Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 17. Januar 2015, 14:36

Schaltzüge gerissen! Hilfe!

Hallo zusammen

bei meinem Trajet ist der Schaltzug gerissen, es sollte 3-5 Gang sein
Ich hab schon nen neuen Schaltzug bestellt aber ich voll keine Idee wie ich die tausche kann ??

Jemand ne Idee oder vielleicht ein Rep Handbuch zur Hand ?
Würde mich auch sehr über die entsprechenden Seiten des Buches freuen :)

Intruder0001@gmx.de

Danke
Timo


Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Januar 2015, 15:06

Hi Timo

Der Wechsel der Schaltseile beim Trajet sollte kein Problem werden. Mittelkonsole um den Schalthebel abnehmen, die Ösen der Schaltseile an den Hebeln sind mit Clips gesichert, im Motorraum ebenso. Dann kann man die Bowdenzüge aus den Gegenlagern drücken. Die neuen Bowdenzüge in umgekehrter Reihenfolge montieren, fertig.

Hab Dir noch Links zu Trajet-Infos geschickt.

Gruß Bernd

3

Donnerstag, 11. Juni 2015, 14:16

Bei der Gelegenheit mal nachgefragt: ist das ein typischer Defekt? Welche Lebensdauer haben denn diese Seile normalerweise?

Grüße
Jörg

Mmatze82

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Lehrte

Auto: Trajet FO 2,0 140PS

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. Juni 2016, 16:10

Hallo erstmal.
Ich bin auch seit zwei Wochen Trajet Fahrer... Heute auf dem Heimweg von der Arbeit kippte beim gangwechsel mit nem mal der Schalthebel um... Hab ihn am straßenrand gleich zerlegt (mir wurde beim Warten auf den pannenhelfer langweilig)... Diagnose Schaltzug gerissen... Fängt ja gut an :( Kann mir jemand sagen wass da an teilekosten auf mich zu kommt? Im Zubehör findet man für das Ding ja nix... :auweia: oder weiß jemand ob da auch was aus anderen Modellen passt? Dachte da an den elantra...

Danke schonmal :)

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. Juni 2016, 21:52

Hallo

Wenn Du noch die Motorisierung und Baujahr vom Trajet rüberwachsen läßt,nenne ich Dir die Ersatzteilnummer,Preis,alternative Anbieter.

Gruß Bernd

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 091

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Juni 2016, 23:20

Das schreibt fast nie einer dazu, es regt mich auch immer auf! X( :)

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Juni 2016, 00:16

Gibt zum Glück nicht so viele Varianten.
Trajet 2000- 2006,Schaltzüge:
43794-3A200, Diesel
43794-3A000, Benziner ,neu, jeweils ca.165,- €,aus Übersee ca. 50,- €

Gruß Bernd

Mmatze82

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Lehrte

Auto: Trajet FO 2,0 140PS

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Juni 2016, 12:29

Pardon... Ich fahre einen 2006er Benziner mit 140 PS.
165€??? Für zwei bowdenzüge? Genauso fies wie 400€ für das zwischenrohr... :confused:

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 12. Juni 2016, 13:24

Hi
Hab doch extra geschrieben," ....aus Übersee ca. 50,- €".
Bestellst Du dort z.B.
http://www.fourgreen.com/store/scripts/C…ER-p-437943A000
Auf die 27,- € kommt dann noch Transport und Einfuhrumsatzsteuer.Für 50,- € bis 70,- € sollte das bei Dir ankommen.

Gruß Bernd

Mmatze82

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Lehrte

Auto: Trajet FO 2,0 140PS

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. Juni 2016, 13:57

Das Problem is, ich kann nicht ne Woche auf das Ersatzteil warten... Bin ja auf mein Auto angewiesen. Ich hoffe dass mein freundlicher hyundai Händler mir die strippen schnellstens organisieren kann... Und das se nich erst in Korea gehäkelt werden müssen

11

Montag, 13. Juni 2016, 07:46

Und bei welchem KM-Stand sind die bei Dir gerissen?

Pardon... Ich fahre einen 2006er Benziner mit 140 PS.
165€??? Für zwei bowdenzüge? Genauso fies wie 400€ für das zwischenrohr... :confused:
Meinst Du das Rohr vorne mit dem Flexrohr drin? Falls ja: Da kann man ein Universalflexrohr einschweißen lassen. So hat es meine Werkstatt vor Jahren gemacht. War dann für 100.- € inkl. Teil erledigt.

Mmatze82

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Lehrte

Auto: Trajet FO 2,0 140PS

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. Juni 2016, 20:01

Der dicke hat jetzt knapp 135000 drauf...
Die Ersatzteil Versorgung is ja eine Katastrophe... 175€ und 3-5 Werktage Lieferzeit...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (13. Juni 2016, 20:11)


13

Dienstag, 14. Juni 2016, 07:03

Ups, das sollte nach der Laufleistung eigentlich nicht sein. Eine Bekannte hatte das Gleiche neulich auch bei ihrem Trajet, bei unter 100000 KM.

Meiner hat nun 205.000 KM drauf. Bisher alles ok mit den Schaltseilen.

Was die Teileversorgung angeht: Das müsste über Hyundai aber schneller gehen. Finde ich auch arm.

Mmatze82

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Lehrte

Auto: Trajet FO 2,0 140PS

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. Juni 2016, 06:54

So... Der dicke schaltet wieder... Aber schön war die Reparatur nich...

15

Donnerstag, 16. Juni 2016, 07:00

Selbst eingebaut?

Mmatze82

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Lehrte

Auto: Trajet FO 2,0 140PS

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. Juni 2016, 06:22

Ja... War nicht schön. 2,5h fummeln und friemeln...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (17. Juni 2016, 06:26)


17

Mittwoch, 31. Mai 2017, 07:28

An welcher Stelle reißen die Bowdenzüge eigentlich typischerweise? Im Bereich Schalthebel oder eher am Getriebe?
Habt ihr mit den neuen Bowdenzügen einen Unterschied beim schalten bemerkt, evtl. leichtgängiger?

Ähnliche Themen