Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Feutom

Anfänger

  • »Feutom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Auto: Trajet 2.0 CRDI

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Juli 2010, 23:58

Ölfiltereinsatz ohne Sauerei wechseln?

Hallo,

wie verhindert man bei einem Trajet 2.0 CRDI, dass beim Abschrauben des Ölfilterdeckels das ganze Restöl herausläuft?
Mir ist das beim letzten Ölwechsel passiert (Ich hatte bisher immer Fahrzeuge mit Einwegpatronen), da lief, obwohl ich den Motor 1 Stunde stehen ließ, eine riesen Menge Restöl heraus.
Ich habe am Ölfiltergehäuse keine Ablaßöffnung für das Restöl gefunden - gibt es da einen Trick?

Vielen Dank für die Hilfe!

Feutom


Feutom

Anfänger

  • »Feutom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Auto: Trajet 2.0 CRDI

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Juli 2010, 11:57

RE: Ölfiltereinsatz ohne Sauerei wechseln?

Hallo,

Problem gelöst, habe im Inet nach langer Suche folgenden Hinweis (bei einem anderen KFZ) gefunden:
Ölfilterdeckel lockern, dann wird das Ablaßventil innen freigegeben.
Hab ich gemacht, ca. 3-4 mm aufgeschraubt, sodaß der O-Ring noch im Unterteil abgedichtet hat.
Dann wurde ich bei meiner Arbeit unterbrochen und nach 4 Stunden, als ich weitergemacht habe, war das Ölfiltergehäuse komplett leer.
Wie lange man mindestens warten muß, bis das Ölfiltergehäuse leer ist kann ich aber leider nicht sagen, aber vielleicht weiß es ja jemand.

Beste Grüße

Thomas

3

Sonntag, 11. Juli 2010, 13:27

RE: Ölfiltereinsatz ohne Sauerei wechseln?

Hallo Feutom,
seitlich am Ölfiltergehäuse ist eine kleine Schraube mit der mann das restliche Öl ablassen kann, dafür ist auch der kleine Kupferring gedacht der beim Ölfiltersatz dabei ist.
Für mich war das zu viel Schweinere und ich habe mir damals eine Ölwechselpumpe gekauft mit der ich dann immer das Öl aus dem Fitergehäuse herausgesaugt habe.
Gruß vom Tankerfahrer

Feutom

Anfänger

  • »Feutom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Auto: Trajet 2.0 CRDI

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Juli 2010, 16:25

RE: Ölfiltereinsatz ohne Sauerei wechseln?

Hallo Tankerfahrer,

danke für die Rückmeldung.
Am Filtergehäuse ist eine kleine Schraube, aber mit der gibt es genauso eine Sauerei, weil man da gar nicht gut hinkommt. Zum Absaugen mit Deiner Pumpe mußt du doch auch zuerst das Filtergehäuse öffnen, und da ist mir letztes Jahr die große Sauerei passiert, weil beim Öffnen des Deckels schon das Öl ausgelaufen ist.
Wie gehst Du beim Öffnen des Deckels vor?

Weißt Du wo der zweite kleine O-Ring, der dem neuen Filter beiliegt, hingehört?

Gruß

Thomas

5

Sonntag, 11. Juli 2010, 20:06

RE: Ölfiltereinsatz ohne Sauerei wechseln?

Hallo Feutom,
der O-Ring gehört zu der Imbusschraube oben auf dem Öldeckel die ich aber nicht lösen konnte, den Filter habe ich mit dem Deckel vorsichtig nach oben gehoben so kommt sehr wenig Öl daneben.
Ich habe damals bei der ersten und zweiten Inspektion zugesehen wie der Ölwechsel von einer Fachwerkstatt gemacht wird: Alten Filter raus neuen Filter rein und die Sauererei wird mit einer Dose Bremsenreiniger beseitigt. Tastsache.
Gruß vom Tankerfahrer

Feutom

Anfänger

  • »Feutom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Auto: Trajet 2.0 CRDI

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Juli 2010, 21:15

RE: Ölfiltereinsatz ohne Sauerei wechseln?

Hallo Tankerfahrer,

ich dachte schon, ich bin zu doof um einen Ölwechsel zu machen, aber wenn es anderen genauso ergeht, bin ich wieder beruhigt.
Auch ich konnte die Schraube nicht vom Deckel entfernen und alles ist wieder dicht, auch ohne neuen kleinen O-Ring.

Danke

Thomas :winke: