Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 4. September 2016, 19:55

Gestank nach Autobahnfahrt, Kupplung?

Hallo allerseits,

nachdem ich gestern nach gar nicht langer Autobahnfahrt mit etwa 130 km/h die Autobahn wieder verlies, roch es plötzlich stark nach verbrannten Reibbelägen. Erst dachte ich an einen klemmenden Bremssattel, aber da war alles freigängig, der Wagen rollte leicht.

Kann das die Kupplung sein? Allerdings war nix Ungewöhnliches zu bemerken. Greift sauber beim Anfahren und rutscht nicht beim Beschleunigen. Eigenartig. Jemand schonmal sowas erlebt? Laufleistung ist 210.000 KM, erste Kupplung noch drin.

Grüße
Jörg


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 094

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. September 2016, 21:49

Da könnte wirklich ein Belag der Kupplung verbacken sein. Funzt die Kupplung noch einwandfrei oder zumindest so wie zuvor? Ist in Krümmernähe alles fit? Das tropft auch gerne mal was auf den Auspuff, und das stinkt nach allem möglichen....

3

Montag, 5. September 2016, 07:28

Kupplung arbeitet unauffällig. Den Bereich Krümmer werde ich mal anschauen. Allerdings riecht verbranntes Öl schon anders als ein verbrannter Reibbelag.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 094

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. September 2016, 07:50

Wie unterschiedlich soetwas riecht, weiß man nach 40 Jahren "Nase-unter-die-Motorhaube.halten" natürlich genau. Es kann auch ein Kunststoffteil verschmoren, oder Kühlflüssigkeit raustropfen......einfach mal "gucken und wackeln" :)

5

Dienstag, 6. September 2016, 11:23

Tja, ein wenig Ölverlust hat er. Aber nix Dramatisches. Werde das mal weiter beobachten. Ob man auch mal die hydraulische Kupplungsbetätigung checken sollte?

Ähnliche Themen