Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

udo75

Anfänger

  • »udo75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Bad Windsheim

Auto: Trajet Bj 2002 CRDI 2,0

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. November 2014, 11:35

Sicherungsbelegung und ZV spinnt

Hallo
Ich bin neu hier:
Ich Heise Udo Scheerer, Wohne in 91438 Bad Windsheim, Bin Verheiratet und habe 5 Kinder,
Habe mir am Wochenende ne 02 Trajet Gekauft,doch meine ZV Spinnt, wenn ich die Fahrertür Aufschliese bleibt der Rest zu auch beim Aufschliesen,Über die Beifahrer Tür kann ich alles Aufschliesen, beim Absperren bleibt aber die Fahrertür auch offen, wenn ich das Jeweils mit dem Schlüssel über die Schlösser mache, Handsender ist Kaputt,

Jetzt meine Frage liegt das an der ZV einheit oder am schloss selber,hat jemand ne sicherrungsbelegung auf deutsch für mich wo ich mal nach der sicherung schauen kann

mfg udo


Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. November 2014, 13:35

Hallo Udo

Es gibt nur eine gemeinsame Sicherung Nr.14 (15A) für Öffner- und Schließrelais, da die anderen Türen geöffnet werden können, ist diese Sicherung wohl O.K.

Ich frag mal zum besseren Verständnis:
1. Man kann von der Beifahrertür her die Fahrertür und die anderen Türen entriegeln?
2. Man kann von der Beifahrertür her alle Türen verriegeln, aber nicht die Fahrertür?
3. Wenn man den Haupt Öffner- und Schließer-Schalter im Bedienfeld in der Fahrertür betätigt, was passiert dann?

Hast Du einen Multitester, um Durchgang Spannung zu prüfen, um den Fehler zu finden oder tauscht Du lieber Teile aus?

Gruß Bernd

udo75

Anfänger

  • »udo75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Bad Windsheim

Auto: Trajet Bj 2002 CRDI 2,0

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. November 2014, 08:06

Hallo Bernd

Habe es gerade mal getestet. Es schaut folgendermaßen aus: wenn ich das Auto über den Schalter auf und zu schließe, sperrt es die hinteren Türen und die Heckklappe auf und zu, und bei den beiden vorderen Türen geht weder auf noch zu.

mfg udo

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. November 2014, 14:16

Hi Udo

In diesem Fall könnten es gebrochene Kabel im Bereich der Kabeldurchführung, Tür zur A-Säule, sein. Man sollte die Türverkleidung abnehmen und zwischen den Steckern am Schloßaktuator und dem 23 poligen Stecker bei der A-Säule unter Armaturenbrett auf Verbindung prüfen. Auf der Beifahrerseite sieht es gleich aus.

Kannst Du das selber machen? Hilft dir ein Schaltplan in englisch?

Gruß Bernd

udo75

Anfänger

  • »udo75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Bad Windsheim

Auto: Trajet Bj 2002 CRDI 2,0

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. November 2014, 16:02

Hallo nein das kann ich leider nicht selber machen

mfg udo

udo75

Anfänger

  • »udo75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Bad Windsheim

Auto: Trajet Bj 2002 CRDI 2,0

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. November 2014, 17:40

Für was sind denn die Kabel die am schliesszylinder sind, und für was die am schloss bzw stellmotor

mfg udo
»udo75« hat folgendes Bild angehängt:
  • $_57 (12).JPG

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. November 2014, 18:58

Hi Udo

Ich sehe ein Zündschloß und drei Türschlösser mit den Kabeln vom Schalter der das "Öffnen" Signal an das ETACM Steuergerät sendet.

Im Schaltplan sind die zusammen mit dem Aktuator im Block gezeichnet. Stellung geschlossen sollte da Durchgang geöffnet kein Durchgang zu messen sein. Die Schalter gibt es auch einzeln. Wo die Stecker hinkommen siehst Du, wenn die Türverkleidung demontiert ist.

Gruß Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neko« (13. November 2014, 19:42)


udo75

Anfänger

  • »udo75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Bad Windsheim

Auto: Trajet Bj 2002 CRDI 2,0

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. November 2014, 21:40

Ok Danke
wo ist denn das steuergerät für die zv.ist das hinter der unteren mittelkonsole, ach ja falls ich neue schlösser einbaue,muss da der schlüssel wieder auf das auto angelernt werden,

mfg udo

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. November 2014, 22:39

Hallo Udo

So gibt dat nix!

Die Schlösser sind nur mechanisch,das ist nicht das Problem. Die Schalter an den Schlössern, so sie denn defekt wären, kann man einzeln austauschen. Wenn Du andere Schlösser und Schlüssel einbaust, erkennt die Wegfahrsperre die Transponder im Schlüssel nicht an. Da muß dann in einer Hyundaiwerkstatt die alten Schlüssel aus und die neuen einprogrammiert werden. Mit gebrauchten Schlüsseln machen die das nicht gerne und nicht für Erdnüsse.

Das Steuergerät ETACM ist beim Sicherungskasten im Innenraum.

Wenn man nicht wenigstens im Ansatz verstehen will, wie die ZV funktioniert, kommt man da nicht weit. Da wäre es billiger, einen Autoelektriker auf die Zentralverrieglung anzusetzen.

Gruß Bernd

udo75

Anfänger

  • »udo75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Bad Windsheim

Auto: Trajet Bj 2002 CRDI 2,0

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. November 2014, 09:10

Hallo,

also der Schloßsatz wäre neu, und das Anlernen kostet 35€, egal wieviele Schlüssel oder Handsender

mfg udo

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. November 2014, 12:30

Hallo Udo

Ich verstehe nicht, warum hier die Schließzylinder und das Zündschloß gewechselt werden sollen. Wenn die Teile wirklich neu sind, sind die nicht billig, das halte ich für ein unnötige Ausgabe.

Das bringt Dich alles nicht weiter.

Kopfschüttelnder
Gruß Bernd