Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. Mai 2017, 22:26

Kühlerschlauch oben

Hallo liebe Trajetgemeinde!

Leider gehen die Probleme einstweilen weiter. Jetzt gibt mein oberer Kühlerschlauch den Geist auf. Im Zubehör oder auf der Bucht gibt es das Ding offensichtlich nicht oder nicht mehr. Also denke ich darüber nach so einen Flexschlauch einzubauen: Link. Problem sind natürlich die Maße.

Hat da vielleicht jemand Informationen Informationen für mich (Innendurchmesser, Aussendurchmesser, Länge)?


2

Freitag, 12. Mai 2017, 08:07

Ich würde tatsächlich zunächst mal beim freundlichen Hyundai-Händler nachfragen. Vielleicht kostet der Schlauch ausnahmsweise mal kein Vermögen. Zudem dann mal da die genaue Teilenummer notieren und damit ggf. nochmal im web suchen.

3

Freitag, 12. Mai 2017, 14:32

Der (mehr oder weniger) Freundliche sagt ca. 36,- + Angieverschenksteuer. Problem halt - Lieferzeit

Sowas wie in dem Link gibts hier im Nahbereich. Hab zwar den porösen Schlauch mit Panzertape provisorisch zusammengeheftet, aber dicht ist anders. Da drunter Leitungen und Stecker von irgendwelchen Sensoren laufen, die was abkriegen, ist die Folge "Fehlzündungen Zyl. 1-4" sagt OBD. Kann mich zwar vorsichtig auf Kurzstrecken bewegen, aber mehr auch nicht.

Für die LPG-Fans - auf Benzin läuft er eigentlich rund, auf LPG wie ein Sack Muscheln. Nach dem Panzertape und ein wenig Fahrtwind erst mal auch auf LPG wieder einwandfrei.

Verstehen muss ich es zwar nicht, hätte normal auf Filter oder sonst was von der Gasanlage getippt.

4

Freitag, 12. Mai 2017, 17:24

Ob das wirklich der Kühlerschlauch ist mit den Fehlzündungen? Wie alt sind die Kerzen? Hatte neulich auch einen Dreizylinder auf Gas. Auf Benzin ging es noch leidlich. Eine Kerze war nach 30000 KM hinüber. Auf Gas fällt das halt zuerst auf.

Den Schlauch musst Du natürlich sowieso tauschen. Beim Anbieter fourgreen kostet sowas um 13 Dollar plus Porto aus Korea plus Einfuhrumsatzsteuer. Da kannst Du auch bei Hyundai hier kaufen. Lieferung dauert halt etwas.
Oder nach Gebrauchtteilen beim Verwerter fahnden. Aber wo steht schon ein Trajet im Schrott?

5

Montag, 15. Mai 2017, 14:35

Den Kühlerschlauch habe ich Freitag dann bei Hyundai bestellt ... ist auch morgen oder übermorgen "schon" da.

Den alten Schlauch habe ich inzwischen mit gefühlten 50m Panzertape umwickelt, so dass wenigstens bis das Ding da ist Ruhe herrscht.

Bleibt leider oder Gott sei Dank Fakt ... bin nochmal bis zum triefen des Schlauchs damit gefahren ... bis halt der Kabelsalat drunter wieder was abgekriegt hat ... OBD-Fehler 300, 301, 302, 303, 304, also Fehlzündungen auf allen Pötten.

Schlauch dicht, naja einstweilen dicht, Problem behoben, und Fahrzeug läuft auch wieder einwandfrei, sowohl auf Benzin, wie auf LPG ... neue Fehlermeldungen - keine.

Ich habe bloß keinen Überblick, was da unten entlang geht, ob irgendwelche normalen Sensoren, oder irgend etwas von der LPG-Anlage dranhängt.

Leider vermag ich auch nicht zu sagen, ob die Kabel da in Serie so intelligent verlegt sind, oder ob da eben bei mir von irgendwem etwas zurecht gefuscht ist.

Falls mal einer ein PIC von seinem Motorraum, also spezifisch unter dem oberen Kühlerschlauch hat, könnte ich mir da vielleicht ein Bild machen.

6

Dienstag, 16. Mai 2017, 07:30

Mit der Motorabdeckung drauf sieht man da ja nicht viel: Link

beagleralf

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Saerbeck

Auto: Trajet 2,0

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:53

Motorbild

Hi i-devil,


erstmal hallo, ich bin noch recht neu hier, hatte schon einen netten Austausch mit JKausDU und hab nun auch einen Trajet 2.0 von 2005, Zulassung 1.2006 mit 140 PS.

Leider sind nach dem Kauf von so einem "Händler" in Essen doch einige Dinge, die wir uns anders gedacht haben aufgetaucht, also längst fälliger Zahnriementausch, Kühlwasserverlust, nicht gemachte Inspektion, also auch kein Ölwechsel etc. was so alles vorher mündl. versprochen wurde..... Wir sind mal wieder zu vertrauensselig gewesen beim Kauf. Da sind wir unverbesserlich im guten Glauben an die Menschheit. Na ja, unser Fehler....

Durch den Kühlwasserverlust habe ich mir den Motorraum dann näher angesehen und der obere Kühlerschlauch ist auch bei uns undicht. (Da wohl Mäuse im Motorraum waren, ich fand nach Demontage der Abdeckung dann Nussschalen um die Zündkabel und neben den Zündkerzenabdeckungen....., haben die das ein oder andere angeknabbert, was mir beim Kauf leider nicht aufgefallen war.)

Nun, ich habe für mich zur Suche nach einem neuen Kühlerschlauch ein Foto gemacht, man sieht etwas von den Dingen um den Schlauch herum, aber ich konnte nur einen Stecker entdecken bei mir. Das Kühlwasser spritzte auch unten irgendwo raus, lief dann schräg am Getriebe herunter, aber andere Ausfälle hatte ich dadurch zumindest nicht. Riecht nur nach verbranntem Kühlwasser im Motorraum, aber auch leider im Innenraum, so dass ich noch an weitere Schäden an anderen Schläuchen denke, die zur Heizung innen führen. Hoffentlich ist der Wärmetauscher nicht der Übeltäter, dann dreh ich ab..... :mauer: .


Weil vom Händler erwarte ich nichts, denn gekauft wie gesehen.....leider auch viel zu teuer, denn nach dem Kauf habe ich dann weitere viel interessantere Angebote entdeckt, nur eben nach dem Kauf, ist ja klar....

Nun hab ich dummerweise einfach einen anderen Kühlerschlauch für oben für Hyundai gekauft, der scheint aber doch leider etwas zu kurz zu sein...., habe gehofft, er könnte bei mehreren Modellen von Hyundai vielleicht doch passen, da die Form genau richtig gewesen wäre. Schade. Dann muss ich wohl doch einen Hyundai-Händler aufsuchen.

So, ich hoffe, man findet hier im Forum doch noch ein paar Gleichgesinnte, denn ein Erfahrungsaustausch ist für Laien, die einiges selber machen wollen ja unerlässlich.

Schöne Grüße aus Saerbeck, zwischen MS und OS.
Ralf
»beagleralf« hat folgende Bilder angehängt:
  • Motor Trajet, Kühlerschlauch oben.jpg
  • Kühlerschlauch oben.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »beagleralf« (16. Mai 2017, 21:04)


8

Mittwoch, 17. Mai 2017, 07:07

Hallo Ralf,

schade, dass Du so einen unangenehmen Start mit Deinem Trajet hast. Sollten sich an den Kühlerschläcuen keine offensichtlichen Undichtigkeiten mehr finden, würde ich es tatsächlich mal mit einem Dichtmittel wie "Kühlerdichter" von Liqui Moly versuchen. Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Einfach Schlauch oben am Kühler abziehen, es läuft etwas Kühlflüssigkeit aus, dann das Mittel in den etwas nach oben gebogenen Schlauch kippen und wieder möglichst ohne Verlust des Mittels wieder den Schlauch aufstecken. Dann ggf. Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter korrigieren. Heizung an und erst mal einige KM fahren. Die Chance, dass kleinere unauffindbare Undichtigkeiten verschwinden ist nach meiner Erfahrung recht gross. Und es kostet kaum was...

beagleralf

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Saerbeck

Auto: Trajet 2,0

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Mai 2017, 09:25

Kühlerschläuche etc.

Hi!


Ja danke für den Rat, ich hatte mit den Mitteln auch bei unseren alten Ford Galaxys mehr oder weniger Erfolg, hier war auch der Wärmetauscher immer der Übeltäter und die Scheiben waren immer total nass, aber es war noch nicht so schlimm und wir hatten noch kein Wasser im Fußraum....

Aber ich hatte nun bei fast allen Gebrauchten immer Undichtigkeiten im Kühlsystem, echt nervig. Bei einem Mitsubishi Galant hatte ich dann im Carport den Kühler getaucht, ging da noch relativ einfach. Aber warum es keine bessere Austauschlösung für Wärmetauscher gibt, ist mir ein Rätsel. Meiner Meinung nach wäre es so schön einfach hier eine Zugangsmöglichkeit vom Fußraum zu schaffen, anstelle eine Demontage des gesamten Armaturenträgers nötig zu machen. Na ja, nichts soll ja ewig halten in der heutigen Zeit... da werden ältere Autos dann wegen solchen defekten Teile entsorgt, da wirtschaftlicher Totalschaden. Da sollte Umweltschutz ja mal ansetzen. Bewiesen ist ja, ältere Autos fit zu halten ist viel ökologischer, als neu zu produzieren, auch bei höherem Schadstoffausstoss beim alten Auto selbst. Verrückte Welt.

So, ich schweife ab :D .

Momentan ist mein Kühlerschlauch auch mit Panzerband abgedichtet, hält sicher nicht so lang bei ständiger Ausdehnung und Hitze. Mal sehen.

Sorgen mache ich mir eher bei der Zahnriemensache, KM-Stand ist ca. 160.000 und gewechselt wurde wohl bei 90.000 km, seit dem sind aber glaub ich mehr als 8 Jahre rum. Nach 6 Jahren, oder eben alle 90.000 km soll das ja gemacht werden. Es sind bei dem Motor 2 Riemen hatte ich gelesen, die Frage ist eben auch, ob damals beide überhaupt getauscht wurden, oder ob auch die Spannrolle und Wasserpumpe neu gemacht wurde. Der Spass ist sicher auch nicht so billig... bei Hyundai für mich sicher eher unbezahlbar, aber freien Werkstätten kann man da sicher leider auch nicht immer so vertrauen, dass sie wirklich den Sachverstand bei solchen eher exotischen Wagen haben.

Also, danke noch mal für den schnellen Rat und herzlichen Gruß,
Ralf

10

Mittwoch, 17. Mai 2017, 09:57

Dein 2006er hat keine zwei Zahnriemen. Das war der Vorgängermotor bis 2004. Der hatte den Steuerzahnriemen und einen weiteren kleinen Zahnriemen, der eine Ausgleichswelle antreibt.

Der Wechsel bei Deinem Motortyp ist kein Drama und muss auch nicht zwingend mit Wasserpumpe erfolgen, da diese bei dem Motor gar nicht vom Steuerzahnriemen angetrieben wird. Mein Trajet ist nach 225000 KM noch mit erster Wasserpumpe unterwegs....

Zahnriemen samt Spannrolle gibt es als Satz im freien Handel für 50.- €

Dieser Motor ist übrigens in div. Kia und Hyundai verbaut. Also gar nicht so exotisch.

beagleralf

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Saerbeck

Auto: Trajet 2,0

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Mai 2017, 18:03

Das ist ja super, da habe ich mir dann wohl zu viel Sorgen gemacht. Bei den vielen Riemen und Rollen vor dem Kasten mit dem Zahnriemen habe ich noch nicht so genau hingesehen.

Vieles habe ich bisher in Eigenarbeit gemacht, nachdem ich mich an die diversen Themen so rangetastet habe, auch Bremsenreparaturen, oder Tausch einer Antriebswelle beim Galaxy im Dunkeln auf der Auffahrt, aber ein Zahnriementausch ist mir bisher noch nicht untergekommen, da alle meine Wagen bisher Steuerkette hatten.

Hab mir einige Videos eines Tausches angesehen, wo ich mir vorstellen kann, es auch hinzubekommen. Da aber bei einem Fehler der Motor gefährdet ist, ist dann die Frage, wieviel eine Werkstatt (frei) dann dafür nehmen würde. Auskünfte von Werkstätten und dann die reelle Rechnung stimmen ja leider oft gar nicht überein.... :evil:

Damit das Thema Kühlung hier ja eigentlich hingehört, weiss ich nicht, ob dieser Exkurs noch ok ist, hier zu besprechen? Allerdings hätte ich noch eine Frage zum Thema Kühlung, bei mir ist ein Kühlmittel mit unbestimmter Farbe drin, so grün-gelblich tippe ich. Was sollte denn für ein Mittel an sich rein? Wenn ich den Kühlerschlauch oben ja machen muss und die Undichtigkeit noch testen muss, könnte ich ja besser eh das bestimmt uralte Mittel entsorgen und neues Mittel reinfüllen. Wenn ich wechseln muss, kann ich ja vorher spülen.

Weisst Du, welches Kühlmittel am besten verwendet werden sollte?

Danke schon mal für die ganze Mühe bisher, die Infos haben mir schon sehr geholfen und meine Angst eines Zahnriemendramas etwas gelindert 8) .

Gruss,
Ralf

12

Mittwoch, 17. Mai 2017, 18:56

Ich habe das genommen: Glysantin® G30®

Das ist rötlich. Keine Ahnung, was Hyundai da verkauft.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 091

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Mai 2017, 19:19

G30 ist OK - wer mischen will, aber nicht weiß was drinn ist nimmt PRESTONE, das ist schon Gebrauchsfertig mit Wasser gemischt, und mit ALLEN anderen Frostschutzmitteln kompatibel.

beagleralf

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Saerbeck

Auto: Trajet 2,0

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. Mai 2017, 23:27

Herzlichen Dank auch für diese Infos. Dann werde ich mal überlegen, ob ich besser eh komplett tausche, das alte Kühlwasser sieht echt verbraucht aus und würde dann G30 nehmen. Aber super Tipp mit Prestone, danke.
Gruss :winke:

15

Montag, 26. Juni 2017, 15:55

Hier nochmal zum Abschluss, der originale Kühlerschlauch hat ca. 36 EU gekostet und war dann zu lang (mußte ihn kürzen)

Seitdem ist alles dicht und nach rund 2.000km keinerlei Probleme mehr mit Fehlermeldungen, also Zündaussetzern.