Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 28. April 2019, 05:38

TÜV Beanstandung: Bremsleitung hinten Mitte

Hallo Forum,
ich bin gerade vom TÜV zurück. Es wurde u.a Bremsleitung hiten mitte korrodiert bemängelt.
MIr wurde gesagt, dass die Hinterachse dafür demonterit werden muss um diese Leitung zu wexhseln - stimmt das?
Wie hoch schätzt ihr den Aufwand?
Gruß+Danke


Neko

Opa

Beiträge: 2 155

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. April 2019, 08:26

Hallo

Auf dem Achskörper sind zwei getrennte Bremsleitungen montiert.
Ich sehe da keinen Grund die Achse zu demontieren.
Guck doch einfach von hinten unter Dein Auto, dann siehst was los ist.
Der Terracan ist doch hoch genug um ohne Bühne einen Blick unter das Auto zu werfen.

Gruss Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 828

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. April 2019, 18:18

Auch ich halte diese Äusserung für höchst abenteuerlich.
Bei derart viel Fachkenntnis würde ich aber auch die Grundaussage überprüfen (lassen).

Bogi

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: SH

Auto: Terracan 2.9 CRDI

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. April 2019, 09:51

Habe es hinter mir. Achse muß nicht raus, Begründung wie von Neko beschrieben.
Dafür aber (zumindest bei mir, wegen fortgeschrittener Korrosion der Bremsleitungen) der Tank. Und dazu gebe ich folgenden Tipp:
- Hebebühne
- 1 Kumpel dazu
- Schrauben des Tanks mit Rostlöser Tage vorher einweichen
- Schläuche zum Tankgeber (unter Rücksitzbank) ganz ganz ganz vorsichtig abziehen. An dieser Einheit sitzt gern der Rost und durch zu viel Bewegung kommt es dort deswegen häufig zu Brüchen oder nicht erkennbaren Haarrissen. Motor läuft dann wie ein Sack Nüsse, weil er Luft ins System saugt.

Ähnliche Themen