Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 30. August 2014, 07:45

Standgas einstellen / Drosselklappensensor getauscht

Hallo, habe den Drosselklappensensor gewechselt. Nun ist das Standgas zu hoch (ca. 1200 U/min.) Gibt es eine Möglichkeit das Standgas selbst einzustellen?

Trajet
Baujahr 2001
100 KW / 136 PS

Vielen Dank für die Mühe
Gruß Andreas


Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. August 2014, 13:10

Moin Andreas

Warum wurde der Drosselklappensensor getauscht?

Für zu hohe Leerlaufdrehzahl ist verantwortlich:
1. verstellter Gaszug
2. ECT = Wassertemperatur-Sensor
3. ISC = Leerlaufkontroll-Aktuator
4. IAT = Ansauglufttemperatur-Sensor
5. TP-Sensor = Drosselklappensensor

Die Leerlaufdrehzahl wird vom Steuergerät ECM,
nach einbeziehen verschiedener Faktoren,wie
Wassertemperatur, Drehzahl, Klima AN -AUS,u.s.w.,
mit dem ISC = Leerlaufkontroll-Aktuator,
(durch umgehen der Drosselklappe) geregelt.
Daher ist der Drosselklappensensor am Ende der Liste.

Da ist nix einzustellen,es müssen nur alle Komponenten funktionieren.

Gruß Bernd

3

Samstag, 30. August 2014, 20:35

Hallo Bernd, so etwas habe ich mir schon gedacht.
Zu deiner Frage!!!

Im Stand ging die Drehzahl (etwa bei 2500 - 3000 U/min) rauf und runter. Die Drehzahl hat nicht gehalten. Während der Fahrt, bei langsamen Fahrten z.B. in Ortschaften, Gas komplett weggenommen .... beim weiteren gasgeben konnte ich das Gaspedal mindestens 3 cm durchdrücken ohne Gasannahme. Nachdem der Wagen dann langsamer wurde und die Drehzahl runter ging (Fuß noch immer auf dem Gaspedal), bekam der Motor Benzin un schoss los. Ein sehr unangenehmes Fahrverhalten. Bei höheren Drehzahlen kein Problem. Habe dann bei der Fehlersuche den Stecker vom Poti abgezogen und diese Phänomene waren verschwunden. Nur im Leerlauf lief er etwas unrund. Drosselklappe schlägt ordnungsgemäß an. Wenn ich Verbraucher einschalte, nimmt die Drehzahl sofort zu. Ist dann so bei 1600 U/min. Werde die Drosselklappe noch einmal begutachten.

Vielen Dank für die schnelle Antwort
Viele Grüße Andi

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. August 2014, 21:31

Hi Andi

Es gibt da doch grundlegende Justierungsprozeduren, für Drosselklappensteller und Leerlauf. Ist in den verlinkten Anleitungen in der PDF-Datei,"Fuel System" beschrieben. Das sollte aber nur bei neuen Drosselklappengehäusen nötig sein, oder wenn jemand an der "SAS" Einstellschraube,planlos, rumgefummelt hat.

Aber bei Dir ist das ja ne richtige Geisterbahn. Vielleicht ein OBD Gerät auftreiben und den Beifahrer, während der Fahrt, aktuelle Daten beobachten lassen. Benzindruck, Luftmasse,Temperaturen, Lamda,u.s.w.

Für schwankende Drehzahl bei der Fahrt ist, laut dem schlauen Buch,verdächtigt,(die Hitliste):
1.Benzindruckregler
2.Zündkerzen
3.Benzinqualität
4.Injektoren
5.Steuergerät
6.Wassertemperatursensor ETC

Gruß Bernd

5

Sonntag, 31. August 2014, 19:28

Hallo Bernd,

nochmals vielen Dank für die schnelle Hilfe. Habe den Fehler gefunden. Der Sensor war einfach falsch. Konnte die Drehrichtung des alten Sensors nicht ausprobieren. Bei der Bestellung wurde mir zu der Zeit keine Drehrichtung angezeigt. Jetzt werden auf diversen Autoteile Seiten die Drehrichtungen angegeben.

Siehe Video.

Gruß Andreas