Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. Februar 2019, 11:57

Kraftstoffleitung und Tankgeber erneuern ?

Hallo ,
müsste an meinem Terracan 2.9 163 PS den Tankgeber (undicht ) wechseln gibt es da was zu beachten ? und jetzt wollte ich die beiden Kraftstoffschläuche auch wechseln weis Jemand wo diese hinführen bzw. muss man den Tank ausbauen und was kostet sowas bei Hyundai als Ersatzteile.
Danke schnonmal.


Neko

Opa

Beiträge: 2 155

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Februar 2019, 13:02

Hallo

Lies mal hier: nicht angesprungen- wochenlang Probleme - Problem und Lösung gefunden!!! Da steht alles drin, Tank muss nicht raus.

Aber in einem Punkt irrt der Kollege, da ist keine Pumpe an der Entnehmer/Tankgebereinheit.

Gruss Bernd

3

Mittwoch, 20. Februar 2019, 17:59

Habe noch einen sehr guten Tank Geber da den ich günstig abgebe

Bei Interesse bitte melden

4

Mittwoch, 20. Februar 2019, 19:12

@Neko
Danke, das war klasse wie weit gehen die 2 Schläuche vom Tankgeber weg ?

@terracan4x4
Hättest du Bilder / Preis usw. wie weit gehen die 2 Leitungen am Tankgeber weg bzw. müsste die auch haben ern.

Gruß

Terry_SH

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Bargfeld-Stegen

Beruf: Nicht mehr

Auto: Terracan 2.9 CRDI EZ 2005

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. März 2019, 21:51

Danke, das war klasse wie weit gehen die 2 Schläuche vom Tankgeber weg ?
Wenn Du die Anschluß- Schläuche wechseln willst, musst du den Tank ausbauen. Die gehen bis neben den Tank an den Rahmen wo die auf Rohrleitungen gehen ca 25-40 cm

6

Dienstag, 2. April 2019, 11:57

Tankgeber

Hallo,

danke für die Info habe die Schläuche so gewechselt war fumlerei aber ging. Nun bin ich 2 Tage gefahren und lief alles klasse . Jetzt käuft er wenn
er kalt ist nach paar metern im Leerlauf wackelig wie wenn ein Zylinder nicht richtig mitläuft beim fahren merkt man nichts dann wenn er warm ist 10 km +- läuft er viel besser manchmal kurzes wackeln vom Motor dafür rußt er wie ein Tier wenn man unter Last fährt . Habe mal Fehlerspeicher ausgelesen war nichts drin ausser Temperaturfühler Automatikgetriebe Strom. Hast du eine Idee ? :denk:

Gruß Axel

7

Dienstag, 2. April 2019, 19:57

1. AGR zu machen
2. Rücklaufmessung Injektoren
3. LMM messen oder während der Fahrt loggen
4. Turbolader während der Fahrt loggen
5.. alle Temp-Sensoren auf Plausibilität prüfen
6. Kompression messen

Reihenfolge ist nicht zwingend

Gruß

8

Dienstag, 2. April 2019, 20:21

Hallo,

an das AGR Ventil hatte ich auch schon gedacht, äusserlich ist es etwas verrußt unter dem Unterdruckanschluß. Wie meinst du zu machen, mit einer Platte? Müsste er nicht einen Fehler ablegen wenn er so läuft und Kraftstoffverbrauch ist auch nicht ohne.

Gruß

9

Dienstag, 2. April 2019, 21:54

Ich weiß nicht ob er einen Fehler werfen muß... Deine Ausgangssituation ist so wie sie ist.

AGR würde ich eine Platte einsetzen. Am besten VA, 1.5mm. Unterdruckschlauch verschließen.
Danach würde ich zuerst die Rücklaufmenge prüfen. Anleitung hier im Forum oder Youtube... Ich gehe davon aus das der Luftfilter neu ist. Wenn das OK sein sollte, was es nicht sein wird ;-) besorg dir Software. Die brauchst du auf jeden Fall.
Raildruck checken
Förderbeginn checken
Ladedruck, LMM während der Fahrt loggen

...und alles was ich vergessen habe. Wenn das alles kein Ergebnis bringt: Kompression messen

Gruß

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 831

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. April 2019, 20:29

Zu #6: Wenn es sich so anfühlt als würde ein Zylinder nicht sauber laufen, dann prüft man natürlich alles andere, aber nicht den Zylinder.
Und wenn er dann auch noch russt dann kann es ja keinesfalls die Verbrennung sein.

#7 --> 2. ist das Einzige was dich in diesem Fall weiterbringt.

11

Donnerstag, 4. April 2019, 12:51

OK, Luftfilter ist neu (-: werde es mal nach der Reihe nachprüfen, habe für das AGR Ventil eine Verschlussplatte gefunden vom 150 PS, aber da der 163 PS das gleiche AGR Ventil hat, müsste es ja passen. Wo wird die Platte angeschraubt am AGR und muss ich die Unterdruckleitung auch verschliessen?

Gruß und danke für die Tipps.

12

Donnerstag, 4. April 2019, 14:03

Meine Prüf-Empfehlung beziehen sich auf das Rauchen beim Beschleunigen und sind selbstverständlich alle relevant.

Wenn es raucht bekommt der Motor zu wenig Luft oder zu viel Diesel.
Welche Komponenten kommen sonst in Frage ?

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 831

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. April 2019, 19:06

Mal abgesehen davon, dass als Fehlerbeschreibung nur "der Motor rußt wie Tier unter Last" vorliegt - was nichts mit dem Beschleunigen zu tun hat und zusätzlich ein Hinweis für erhöhten Kraftstoffverbrauch gegeben wird, deutet hier natürlich alles auf die Mär vom angeblich bösen AGR-Ventil hin.

Und wenn dann ein Lautsprecher selbst auch noch volle Kanne schreibt
Wenn es raucht bekommt der Motor zu wenig Luft oder zu viel Diesel.
dann kann das natürlich auch keinesfalls etwas mit der Kraftstoffverbrennung im Zylinder zu tun haben.

Stattdessen soll das AGR dichtgemacht werden, der Lader während der Fahrt geloggt werden, die Temperatursensor auf Plausibilität gecheckt werden (wie geht das denn, ich lerne immer gerne dazu) und ähnlicher Mummpitz. :auweia: Einzig der Hinweis auf den LMM hat noch entfernt etwas mit Plausibilität zu tun.

14

Donnerstag, 4. April 2019, 19:15

Schlicki, alter Kollege....
Hör lieber auf bevor das hier noch ganz peinlich für dich wird.

Wenn du mich nicht leiden kannst dann sag es einfach aber laß hier nicht den TE darunter leiden...

15

Donnerstag, 4. April 2019, 19:24

1. Wackeln/unrund im Stand kann durchaus AGR sein (meine Erfahrung)
2. Rußen unter Last wie ein Tier eher ein Zylinder der viel zu wenig Kompression hat oder Injektor.

Rücklaufmengenmessung ist in 99% der Fälle aussagekräftig bei einem defekten Injektor.

Ausnahmen sind Nadeldefekte im Injektor usw. die dazu führen, dass viel zu viel eingespritzt wird. Bei sowas dreht dir der Motor aber auch Stand hoch, bzw rußt extrem (im Stand) und im schlimmsten Fall kann dir sogar die Nadel in den Zylinder fallen und dort Kolben/Zylinder zerstören.

Solche Schadensbilder hat man normalerweise aber nur bei Falschbetankung, die nicht richtig behoben wurde, massive Spanbildung usw.

Also in dem Fall bin ich schon beim @Schlicksurfer auch wenn wir nicht immer die gleiche Meinung haben (muss man ja auch nicht) :thumbsup:

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 831

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 4. April 2019, 20:22

Klar, wer Ahnung hat hat auch seine Erfahrungen, und die sind sicherlich nicht immer gleich.
Aber der erkennt auch den Unterschied zwischen einem Kamel und einer Milchkuh, wenn beide vor ihm stehen. :D
Auch wenn Kamelmilch sehr, sehr lecker ist ...

17

Donnerstag, 4. April 2019, 20:32

Hallo,

man sollte keinen Streit bekommen, möchte nur eine Idee / Hilfe wenn möglich so günstig wie möglich. Also denke mal das AGR still legen mit einer Platte sollte nicht verkehrt sein. Habe mal Liqui Moly Super Diesel Additiv reingemacht, jetzt läuft er wenn er warm ist ca. 10 km leise und sauber, im Leerlauf qualmt nur immer noch sehr stark. Melde mich wenn ich weiter bin. Wollte nur noch wissen, wo die Paltte am AGR rein muss- Danke an alle für die Tips.

Gruß

18

Donnerstag, 4. April 2019, 21:02

@Axel.F
Sorry für die Verwirrung...

Genau, mach als erstes das AGR zu.
Danach die Rücklaufmengen-Prüfung, dann wirst du die "Bescherung" schon sehen.

Sollte das wieder Erwarten unauffällig sein melde dich wieder.

Gruß

19

Donnerstag, 4. April 2019, 21:05

Danke, wo kommt die Platte rein am AGR und muss man den Unterdruckschlauch auch verschliesen ?

Danke melde mich dann wieder vielleicht bringt es was.

20

Donnerstag, 4. April 2019, 21:17

Ich hab die Platte vor das AGR gesetzt. Der Unterdruckschlauch muss verschlossen werden.