Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Sonstiges Fehler / Mängel

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nevs

Fahrlehrer

Beiträge: 99

Wohnort: P-West

Beruf: Tiefladerfahrer

Auto: Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI, DCT, 141PS, Style in White Sand und i10(IA)

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

541

Donnerstag, 6. April 2017, 05:33

@Michael
Danke & Dito


DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

542

Donnerstag, 6. April 2017, 12:57

Mein Schiebedach knackt schon wieder, wenn die Karosserie sich auf unebener Straße verwindet :cursing: Das neeervt!

Außerdem stinkt die Klimaanlage schon nach einem WINTER! Da musste sie ja eigentlich nie kühlen, sodass sich eigentlich kein Kondenswasser gebildet haben kann, in dem sich Bakterien sammeln. :thumbdown:

Beim 2,5 Jahre alten i30 ist immernoch keine Geruchsbildung feststellbar

543

Donnerstag, 6. April 2017, 14:21

Das ist das Problem, Klimaautomatik sollte man nie ausschalten, dann gibt's auch keine Probleme.

s.Daniel

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Halle an der Saale

Beruf: Hüter des Gesetzes

Auto: Hyundai Tucson 1,6 GDI Trend

Vorname: Daniel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

544

Freitag, 7. April 2017, 07:08

Das mit dem Gestank der Klima kann ich auch bestätigen. Die stinkt obwohl ich die regelmäßig einschalte. Man sagt, mind. 1 x im Monat für ca. 10 min laufen lassen reicht völlig. Das hab ich getan und trotzdem stinkt sie. Unser i30 stinkt überhaupt nicht, und das obwohl meine Frau den Winter über nie die Klima an hat.

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 208

Wohnort: Stuttgart - Stammheim

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock BJ2016 / Smart forTwo Prime , DSG , 90 PS , BJ2017

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

545

Freitag, 7. April 2017, 07:15

Beim Tucson habe ich keine Probleme mit dem Geruch der Klima. Schalte die Klima aber auch immer 5 min. vor Fahrtende aus.
Habe mal gehört, das die dann trocknen kann & somit nicht stinkt.
Beim Toyota Auris hatte ich auch das Problem mit dem Gestank.

Beiträge: 990

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

546

Freitag, 7. April 2017, 07:17

Also nur um hier mal noch eine Sichtweise anzubringen.
Mein i30 stinkt manchmal auch und zwar immer dann wenn ich die Klima an habe, das Auto abstelle und nach dem erneuten Starten die Klima sofort ausschalte.
Mache ich die Klima ein paar Minuten vor Fahrtende aus, dann stinkts auch nicht. :D

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

547

Freitag, 7. April 2017, 08:10

Ganz richtig - die Klima immer kurz vor dem voraussehbaren Fahrtende abschalten, dann kann der Kondensator trocknen und bildet ohne Feuchtigkeit auch keinen Nährboden für Pilze und Bakterien.

548

Freitag, 7. April 2017, 15:07

Komisch, dass meistens die Geruchsprobleme haben, die die Klimaautomatik nicht dauerhaft nutzen. Ich stell die bei Auslieferung auf 21 Grad und Auto und gut ist. Da wird nix ein oder aus gemacht oder sonst was verstellt, dafür hab ich ne Automatk. Ich hatte in noch keinem Fahrzeug Probleme wegen irgendwelchen Gerüchen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

549

Freitag, 7. April 2017, 15:13

Ich hatte auch noch keine Klimaprobleme, und das obwohl ich die Klima nur sehr selten benutze.....es gibt eben mehr als eine Möglichkeit eine Klimaanlage "richtig" zu benutzen.

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

550

Mittwoch, 12. April 2017, 07:52

Komisch, dass meistens die Geruchsprobleme haben, die die Klimaautomatik nicht dauerhaft nutzen.
Komisch, dass ich die Klimaautomatik den ganzen Winter über an hatte...19 Grad und die Finger von gelassen.

Also ist deine Theorie leider nicht ganz treffend bzw. allgemeingültig.

Im Sommer habe ich die Klima fast nie benutzt. Meist nur Schiebedach auf und gut ist.

Glaube eher, dass es am Standort des Tucson liegt. Es wird im Haus geparkt. Warm und isoliert. Aber vielleicht ist das auch genau das Problem. Es dauert länger bis die Feuchtigkeit am Kondensator abtrocknen kann, als wenn ich jetzt draußen parken würde. Automatik hin oder her.

Allerdings steht der i30 direkt neben dem Tucson und da ist nichts. Und meine Frau achtet mal absolut 0 auf die "richtige" Bedienung der Klimaautomatik.

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi 2WD Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

551

Mittwoch, 12. April 2017, 09:22

Wobei es zwei Dinge beim Wort "Klimaautomatik" zu trennen gilt: die Einstellung "Auto" reguliert den Luftstrom und die Lufterwärmung, während die Einstellung "A/C" abkühlt.

Im Winter dürfte in den seltensten Fällen eine Kühlung notwendig sein. Diese wiederum ist aber meist der Auslöser für Kondenswasser: wenn warme feuchte Luft abgekühlt wird, dann setzt sich die überschüssige Feuchtigkeit nun mal an den Rohrwänden ab.

Es passiert auch nicht gerade selten, dass Gerüche von tierischem Besuch im Motorraum herrühren.

PS: mitunter rosten Autos in Garagen tatsächlich schneller, weil im Winter der Matsch ewig nicht trocknet. Stell doch mal ein Hygrometer in die Garage (gibts in jedem Baumarkt für wenig Geld).

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

552

Mittwoch, 12. April 2017, 09:28

Unter +5°Grad Celsius schaltet sich dann der Klimakompressor nicht mehr zu, um eine Systemvereisung zu verhindern.....

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

553

Mittwoch, 12. April 2017, 11:05

Stell doch mal ein Hygrometer in die Garage (gibts in jedem Baumarkt für wenig Geld).
Hab ich schon lange drin. Im Winter habe ich etwa 20 - 40 % Luftfeuchte, im Sommer 40 - 60 %.
60% aber auch nur wenn es draußen schwülwarm ist und die Auto durch Regen feucht sind.

Habe auch keine Probleme mit Schimmel oder so in der Garage. Fenster sind über Nacht im Sommer immer auf.
Das reduziert die Luftfeuchte erheblich.

Beim Mercedes hatte ich diese Problematik auch nie. Irgendwie hängt es also doch vom Fahrzeug ab, ob es dafür anfälliger ist, oder nicht.

554

Mittwoch, 12. April 2017, 11:07

@DonPromillo
Und im Sommer war sie aus, wie du selbst sagst.

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

555

Mittwoch, 12. April 2017, 11:08

Jo, das stimmt.

Aber was soll bei ausgeschalteter A/C denn passieren? Wo soll sich dann Feuchtigkeit sammeln???

Ubs

Fortgeschrittener

Beiträge: 271

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach, Model für deutschen Markt

  • Nachricht senden

556

Mittwoch, 12. April 2017, 13:15

Bei ausgeschaltetem A/C war früher der Klimakompressor komplett ausgeschalten. Schaltete man ihn ein, gab es ein Klack und auch die Drehzahl des Motors sank in diesem Moment geringfügig. Heute laufen die Kompressoren immer geringfügig mit. So will man ihn in Funktion halten (Schmierung etc.). Auch passen die modernen Kompressoren ihre Leistung dem jeweiligen Bedarf an. Früher gab es nur ein oder aus. Auch wird beim Tucson der Kompressor durch die automatische Beschlagfreihaltung der Windschutzscheibe von Zeit zu Zeit zugeschalten.

Ich habe schon Geruch sowohl in Autos - besonders im Frühjahr - gehabt, deren Klimaautomatik ständig ein war, als auch im Winter generell aus. Auch hat das Abschalten vor Fahrtende bei mir nichts gebracht. Meiner steht in einer ungeheizten Garage, wird aber jeden Tag bewegt. Der Tucson hat bisher noch nicht gestunken. Da gibt es ja auch den Ionisierer zur Luftreinhaltung. Na, mal sehen.

557

Mittwoch, 12. April 2017, 13:45

Deshalb, Wunschtemperatur einstellen, auf Auto und gut ist. Lediglich im Winter wird die Defrosterfunktion bei Bedarf zugeschaltet, sonst wird da nie was verstellt, warum auch. Hatte noch nie irgendwelche Gerüche.

dummytest

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Auto: Tucson 1,6T-GDI DCT Moonrock Premium

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

558

Mittwoch, 12. April 2017, 15:27

so eine stinkende Klimaanlage kann aber wirklich nervig werden.
Ein Vorfahrzeug hat mal nach gerade 2 Jahren Lebenszeit derart gestunken, dass selbst mehrfache Reinigungsversuche nichts mehr gebracht haben auf Dauer und der Verdampfer getauscht wurde. Ich habe mal daran gerochen nach dem Ausbau, der war garantiert die Ursache.
Alle Vorschläge (im Winter nicht benutzen, im Winter gerade benutzen, 5 oder 10 Minuten vor Fahrtende abstellen, ....) haben nichts genutzt. Und alle Reinigungsversuche (auch professionelle...) waren ebenso erfolglos für mehr als 3 Wochen.
Ich frage mich sowieso warum ich eine Klimaanlage im Kurzstreckenverkehr nicht benutzen darf, wenn ich nur 8 Minuten unterwegs bin ....

Ich habe den EIndruck, manche Autos stinken schnell und manche auch nach 15 Jahren nicht.

Da ich jetzt ein etwas angebranntes Kind bin werden bei allen Wagen vorsichtshalber spätestens nach 2 Jahren die Verdampfer gereinigt (und das nicht mit Aerosol sondern mit der Spritze....) und desinfiziert. Hoffentlich klappt das auch weiterhin.

DonPromillo

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

559

Donnerstag, 13. April 2017, 10:44

Ich habe den EIndruck, manche Autos stinken schnell und manche auch nach 15 Jahren nicht.
Jepp, das ist auch mein Eindruck.

Mein ehemaliger 3er Touring und der ehemalige X1 meines Vaters haben eigentlich permanent gestunken, sobald die Klima ausgeschaltet wurde. Da kam ein richtiger Fischgeruch aus der Lüftung. Richtig zum würgen. Sämtlich Reinigungsversuche haben nichts geholfen.

Alle Mercedes, die wir vorher hatten, haben nie gestunken.
Also ist das ganze doch irgendwie Fahrzeugabhängig und nicht unbedingt vom Verhalten des Bedieners.

Tucson stinkt, i30 nicht.
Ach es ist zum ko*** mit dieser Technik ;(

Nächste Woche gehts in die Werkstatt wegen dem Schiebedach und der Klima.
Da werde ich erstmal nachfragen, ob das schon öfter vorkam mit der Geruchsbildung.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

560

Donnerstag, 13. April 2017, 10:53

Kleiner Tipp: Falls alle Autos mit denen man fährt den gleichen Innenraumgestank entwickeln - einfach mal eine frische Unterhose anziehen! =)

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen