten, sondern Eigenheiten. Der eine merkt's, der andere nicht und für den einen ist es normal und für einen anderen geht die Welt unter. :)

Beiträge: 804

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT System Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 T-GDI 4WD DCT Edition Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

758

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:23

Meiner hatte nur mit den Scheinwerfern Probleme, die wurden anstandslos getauscht nachdem ich es vorgeführt hab.
Von richtigen Kinderkrankheiten hab ich nichts mitbekommen. Wenn dann Einzelschicksale.

s.Daniel

Schüler

Beiträge: 98

Wohnort: Halle an der Saale

Beruf: Hüter des Gesetzes

Auto: Hyundai Tucson 1,6 GDI Trend

Vorname: Daniel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

759

Mittwoch, 10. Januar 2018, 08:12

Kann mich den Aussagen nur anschließen. Nach knapp 40000 Kilometern keine Probleme. Kinderkrankheiten sind mir nicht bekannt.

760

Mittwoch, 10. Januar 2018, 15:47

Hmm... das kommt wohl darauf an, was unter Kinderkrankheiten verstanden wird.

Mein Tucson 1,6 T-GDI mit 4WD und Automatik leidet an folgenden Krankheiten:
1) Deutlich wahrnehmbares Ruckeln im Sportmodus, unterer Drehzahlbereich
2) Diverse softwaretechnische Unzulänglichkeiten wie
a) Meldungen (z.B. Tankfüllung) können mit <OK> am Lenkrad quittiert werden, poppen trotzdem wieder auf
b) Meldungen (z.B. Wischwassermangel) sind nicht als Neuwertmeldung programmiert. Erscheint die Meldung einmal, dann kommt diese bei jeder Kurve erneut und wird auch immer von einem Warnton begleitet. Da hilft nur das Vergeuden der eh schon knappen Flüssigkeit, damit der Niveau-Schalter aus dem Grenzbereich herauskommt
c) Audiopegel können nicht separat justiert werden. Radiopegel 5 entspricht daher USB-Pegel 25. Die Umschaltung von USB auf Radio ist daher oft unerfreulich laut
d) ebenso lassen sich Bass- oder Höheneinstellungen nicht getrennt speichern
e) Ein Startpegel für den Radio lässt sich zwar einstellen, dieser entspricht allerdings nicht der gängigen Erwartung. Anstatt eines Maximalpegels denkt Hyundai, der Fahrer möchte MINDESTENS den Pegel 5, was dazu führt, dass man ggf. beim Start erschrickt, weil man den Radio nicht leisegedreht hatte
3) die Lichteinstellung des Armaturenbretts lässt sich zwar in 20 Stufen einstellen, der Sprung von 20 (max) auf 19 entspricht dabei allerdings ca. 50%
4) die Heckklappe lässt sich sehr gemächlich Zeit, sich elektrisch zu bewegen
5) an der Rückfahrkamera läuft das Wasser ab, was zum schnellen Verdrecken führt
6) Der Tempomat zeigt nicht die eingestellte Geschwindigkeit
7) Das Telefonbuch synchronisiert sich bei jedem Zündungsvorgang neu und wird nicht wie im Handbuch angegeben im Fahrzeug gespeichert
8 ) Eine manuelle Kartensuche im Navi geht nur mit viel Frust, weil sich die Kartenachse spiegelverkehrt zur Fingerbewegung ändert
9) Der Sportmodus-Schalter ist nicht einfach zu erreichen und vor allem nicht blind
10) Automatische Fenster gibts nur eines (Fahrer)
11) Folgt man nicht der Standardroutine beim Abstellen des Fahrzeugs, so wird man mit einem nervigen Warnton belohnt (toll beim Reifenwechsel auf der Hebebühne, wenn man das Fahrzeug im Leergang abstellt)
12)

Generell kommt es mir so vor, als ob die Softare von einem IT-Azubi programmiert wurde. Und das, obwohl es da Synergien mit KIA gibt und die sich die Softwaregeschichte teilen. Dabei ist eine gute Software das billigste, was ein KFZ-Hersteller für die Kundenzufriedenheit machen kann.

Gruß und sorry, wenn ich hier eher negativ auffalle. :flöt:

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen