Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. März 2016, 20:11

Ansauglufttemperatur-Sensor

Hallo zusammmen,

ich fahre einen Trajet 2l 100KW und habe das Problem, das die Ansauglufttemperatur (per OBD kontrolliert) grundsätzlich 10° von der tatsächlichen abweicht und dann immer wieder springt. Heisst Temperatur steigt und steht dann etwa bei +20° plötzlich steht sie dann bei -30°.
Das Spiel geht immer wieder hin und her. Nun sagt der Freundliche der Temperatursensor würde mit im LMM sitzen, aber wo soll der bitte sein?

Zwischen Luftfilter und Drossklappe sehe ich leider nichts. Schaue ich mir im Web die Teile aus dem Zubehör an, dann kann der eigentlich nicht zu übersehen sein. Kann mir jemand weiterhelfen?

Gruß Micha


Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. März 2016, 20:54

Hallo Micha

Der Ansauglufttemperaturfühler ist im sogenannten MAP (Ansaug absolut Druck) Sensor integriert.
Der ist mittig, vorne oder versteckt auf der hinteren Seite,am Ansaugsammlrohr angeschraubt.
http://hyundai.epcdata.ru/trajet/19477/e…vozduha-39300A/
MAP-Sensor,O.E.Nr. 3930038110 oder 3930022600,neu für ca. 4o,- € im Teilehandel zu haben.
Dieses Teil war in vielen Hyundais,von Atos bis Sonata,verbaut.
http://www.teilehaber.de/sensor-saugrohr…id67820310.html

Gruß Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neko« (13. März 2016, 21:02)


3

Samstag, 19. März 2016, 13:21

Hallo Bernd,

vielen Dank für den Hinweis. Die Teilenr 3930038110 war die für meinen.
Anderen Sensor geordert, auf der Rückseite des Rohrs "erfühlt" und gewechselt.
Der neue ist nur noch mit einer Schraube befestigt, wird aber der ganze Sache keinen Abbruch tun.

Und wie ich vermutet hatte, damit haben die Temperatursprünge ein Ende.

Gruß Micha

4

Dienstag, 3. Mai 2016, 09:27

Hallo,

Hätte auch eine Frage bezüglich des Lufmassenmessers, habe auch einen Trajet mit der 2.0l maschiene Bj 2000, und habe das problem: im leerlauf rennt er ganz normal und wenn man gas gibt stirbt er fast ab, das man anfährt is so gut wie unmöglich.

Hab jez von einem Kollegen den Tipp bekommen mal den Luftmassenmesser zu tauschen. Wo befindet sich der genau? Ich hab zwischen Luftfilterkasten und Drosselklappe gesucht, konnte ihn aber nicht finden.

Lg Wolfi

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 080

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Mai 2016, 10:06

Der sitzt ganz am Ende des Luftschlauches an der Ansaugbrücke - ist so ein kleiner Streichholzschachtelgroßer "Stecker".....

6

Dienstag, 3. Mai 2016, 10:26

Danke für die schnelle Antwort, werde am Nachmittag nochmal danach suchen

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 080

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Mai 2016, 10:32

Meine Angaben beziehen sich auf den Beta-Motor, könnte sein daß du schon den Beta2 hast (Motorcode G4GC) evtl ist da eine kleine Änderung, habs leider nicht im Kopf :unsicher:...schau mal nach, und gib mir ein Feedback!

8

Dienstag, 3. Mai 2016, 13:30

Den G4GC gab es erst ab Modelljahr 2005. Also nicht bei dem hier genannten 2000er Trajet.

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Mai 2016, 13:33

Hallo zusammen

Trajet Bj.2000,das wird noch ein Sirius Motor mit 100 kw sein.
Da trifft das oben geschriebene, mit dem MAP Sensor, zu.
Aber so ohne gespeicherte Fehlercodes kann so ein Verhalten eigentlich nicht durchgehen,keine Fehlermeldungen?

Gruß Bernd

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 080

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Mai 2016, 13:36

@JKausDU
Nein, den Beta II gab es ab 2001 - was du meinst ist der Beta II CVVT. Allerdings handelt es sich hier beim Trajet-Motor in diesem Fall um den G4GF aus den 90ern......

11

Dienstag, 3. Mai 2016, 13:46

Also ich war gerade bei hyundai, weil ich das teil bestellen wollte, der hat gesagt die motoren haben erst ab baujahr 2004 lmm verbaut, also meiner hat noch gar keinen drinnen, aja mein motorcode ist G4JP

Der mann gab mir auch mal den tipp den leerlaufregler zu kontrolieren, das werde ich als nächstes probieren

12

Dienstag, 3. Mai 2016, 15:02

Könnte nicht auch der Sensor für die Drosselklappenstellung für diese Störung verantwortlich sein? Fehlerspeicher auslesen wäre sicher angebracht.

13

Dienstag, 3. Mai 2016, 15:29

Danke auch für deine antwort, fehlerspeicher wollte ich auslesen lassen, doch weder der arbö noch das auslesegerät von einem Freund konnte es auslesen.

Ja das klügste ist es wahrscheinlich ihn mal zum hyundai schleppen und dort auslesen zu lassen

Die motorkontrollleichte leuchtet auch auf

14

Dienstag, 10. Mai 2016, 13:01

So war jetzt beim hyundai, deren diagnose ist: durch ein defektes zündkabel hat er immer soviel benzin durchlassen das beide katalysatoren und beide lambdasonden defekt sind

Weiß zufällig wer wo man in wien günstig an gebrauchte hyundai teile rankommt, denn die reperatur dort ist mir etwas zu teuer

Lg wolfi

15

Dienstag, 10. Mai 2016, 13:14

Ich denke, man kann das sicher online zu erträglichen Preisen kaufen, jedenfalls die Lambdasonden.

16

Dienstag, 10. Mai 2016, 14:40

Ich habe jetzt im Internet nach Ersatzteilen gesucht und fand unter anderem einen Katalysator (darf man hier eigentlich Links von Ersatztteilseiten posten? Wenn ja füge ich Sie dann noch ein), ich verglich die Teile Nummer vom Ersatzteil mit der Nummer auf meiner Rechnung und Sie würde Passen. Die Teilenummer lautet: 286103A551. Das Teil im Internet würde 200€ Kosten und bei Hyundai würde es 1500€ Kosten. Kann man so einem Angebot vertrauen?

Dann steht auf der Rechnung noch etwas von einem Kat Gehäuse mit der Teile Nummer: 2853038500 um knappe 900€. Weiß zufällig jemand was das für ein Teil ist? Finde im Internet leider keine Bilder dazu.

Und dann hätte ich noch eine Frage, ich würde jetzt mal die Zündkabeln Tauschen, wenn ich dann nur zum Testen die beiden Lambdasonden Abstecke, müsste er dann nicht wieder halbwegs normal laufen, weil er bekommt ja dann keine Werte mehr. Oder währe das eine schlechte Idee?

Lg Wolfi

17

Dienstag, 10. Mai 2016, 14:50

Keine Werte oder defekte Lambdasonde dürfte keinen Unterschied machen. Laufen wird er sicherlich, aber es würden wieder OBD-Fehler gesetzt im Speicher.

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 10. Mai 2016, 16:21

Servus Wolfi

Keine Hektik beim Teiletausch.
Die Sonden und Kats können bei unverbranntem Sprit Schaden nehmen,müssen es aber nicht.
28530-38500 ist Kat, oben,direkt nach dem Krümmer.Vor und nach diesem Kat sitzen die Lambdasonden und messen die Abgase.
Hier fällt auf wenn der Kat nicht mehr funktioniert.
Ob der zweite Kat,28610-3A551,noch arbeitet,können die Lambdasonden nicht erkennen und würde den erstmal nicht ersetzen.

Ich würde erstmal die Zündanlage in Ordnung bringen,Fehlermeldungen löschen lassen und mit angeschlossenen Sonden fahren.
Wenn es immer noch Probleme oder Fehlermeldungen, die die Lambdasonden betreffen,gibt,kann man je nach Code der Fehlermeldung,
immer noch die Sonden und/oder den oberen Kat (28530-38500) wechseln.
Kat (28530-38500 ist nicht unter 1200,- € in EU oder 600,- € ohne Trallala aus US,zu bekommen.Also Gebraucht suchen.

Gruß Bernd

19

Freitag, 13. Mai 2016, 16:02

Danke bernd für deine antwort, mal ein kurzes Status Update.

Hab die Zündkabeln ersetzt und jetzt läuft er wider. Hab dann Krümmer und Kat ausgebaut. Der Kat dürfte wirklich kaput sein, weil als ich ihn ausgebaut hab, sind mir seine Innerein entgegen gebröselt.

Nächste Woche bekomm ich alle Teile, dann meld ich mich nochmal ob alles geklappt hat.

Aja danke nochmal allen die mir bei meinen Fragen geholfen haben.

Lg Wolfi

20

Montag, 23. Mai 2016, 13:37

So hab zwar den neuen kat noch nicht bekommen, hab aber alles wider mit dem alten kat und den neuen sonden zusammengebaut, dabei ist mir aufgeafllen das der krümmet gerissen ist

Nachdem ich alles wider zusammengebaut habe, habe icb widet die selben probleme wie davor, also wenn ich gas gebe stirbt er ab

Ich bin jez am überlegen auch die zündspulen neu zu geben (natürlich lasse ich den krümmet davor mal schweißen), oder kann durch ein riss im krümmer das problem kommen das er beim gasgeben abstirbt

Lg wolfi