Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

trajet

Fortgeschrittener

  • »trajet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Auto: I30cw / Trajet Facelift

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. März 2013, 21:01

Wasserpumpe defekt und was sonst noch alles passierte...

Familie fuhr mit Trajet BJ 2005 FL nach Östereich in die Skiferien. Kurz vor dem Ziel, noch auf der Autobahn, gab es einen Ruck, zwemaliges Kratzen und danach war keine Gasannahme mehr möglich.

Nach Stillstand und einer mühsamen Abschlepprozedur und dem Garagenaufenthalt war klar: Wasserpumpe verklemmt => Zahnriemen gerissen => Teile an den Ventilen am Arsch.

Der Wagen hat 100T KM und der Zahnriemen wurde für teures Geld bei 80T KM gewechselt. Die Reparatur in Östereich kostete 2'200 Euronen.

Für mich ist klar dass ich das nächste mal bei einem Zahnriemenwechsel auch gleich immer die Wasserpumpe mitwechseln lasse - und klar ist auch dass ein Auto (irgendwelchen Models oder Marke) eine einzige Fehlkonstruktion ist, wenn eine kleine Pumpe fast den ganzen Motor hops gehen lassen kann....

... musste es einfach kurz loswerden ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trajet« (5. März 2013, 21:07)



J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 080

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. März 2013, 21:52

RE: Wasserpumpe defekt und was sonst noch alles passierte...

Das ist ja wirklich übel gelaufen! Deshalb Wapu IMMER mit dem Zahnriemen gemeinsam wechseln, selbst wenn die Pumpe noch super läuft! Durch den etwas strammeren druck des neuen Riemens auf die Wapu-Welle kann sich im schlimmsten Fall eben das Lager fressen. Wenn du Glück hast geht beim ZR-Wechsel nach einigen tausend Kilometern nur die Wapu-Dichtung kaputt, das heißt aber daß die ganze Arbeit des ZR-Wechsels inkl Wapu- Wechsel wiederholt werden muß. X(

edit: das ist übrigens bei allen Motoren so, deren Wasserpumpe vom Zahnriemen angetrieben wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (5. März 2013, 21:56)


3

Mittwoch, 15. April 2015, 10:13

Mal nachgehakt: Bei meinem Trajet 2.0 Motor G4GC, läuft die WaPu meines Wissens nicht über den Steuerzahnriemen. Oben genannter Schaden muss also mit einer anderen Motorisierung geschehen sein, oder?

Slash

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Troisdorf

Beruf: Kfz.-Mechaniker

Auto: Trajet V6 2007

Vorname: Lothar

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. April 2015, 19:59

Nur beim V6 und dem Diesel treibt der Zahnriemen die WaPu an.
Beim V6 wird sie von der glatten Seite des Riemen angetrieben und da sollte selbst bei einer Blockierung nicht so schnell Schrott entstehen.

Ich habe in meiner 15-jährigen Hyundai-Werkstatterfahrung noch keinen Fall eines solchen Defekts gehört. Ich wechsele Wasserpumpen auch nie vorsorglich aus. Und insgesamt kann ich die Anzahl defekter Pumpen an einer Hand abwählen.

Gruß,
Lothar

5

Dienstag, 21. April 2015, 08:10

Danke für die Klärung, Lothar.

Ich werde mal sehen, ob ich die WaPu an meinem Trajet dennoch mal erneuern lasse. Bei jetzt 180.000 Km ist bald wieder der Zahnriemen dran, evtl. lasse ich das dann mit erledigen. Auch wenn die beiden Dinge bei meiner Motorisierung nicht wirklich was miteinander zu tun haben.

Grüße
Jörg

Ähnliche Themen